Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #801
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Denke ich schon, gerade wenn man als User-Namen Krimimimi gewählt hat.
    Klar hat mein Nickname auch etwas mit dem von mir bevorzugten Genre zu tun.
    Aber wenn mir ein Krimi nicht zusagt (und das gibt es durchaus), dann lese ich ihn 1.) nicht innerhalb von wenigen Tagen weg und 2.) nicht die drei Folgebände noch hinterher.
    Ich muss mich mal an die Ondragon- Bücher machen. Es lungern da schon seit ewigen Zeiten 2 auf meinem SUB. Die gab es mal kostenlos bei Amazon.

  2. #802
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Klar hat mein Nickname auch etwas mit dem von mir bevorzugten Genre zu tun.
    Aber wenn mir ein Krimi nicht zusagt (und das gibt es durchaus), dann lese ich ihn 1.) nicht innerhalb von wenigen Tagen weg und 2.) nicht die drei Folgebände noch hinterher.
    Ich meinte es etwas anders, jemand mit diesem Namen kennt sich sicherlich im Genre Krimi gut aus und daher ist das Urteil umso aussagekräftiger.

    Ich habe jedenfalls das erste Buch vorgemerkt und bin schon sehr gespannt, wie es mir gefällt. Der persönliche Geschmack spielt natürlich auch immer noch eine Rolle.
    Thanks Krimimimi hat/haben sich bedankt

  3. #803
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Ich habe alle vier Nicci- French Bände innerhalb von 2 Wochen gelesen. Das will doch was sagen, nicht wahr?
    Ich habe so das Gefühl, ich sollte mir Nicci-French auch mal zu Gemüte führen. Bisher habe ich von Ihr noch nichts gelesen. Ich habe die Bücher erst einmal auf den Merkzettel bei meinem Haus- und Hof-Buchhändler gesetzt. Ich gehe mal davon aus, dass man sie in der richtigen Reihenfolge lesen sollte.


    Zur Zeit lese ich den von Blondi vorgestellten Politkrimi [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] von Ulrich Cardell. Bisher gefällt er mir sehr gut, auch wenn er eher in Berichtsform geschrieben ist. Vor allem so gewisse politische Zusammenhänge, über die sich die wenigsten Menschen Gedanken machen, finde ich sehr interessant.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  4. #804
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ja, Martina. Die Nicci French- Reihe sollte man unbedingt der Reihe nach lesen. Im ersten Band passiert etwas, was auch in den nachfolgenden Bänden eine Rolle spielt´.
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  5. #805
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Ja, Martina. Die Nicci French- Reihe sollte man unbedingt der Reihe nach lesen. Im ersten Band passiert etwas, was auch in den nachfolgenden Bänden eine Rolle spielt´.
    Auf alle Fälle in der richtigen Reihenfolge lesen ,da man in jedem Band etwas neues über die Protagonisten erfährt was einem sonst fehlt.
    Nicci French sind einfach nur klasse .Jeder Krimifan sollte sie gelesen haben.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  6. #806
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zum Glück kann man sich ja leicht merken, in welcher Reihenfolge man die Nicci- French- Reihe lesen sollte.

  7. #807
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Zum Glück kann man sich ja leicht merken, in welcher Reihenfolge man die Nicci- French- Reihe lesen sollte.
    Das finde ich auch sehr sympathisch.

    Bei anderen Reihen schaue ich immer auf krimi-couch.de nach, um den Überblick zu haben. Die Verlage machen es einem ja ansonsten nicht besonders einfach, die Reihenfolge zu erkennen. Das geschieht vermutlich mit Absicht, weil wohl einige nicht unbedingt gerne mit dem gerade zuletzt erschienen Band einer Serie anfangen möchten, aber die Verlage gerne auch das aktuelle Buch verkaufen möchten.

    Nur mal so als Theorie oder was meint ihr?

  8. #808
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Dass die Verlage das aktuellste Ebook einer Reihe verkaufen möchte, ist verständlich, weil dafür ja meist ein höherer Preis bezahlt wird.

    Bei einigen Serien spielt es keine große Rolle, ob man in der richtigen Reihenfolge liest. Aber in einer Serie, wo die Reihenfolge wichtig ist, sollte es schon eine deutliche Kennzeichnung geben, z.B. XY`s dritter Fall

  9. #809
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Nach Chroniken der Schattenjäger 6: City of Heavenly Fire, welches meiner Meinung nach wirklich ein würdiges Ende für die Reihe war, lese ich nun "Letzte Worte" von Karin Slaughter.

    Hab bisher ca 1/4 gelesen und es gefällt bisher. Bin jedenfalls sehr gespannt wodrauf es hinausläuft und das wiedersehen mit den Grand County Polizisten scheint spannend zu werden

  10. #810
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Nach langer Zeit wieder einmal Science Fiction!

    Aus der Onleihe:

    Der Marsianer - Andy Weir


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Gestrandet auf dem Mars - Das Science Fiction Ereignis des Jahres 2014. Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden, schließlich war er der erste Mensch in der Geschichte der Raumfahrt, der je den Mars betreten hat. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ..."

    Toll geschrieben, spannende Story. Wer Bücher mag die einen gewissen wissenschaftlichen Hintergrund haben wird dieses Buch lieben - ein geniales Science Fiction Buch mit Lehrcharakter. Ich denke, es ist auch für Science Fiction-Neulinge geeignet und wird bei ihnen die Faszination fürs Weltall wecken.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  11. #811
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Ich lese auch gerade "Der Marsianer" aus der Onleihe.
    So ganz überzeugt bin ich davon aber nicht, da ich die Figuren nicht gut ausgearbeitet finde und es mir stellenweise ein bisschen zuviel "Gebrauchsanleitung" ist. Im Gegenzug fand ich den Roman aber auch stellenweise sehr spannend. Inzwischen bin ich fast am Ende und gerade im letzten Viertel hat mich das Buch wieder sehr gefesselt.

  12. #812
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Ich lese gerade "Opal" von Jennifer L. Armentrout auf italienisch - gab es bei Amazon für 1,99, da konnte ich nicht Nein sagen

    Allerdings fehlt mir die Zeit - bis Ende März ist bei mir wegen Abschlussprüfungen, Projektpräsentation, 50. meines Mannes und Arbeit die Hölle los und da bin ich zurzeit so platt, dass ich mich auch gar nicht hier im Forum einbringen kann


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  13. #813
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:

    Das Glücksbüro - Andreas Izquierdo


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Andreas Izquierdo wurde am 9. August 1968 in Euskirchen als Sohn eines deutschen Ingenieurs und einer spanischen Krankenschwester geboren. Er wuchs in Iversheim in der Nord-Eifel auf und ging in Bad Münstereifel zur Schule. Nach dem Abitur 1987 zog er nach Köln, wo er zunächst studierte und dann bei einem kleinen Sportverlag volontierte.

    1995 veröffentlichte er mit Der Saumord seinen ersten Kriminalroman mit dem Protagonisten Jupp Schmitz, Lokalreporter in dem mittleren Eifeldorf »Dörresheim«. Neben weiteren Jupp Schmitz-Abenteuern veröffentlichte Izquierdo im Internet die Kriminalpersiflage »Geraldine & Phillis«. Außerdem schrieb er diverse Sitcom- und Serienbücher für RTL, SAT1 und den WDR.

    Andreas Izquierdo lebt heute als freier Autor in Köln.]

    "Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt."

    Mit "Das Glücksbüro" hat Andreas Izquierdo wieder ganz meinen Geschmack getroffen. Eine Mischung aus Humor, Drama und Liebesgeschichte. Ein kleines, aber feines Buch mit großer Wirkung. Und sicher nicht mein letztes von Andreas Izquierdo. Ein herzerwärmender Roman für zwischendurch, der einem die Kostbarkeit des Lebens neu vor Augen führt. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle, die sich auf eine andere Art von Liebesgeschichte einlassen wollen und können.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks ebooker hat/haben sich bedankt

  14. #814
    Ignatia
    Ignatia ist offline
    Avatar von Ignatia
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Roth
    Beiträge
    683
    Punkte
    193
    Bedankt
    181
    eReader
    Kindle Paperwhite 2 & Pocketbook Touch HD2

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    gute luft, einzigartige wanderwege, himmlische wälder… auch wenn die siebzehnjährige lillian einer schönen landschaft durchaus etwas abgewinnen kann, kostet sie der umzug von hamburg aufs bayerische land so einige mühe. In ihrem neuen wohnort kennt jeder jeden und sie niemanden. Nur eine person scheint sich dort noch verlorener zu fühlen. Alahrian, der junge mit den himmelblauen augen und dem makellosen aussehen. Dabei lebt er schon seit jahrhunderten auf der erde…
    LG Sandra

    Buchblog --> www.kasasbuchfinder.de/

  15. #815
    JannesC
    JannesC ist offline
    Avatar von JannesC
    Anfänger

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Koblenz
    Beiträge
    33
    Punkte
    35
    Bedankt
    3
    eReader
    Kindle Paperwhite
    Das ist bei mir gerade dran:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Jannes C. Cramer

  16. #816
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Keiner werfe den ersten Stein von Elizabeth George

    Ich lese die Inspector-Lynley-Reihe weiter und bereue es bis jetzt absolut nicht. Weshalb habe ich mich nicht schon früher mit Elizabeth George beschäftigt?


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Kurzbeschreibung:

    In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten - ideale Voraussetzung für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Ernst: Joy Sinclair, die junge Autorin, wurde kaltblütig erdolcht. Und die Ortspolizei weigert sich, die Untersuchungen zu übernehmen. Ein Fall für Inspector Lynley von New Scotland Yard, stammen doch fast alle Beteiligten aus den ihm wohlvertrauten, besten Kreisen der englischen Gesellschaft. Aber er findet nur Fragen ohne Antworten, unausgesprochene Geheimnisse und Halbwahrheiten. Zum ersten Mal gerät Lynley mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den festgefügten Regeln der Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben. Immer tiefer gerät er in ein Labyrinth aus zwischenmenschlichen Beziehungen, die weit in die Vergangenheit und hinauf in höchste Regierungskreise reichen. Doch die bittere Wahrheit hinter der blutigen Scharade entdeckt erst seine Assistentin, der Adel, Konventionen und Privilegien von Haus aus zutiefst suspekt sind.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  17. #817
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Eine Freundin hat mir Tartufo geborgt:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Irgendwie komme ich aber nicht so recht voran. Es fehlt die Spannung / der Humor. Gestern bekam ich die Nachricht von meiner Onleihe, dass der erste Band der Victoria-Bergmann-Trilogie frei sei.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Normalerweise mag ich keine Schwedenkrimis. Da die Trilogie hier aber so gute Kritiken hatte, werde ich es einfach mal versuchen. Dass ist der Vorteil an der Onleihe: wenn einem ein Buch nicht gefällt, dann muss man es auch nicht fertig lesen

  18. #818
    woman212
    woman212 ist offline
    Avatar von woman212
    Interessent

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    75
    Punkte
    76
    Bedankt
    16
    eReader
    Kindle Paperwhite 2, Tolino Vision 2
    Ich lese derzeit das eBook "Sag, es tut Dir leid" von Michael Robotham.
    Es ist sehr spannend geschrieben.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Geändert von woman212 (09.03.15 um 13:05 Uhr)

  19. #819
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Sag, es tut dir leid - Michael Robotham

    Ein schockierender und hochspannender Thriller – von der ersten bis zur letzten Seite. Problemlos auch für diejenigen Leser zu verstehen, die die vorherigen Bände nicht kennen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  20. #820
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.426
    Punkte
    638
    Bedankt
    481
    eReader
    diverse
    Mark Wilson - dEaDINBURGH: Vantage

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Edinburgh, 1645:
    The bubonic plague rages. In a desperate attempt to quarantine the infected, the city leaders seal the residents of Mary King's Close in their underground homes.

    2015:
    Mary King's Close is reopened, unleashing a mutated plague upon the city residents.
    The UK government seals the entire city. Declaring it a dead zone they seal the survivors inside alongside the infected. dEaDINBURGH is declared a no man's land, its residents left for dead and to the dead.

    2050:
    Joseph MacLeod, born onto the cobbles of the Royal Mile and stolen from the clutches of the infected is determined to escape the quarantined city. Under the guidance of former –marine Padre Jock, he leaves the confines of the city centre and learns how to survive the dead city.

    Alys Shephard, born into an all-women farming community, believes a cure lies in the south of the quarantined zone. The finest combatant in the dead city, Alys burns with anger. The anger of an abandoned child.

    Something much worse than the infected waits for them in the south, in the form of a religious cult led by a madman named Somna who collects gruesome trophies and worships the dead body of a former celebrity. Added to this, the enigmatic Bracha, a supreme survivalist and sadistic former-Royal with his own agenda stalks the teenagers.

    A self-contained story, dEaDINBURGH is a character-driven Dystopian/Horror novel, exploring the human capacity for good, evil and for survival. Inspired by George A Romero's 'Dawn of the Dead', the works of Robert Kirkman and Jonahan Maberry's 'Rot and Ruin' series.
    Gab's vor kurzem gratis bei Amazon.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich's wirklich zu Ende lesen will. Irgendwie bleiben die Figuren eher blass und der Schreibstil kann mich auch nicht so richtig begeistern.



    Während ich von dem oben genannten Buch aus weitergestöbert habe, bin ich dann aber auf dieses gestoßen:

    Kathy Miner - What Survives of Us

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Naomi sees her first corpse in a Colorado Springs grocery store, but it won’t be her last. With devastating speed, a plague sweeps first the city, then the state, then the world, leaving less than 1% of the population to go on. Naomi, a gentle and sheltered housewife, finds herself fighting for survival in a world populated by desperate people, where might-makes-right, and mercy and compassion are in short supply. Fellow survivors Jack, a youth minister from Woodland Park; Grace, a 17-year-old high school student from Limon; and Naomi’s daughter Piper, a student at the University of Northern Colorado, all find themselves searching for a safe path forward…because it’s not just the world that has changed.

    The plague that decimates the human race also pushes mankind into evolutionary change. Those who survive are different, profoundly so, in ways they are just beginning to comprehend. As Naomi struggles to protect and reunite what’s left of her family, she must also learn to understand and accept the changes in herself. In this strange new world, her survival, and the survival of those she loves, depends on it.
    Auch mit Pest und Postapokalypse, aber ohne Zombies. Vom Thema relativ ähnlich zu Stephen Kings The Stand (inklusive leichtem übernatürlichen Einschlag).

    Dieses Buch konnte mich wesentlich mehr begeistern - hab's in 2 Tagen (Nächten) durchgelesen
    Obwohl es ein Erstlingswerk ist, finde ich die Sprache (und den Storyaufbau) hier deutlich besser.

    Ich warte gespannt auf den zweiten Teil
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  21. #821
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Sag, es tut dir leid - Michael Robotham

    Ein schockierender und hochspannender Thriller – von der ersten bis zur letzten Seite. Problemlos auch für diejenigen Leser zu verstehen, die die vorherigen Bände nicht kennen.
    Da Michael robotham einen sehr spannenden und angenehmen Schreibstil hat, ist es ein sehr gelungenes Buch.
    Bis zumEnde hin sehr spannend.Man ist sich bis zum Ende nicht sicher wie das Ganze ausgehen wird, da es ständig neue Überraschungen gibt.
    Von mir gibt für diesen Thriller eine absolute Leseempfehlung.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  22. #822
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Gestern Abend habe ich das Buch Keiner werfe den ersten Stein von Elizabeth George ausgelesen, das mir wie auch Gott schütze dieses Haus sehr gut gefallen hat. Daher werde ich jetzt die komplette Inspector Lynley Serie lesen und zwischendurch lediglich die alle zwei Wochen neu erscheinenden Perry Rhodan Neo Hefte. Ich denke, damit werde ich etliche Wochen beschäftigt sein.


    Nachtrag:
    Ja, ich weiß, dass es derzeit nicht alle Bücher dieser Reihe als eBooks gibt. Aber es gibt ja gebrauchte Bücher und unser Scanner tut es auch noch.
    Der augenblicklich letzte Band (18) ist mir mit knapp 20 € noch definitiv zu teuer. Hier warte ich auf eine Preissenkung.
    Geändert von Martina Schein (10.03.15 um 11:44 Uhr) Grund: Nachtrag
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  23. #823
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Martina Schein Beitrag anzeigen
    Gestern Abend habe ich das Buch Keiner werfe den ersten Stein von Elizabeth George ausgelesen, das mir wie auch Gott schütze dieses Haus sehr gut gefallen hat. Daher werde ich jetzt die komplette Inspector Lynley Serie lesen und zwischendurch lediglich die alle zwei Wochen neu erscheinenden Perry Rhodan Neo Hefte. Ich denke, damit werde ich etliche Wochen beschäftigt sein.
    Ich bin da sehr gespannt, wie dein Eindruck im weiteren Verlauf der Serie ist. Ich bin irgendwann mal ausgestiegen, weil ich das Gefühl hatte, die eigentliche Handlung kommt nicht mehr richtig voran. Die Bücher wurden immer umfangreicher und bei "Wer die Wahrheit sucht" war dann bei mir ein Punkt erreicht bei dem ich kein Spaß mehr daran hatte, vielleicht lag es aber auch daran, weil hier Deborah und Simon St. James ermittelten.

    Ich möchte aber bald wieder einsteigen und habe mir 4 Bände gebraucht besorgt. Start ist dann bei mir mit "Wo kein Zeuge ist". [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Wenn du sowieso alle der Reihe nach liest, wäre es doch ganz schön, wenn du dazu mal einen Thread aufmachst und deine Eindrücke schilderst. Da hier auch ein paar die Reihe kennen, könnten wir dann auch immer was dazu beisteuern.

    Natürlich nur wenn du dazu Lust hast.
    Thanks drizztfor23, Blondi, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  24. #824
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Wenn du sowieso alle der Reihe nach liest, wäre es doch ganz schön, wenn du dazu mal einen Thread aufmachst und deine Eindrücke schilderst. Da hier auch ein paar die Reihe kennen, könnten wir dann auch immer was dazu beisteuern.

    Natürlich nur wenn du dazu Lust hast.
    Das würde mich auch interessieren! Ich habe gerade in Calibre nachgesehen - mein einziges Buch von Elizabeth George "Nur eine böse Tat", das aktuelle Buch (?), habe ich abgebrochen und die Autorin von von meinem Wunschzettel gestrichen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  25. #825
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Wenn du sowieso alle der Reihe nach liest, wäre es doch ganz schön, wenn du dazu mal einen Thread aufmachst und deine Eindrücke schilderst. Da hier auch ein paar die Reihe kennen, könnten wir dann auch immer was dazu beisteuern.
    Natürlich nur wenn du dazu Lust hast.
    Ja, das mache ich gerne in den nächsten Tagen. Zu dem ersten Buch habe ich ja schon ein paar Zeilen geschrieben, die ich dann auch in diesen Thread kopieren werde.


    Nachtrag:
    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
    Alle Interessierten finden [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.].


    »»» Via PocketBook SURFpad 4 L per Tapatalk «««
    Geändert von Martina Schein (10.03.15 um 14:06 Uhr) Grund: Nachtrag
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  26. #826
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Das würde mich auch interessieren! Ich habe gerade in Calibre nachgesehen - mein einziges Buch von Elizabeth George "Nur eine böse Tat", das aktuelle Buch (?), habe ich abgebrochen und die Autorin von von meinem Wunschzettel gestrichen.
    Ich kann zu dem "Spätwerk" nichts sagen, aber bei dieser Reihe ist es sicherlich keine gute Idee am Ende zu beginnen. Ich denke man kommt da sehr schwer rein, weil die Figuren eine lange Geschichte hinter sich haben. Die Autorin hat irgendwann den Pfad der reinen Unterhaltung verlassen und eher gesellschaftskritische Romane mit Krimihandlung geschrieben, obwohl die Autorin von Beginn an immer auch ein spezielles Anliegen hatte. Auch haben die Ermittler eine ganz eigene Geschichte, die immer mehr Raum einnahm, für meinen Geschmack manchmal zu viel. Wie schon geschrieben, haben sie auch an Länge deutlich zugenommen. Das muss man sicherlich mögen. Ich hatte da so meine Schwierigkeiten, aber da mir das Frühwerk so gut gefallen hatte, wollte ich dem Ganzen nochmal eine Chance geben.

    Außerdem glaube ich auch daran, dass ich mich irgendwo auch selber weiterentwickelt habe. Vielleicht liegen sie mir heute mehr.

    Ich würde dir jedenfalls raten es mit "Gott schütze dieses Haus" nochmal zu versuchen. Mir hatte das sehr gut gefallen. Ich muss es ungefähr beim Erscheinen in Deutschland auch gelesen haben. Mir ist das auch immer noch so präsent, weil ich die Verfilmung gut kenne.
    Thanks Blondi, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  27. #827
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Das würde mich auch interessieren! Ich habe gerade in Calibre nachgesehen - mein einziges Buch von Elizabeth George "Nur eine böse Tat", das aktuelle Buch (?), habe ich abgebrochen und die Autorin von von meinem Wunschzettel gestrichen.
    Ich habe alle Bücher von Elisabeth Grorge auf Calibre ,und ich habe sie alle gelesen.
    Bei mir waren aber von Buch zu Buch ,nach Erscheinungsdatum ,immer etwas Pause.Sie haben mir aber alle gefallen.
    Vielleicht liegt es ja daran das sie irgendwann langweilig erscheinen wenn man sie in einem Rutsch liest.Natürlich sind einige Bücher der Inspector Thomas Lynley Reihe schwächer ,aber dafür andere überraschend gut.
    Mich haben die Bücher immer sehr gut unterhalten.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Blondi, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  28. #828
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Auch haben die Ermittler eine ganz eigene Geschichte, die immer mehr Raum einnahm, für meinen Geschmack manchmal zu viel. Wie schon geschrieben, haben sie auch an Länge deutlich zugenommen. Das muss man sicherlich mögen. Ich hatte da so meine Schwierigkeiten, aber da mir das Frühwerk so gut gefallen hatte, wollte ich dem Ganzen nochmal eine Chance geben.
    Generell gefällt es mir, wenn es nicht stur nach Schema F abläuft, sondern auch die Geschichten der Protagonisten mit einfließen. Aber du hast recht, überhand sollten sie natürlich nicht nehmen. Der Hauptaugenmerk sollte auf der Handlung an sich und der Aufklärung des / der Verbrechen liegen.


    Zitat Zitat von cleo Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es ja daran das sie irgendwann langweilig erscheinen wenn man sie in einem Rutsch liest.
    Ich lese gerne in einem Rutsch. Das habe ich bei der Eifel-Krimi-Reihe von Jacques Berndorf ebenfalls gemacht.


    Zitat Zitat von cleo Beitrag anzeigen
    Natürlich sind einige Bücher der Inspector Thomas Lynley Reihe schwächer ,aber dafür andere überraschend gut.
    Das ist aber bei allen Autoren, die ich bisher gelesen habe so - selbst bei Agatha Christie. Und auch als Winnetou-Fan haben mir hier nicht alle Bücher von Karl May gleich gut gefallen. Bei den StarTrek-Büchern, die der Heyne-Verlag früher mal rausgegeben hat, ging es mir ebenso.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  29. #829
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Eigentlich habe ich gar keine Zeit zum Lesen bis Ende März - aber gerade neu in der Onleihe entdeckt (bevor es für Wochen "weg" ist) und schwupps auf den Reader geladen

    Band 1 fand ich super, Band 2 etwas langatmig, nun bin ich auf das große Finale gespannt mit "Das Buch der Nacht".


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  30. #830
    BettinaHM
    BettinaHM ist offline
    Avatar von BettinaHM
    Profi

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Hamburg
    Beiträge
    312
    Punkte
    313
    Bedankt
    103
    eReader
    Tolino Shine, Tolino Vision
    Zur Zeit lese ich mal wieder ein Papierbuch, welches ich mir auf Grund einer Empfehlung hier aus dem Forum gewünscht hatte und bei dem es mit dem elektronischen Format nicht so geklappt hatte, wie von mir gedacht - meine Schwiegermutter ist 80 Jahre alt und Buchhändlerin mit Leib und Seele, aber für sie muss ein Buchgeschenk etwas " zum Anfassen" sein
    Ich habe den Roman jetzt zur Hälfte durchgelesen und finde ihn wirklich sehr gut.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Wer die Mörderin ist, steht von Anfang an fest: Yasuko hat ihren gewalttätigen Exmann getötet. Doch dann bietet ihr verliebter Nachbar Ishigami an, ihr ein Alibi zu verschaffen. Womit das Mathe-Genie allerdings nicht rechnet, ist der ebenso brillante Gegenspieler, den die Polizei auf ihn angesetzt hat. Ishigami, der Mathelehrer, gegen Dr. Yukawa, den Physiker – der fesselnde Wettkampf zweier Superhirne beginnt.
    Thanks olsch hat/haben sich bedankt

  31. #831
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:

    Stoner - John Williams


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Stoner‹ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen. ›Stoner‹ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein."

    Lebenslauf von John Williams
    John Williams wurde im August 1922 in Clarksville, Texas geboren. Während des zweiten Weltkrieges war er Mitglied beim Army Air Corps. In dieser Zeit arbeitete er auch an seinem ersten Buch, das nach dem Krieg publiziert wurde. Später war er als Dozent an der Universität in Denver tätig. Zudem gründete er die Literaturzeitschrift "Denver Quarterly". Für sein letztes Buch "Augustus" - ein historischer Roman - wurde er mit dem National Book Award ausgezeichnet.

    Noch habe ich nicht ganz ausgelesen, aber ich kann jetzt schon sagen, ein ganz großer Roman, der einen subtil und in der tiefsten Seele berührt. Ich habe es schon länger nicht mehr erlebt, dass ein Buch mich so sehr mitreißt, die Geschichte mich so sehr in ihren Bann schlägt, ein fiktives Leben mich so sehr interessiert und mich das Ende eines Buches sicherlich emotional ein wenig aus der Bahn werfen wird.
    Die Lektüre hat mir bisher sehr viel Freude bereitet, denn der Roman zeichnet sich durch eine große Tiefgründigkeit und eine wunderbare Sprache aus. Die Komplexität der menschlichen Existenz wird perfekt abgebildet, und so hat dieser Roman auch Jahre nach seiner Erstauflage nichts von seiner Aktualität und Allgemeingültigkeit eingebüßt.
    In Zeiten, in denen eher flache Unterhaltungsliteratur die Bestsellerlisten dominiert, bildet der Roman "Stoner" eine wohltuende Ausnahme, denn das Buch ist sowohl etwas für den Kopf als auch für's Herz.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok, Christoph Neumann, ebooker und 1 weitere haben sich bedankt

  32. #832
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.426
    Punkte
    638
    Bedankt
    481
    eReader
    diverse
    Ray Wood - Schrödinger's Gun

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

  33. #833
    Ignatia
    Ignatia ist offline
    Avatar von Ignatia
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Roth
    Beiträge
    683
    Punkte
    193
    Bedankt
    181
    eReader
    Kindle Paperwhite 2 & Pocketbook Touch HD2

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter

    Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
    Ich habe ca 3/4 dieses buches gelesen, innerhalb von einem tag!! Das sagt eigentlich schon alles aus.
    Grausam, erschütternd, absolut fesselnd und verursacht Gänsehaut. Von der ersten Seite an!!!

    Sandra
    LG Sandra

    Buchblog --> www.kasasbuchfinder.de/

  34. #834
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Ignatia Beitrag anzeigen
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]



    Ich habe ca 3/4 dieses buches gelesen, innerhalb von einem tag!! Das sagt eigentlich schon alles aus.
    Grausam, erschütternd, absolut fesselnd und verursacht Gänsehaut. Von der ersten Seite an!!!

    Sandra
    Das hört sich richtig gut an ,wird dann mein nächstes Buch.
    Muss erstmal den letzten Teil der Ondragon Reihe beenden,sind ja nicht mehr so viele Seiten.
    Hat mich sehr ,sehr gut gefallen.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

  35. #835
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.010
    Punkte
    1.311
    Bedankt
    1081
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Nach seiner Rückkehr aus der Zukunft will der Zeitreisende zurückkehren, um die Eloi Weena zu retten, die in den Flammen umgekommen ist. Doch bei einem neuerlichen Vorstoß in die Zukunft muss er feststellen, dass er sie durch seine Zeitreisen verändert hat: Die Morlocks haben eine hochtechnisierte Zivilisation errichtet und sind zu den Sternen aufgebrochen. Um das zu verhindern, wagt der Zeitreisende ein gefährliches Manöver: Er reist abermals in der Zeit zurück, um sein früheres Ich vor den Folgen der Zeitreise zu warnen. Doch auch das bleibt nicht ohne Folge...
    Wer schon immer mal wissen wollte, was mit dem Zeitreisenden von H.G. Wells nach seiner Rückkehr aus der Zukunft passiert ist, der findet hier die Antwort. Der Roman ist angenehm flüssig zu lesen, und zudem sehr viel umfangreicher, als das Orginal von 1895. Freunde von Geschichte à la "Zurück in die Zukunft" werden ihren Spaß haben.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks hamlok, Marrella hat/haben sich bedankt

  36. #836
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336
    Bedankt
    177
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Christoph Neumann Beitrag anzeigen
    Wer schon immer mal wissen wollte, was mit dem Zeitreisenden von H.G. Wells nach seiner Rückkehr aus der Zukunft passiert ist, der findet hier die Antwort. Der Roman ist angenehm flüssig zu lesen, und zudem sehr viel umfangreicher, als das Orginal von 1895. Freunde von Geschichte à la "Zurück in die Zukunft" werden ihren Spaß haben.
    Oh, die Zeitschiffe! Das erinnert mich dran, dass ich das unbedingt auch mal wieder lesen möchte. Das hat mir bisher von Baxter am besten gefallen. Im Moment stecke ich aber noch in Evolution, wobei hier auch das extrem unhandliche Taschenbuch schuld daran ist, dass ich nicht so recht vorankomme.

  37. #837
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.010
    Punkte
    1.311
    Bedankt
    1081
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    Zitat Zitat von Marrella Beitrag anzeigen
    Im Moment stecke ich aber noch in Evolution, wobei hier auch das extrem unhandliche Taschenbuch schuld daran ist, dass ich nicht so recht vorankomme.
    Habe ich noch nichts gelesen, besitze es aber schon ... als extrem handliches Ebook.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead

  38. #838
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    SuB-Abbau ist angesagt.
    Nach:

    "Die Sanddornkönigin"
    "Der Brombeerpirat"
    "Die Inselvogtin"
    "Fischer, wie tief ist das Wasser"

    wieder einmal ein Krimi von Sandra Lüpkes

    Die Wacholderteufel

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Eine Frau verschwindet. Kriminalkommissarin Wencke Tydmers ist schwanger. Aber statt sich in ihrer Kur im Teutoburger Wald auszuruhen, ist sie wieder einem Kriminalfall auf der Spur. Ihre neue Bekannte Nina verschwand mitten in der Nacht in der Nähe der sagenumwobenen Externsteine. Auch Ninas Sohn Mattis hat keine Ahnung, wo sie sein könnte. Als Wencke eine Todesdrohung erhält, gibt es für sie nur noch eins: Nina zu retten – und ihr eigenes Kind."

    Wer die "klassischen" Lüpkes Romane mag, sollte dieses Buch überspringen, kein Inselflair, kein Mord, ... dafür aber mit vielen Denkanstößen zum Thema Gewalt in der Ehe. Es geht in diesem Roman eher um Sachen aus der Vergangenheit der Protagonisten. Trotzdem kein schlechter Krimi, jedoch eben anders. Die Geschichte spielt im Teutoburger Wald (meiner Heimat) und die Brücke auf dem Deckblatt spielt eine entscheidende Rolle. Das Buch beginnt mit einem uralten Rezept aus dem 15. Jahrhundert von dem Apotheker Namens Tabernaemontanus.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Wolle hat/haben sich bedankt

  39. #839
    Ignatia
    Ignatia ist offline
    Avatar von Ignatia
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Roth
    Beiträge
    683
    Punkte
    193
    Bedankt
    181
    eReader
    Kindle Paperwhite 2 & Pocketbook Touch HD2

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Life will never be the same ...

    Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.
    LG Sandra

    Buchblog --> www.kasasbuchfinder.de/

  40. #840
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Aus der Onleihe:

    Stoner - John Williams


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Stoner‹ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen. ›Stoner‹ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein."


    Noch habe ich nicht ganz ausgelesen, aber ich kann jetzt schon sagen, ein ganz großer Roman, der einen subtil und in der tiefsten Seele berührt. Ich habe es schon länger nicht mehr erlebt, dass ein Buch mich so sehr mitreißt, die Geschichte mich so sehr in ihren Bann schlägt, ein fiktives Leben mich so sehr interessiert und mich das Ende eines Buches sicherlich emotional ein wenig aus der Bahn werfen wird.
    Die Lektüre hat mir bisher sehr viel Freude bereitet, denn der Roman zeichnet sich durch eine große Tiefgründigkeit und eine wunderbare Sprache aus. Die Komplexität der menschlichen Existenz wird perfekt abgebildet, und so hat dieser Roman auch Jahre nach seiner Erstauflage nichts von seiner Aktualität und Allgemeingültigkeit eingebüßt.
    In Zeiten, in denen eher flache Unterhaltungsliteratur die Bestsellerlisten dominiert, bildet der Roman "Stoner" eine wohltuende Ausnahme, denn das Buch ist sowohl etwas für den Kopf als auch für's Herz.
    Hat mir sehr gut gefallen,ein wunderbarer, zarter, ruhiger Roman, der einen nicht mehr loslässt und in das Leben des William Stoner mit hineinzieht.Es ist eine Geschichte die einen nicht mehr los lässt.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  41. #841
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Eigentlich wieder ein Jugendbuch, aber ich finde es interessant:
    Der Erdbeerpflücker
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Als ihre Freundin ermordet wird, schwört Jette öffentlich Rache – und macht den Mörder damit auf sich aufmerksam. Er nähert sich Jette als Freund, und sie verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, mit wem sie es in Wahrheit zu tun hat.
    Ich bin ungefähr bei der Hälfte. Das einzige, was mich stört ist, dass man mehr oder weniger von Beginn an den Mörder "kennt" bzw. weiß, wo er zu finden ist.

  42. #842
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:

    Bettler und Hase - Tuomas Kyrö


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Eine Entdeckung aus Finnland: scharfsinnig, schräg und zum Schreien komisch. Der rumänische Bettler Vatanescu und ein knapp dem Tod entronnener Hase, der eigentlich ein Kaninchen ist, ziehen auf der Suche nach dem Glück durch Finnland. Sie begegnen integrierten Vietnamesen, kriminellen Ukrainern, trinklustigen Saunagängern und überambitionierten Politaktivisten. Tuomas Kyrös tragikomischer Roman ist eine grandiose Mischung aus Roadmovie, Sozialsatire und modernem Märchen."

    Es ist ein modernes Märchen, ein Schelmenstück aus einem fernen Land, welches Tuomas Kyrö geschrieben hat. "Bettler und Hase" wird in der Kritik oft mit dem "Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg" verglichen. Diesen Vergleich kann man ziehen, doch er stimmt nur bedingt. Bettler und Hase reiht sich zwar ein in die mit einem Augenzwinkern geschriebenen Road-Movies von Menschen am Rande der Gesellschaft. Aber Vatanescu ist wesentlich einsamer, fatalistischer, und anspruchsloser als der Hundertjährige. Kyrös Buch setzt weniger auf Humor denn auf satirische Gesellschaftskritik und spürbaren Sarkasmus. Den Hundertjährigen las man mit einem wohlwollenden Schmunzeln, bei Kyrö weiß man trotz des utopisch visionären Happy Ends nicht, ob man lachen oder weinen soll. Dazu trägt sicher bei, dass die Geschichte nicht durchgängig aus Vatanescus Sicht erzählt wird, sondern auch Menschenhändler Jegor eine Stimme bekommt. Für Jegor beginnt mit dem Aufstieg Vatanescus der Abstieg in seiner kriminellen Organisation und er endet schließlich im Gefängnis, wo er mit seinen Memoiren beginnt und seinem Schicksal hadert, denn "Unsereiner hat auch erfolgreich Häschen in ganz Europa verkauft - wo ist da der Unterschied?"

    Unterm Strich ist Bettler und Hase ein ebenso scharfsinniges wie schräges Buch, eben ein modernes Märchen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok, ebooker hat/haben sich bedankt

  43. #843
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Aus der Onleihe:

    Bettler und Hase - Tuomas Kyrö


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Eine Entdeckung aus Finnland: scharfsinnig, schräg und zum Schreien komisch. Der rumänische Bettler Vatanescu und ein knapp dem Tod entronnener Hase, der eigentlich ein Kaninchen ist, ziehen auf der Suche nach dem Glück durch Finnland. Sie begegnen integrierten Vietnamesen, kriminellen Ukrainern, trinklustigen Saunagängern und überambitionierten Politaktivisten. Tuomas Kyrös tragikomischer Roman ist eine grandiose Mischung aus Roadmovie, Sozialsatire und modernem Märchen."

    Es ist ein modernes Märchen, ein Schelmenstück aus einem fernen Land, welches Tuomas Kyrö geschrieben hat. "Bettler und Hase" wird in der Kritik oft mit dem "Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg" verglichen. Diesen Vergleich kann man ziehen, doch er stimmt nur bedingt. Bettler und Hase reiht sich zwar ein in die mit einem Augenzwinkern geschriebenen Road-Movies von Menschen am Rande der Gesellschaft. Aber Vatanescu ist wesentlich einsamer, fatalistischer, und anspruchsloser als der Hundertjährige. Kyrös Buch setzt weniger auf Humor denn auf satirische Gesellschaftskritik und spürbaren Sarkasmus. Den Hundertjährigen las man mit einem wohlwollenden Schmunzeln, bei Kyrö weiß man trotz des utopisch visionären Happy Ends nicht, ob man lachen oder weinen soll. Dazu trägt sicher bei, dass die Geschichte nicht durchgängig aus Vatanescus Sicht erzählt wird, sondern auch Menschenhändler Jegor eine Stimme bekommt. Für Jegor beginnt mit dem Aufstieg Vatanescus der Abstieg in seiner kriminellen Organisation und er endet schließlich im Gefängnis, wo er mit seinen Memoiren beginnt und seinem Schicksal hadert, denn "Unsereiner hat auch erfolgreich Häschen in ganz Europa verkauft - wo ist da der Unterschied?"

    Unterm Strich ist Bettler und Hase ein ebenso scharfsinniges wie schräges Buch, eben ein modernes Märchen.
    Das Buch ist mit viel Humor geschrieben, sehr schräg, sehr satirisch und skuril.
    Es hat mich sehr gut unterhalten, man muss das Ende nicht allzu ernst nehmen.Es ist am Ende wie in einem Märchen.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks ebooker hat/haben sich bedankt

  44. #844
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen

    Bettler und Hase - Tuomas Kyrö
    Das klingt sehr interessant. Ich habe gleich mal geschaut, gibt es auch bei unserer Onleihe und ist sogar verfügbar. Allerdings habe ich im Moment noch sehr viel hier virtuell rumliegen. Das muss noch etwas warten.

    Danke für den Tipp!

  45. #845
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    SuB - Abbau ist angesagt!

    Nach

    "Der Kruzifix Killer"
    und
    "Der Vollstrecker"

    mein dritter Chris Carter - Thriller

    Der Knochenbrecher


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo er suchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!"

    Als Sohn italienischer Einwanderer wurde Chris Carter 1965 in Brasilien geboren. Er wuchs in der Hauptstadt Brasilia auf und ging erst nach Abschluss der High School in die USA. Dort studierte er Psychologie, wobei er sich auf die kriminologische Seite dieser Wissenschaft spezialisierte. Folgerichtig arbeitete Carter nach seinem Abschluss als Kriminal-Psychologe.
    Nach einigen Jahren wechselte Carter nicht nur nach Los Angeles, sondern änderte auch sein Leben radikal: Er wurde Rockmusiker, ging später nach London und spielte in einer Reihe einschlägiger Bands die E-Gitarre.
    Wieder einige Jahre später beschloss Carter, Schriftsteller zu werden. Sein Debütroman erschien 2009. »Der Kruzifix-Killer« wurde gleichzeitig Auftakt einer Serie um den Polizisten Robert Hunter, der ausschließlich die übelsten Kriminellen jagt. Risiken und Kanten sorgfältig vermeidend, greift Carter auf bewährte Handlungs- und Charaktermuster zurück. Aufgrund der Stromlinienform seines Erstlings konnte Carter sofort hoch in diverse Bestseller-Listen einsteigen.
    Dies ist nun der dritte Teil der spannenden Serie mit Detective und Profiler Robert Hunter und Partner Carlos Garcia. Absolut nichts für schwache Nerven.
    Es beginnt schon mit einem Showdown, der Gerichtsmediziner und sein Gehilfe kommen bei einer Obduktion ums Leben, weil im inneren der Leiche eine Bombe steckt. Hunter und Garcia wie immer in Höchstform, denn es gilt einen Serienkiller zu schnappen, der es auf gutaussehende Künstlerinnen abgesehen hat. Der Killer hält die Frauen erst einige Zeit gefangen, bevor er sie tötet. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Wie immer gut und flüssig geschrieben und super spannend, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Autor schafft es auch wieder in diesem dritten Teil die Spannungskurve bis zum Schluss zu halten.
    Geändert von Blondi (21.03.15 um 21:45 Uhr)
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  46. #846
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    SuB - Abbau ist angesagt!

    Nach

    "Der Kruzifix Killer"
    und
    "Der Vollstrecker"

    mein dritter Chris Carter - Thriller

    Der Knochenbrecher


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!"



    Dies ist nun der dritte Teil der spannenden Serie mit Detective und Profiler Robert Hunter und Partner Carlos Garcia. Absolut nichts für schwache Nerven.
    Es beginnt schon mit einem Showdown, der Gerichtsmediziner und sein Gehilfe kommen bei einer Obduktion ums Leben, weil im inneren der Leiche eine Bombe steckt. Hunter und Garcia wie immer in Höchstform, denn es gilt einen Serienkiller zu schnappen, der es auf gutaussehende Künstlerinnen abgesehen hat. Der Killer hält die Frauen erst einige Zeit gefangen, bevor er sie tötet. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Wie immer gut und flüssig geschrieben und super spannend, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Autor schafft es auch wieder in diesem dritten Teil die Spannungskurve bis zum Schluss zu halten.
    Der Knochenbrecher ist spannend erzählt. Im letzten Drittel des Buches ist dann auch schon offensichtlich, wer der Mörder sein könnte. Die Beweggründe des Mörders erschließen sich mir nicht ganz.
    Auch frage ich mich, was der Titel des Buches „Der Knochenbrecher“ mit dem Inhalt gemein haben. Eigentlich nichts, oder habe ich da etwas überlesen?
    „Der Knochenbrecher“ hat mir natürlich sehr gefallen.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  47. #847
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von cleo Beitrag anzeigen
    Auch frage ich mich, was der Titel des Buches „Der Knochenbrecher“ mit dem Inhalt gemein haben. Eigentlich nichts, oder habe ich da etwas überlesen?
    „Der Knochenbrecher“ hat mir natürlich sehr gefallen.
    "Wenn es einen Preis für den unsinnigsten deutschen Titel gäbe, "Der Knochenbrecher" hätte die Chance auf eine Pole-Position."
    Krimi-Couch
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks cleo hat/haben sich bedankt

  48. #848
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Hat ziemlich gute Kritiken bekommen ,und bis jetzt gefällt es mir gut.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie

    Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine Andere liebt. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen.

    Mit scharfem Blick und trockenem Witz erzählt Dörte Hansen von zwei Einzelgängerinnen, die überraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

  49. #849
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Gerade ausgelesen - aus meinem SuB:

    In Liebe, dein Mörder - Volker Ferkau

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Vincent Padock ist ein erfolgreicher Unternehmer. Die durch einen Verlust traumatisierte Journalistin Lisa Armond verliebt sich in den beeindruckenden Mann. Ihre 15jährige Tochter Eva ist gegen die Beziehung. Vincent Padock ist außerdem ein Psychopath, ein gnadenloser Serienkiller. Er beschließt, mit Lisa und Eva in Zukunft ein bürgerliches Familienleben zu führen - ohne Tod und Blut. Nur noch einmal muss er morden. Als Geschenk der Liebe!
    Eva hegt einen Verdacht. Sie will ihre Mutter vor dem unheimlichen Mann beschützen und schmiedet einen verhängnisvollen Plan, der nicht nur sie in Gefahr bringt.
    Währenddessen ist der ehemalige LKA-Ermittler Will Prenker hinter dem Mörder her. Seine Jagd führt ihn ins Herz der Finsternis.
    Denn das Unheil ist nicht mehr aufzuhalten und stürzt alle Beteiligten in einen tödlichen Strudel."


    Wer Bücher mag, bei denen Gewaltszenen absolut im Vordergrund stehen und wer auf Stil, Ausdruck und Glaubwürdigkeit nicht viel Wert legt, für den ist dieses Buch sicher eine gute Wahl. Alle anderen Leser werden sicherlich bessere Thriller finden.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  50. #850
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Ich hab vorhin " Die Teerose" von Jeniffer Donnelly beendet. Mir hat der Roman gut gefallen, der Schreibstil ist schön flüssig und das Buch entwickelt sich zum Pageturner.
    Wer Familiengeschichten a la Sarah Lark mag, ist hier auf jeden Fall richtig.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    London 1888. Die ehrgeizige und begabte Fiona arbeitet als Teepackerin in den Londoner Docks. Ihre Familie lebt in großer Armut und das soziale Elend der Arbeiterschaft droht sie zu erdrücken. Währenddessen schmiedet Fiona mit ihrer großen Liebe Joe Pläne für ein eigenes Geschäft. Doch unter den Arbeitern brechen Aufstände aus, und als ihr geliebter Vater unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, verliert die Familie die Existenzgrundlage. Fiona steht vor einem Scherbenhaufen und all ihre Hoffnungen sind zerstört. Sie ist gezwungen, London, ihr bisheriges Leben und auch ihren Verlobten Joe zu verlassen. Das Ziel ist New York, wo ihr Onkel einen Lebensmittelladen betreibt. Hier hofft sie, sich eine neue Existenz aufzubauen und den sozialen Aufstieg doch noch zu erreichen. In New York angekommen, erlebt sie einige Überraschungen, bringt es aber mit ihrem Geschick und ihrem Gespür fürs Geschäft sehr weit. Doch auch in der Ferne lässt sie die Vergangenheit nicht los, sie hat noch eine Rechnung mit dem Mörder ihres Vaters zu begleichen. Und auch die Liebe zu Joe treibt sie nach London zurück.
    Ich denke bei mir gehs jetzt mit dem zweiten Band "Die Winterrose" weiter auch wenns wohl eher eine lohse Fortsetzung ist, in dem die Figuren aus Band 1 nur am Rande vorkommen.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  51. #851
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von angelssend Beitrag anzeigen
    Ich denke bei mir gehs jetzt mit dem zweiten Band "Die Winterrose" weiter auch wenns wohl eher eine lohse Fortsetzung ist, in dem die Figuren aus Band 1 nur am Rande vorkommen.
    "Die Winterrose" ist auch spannend und fesselnd geschrieben, vor allem, als die Handlung später nach Afrika verlegt wurde. Absolut mitreißend und gefühlsvoll! Dieser Roman steht Jenniffer Donnelly's erstem Roman in nichts nach. Wer "Die Teerose" schon geliebt hat, der wird auch dieses Buch "verschlingen".
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks angelssend hat/haben sich bedankt

  52. #852
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Love letters to the dead von Ava Dellaira:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …
    Bisher bin ich bei der Hälfte des Buches angelangt, und meine Meinung ist geteilt. Es ist ein Jugendbuch, und wohl vermehrt an Mädchen gerichtet. Das Buch besteht gänzlich aus Briefen. Woran May gestorben ist (Unfall, Selbstmord) ist bisher nicht zu erkennen. Für Laurel war May das perfekte Vorbild und sie möchte gerne so sein wie sie es war. Sie besucht eine andere Schule, in der Hoffnung, dass in der neuen Schule niemand May kannte, da sie mit niemanden über ihre verstorbene Schwester sprechen möchte. Ihre Eltern haben sich schon vor Mays Tod getrennt, ihre Mutter lebt seit dem Tod ihrer Tochter in Californien und Laurel fehlt die weibliche Bezugsperson. Teilweise empfinde ich die Briefe jedoch als langatmig. Trotzdem bin ich neugierig auf das Ende. Action braucht man sich jedoch nicht zu erhoffen.

  53. #853
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Minigini Beitrag anzeigen
    Love letters to the dead von Ava Dellaira:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Bisher bin ich bei der Hälfte des Buches angelangt, und meine Meinung ist geteilt. Es ist ein Jugendbuch, und wohl vermehrt an Mädchen gerichtet. Das Buch besteht gänzlich aus Briefen. Woran May gestorben ist (Unfall, Selbstmord) ist bisher nicht zu erkennen. Für Laurel war May das perfekte Vorbild und sie möchte gerne so sein wie sie es war. Sie besucht eine andere Schule, in der Hoffnung, dass in der neuen Schule niemand May kannte, da sie mit niemanden über ihre verstorbene Schwester sprechen möchte. Ihre Eltern haben sich schon vor Mays Tod getrennt, ihre Mutter lebt seit dem Tod ihrer Tochter in Californien und Laurel fehlt die weibliche Bezugsperson. Teilweise empfinde ich die Briefe jedoch als langatmig. Trotzdem bin ich neugierig auf das Ende. Action braucht man sich jedoch nicht zu erhoffen.
    Es ist ein tolles Buch über das Erwachsen werden und die Schwierigkeiten, die es mit sich bringt.
    Für mich war es ein sehr Emotion geladener und sehr intensiver Roman über das Leben.
    Ich fand den Schreibstil auch sehr schön, das Buch "Love Letters to the Dead" ist in Briefformgeschrieben.
    Abschließend gesagt ist „Love Letters to the Dead“ von Ava Dellaira ein sehr schöner realistischer Jugendroman und zugleich ihr Debütroman.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

  54. #854
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Gerade ausgelesen - aus meinem SuB:

    In Liebe, dein Mörder - Volker Ferkau

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Vincent Padock ist ein erfolgreicher Unternehmer. Die durch einen Verlust traumatisierte Journalistin Lisa Armond verliebt sich in den beeindruckenden Mann. Ihre 15jährige Tochter Eva ist gegen die Beziehung. Vincent Padock ist außerdem ein Psychopath, ein gnadenloser Serienkiller. Er beschließt, mit Lisa und Eva in Zukunft ein bürgerliches Familienleben zu führen - ohne Tod und Blut. Nur noch einmal muss er morden. Als Geschenk der Liebe!
    Eva hegt einen Verdacht. Sie will ihre Mutter vor dem unheimlichen Mann beschützen und schmiedet einen verhängnisvollen Plan, der nicht nur sie in Gefahr bringt.
    Währenddessen ist der ehemalige LKA-Ermittler Will Prenker hinter dem Mörder her. Seine Jagd führt ihn ins Herz der Finsternis.
    Denn das Unheil ist nicht mehr aufzuhalten und stürzt alle Beteiligten in einen tödlichen Strudel."


    Wer Bücher mag, bei denen Gewaltszenen absolut im Vordergrund stehen und wer auf Stil, Ausdruck und Glaubwürdigkeit nicht viel Wert legt, für den ist dieses Buch sicher eine gute Wahl. Alle anderen Leser werden sicherlich bessere Thriller finden.
    Für Thrillerfans ein muss.
    Ferkau’s „In Liebe dein Mörder“ ist brutal und niederträchtig. Dieses Buch war für mich eine sehr gute Mischung aus Spannung, Ekel und Humor. Zartbesaitete sollten die Finger davon lassen. Das was beschrieben werden musste, beschreibt er gut ansonsten wird sich kurz gehalten.Kaum ausgelesen, muss unbedingt der dritte Teil her.
    Geändert von cleo (27.03.15 um 07:45 Uhr)
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

  55. #855
    Alotofheart
    Alotofheart ist offline
    Avatar von Alotofheart
    Anfänger

    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    • Heidelberg
    Beiträge
    48
    Punkte
    49
    Bedankt
    14
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kindle 4

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Saint-Malo 1944: Marie-Laure, ein junges, blindes Mädchen, ist mit ihrem Vater, der am "Muséum National d'Histoire Naturelle" arbeitet, aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer geflohen. Einst hatte er ihr ein Modell der Pariser Nachbarschaft gebastelt, damit sie sich besser zurechtfinden kann. Nun ist in einem Modell Saint-Malos, der vielleicht kostbarste Schatz aus dem Museum versteckt, den auch die Nazis jagen. Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert, auf eine Napola geschickt und dann in eine Wehrmachtseinheit gesteckt, die mit Peilgeräten Feindsender aufspürt, über die sich der Widerstand organisiert. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, über den Etienne, Marie-Laures Onkel, die Résistance mit Daten versorgt...


    Bin schon zu 75% durch. Bisher wirklich sehr schöner Stil, interessante Charaktere, die doch mehr miteinander zu tun haben, als man am Anfang denkt. Bücher, die zur Zeit des zweiten Weltkrieges spielen gibt es zur Genüge, aber dieses ragt für mich doch noch gegenüber anderen heraus. Mich überrascht es auch nicht, dass dieser Roman bei Goodreads zum Buch des Jahres 2014 gekürt wurde.

  56. #856
    Alotofheart
    Alotofheart ist offline
    Avatar von Alotofheart
    Anfänger

    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    • Heidelberg
    Beiträge
    48
    Punkte
    49
    Bedankt
    14
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kindle 4
    Obiges Buch habe ich am Samstag zu Ende gelesen. Sehr schöne Ausarbeitung, gut recherchiert. Ich bin begeistert und werde mir sicher auch die anderen Romane dieses Autors zumindest mal anschauen.

    Da das Wetter dieses Wochenende jetzt nicht gerade zu Aktivitäten im Freien einlädt, geht es bei mir direkt weiter mit:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    »›Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?‹ Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.« Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen …

    Ich habe die vorherigen zwei Bände schon vor längerer Zeit gelesen und kann wirklich nicht erklären, warum ich erst jetzt wieder zur Department Q Reihe greife.

  57. #857
    Summerdream
    Summerdream ist offline
    Avatar von Summerdream
    Neuling

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    13
    Punkte
    15
    Bedankt
    2
    eReader
    Kobo Aura H20
    Gerade *Das Skript*
    von Arno Strobel aus gelesen.
    Wow..Spannung pur.

    Nun gleich ins nächste Abenteuer
    *Vergessen*
    von Max Stiller

    auch das hat mich schon im Bann
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Thanks scottgenius hat/haben sich bedankt

  58. #858
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Gerade ausgelesen:

    Die Duftnäherin - Caren Benedikt

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Deutschland im Jahre 1349. Endlich bietet sich der sechzehnjährigen Anna die Gelegenheit zur Flucht vor ihrem gewalttätigen Vater. Sie macht sich auf den Weg nach Bremen, in die Heimatstadt ihrer verstorbenen Mutter, begleitet von dem jungen Gawin. Hier kommt Anna bei einer Seifensiederin unter. Sie wird Schneiderin und lässt sich etwas ganz Besonderes einfallen: In die Säume der Kleider näht sie Seife ein und erzeugt so wundervolle Düfte. Bald finden ihre außergewöhnlichen Kreationen Anklang bei den hochstehenden Damen der Stadt. Die zwischen Anna und Gawin aufkeimende Liebe muss zunächst geheim bleiben – schließlich haben sie sich als Geschwister ausgegeben."

    Ein wirklich gelungener, fesselnder Roman, eingebettet in die historische Kulisse des 14 Jahrhunderts in Deutschland. Man begleitet liebenswerte Charaktere auf ihrem Weg in ein neues, besseres Leben, bangt, hofft, lacht und leidet mit ihnen. “Die Duftnäherin” ist eine sehr gelungene Unterhaltung, angenehme Sprache und ein spannender Plot sorgen für großes Lesevergnügen. Das Buch lässt sich flott lesen. Es hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Die Handlung ist logisch aufgebaut, der Spannungsbogen wird kontinuierlich bis zum Schluss gesteigert.

    Im September 2015 erscheint dann:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  59. #859
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Nachdem ich nun auch die Winterrose beendet habe und auch diese sehr schön fand, gehts nun auch gleich weiter mit dem 3ten Band der Reihe

    "Die Wildrose" von Jennifer Donnelly

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Ich bin gespannt.
    Das einzige was mir Anfangs etwas negativ aufgefallen ist,ist das der Charakter Seamie von Band 2 auf 3 offenbar plötzlich seine grünen Augen in blaue getauscht hat...ich hoffe immernoch das es an der Stelle vielleicht nur ein Druckfehler war, denn es wäre schon etwas peinlich wenn der Autor sich die optischen Merkmale seiner Protagonisten nicht merken kann...

    @Blondi oh das Buch klingt aber auch gut, ich mag ja eh so historische Dinger

  60. #860
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ich lese "Der Tote im Schnee" von Kjell Eriksson. Davor habe ich schon "Das Steinbett" von ihm gelesen. Gefällt mir sehr gut.

  61. #861
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Schuld währt ewig - Inge Löhnig
    Mit „Schuld währt ewig“ lese ich jetzt den vierten Krimi der Autorin, wieder mit Konstantin Dühnfort als ermittelnder Kommissar.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt."

    Warum wird eine junge Frau in einem See ertränkt? Warum ein Mann vor seinem Haus überfahren? Hängen die beiden Fälle zusammen? Kommissar Dühnfort und sein Team sind davon überzeugt. Die Ermittlungen führen sie in eine Welt, in der die Grenze zwischen Opfer und Täter fließend ist. Denn niemand ist ohne Schuld ...

    Auch wer die Vorgängerbücher von Inge Löhnig nicht gelesen hat, findet schnell in die Handlung hinein. Von daher kann ich es jedem uneingeschränkt empfehlen. Allerdings sollte wirklich viel Zeit eingeplant werden, denn so schnell legt man das Buch nicht aus der Hand. Inge Löhnig ist es gelungen ihr hohes Niveau der Vorgängerbände nicht nur zu halten, sondern sich noch zu steigern und zwar sowohl was die Spannungsmomente, als auch was die ruhigen, nachdenklichen Elemente ihres Romans ausmacht.
    Geändert von Blondi (02.04.15 um 23:26 Uhr)
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Nicolina, cleo, ebiblio hat/haben sich bedankt

  62. #862
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Ich werde heute Abend mit "Weit hinter dem Horizont" von Christine Lawens beginnen. Ich habe ein eBook zum Vorablesen und Rezensieren erhalten und bin schon sehr gespannt ... ich liebe die Bretagne, Leuchttürme, das raue Meer dort ...


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Florence Letrec ist eine junge, erfolgreiche Schriftstellerin in Paris. Lange war sie nicht mehr in ihrer Heimat, an der wild-romantischen Küste der Bretagne – zu schmerzlich sind die Erinnerungen. Florences Eltern starben bei einer Explosion auf einem Leuchtturm, als sie gerade zwölf Jahre alt war. Sie wuchs gut behütet bei ihrer Großmutter im malerischen Locronan auf. Eines Tages erhält Florence einen Brief ihrer totgeglaubten Mutter aus einem Kloster, der sie zurück in die Bretagne führt. Dort begibt sie sich gemeinsam mit ihrer Jugendliebe Serge auf eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familiengeschichte, in tiefe menschliche Abgründe. Dabei entdeckt sie die Memoiren ihrer Mutter und begreift, warum ihre Großmutter alles getan hat, um ein Verbrechen zu vertuschen und Serge und sie auseinanderzubringen. Florence riskiert dabei nicht nur ihren guten Ruf, sondern auch ihr Leben in Paris und den Zusammenhalt ihrer Familie und einstiger Freunde.
    Plötzlich weiß Florence, dass sie all ihre Pläne überdenken und ihrer inneren Stimme vertrauen muss …
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  63. #863
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Schuld währt ewig - Inge Löhnig
    Mit „Schuld währt ewig“ lese ich jetzt den vierten Krimi der Autorin, wieder mit Konstantin Dühnfort als ermittelnden Kommissar.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt."

    Warum wird eine junge Frau in einem See ertränkt? Warum ein Mann vor seinem Haus überfahren? Hängen die beiden Fälle zusammen? Kommissar Dühnfort und sein Team sind davon überzeugt. Die Ermittlungen führen sie in eine Welt, in der die Grenze zwischen Opfer und Täter fließend ist. Denn niemand ist ohne Schuld ...

    Auch wer die Vorgängerbücher von Inge Löhnig nicht gelesen hat, findet schnell in die Handlung hinein. Von daher kann ich es jedem uneingeschränkt empfehlen. Allerdings sollte wirklich viel Zeit eingeplant werden, denn so schnell legt man das Buch nicht aus der Hand. Inge Löhnig ist es gelungen ihr hohes Niveau der Vorgängerbände nicht nur zu halten, sondern sich noch zu steigern und zwar sowohl was die Spannungsmomente, als auch was die ruhigen, nachdenklichen Elemente ihres Romans ausmacht.
    Inge Löhnig ist eine Klasse für sich.
    Mir persönlich gefällt das Ermittlerteam sehr gut. Die Geschichte ist in sich rund und stimmig. Auch die zarte Liebesgeschichte zwischen Gina und Tino passte wunderbar in das Gesammtkonzept.
    Ich mag ihren flüssigen und harmonischen Schreibstil, man wird immer wieder auf verschiedene Fährten gelockt.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    Thanks Martina Schein, ebiblio hat/haben sich bedankt

  64. #864
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Der Apfelsammler:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Nach dem Tod ihrer Eltern wird Hannah von ihrer Tante Eli aufgezogen. Als ihre Tante plötzlich stirbt, fährt sie nach Italien um sich um den Nachlass zu kümmern. Tante Eli hat sich dort vor einem Jahr ein Haus gekauft und Eli hat sie seither nicht mehr gesehen. Im Altpapier findet sie Teile eines Briefes, den ihre Tante offenbar an sie geschrieben hat. Bei einem Spaziergang trifft sie auf einen eigenartigen Mann, der sie aus einem alten, verbrannten Obstgarten wirft. Eine Nachbarin erzählt ihr, dass der Mann alte Obstsorten züchtet. Da Hannah mit Freunden eine Internetzeitung schreibt, nimmt sie einen Job beim Apfelsammler an und hofft, eine Geschichte über den Obstgarten und den Besitzer schreiben zu können.

    Das Buch wechselt immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart ab. Einmal "erzählt" Eli von ihrem Leben in Deutschland auf dem Bauernhof. Die andere Kapitel erzählen über Hannahs Ankunft in Italien, wo sie versucht herauszufinden, wie ihre Tante im letzten Jahr gelebt hat, und was es mit den Briefen auf sich hat. Scheinbar hat zwischen ihrer Tante und dem eigenartigen Apfelpflücker so etwas wie Freundschaft bestanden.

    Ich habe bisher ungefähr ein Drittel gelesen. Es ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen.

  65. #865
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Der Tod, der Hase, die Unsinkbare und ich von Sebastian Niedlich

    Das Buch besteht aus zwei Kurzgeschichten und spielt während der Zeit von "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens".
    Es besteht aus 67 Seiten und ist daher sehr schnell gelesen. Einmal trifft Martin den Osterhasen und bei der zweiten Kurzgeschichte erzählt ihm der Tod von einer Frau, die er nicht vergessen kann, und die auf der Titanic gearbeitet hat.

    Für alle, denen das erste Buch gefallen hat, ist es eine nette Ergänzung - allerdings bin ich auch froh, es über die Onleihe ergattert zu haben.

  66. #866
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Eben habe ich mir den neuesten Perry Rhodan Neo - Band 93 - Weltensaat von Christian Montillon bei [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] heruntergeladen, kurz überarbeitet (bei diesen Büchern muss ich zum Glück kaum etwas korrigieren), in Calibre eingebunden und auf meinen Kleenen überspielt.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Zwar habe ich gestern Abend einen neuen Inspector-Lynley-Krimi begonnen, doch diesen Perry Rhodan Neo werde ich vorziehen.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  67. #867
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Gerade ausgelesen:

    Abgeferkelt - Andrea Hackenberg

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Kurzbeschreibung lt. amazon.de:
    "Kaum hat die Beauty-Redakteurin Kati bei einem Zeitungsverlag in der Lüneburger Heide als Lokal*redakteurin angeheuert, bekommt sie einen Auftrag zugeschanzt, den alle anderen dankend ablehnen: Sie soll einen Bericht über den Tag der offenen Tür bei einer Schweinezüchter-Initiative schreiben – und landet prompt höchst unelegant im Mist. Kati würde aufgeben, wäre da nicht der attraktive Jonas … Charmant und saukomisch!"
    -----
    Eine flott und locker geschriebene Story, gespickt mit einer guten Portion Humor, lädt dazu ein, die 254 Ebook-Seiten viel zu schnell zu lesen. Zeigt am Ende aber auch auf, dass es sich lohnt, für seine eigenen Träume zu kämpfen. Auch, wenn man manchmal nur über Umwege zu ihnen gelangt. Andrea Hackenbergs schafft es mit ihrem tollen Schreibstil, dass man beim Lesen oft schmunzeln muss. Wortwitz und Wortgewandtheit machen das Erstlingswerk der Autorin zu einem empfehlenswerten Freizeitgenuss!!
    Der Roman beinhaltet eine Liebesgeschichte und ist zugleich eine Liebeserklärung an die Lüneburger Heide, sagt die Autorin, die selber einige Jahre in dieser Gegend gewohnt hat.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks ebiblio hat/haben sich bedankt

  68. #868
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Ist ja lustig, ich habe heute auch einen Roman aus der Lüneburger Heide gelesen: "Immer Ärger mit Opa" von Brigitte Kanitz

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Von Störchen, Kuhdung und einer Heideprinzessin, die’s in sich hat …

    Die Wahlgroßstädterin Nele kehrt nach Jahren zurück in die Lüneburger Heide. Im Gepäck hat sie Tränen um den frisch verstorbenen Opa. Und seine Asche – die sie prompt im ICE vergisst. Daheim sind Oma und Großtante in heftigem Streit über den Grabstein entbrannt, und Neles Mutter verschwindet auf einen Selbstfindungstrip. Zu allem Überfluss erwartet Neles Jugendliebe Karl sie sehnsüchtig, dabei träumt sie doch von Paul, Opas attraktivem Anwalt – der ihr zudem noch ein paar Familiengeheimnisse enthüllt …
    Lustig, turbulent, vielleicht ein bisschen zu viele Enthüllungen, aber im Großen und Ganzen ein humorvoller Roman. Ich musste zwischendurch ziemlich lachen. Vor allem da Nele aus Angst der Koffer könnte gestohlen werden Opa in eine Tupperdose umgefüllt hat, die sie die ganze Zugfahrt in der Hand hält. Meine Onleihe hat noch ein weiteres Buch dieser Autorin; wenn es frei wird, werde ich es mir auch ausborgen.

  69. #869
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Minigini Beitrag anzeigen
    Meine Onleihe hat noch ein weiteres Buch dieser Autorin; wenn es frei wird, werde ich es mir auch ausborgen.
    Das dürfte dann der Fortsetzungsroman sein:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Seit die perfekt gestylte Großstadtpflanze Nele in die Lüneburger Heide und in den Schoß ihrer Familie zurückgekehrt ist, überschlagen sich die Ereignisse. Kaum wird ein Geheimnis gelüftet, schon sitzt Nele samt Oma, Großtante und der riesigen Dogge Rüdiger im VW-Bus auf dem Weg nach Süditalien. Einzig ihr Liebster Paul glänzt durch Abwesenheit. Doch zum Glück ist sie bald viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen: Während sie versucht, eine verzwickte Geschichte aufzuklären, überfrisst sich Rüdiger an Tiramisu, und Oma zwingt den Dorfarzt mit dem Küchenmesser zur Notbehandlung …"

    Eine gelungene Fortsetzung, die den Leser in den Süden entführt und dabei wunderbar unterhält. Die Autorin schafft es, dass der Leser Teil einer verrückten Familie wird. Das Buch ist einfach geschrieben und lässt sich dadurch in einem Rutsch durchlesen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Minigini hat/haben sich bedankt

  70. #870
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Ich werde heute Abend mit "Weit hinter dem Horizont" von Christine Lawens beginnen. Ich habe ein eBook zum Vorablesen und Rezensieren erhalten und bin schon sehr gespannt ... ich liebe die Bretagne, Leuchttürme, das raue Meer dort ...


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Das Buch liest sich gut, der Schreibstil ist angenehm, der Plot geht eher in Richtung Familiengeschichte, ist aber jetzt nichts, was mich von den Socken gehauen hat. Schön war die Location, die Bretagne - immer wieder ein Traum
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  71. #871
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.010
    Punkte
    1.311
    Bedankt
    1081
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Solch einen Tag hat das Grandhotel am Kurfürstendamm noch nicht erlebt: Ein verschwundener Sportstar, ein Mann stürzt aus dem Fenster zu Tode, eine wilde Schießerei – und das sind nur die offensichtlichen Dramen. Denn es gibt auch noch die Liebespaare mit großen und kleinen Nöten, die Gesellschaften, die sich im Verborgenen treffen, die Footballmannschaft, die das Hotel auf den Kopf stellt, den Interpol-Kongress mit zahlreichen erfahrenen Ermittlern und eine Besucherin aus einer anderen Welt.

    „24 Stunden – 24 Autoren“ erzählt Stunde für Stunde dieses Tages. Je eine Stunde wurde von einem Autor geschrieben. Mit seiner Hauptfigur – wohlbekannt aus den eigenen Werken. Dabei wechseln sich die Genres ab: Krimi mit Liebesroman, Fantasy mit Thriller, Science Fiction mit Humor. Jedes Kapitel ist eine kleine Geschichte für sich. Alle zusammen verbindet der roten Faden der großen Frage: Wer steckt hinter den ominösen Ereignissen des Tages?
    Die Idee ist wirklich nett, wenn auch nicht gänzlich neu. Mit "Die letzte Fahrt des Admirals" hatte es schon einmal einen ähnlichen Ansatz gegeben, also war ich sehr gespannt, wie die 24 Indiander ein solches Projekt angehen würden.

    Im Großen und Ganzen ziemlich gut. Ein besseres Lektorat hätte vielleicht dabei geholfen, dass die "Roter-Faden-Figuren" nicht von beinahe jedem Autoren anders geschildert worden wären. Insbesondere die Figur Natasha verändert sich doch sehr. Mal spricht sie z.B. perfektes Deutsch, mal so gar nicht. Auch ihr Äußeres ist recht wechselvoll.

    Zudem ist es manchmal ein wenig verwirrend, (wenn auch irgendwie ganz lustig), dass fast jeder Autor seine Lieblingsfigur eingebaut hat. So tummeln sich unzählige Polizisten, Detektive und Vamirjäger in diesem Roman, deren Halbwertzeit meist nicht einmal zwanzig Seiten beträgt.

    Egal. Viele Kapitel sind wirklich gut geschrieben. Insbesonder das erste, von Michael Meisheit, macht wirklich Lust, mehr von diesem Autoren zu lesen. Aber auch Nika Lubitsch, Siegfried Langer, Klaus Seibel oder Mathias Matting verstehen ihr Handwerk sehr gut!

    Doch besonders gespannt war ich auf die Kapitel der Auflageköniginnen Hanni Münzer und Poppy J. Anderson. Beide fand ich dann aber leider ziemlich enttäuschend. Während sich das Kapitel von Frau Münzer nach schwachem Beginn immerhin etwas steigert, wird das Kapitel von Frau Bendel nach schwachem Start immer schlechter. Kann sein, dass ich einfach diese Art von zotigem Stammtisch-Humor nicht teile, oder dass sich die sehr umgangssprachlichen Scherze nur dann erschließen, wenn man Leser der Titans-Romanserie ist, aber mir hat es so gar nicht gefallen. Erst die Diskussion über Achselbehaarung, und dann schreibt sich die Autorin auch noch selber in die Geschichte hinein, um ihren Künstlernamen im Romantext zu verewigen. Einfach nur dumm und platt ... oder eine Persiflage.

    Aber ich will wegen der wenigen Ausreißer nicht zuviel meckern. Auf jeden Fall habe ich durch dieses Buch für mich ganz neue Autoren kennen gelernt, von denen ich künftig noch weitere Bücher lesen möchte, auch wenn Poppy J. Bendel wahrscheinlich nicht dazu gehören wird.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks Blondi, Martina Schein, hamlok hat/haben sich bedankt

  72. #872
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von Christoph Neumann Beitrag anzeigen

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Die Idee ist wirklich nett, wenn auch nicht gänzlich neu. Mit "Die letzte Fahrt des Admirals" hatte es schon einmal einen ähnlichen Ansatz gegeben, also war ich sehr gespannt, wie die 24 Indiander ein solches Projekt angehen würden.

    ...

    Aber ich will wegen der wenigen Ausreißer nicht zuviel meckern. Auf jeden Fall habe ich durch dieses Buch für mich ganz neue Autoren kennen gelernt, von denen ich künftig noch weitere Bücher lesen möchte, auch wenn Poppy J. Bendel wahrscheinlich nicht dazu gehören wird.
    Danke für diese aussagekräftigen Zeilen, Christoph. Das eBook liegt bei Amazon auf meinem Wunschzettel und ich werde es mir demnächst auch kaufen. einige wenige Autoren kenne ich bisher schon. Vom Matthias Matting habe ich mal ein Sachbuch gelesen und seit seinem ersten Buch bin ich ein Fan von Klaus Seibel - der zudem auch sehr nett zu sein scheint.

    Von den beiden »Damen-Kapiteln« verspreche ich mir auch nicht wirklich viel, da es nicht mein Genre ist, aber ich lasse mich überraschen. Der Liebesroman »Himmelhochjauchzend-Hellblau«, von Ulrike Busch, den ich letztens gelesen habe, hat mir wider Erwarten ja sehr gut gefallen.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  73. #873
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Meine Onleihe hat seit dem 1. April die Ausleihfrist auf 21 Tage erhöht

    Da habe ich gestern "Hopeless" von Colleen Hoover entdeckt und die ersten paar Seiten gelesen, scheint nicht schlecht zu sein, der Vorgänger ist wohl aus Sicht des Mädchens geschrieben, kenne ich aber nicht, mal schauen, wie es noch wird.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    An Vergangenes zu denken hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester vermieden und lieber an seinem Ruf als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt komplett verändert. Denn Sky erinnert ihn an Hope, seine verschwundene Freundin, die er seit Jahren sucht. In Skys Gegenwart erlebt Dean Gefühle, die er längst verloren glaubte. Doch es wird klar: Um nach vorne blicken zu können, müssen Dean und Sky sich ihrer Vergangenheit stellen …
    Edit:

    Das Cover gefällt mir ja überhaupt nicht, so gar nicht mein Geschmack, daher bin ich froh, dass es beim eBook so klein ist
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  74. #874
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ich beginne jetzt mit Jussi Adler- Olsens "Verheißung". Gestern habe ich es von der Onleihe zugeteilt bekommen.
    Eigentlich hatte ich "Der Junge, der Träume schenkte" von Luca DiFulvio angefangen. So richtig bin ich aber noch nicht warm geworden mit dem Ebook, obwohl ich nur Gutes davon gehört habe. Das werde ich jetzt nochmal ruhen lassen.

  75. #875
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Meine Onleihe hat seit dem 1. April die Ausleihfrist auf 21 Tage erhöht

    Da habe ich gestern "Hopeless" von Colleen Hoover entdeckt und die ersten paar Seiten gelesen, scheint nicht schlecht zu sein, der Vorgänger ist wohl aus Sicht des Mädchens geschrieben, kenne ich aber nicht, mal schauen, wie es noch wird.

    Edit:

    Das Cover gefällt mir ja überhaupt nicht, so gar nicht mein Geschmack, daher bin ich froh, dass es beim eBook so klein ist
    Ich kenn den ersten Teil und fand diesen sehr schön.
    Vom zweiten hat mich bisher abgehalten, das es die gleiche Story zu sein scheint, nur diesmal aus seiner Sicht und ich weiß nicht ob ich das so spannend finde...

  76. #876
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von angelssend Beitrag anzeigen
    Ich kenn den ersten Teil und fand diesen sehr schön.
    Vom zweiten hat mich bisher abgehalten, das es die gleiche Story zu sein scheint, nur diesmal aus seiner Sicht und ich weiß nicht ob ich das so spannend finde...
    Ja, das scheint die "Macke" der Autorin zu sein - erst aus der Sicht des Mädchens und dann aus der Sicht des Jungen, wie bei "Weil ich Layken liebe" und "Weil ich Will liebe" ... Deshalb denke ich, kann man immer einen Teil lesen, das reicht dann
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  77. #877
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Komme endlich dazu meinen "Eva Almstädt-SuB" abzubauen.

    Kalter Grund: Pia Korittkis erster Fall - Eva Almstädt

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Ein mysteriöser Dreifachmord auf einem Bauernhof versetzt die Bewohner eines holsteinischen Dorfes in Angst. Für Pia Korittki, neue Kommissarin bei der Lübecker Mordkommission, soll dieser Fall zur Bewährungsprobe werden. Als während der Ermittlungen ein sechzehnjähriges Mädchen spurlos verschwindet, wird die Zeit knapp. Und Pia erkennt, dass sich hinter der Fassade ländlicher Wohlanständigkeit abgrundtiefer Hass und verbotene Leidenschaften verbergen ..."

    Dies ist mein erster Krimi rund um die Kommissarin Pia Korittki. Spannend bis zur letzten Seite ohne reißerisch zu werden. Nebenbei eine gelungene Darstellung der Situation einer Frau im "Männerberuf" aus Sicht der Betroffenen. Für mich war das ein Anfang. Diese Reihe werde ich sicher komplett lesen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  78. #878
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Das dürfte dann der Fortsetzungsroman sein:

    "Seit die perfekt gestylte Großstadtpflanze Nele in die Lüneburger Heide und in den Schoß ihrer Familie zurückgekehrt ist, überschlagen sich die Ereignisse. Kaum wird ein Geheimnis gelüftet, schon sitzt Nele samt Oma, Großtante und der riesigen Dogge Rüdiger im VW-Bus auf dem Weg nach Süditalien. Einzig ihr Liebster Paul glänzt durch Abwesenheit. Doch zum Glück ist sie bald viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen: Während sie versucht, eine verzwickte Geschichte aufzuklären, überfrisst sich Rüdiger an Tiramisu, und Oma zwingt den Dorfarzt mit dem Küchenmesser zur Notbehandlung …"

    Eine gelungene Fortsetzung, die den Leser in den Süden entführt und dabei wunderbar unterhält. Die Autorin schafft es, dass der Leser Teil einer verrückten Familie wird. Das Buch ist einfach geschrieben und lässt sich dadurch in einem Rutsch durchlesen.
    Ja. Bin gespannt, ob er mir auch so gut gefällt wie der erste.

  79. #879
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Da ich weiterhin auf der Suche nach leichter Lektüre war bin ich auf dieses Buch gestoßen:
    "Leg dich nicht mit Mutti an" von Eva Völler

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    "Ich liebe dieses Haus mehr als mein Leben!", sagte ich verzweifelt. "Ich würde eher sterben, als es aufzugeben!" Der Bankdirektor betrachtete mich mitleidig. "Glauben Sie mir, manche alten Häuser stößt man besser ab, statt sich dafür Schulden aufzuhalsen." "Was heißt alt?! Es ist genauso alt wie ich!" Er blätterte den Kreditantrag durch und legte den Finger auf die Stelle mit meinem Geburtsdatum. "Äh, ja. Nun, ich fürchte, dann ist es schlimmer als ich dachte." Annabells Nerven liegen blank. Nicht, dass die anstehende Haussanierung und der Alltag als alleinerziehende Mutter dreier ebenso liebenswerter wie nervtötender Kinder schon aufreibend genug wären - Nein, jetzt taucht plötzlich ihre chaotische Hippie-Mutter auf, um zu "helfen". Und dann droht auch noch zusätzliche familiäre Unterstützung - von Annabells äußerst resoluter Schwiegermutter -
    Das Buch war schnell und leicht zu lesen, ziemlich abwechslungsreich und zwischendurch auch mit Humor gespickt. Annabells Ehemann ist vor einigen Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seither muss sie ihre drei Kinder alleine groß ziehen.
    Da mir der Schreibstil der Autorin gut gefallen hat, habe ich nach weiteren Büchern gesucht - und bin auf eine Jugendbuch-Trilogie gestoßen, die ich schon länger im Hinterkopf hatte:
    Zeitenzauber:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
    Es ist anders als die bisherigen Zeitreisebücher. Bisher habe ich den ersten Band zu ungefähr zwei Drittel gelesen. Was mir besonders gut gefällt: man kann in der Vergangenheit nichts über die Zukunft erzählen. Auch moderne Worte werden automatisch in Worte umgewandelt, die zu dieser Zeit üblich sind (Toilette = Abtritt). Was mir weniger gefällt: es gibt noch sehr viele Ungereimtheiten und man erfährt sehr wenig über diese Zeitreisesache. Ich habe mir auch schon mal den zweiten Band ausgeborgt, da ich annehme, dass man alle drei lesen muss.

  80. #880
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Ich lese grade bzw habe es heute zu 80% verschlungen

    Wait for you von J.Lynn

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...
    J.Lynn ist ein Pseudonym von Jennifer L. Armentrout, deren Schreibstil ich sehr mag, also wollte ich mir auch mal ihre New Adult Bücher angucken und dieses hier gefällt mir wirlklich gut. Ich denke auch, dass ich es heute noch beenden werde.

  81. #881
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von Minigini Beitrag anzeigen
    Da mir der Schreibstil der Autorin gut gefallen hat, habe ich nach weiteren Büchern gesucht - und bin auf eine Jugendbuch-Trilogie gestoßen, die ich schon länger im Hinterkopf hatte:
    Zeitenzauber:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Es ist anders als die bisherigen Zeitreisebücher. Bisher habe ich den ersten Band zu ungefähr zwei Drittel gelesen. Was mir besonders gut gefällt: man kann in der Vergangenheit nichts über die Zukunft erzählen. Auch moderne Worte werden automatisch in Worte umgewandelt, die zu dieser Zeit üblich sind (Toilette = Abtritt). Was mir weniger gefällt: es gibt noch sehr viele Ungereimtheiten und man erfährt sehr wenig über diese Zeitreisesache. Ich habe mir auch schon mal den zweiten Band ausgeborgt, da ich annehme, dass man alle drei lesen muss.
    Das liegt noch auf meinem SuB - wird also höchste Zeit, es nach oben zu schieben

    Zitat Zitat von angelssend Beitrag anzeigen
    Ich lese grade bzw habe es heute zu 80% verschlungen

    Wait for you von J.Lynn

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    J.Lynn ist ein Pseudonym von Jennifer L. Armentrout, deren Schreibstil ich sehr mag, also wollte ich mir auch mal ihre New Adult Bücher angucken und dieses hier gefällt mir wirlklich gut. Ich denke auch, dass ich es heute noch beenden werde.
    Das wusste ich nicht, dass es ein Pseudonym von Jennifer L. Armentrout ist - danke für den Tipp, denn ihre Bücher lese ich auch sehr sehr gerne ...
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  82. #882
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Kein Entkommen - Linwood Barclay

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Sonne, Softeis, Kinderlachen. So hatte sich David den heutigen Tag vorgestellt. Ein Ausflug nach Five Mountains würde Davids Sohn Ethan gefallen. Auch seine depressive Frau Jan würde auf andere Gedanken kommen. Als sie in der Menge verschwindet, wird David panisch. Will sie sich etwas antun? Später zeigen die Überwachungskameras ihn mit seinem Sohn an der Kasse – ohne Jan. Plötzlich steht David selbst im Zentrum der Ermittlungen: unter Mordverdacht …"

    Autor
    Linwood Barclay stammt aus den USA, lebt aber seit seiner Kindheit in Kanada. Er arbeitete lange als Journalist und hatte eine beliebte Kolumne im Toronto Star. Seit dem Erscheinen seines ersten Thrillers „Ohne ein Wort“ ist Barclay ein internationaler Bestsellerautor. Er hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Toronto.
    Der Schreibstil ist so wie man es von Linwood Barcley gewöhnt ist, spannend und flüssig! Mein erstes Buch von Barclay war „Ohne ein Wort“, das ich geradezu verschlungen habe. Mit „Kein Entkommen“ knüpft er für mich wieder an die Genialität seines erstes Thrillers an. Er beschreibt nicht nur eine Achterbahn in seinem Buch, er nimmt den Leser auch auf diese mit. Barclay peitscht den Leser geradezu durch die Geschichte und man kommt kaum zum Durchatmen. Ich genieße bis jetzt jede einzelne Seite des Buches und empfehle es uneingeschränkt weiter.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks ebiblio hat/haben sich bedankt

  83. #883
    ebiblio
    ebiblio ist offline
    Avatar von ebiblio
    Routinier

    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    • Norddeutschland + Südgriechenland
    Beiträge
    262
    Punkte
    265
    Bedankt
    119
    eReader
    Sony PRS-T2 + PB TL2
    Endlich habe ich gestern das Buch "Niedertracht" von Jörg Maurer beendet. Habe mich regelrecht durch das Buch gequält, ein totaler Reinfall.
    Habe dann gestern (abends im Bett) mit dem Buch von Inge Löhnig "Der Sünde Sold" angefangen und es gerade auf dem Balkon unter dem Sonnenschirm (23°C) beendet. Ein wirklich rundherum gelungenes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Nun muß ich natürlich auch noch alle weiteren Bücher dieser Autorin kaufen.

    Für diesen und die vielen, vielen anderen Lesetipps möchte ich mich an dieser Stelle mal ordentlich mit einem Knicks bei allen Mitwirkenden herzlich bedanken.

    Endlich sonnige Grüße
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  84. #884
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen

    Das wusste ich nicht, dass es ein Pseudonym von Jennifer L. Armentrout ist - danke für den Tipp, denn ihre Bücher lese ich auch sehr sehr gerne ...
    Ich weiß es auch nur weil ich auf Youtube gerne den ein oder anderen "Booktuber" schaue und das da mehrfach erwähnt wurde, wenn Bücher von J.Lynn in die Kamera gehalten wurden. Aber gut, hab ich mehr zu lesen Ihre Bücher sind solche die ich quasi blind kaufe.

  85. #885
    buchpaule
    buchpaule ist offline
    Avatar von buchpaule
    journeyman

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    80
    Punkte
    83
    Bedankt
    12
    eReader
    kindle4, sonyT1, bookeen FL, KoboGlo
    ich will ja nicht unken,

    aber manchmal habe ich das Gefühl, dass einige unserer superposter manche Bücher nur querlesen.

    Ihr könnt mich für diese Aussage gerne aus dem Forum ausschliessen, aber für mich ergibt sich einfach der Eindruck.
    Einige ganz wenige stellen immer neue Bücher (auch Krimis und Thriller) in oft parallele threads und vermerken diese mit persönlichem Empfinden und Bewertungen.

    Auch wenn ich kein super schneller Leser bin, nebenbei auch noch berufstätig (was die tägliche Lesezeit immens verkürzt), schaffe ich normalerweile eine super fesselnde story manchmal auch innerhalb von ganz kurzer Zeit. Ich denke da unterscheide ich mich nicht sonderlich von der großen Masse der Forumsteilnehmer.

    Wenn ich aber immer wieder lese wie einige hier immer neue stories in kürzester Zeit lesen und dann auch noch bewerten (mit teilw. reinkopierter Inhaltsanzeige und Buchrücken), frage ich mich ob das alles so wirklich stimmt, oder ob das möglicherweise sogar was mit "Bewertungsportalen" zu tun hat.



    Für mich hat diese Zweiflerei begonnen als letztes Jahr auch die Gewinnchancen für manche Forums-Runden von der Anzahl der abgegebenen posts abhängig gemacht wurde. Seit damals wurden imho manche threads richtiggehend geflutet und es hat seither auch nie mehr richtig nachgelassen (Chancen für neue Runden aufrechterhalten ?).
    Für mich ist die Durchschnitts-Qualtät der Beiträge in diesem Forum leider dadurch auch ein ganzes Stück unter dem des bekannten Nachbar / Schwesterforums.

    Ich weiss nicht wie es anderen geht, aber ich werde mich nach und nach wieder hier dünne machen und hier nicht mehr posten - sporadisch mitlesen ja.

    Bitte nicht persönlich nehmen, ich habe auch aus diesem Forum viele gute Sachen mitgenommen. Ich empfinde das hier ähnlich wie SAT1/Pro7/RTL/RTL2 zum Lesen. Nett anzugucken, aber nicht ganz mein Geschmack.

    @Chalid: ganz grossen Respekt vor deinem Projekt und auch deiner Arbeit.
    Ich bin selbst Ösi, bin mittlerweile fast 60 - mit 20 aus wirtschaftlichen Gründen aus der Heimat weg und nach mehr als 20 Jahren Weltenbummlerei und 3.Welt wieder in Europa gelandet und auch gut situiert. Ich kenne alle Auf's und Ab's im Leben, habe Länder im Krieg erlebt und kenne auch viele Kulturkreise, bilde mir dadurch auch ein ziemlich objektiv zu sein.
    Mach unbedingt weiter so, lass dich also auch von meiner hier geäusserten Meinung nicht wirklich beinflussen

    LG Paule
    Geändert von buchpaule (13.04.15 um 22:09 Uhr)
    when I die, I want to go peacefully like my grandfather did:
    fast asleep - not screaming like his passengers
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  86. #886
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    ich will ja nicht unken,

    aber manchmal habe ich das Gefühl, dass einige unserer superposter manche Bücher nur querlesen.

    ...

    LG Paule
    Ich glaube es eigentlich nicht, dass sie (oder meinst Du auch mich?) Bücher querlesen - sie haben einfach mehr Zeit, um sich dem Lesen zu widmen. Nicht jeder "muss" den ganzen Tag arbeiten, Kinder und Haus organisieren ... Da kann man schon einige Bücher "weglesen", wenn man darauf Lust hat.

    Aber was genau stört Dich daran?

    Ich schreibe meistens dazu, wenn ich ein Buch bei einer Leserunde oder zum Rezensieren bekommen habe, Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ich meine Rezension dann auch im Netz streue. Da mir in letzter Zeit die Zeit oft fehlte, habe ich viele Bücher nicht mehr rezensiert oder nur eine Kurzmeinung dazu geschrieben, das waren aber dann auch Bücher von meinem SuB oder aus der Onleihe, also sozusagen "ohne Verpflichtung".

    Es ist doch schön, dass hier ein so reger Austausch auch über Bücher stattfindet.
    Ich liebe Bücher und das Lesen
    Thanks Blondi, hamlok hat/haben sich bedankt

  87. #887
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.426
    Punkte
    638
    Bedankt
    481
    eReader
    diverse
    Ich bin auch immer wieder erstaunt wie viel und schnell einige hier lesen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich manchmal auch schon gefragt, ob da manche der Bücher vielleicht doch eher nur überflogen wurden...

    Andererseits möchte ich aber auch keinem was unterstellen - und die vielen Posts in den "Was lest ihr gerade"-Threads (oder auch einzelnen Threads zu Büchern) haben ja auch ihr Gutes: man erfährt von ganz vielen verschiedenen Büchern, auf die man sonst wahrscheinlich nicht gestoßen wäre.
    Vor kurzem habe ich z.B. mit "The Martian" von Andy Weir angefangen, das habe ich auch durch nur das Forum hier entdeckt (und bislang gefällt's mir ziemlich gut )
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  88. #888
    Tmshopser
    Tmshopser ist offline
    Avatar von Tmshopser
    Profi

    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    • Bayern
    Beiträge
    478
    Punkte
    320
    Bedankt
    200
    eReader
    Icarus Illumina Skoobe Edition; Nook Color; Blackberry Z30, Samsung Galaxy Tab 2 10.1
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Ich bin auch immer wieder erstaunt wie viel und schnell einige hier lesen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich manchmal auch schon gefragt, ob da manche der Bücher vielleicht doch eher nur überflogen wurden...

    Andererseits möchte ich aber auch keinem was unterstellen - und die vielen Posts in den "Was lest ihr gerade"-Threads (oder auch einzelnen Threads zu Büchern) haben ja auch ihr Gutes: man erfährt von ganz vielen verschiedenen Büchern, auf die man sonst wahrscheinlich nicht gestoßen wäre.
    Vor kurzem habe ich z.B. mit "The Martian" von Andy Weir angefangen, das habe ich auch durch nur das Forum hier entdeckt (und bislang gefällt's mir ziemlich gut )
    Solche BücherverschlingerInnen sind offensichtlich keine Seltenheit. [emoji41]
    Ich habe auch Foren betreut, da gab es diese auch. Hat also nicht unbedingt etwas mit dem Prämienprogramm hier zu tun.
    Meine Lesegeschwindigkeit ist wesentlich geringer. Und anschließend etwas darüber noch schreiben, das nimmt auch noch viel Zeit in Anspruch. Wo bei anderen die Beiträge einfach so nur herausflutschen, muss ich mein Hirn erst einmal wringen. Und dann überlege ich zweimal ob ich das dann auch noch veröffentlichte.
    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  89. #889
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    ich will ja nicht unken,
    aber manchmal habe ich das Gefühl, dass einige unserer superposter manche Bücher nur querlesen.
    Ich lese jetzt seit ... im Sommer werden es 50 Jahre ... doch querlesen kann ich bis heute nicht. In Bezug auf Sachbücher beneide ich meinen Schatz zuweilen um seine diesbezügliche Fähigkeit.

    Aber wieso hast du hier diesen Eindruck? Wie passionelibro bereits geschrieben hat, haben manche Foris mehr Zeit als andere - und frönen somit auch mehr ihrem Lesehobby.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Ihr könnt mich für diese Aussage gerne aus dem Forum ausschliessen, aber für mich ergibt sich einfach der Eindruck.
    Weshalb sollte Chalid Dich aus dem Forum werfen? Weil Du Deine Meinung äußerst? Das tun wir doch alle mehr oder weniger. Wenn Du diesen Eindruck hast, ist es in meinen Augen völlig legitim, darüber zu schreiben.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Einige ganz wenige stellen immer neue Bücher (auch Krimis und Thriller) in oft parallele threads und vermerken diese mit persönlichem Empfinden und Bewertungen.
    Das tue ich auch immer mal wieder und finde es auch in Ordnung. Auf diese Weise habe ich hier schon etliche Bücher kennengelernt, die mir sehr gut gefallen haben.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich kein super schneller Leser bin, nebenbei auch noch berufstätig (was die tägliche Lesezeit immens verkürzt), schaffe ich normalerweile eine super fesselnde story manchmal auch innerhalb von ganz kurzer Zeit. Ich denke da unterscheide ich mich nicht sonderlich von der großen Masse der Forumsteilnehmer.
    Tust Du sicherlich nicht. Bei mir stelle ich diesbezüglich fest, dass es auch immer auf die jeweilige Tagesform ankommt. Für mein letztes Perry Rhodan Heft habe ich bspw. gefühlte Ewigkeiten gebraucht - und das lag absolut nicht daran, dass es mir nicht gefallen hat. An anderen Tagen wiederum lese ich meine eBooks mit gefühlter Lichtgeschwindigkeit.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber immer wieder lese wie einige hier immer neue stories in kürzester Zeit lesen und dann auch noch bewerten (mit teilw. reinkopierter Inhaltsanzeige und Buchrücken), frage ich mich ob das alles so wirklich stimmt, oder ob das möglicherweise sogar was mit "Bewertungsportalen" zu tun hat.
    Buchpaule, diese Aussage mit den »Bewertungsportalen« verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Bist Du bitte so lieb und erklärst sie einer ›Dummen‹.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Für mich hat diese Zweiflerei begonnen als letztes Jahr auch die Gewinnchancen für manche Forums-Runden von der Anzahl der abgegebenen posts abhängig gemacht wurde. Seit damals wurden imho manche threads richtiggehend geflutet und es hat seither auch nie mehr richtig nachgelassen (Chancen für neue Runden aufrechterhalten ?).
    Meiner Ansicht nach wird lange nicht mehr so viel gepostet, wie während der Weihnachtsrallye. Ich denke auch, das kann man auf Dauer gar nicht so durchhalten.
    Sicher wird in einnzelnen Rubriken mehr gepostet als in anderen; doch gefallen mir bspw. die Buchvorstellungen sehr gut, da ich dort - wie bereits oben geschrieben - schon viele Anregungen für eigenen Lesestoff bekommen und vor allem auch neue Autoren kennengelernt habe.

    Ich finde es hingegen schade, dass sich so einige Foris in letzter Zeit ziemlich rar gemacht haben.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Für mich ist die Durchschnitts-Qualtät der Beiträge in diesem Forum leider dadurch auch ein ganzes Stück unter dem des bekannten Nachbar / Schwesterforums.
    Drüben bin ich ja ebenfalls unterwegs, habe jedoch absolut nicht diesen Eindruck. Aber jedes Lebewesen empfindet die Dinge ja bekanntlich anders.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht wie es anderen geht, aber ich werde mich nach und nach wieder hier dünne machen und hier nicht mehr posten - sporadisch mitlesen ja.
    Mein Schatz würde jetzt ganz einfach sagen: »Reisende soll man nicht aufhalten.«, doch ich fände es schade.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Bitte nicht persönlich nehmen, ich habe auch aus diesem Forum viele gute Sachen mitgenommen. Ich empfinde das hier ähnlich wie SAT1/Pro7/RTL/RTL2 zum Lesen. Nett anzugucken, aber nicht ganz mein Geschmack.
    Ich gucke - wenn ich TV schaue - sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Sender. Auf beiden Seiten erlebe ich sowohl Dinge, die mir gefallen, als auch das genaue Gegenteil. Ich picke mir halt das heraus, was mich anspricht.


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    @Chalid: ganz grossen Respekt vor deinem Projekt und auch deiner Arbeit.
    ...
    Mach unbedingt weiter so, lass dich also auch von meiner hier geäusserten Meinung nicht wirklich beinflussen
    Jede geäußerte Meinung beeinflusst auf die eine oder andere Weise. Das weißt Du auch sicherlich, nicht wahr Paule!?!
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks Blondi, hamlok, buchpaule und 1 weitere haben sich bedankt

  90. #890
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Ich glaube es eigentlich nicht, dass sie (oder meinst Du auch mich?) Bücher querlesen - sie haben einfach mehr Zeit, um sich dem Lesen zu widmen. Nicht jeder "muss" den ganzen Tag arbeiten, Kinder und Haus organisieren ... Da kann man schon einige Bücher "weglesen", wenn man darauf Lust hat.
    Es ist doch schön, dass hier ein so reger Austausch auch über Bücher stattfindet. Aber was genau stört Dich daran?
    Das würde mich auch interessieren! Wie kann man sich an Viellesern stören und ihnen Querlesen unterstellen. Ich persönlich gehöre auch zu den Viellesern und lese, gerade in den Wintermonaten wo Haus und Garten ruhen, sehr viel. Da ich kaum in den Fernseher schaue, schaffe ich dann schon mal, gerade am Wochenende, ein umfangreiches Buch an einem Tag.

    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Andererseits möchte ich aber auch keinem was unterstellen - und die vielen Posts in den "Was lest ihr gerade"-Threads (oder auch einzelnen Threads zu Büchern) haben ja auch ihr Gutes: man erfährt von ganz vielen verschiedenen Büchern, auf die man sonst wahrscheinlich nicht gestoßen wäre.
    Man muss diesen Thread ja auch nicht lesen! Ich habe dort aber auch schon etliche Anregungen für mich gefunden und stelle gerne meine gelesenen Bücher vor, zumal es nur die Bücher sind, die mir persönlich sehr gut gefallen haben.

    Zitat Zitat von Tmshopser Beitrag anzeigen
    Solche BücherverschlingerInnen sind offensichtlich keine Seltenheit. Ich habe auch Foren betreut, da gab es diese auch. Hat also nicht unbedingt etwas mit dem Prämienprogramm hier zu tun.
    In keinster Weise, zumal z.Z. eh keine "Weihnachtsrallye" läuft!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok, ebiblio hat/haben sich bedankt

  91. #891
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Für mich ist die Durchschnitts-Qualtät der Beiträge in diesem Forum leider dadurch auch ein ganzes Stück unter dem des bekannten Nachbar / Schwesterforums.
    Wenn dich hier im Forum die vielen Posts im Thread "Was lest ihr gerade" stören, dann würde mich mal interessieren, was du von den vielen Beiträgen im Nachbarforum unter "Interessante und lustige Fundstücke" empfindest!? Gerade dort trägt dieser Thread mit seiner Masse von Beiträgen sicherlich nicht zur Qualität des Forums bei. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Martina Schein, passionelibro hat/haben sich bedankt

  92. #892
    ekelpaket
    ekelpaket ist offline
    Avatar von ekelpaket
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Saarland
    Beiträge
    1.540
    Punkte
    571
    Bedankt
    246
    eReader
    Paperwhite 2 - Kobo Aura H2O - Google Nexus 7
    Manchmal staune ich auch wieviele Bücher hier in kürzester Zeit gelesen werden . Da kann ich in keinster Weise mithalten. Aber darum geht es ja auch nicht. Wenn man wirklich sehr viel Zeit hat, kein TV sieht usw., bekommt man schon einiges zu lesen. Momentan sind es bei mir im Monat höchstens 2-3 Bücher. Zurzeit bin ich die Frieda Klein Reihe am lesen, die ich auch hier kennengelernt habe, vielen Dank dafür .
    Die Reihe gefällt mir auch sehr gut. Was mir allerdings bei vielen Krimis auffällt, die Hauptprotagonisten haben sehr oft mit irgendwelchen Problemen zu kämpfen. Entweder ist es Alkohol, oder wie hier Frieda Klein, die kaum schlafen kann und ein an ihr begangenes Verbrechen mit sich rum schleppt. Anscheinend wäre es langweilig wenn ein Ermittler/Akteur einfach mal ein "glückliches" Privatleben hätte
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  93. #893
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von ekelpaket Beitrag anzeigen
    Die Reihe gefällt mir auch sehr gut. Was mir allerdings bei vielen Krimis auffällt, die Hauptprotagonisten haben sehr oft mit irgendwelchen Problemen zu kämpfen. Entweder ist es Alkohol, oder wie hier Frieda Klein, die kaum schlafen kann und ein an ihr begangenes Verbrechen mit sich rum schleppt. Anscheinend wäre es langweilig wenn ein Ermittler/Akteur einfach mal ein "glückliches" Privatleben hätte
    Das ist bei TV-Filmen und Serien auch häufig der Fall.
    Laura Diamond - habe ich 2 x gesehen und entschieden, dass ich nicht weiter gucke - und ihre Probleme mit dem Ex und vor allem ihren unerzogenen Jungs.
    Castle - Kate Beckets Probleme bezüglich des Mordes an ihrer Mutter.
    usw. usw usw.

    Für mich machen diese Probleme die Protagonisten irgendwie menschlich.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  94. #894
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Mhm. Ich habe gerade nachgesehen - ich habe vorige Woche auch 6 Bücher gepostet und ich kann versichern, dass ich auch alle gelesen habe. Im Durchschnitt lese ich ein Buch pro Woche - manchmal mehr, manchmal weniger. Da ich aber vorige Woche mit Fieber und Angina im Bett lag, habe ich eben die meiste Zeit gelesen. Teilweise auch nachts. Außer lesen und schlafen konnte ich sowieso nichts tun (und mir neue Bücher runter laden). Allerdings war das Niveau der Bücher auch meinem Zustand angepasst - deshalb waren sie auch sehr schnell ausgelesen. Und manche habe ich auch nach 20 Seiten wieder weggelegt.
    Ich mag die Buchvorstellungsforen sehr gerne. Wenn ich wieder einmal auf der Suche nach neuen Autoren bin, dann scrolle ich hier mal durch. Ich habe mich übrigens sehr gefreut, als Chalid vor Weihnachten die Buchdiskussionen nach verschiedenen Genres unterteilt hat. Das macht die Suche um einiges leichter. Ich wechsle gerne zwischen den verschiedenen Bereichen und lasse mich inspirieren.
    Thanks hamlok, Nicolina, Ignatia hat/haben sich bedankt

  95. #895
    buchpaule
    buchpaule ist offline
    Avatar von buchpaule
    journeyman

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    80
    Punkte
    83
    Bedankt
    12
    eReader
    kindle4, sonyT1, bookeen FL, KoboGlo
    ooops, ich wollte hier nicht wirklich was lostreten - ist aber immer noch meine ganz ehrliche Meinung.
    Vielleicht denkt der/die eine oder andere auch mal drüber nach. Ich bin sicher durch mein Alter auch etwas gehandicapt (kann z.B. auch mit whatsapp, twitter und co nicht soviel anfangen) und bestimmt daher auch meinungsmässig nicht immer uptodate.

    GLG paule


    am Rande und eigentlich OT: @blondie: der im nachbarforum laufende thread "interessante und lustige Fundstücke" sagt doch schon dem Namen nach alles aus - für mich also okay. Auch in diesem Forum gibt es jede Menge threads die nix mit Lesen am Hut haben.
    when I die, I want to go peacefully like my grandfather did:
    fast asleep - not screaming like his passengers

  96. #896
    Ignatia
    Ignatia ist offline
    Avatar von Ignatia
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Roth
    Beiträge
    683
    Punkte
    193
    Bedankt
    181
    eReader
    Kindle Paperwhite 2 & Pocketbook Touch HD2
    Mh irgendwie überlege ich gerade ob ich mich angesprochen fühlen sollte und kann nach kurzem nachdenken diese Frage mit einem eindeutigen ja antworten.
    Irgendwie verletzt es mich auch ein wenig muss ich sagen

    Ich lese seit ich lesen kann und habe dementsprechend ein gewisses Lesetempo. Ich lese immer und überall, ohne Buch bzw Reader verlasse ich nicht das Haus. Dementsprechend komme ich auf eine gewissen Seitenzahl pro tag und ein buch kann auch mal in ein bis zwei tagen ausgelesen sein.

    Dann wiederrum gibt es Bücher da brauche ich auch mal eine Woche für, je nachdem wie meine zeit es zulässt oder wie ansprechend das Werk in dem moment auch ist.

    Im jahr habe ich rund 120 Bücher und ich kann eindeutig sagen: ich habe sie nicht quer, sondern ordentlich gelesen.

    Rezensionen schreibe ich gerne und auch einige. Viele aus Dank weil verlage mir die Exemplare zur Verfügung gestellt haben, andere nur weil ich was zu dem jeweiligen Buch erzählen mag um meine freude oder auch Missmut mit anderen zu teilen.

    Das hat weder etwas mit Punkte sammeln zu tun oder sonst welchen Hintergedanken.

    Lesen ist mein Hobby, ausser diesem habe ich auch keins und meine Familie sorgt auch dafür das ich meinen täglichen benötigten lesekick auch bekomme

    Das man nun hier ein wenig angekreidet bekommt was man aufzeigt zu lesen bzw seine Meinungen einstellt trifft mich schon

    Ich bin einfach gerne hier weil es Spass macht, man immer Bücher empfohlen bekommt die man selber vll gar nicht entdeckt hätte.

    Was Chalid hier veranstaltet: Davor habe ich den größten Respekt und sage ein großes DANKE!!

    So nun muss ich mir erst mal einen Kaffee holen und das ganze ein wenig sacken lassen

    Sandra
    LG Sandra

    Buchblog --> www.kasasbuchfinder.de/
    Thanks hamlok, Blondi, Martina Schein und 3 weitere haben sich bedankt

  97. #897
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Ich finde es jetzt aber auch falsch, dass ihr euch dafür entschuldigen müsst, dass ihr viel lest und hier regelmäßig Bücher vorstellt. Für mich ist das einer der Gründe warum ich hier so gerne bin.

    Ihr müsstet nur mehr phantastische Literatur lesen, hier sind viel zu viele Thriller vertreten.

    Mal ehrlich, man kann es sicherlich nicht jedem recht machen und sollte es auch nicht tun. Es wäre jedenfalls sehr schade, wenn sich die entsprechenden Teilnehmer jetzt dazu veranlasst fühlen, weniger zu posten.

    Damit treibt man auch nicht wirklich seine Beitragszahl hoch, da gab es während der Weihnachtsralley ganz andere Threads, die häufig auch völlig abseits des Forum-Themas lagen.
    Thanks Ignatia, Blondi, cleo und 5 weitere haben sich bedankt

  98. #898
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    ooops, ich wollte hier nicht wirklich was lostreten - ist aber immer noch meine ganz ehrliche Meinung.
    Vielleicht denkt der/die eine oder andere auch mal drüber nach. Ich bin sicher durch mein Alter auch etwas gehandicapt (kann z.B. auch mit whatsapp, twitter und co nicht soviel anfangen) und bestimmt daher auch meinungsmässig nicht immer uptodate.
    Wie bereits weiter vor geschrieben, finde ich es vollkommen in Ordnung, seine Meinung kundzutun.

    Dass gewisse Dinge nun zwangsläufig etwas mit dem Alter zu tun haben, möchte ich so allerdings nicht unterschreiben. Die jeweiligen Interessen spielen für mich hier die entscheidendere Rolle. Ich bin mittlerweile auch 55 Jahre jung, lese, schreibe unter anderem auch darüber, interessiere mich generell für neue Dinge, schraube - zusammen mit meinem Schatz - meine PCs selbst aus gekauften Einzelteilen zusammen, bin sowohl bei Facebook, als auch bei Google+ und Twitter angemeldet, und nutze auch Whatsapp. Ferner verwende ich nicht nur die auf einem Smartphone vorinstallierten Apps, sondern installiere selbst sehr viele und kaufe auch etliche. Ach ja, gerootet habe ich Smartie auch.

    Ob ich meinungsmäßig in den Augen anderer Menschen in oder out bin, hat mich noch nie interessiert. Ich bin ich und vertrete meine Meinung - Punkt. Und wen die nicht juckt, liest sie nicht, ganz einfach.


    Zitat Zitat von Ignatia Beitrag anzeigen
    Ich lese seit ich lesen kann und habe dementsprechend ein gewisses Lesetempo. Ich lese immer und überall, ohne Buch bzw Reader verlasse ich nicht das Haus. Dementsprechend komme ich auf eine gewissen Seitenzahl pro tag und ein buch kann auch mal in ein bis zwei tagen ausgelesen sein.
    Das geht mir ganz genau so. Egal, ob zu Hause, wie gestern wieder beim Doc, bei Busfahrten, an Haltestellen - und und und. Wenn es irgendwie möglich ist, lese ich. Zwar habe ich noch andere Hobbies, doch das Lesen nimmt auch bei mir einen großen Raum ein.


    Zitat Zitat von Ignatia Beitrag anzeigen
    Rezensionen schreibe ich gerne und auch einige. Viele aus Dank weil verlage mir die Exemplare zur Verfügung gestellt haben, andere nur weil ich was zu dem jeweiligen Buch erzählen mag um meine freude oder auch Missmut mit anderen zu teilen.
    Wenn man Leseexemplare bekommt, finde ich es schon aus Gründen der Fairness nur recht und billig, darüber dann auch ein paar Zeilen zu verfassen.

    Rezis schreibe ich zuweilen auch ganz gerne, weil ich generell gerne schreibe, wenn auch bevorzugt eher über die technische Seite unserer tollen Lesegeräte und allem, was damit zusammenhängt.


    Zitat Zitat von Ignatia Beitrag anzeigen
    Das man nun hier ein wenig angekreidet bekommt was man aufzeigt zu lesen bzw seine Meinungen einstellt trifft mich schon
    So ist das mit dem Kundtun der Meinungen. buchpaule hat seinen Eindruck zu diesem Thema geschrieben. Ich glaube jedoch nicht, dass er damit jemanden verletzen wollten.


    Zitat Zitat von Ignatia Beitrag anzeigen
    Was Chalid hier veranstaltet: Davor habe ich den größten Respekt und sage ein großes DANKE!!
    Das unterschreibe ich gerne!


    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Ihr müsstet nur mehr phantastische Literatur lesen, hier sind viel zu viele Thriller vertreten.
    Hier muss ich passen. Mit Fantasie kann ich so rein gar nichts anfangen. Das ist - im Gegensatz zu SiFi - einfach nicht meine Welt.


    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, man kann es sicherlich nicht jedem recht machen und sollte es auch nicht tun. Es wäre jedenfalls sehr schade, wenn sich die entsprechenden Teilnehmer jetzt dazu veranlasst fühlen, weniger zu posten.
    Stimmt, das ist absolut unmöglich. Und bspw. interessieren mich weder hier noch im Nachbarforum alle Themen. Das, was nicht meins ist, lese ich einfach nicht.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks ebiblio hat/haben sich bedankt

  99. #899
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Martina Schein Beitrag anzeigen
    Hier muss ich passen. Mit Fantasie kann ich so rein gar nichts anfangen. Das ist - im Gegensatz zu SiFi - einfach nicht meine Welt.
    Die Science Fiction gehört doch dazu, phantastischer Literatur verstehe ich als Oberbegriff für alle fiktiven außerhalb der unmittelbaren Realität liegenden Geschichten, dazu gehört dann neben SF auch Fantasy, Horror oder Mystery, also wie bei [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.].

    Das ist sicherlich mein Leseschwerpunkt, gerne auch Jugendliteratur aus dem Bereich. Ich lese aber auch Krimis/Thriller, daraus auch gerne klassische Krimis wie die von Agatha Christie oder moderne Sachen, die in diesem Stil sind.

    Stimmt, das ist absolut unmöglich. Und bspw. interessieren mich weder hier noch im Nachbarforum alle Themen. Das, was nicht meins ist, lese ich einfach nicht.
    So handhabe ich das auch. Mir gefällt eben hier der verstärkte Blick auf die Inhalte, also Bücher, sehr gut. Ich möchte z.B. nicht jeden Tag etwas über Buchpreisbindung, DRM oder Homöopathie lesen.
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  100. #900
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Die Science Fiction gehört doch dazu, phantastischer Literatur verstehe ich als Oberbegriff für alle fiktiven außerhalb der unmittelbaren Realität liegenden Geschichten, dazu gehört dann neben SF auch Fantasy, Horror oder Mystery, also wie bei [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.].
    In dieser Hinsicht differenziere ich. Science Fiction ist für mich ein eigenständiges Genre und Fantasy ebenfalls. Zwar entspringen beide der Phantasie, aber das tun mehr oder weniger alle Romane.

    Aus dem Fantasy-Bereich habe ich auch schon ein paar Bücher gelesen, aber bis auf ein bis zwei Ausnahmen gefallen sie mir nicht.


    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Ich lese aber auch Krimis/Thriller, daraus auch gerne klassische Krimis wie die von Agatha Christie oder moderne Sachen, die in diesem Stil sind.
    Klassische Krimis mag ich ebenfalls - und natürlich ganz besonders die Queen of Crime - doch es darf auch ruhig mal heftig und blutig zur Sache gehen. Abwechslung gefällt mir halt auch.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  101. #901
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Die Science Fiction gehört doch dazu, phantastischer Literatur verstehe ich als Oberbegriff für alle fiktiven außerhalb der unmittelbaren Realität liegenden Geschichten, dazu gehört dann neben SF auch Fantasy, Horror oder Mystery, also wie bei [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.].

    Das ist sicherlich mein Leseschwerpunkt, gerne auch Jugendliteratur aus dem Bereich. Ich lese aber auch Krimis/Thriller, daraus auch gerne klassische Krimis wie die von Agatha Christie oder moderne Sachen, die in diesem Stil sind.



    So handhabe ich das auch. Mir gefällt eben hier der verstärkte Blick auf die Inhalte, also Bücher, sehr gut. Ich möchte z.B. nicht jeden Tag etwas über Buchpreisbindung, DRM oder Homöopathie lesen.
    Also Buchpreisbindung, DRM oder Homöopathie sind zwar interessante Themen, aber auch für meinen Geschmack keine für jeden Tag, da gebe ich Dir Recht

    Zitat Zitat von Martina Schein Beitrag anzeigen
    In dieser Hinsicht differenziere ich. Science Fiction ist für mich ein eigenständiges Genre und Fantasy ebenfalls. Zwar entspringen beide der Phantasie, aber das tun mehr oder weniger alle Romane.
    Ich glaube, diese Diskussion hatten wir schon mal unter einem anderen Thema, was jetzt genau phantastische Literatur ist oder eben auch nicht. Hier mal ein Link [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] aus dem Literaturlexikon für Kinder, wobei ich kaum glaube, dass Kinder sich das durchlesen und auch noch verstehen sollen ...
    Ich liebe Bücher und das Lesen
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  102. #902
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Martina Schein Beitrag anzeigen
    Aus dem Fantasy-Bereich habe ich auch schon ein paar Bücher gelesen, aber bis auf ein bis zwei Ausnahmen gefallen sie mir nicht.
    Im Bereich der Fantasy gefallen mir z.B. die Geschichten, die mehr oder weniger eine mittelalterliche Welt zum Vorbild haben und Schlachten und Schwertkämpfe beinhalten, eher selten. So werde ich wohl nie ein Fan "Der Herr der Ringe" werden, obwohl ich vor dem Werk einige Hochachtung habe. Das ist sicherlich auch ein großer Bereich, der mir eher verschlossen bleibt.

    Ähnlich geht es mir aber auch mit Science Fiction, die ihre Spannung aus Weltraumschlachten oder anderen Kämpfen bezieht.

    Das möchte ich gar nicht moralisch bewerten, es langweilt mich einfach.

  103. #903
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Gerade "frisch" aus der Onleihe bekommen: Der vierte Teil der Dämonentochter-Reihe von Jennifer L. Armentrout.
    Am liebsten würde ich gleich weiterlesen, muss aber erst einmal ein bisschen arbeiten


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Im Krieg der Götter muss ihre Liebe bestehen
    Alex befindet sich allein im Nirgendwo, schicksalhaft gebunden an Seth … ihrer Erinnerungen, ihres Willens und selbst ihrer Gefühle zu Aiden beraubt – denn sie ist der Schlüssel, der Seth zum unbezwingbaren Vernichter der Götter machen soll. Doch Aidens Liebe widersetzt sich jeglicher Bestimmung, er ist nicht gewillt, Alex aufzugeben. Als ihr die Flucht gelingt, müssen sie einen Weg finden, Seth aufzuhalten – und der führt sie geradewegs in die Unterwelt …
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  104. #904
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.610
    Punkte
    702
    Bedankt
    834
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ich glaube schon, dass einige User hier wirklich unglaublich viel lesen und das tun sich auch richtig - Von vorn bis hinten.

    Von einigen Usern weiß ich inzwischen, dass sie einen ähnlichen Geschmack haben wie ich und ich habe mir auch schon einiges geholt, was sie für gut bewertet haben. Enttäuscht wurde ich da noch nicht (obwohl mir natürlich klar ist, dass Geschmäcker verschieden sind). Ich habe dadurch auch eine Menge neue Autoren kennengelernt.

    Ich lese daher gerade in dieser Rubrik sehr gerne


    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Für mich hat diese Zweiflerei begonnen als letztes Jahr auch die Gewinnchancen für manche Forums-Runden von der Anzahl der abgegebenen posts abhängig gemacht wurde. Seit damals wurden imho manche threads richtiggehend geflutet und es hat seither auch nie mehr richtig nachgelassen (Chancen für neue Runden aufrechterhalten ?).
    Für mich ist die Durchschnitts-Qualtät der Beiträge in diesem Forum leider dadurch auch ein ganzes Stück unter dem des bekannten Nachbar / Schwesterforums.
    Es ist so, dass die Anzahl der Beitrag sehr stark gestiegen ist, als die Weihnachtsrallye ins Leben gerufen wurde. Auch ich habe besonders viel geschrieben, um Punkte zu sammeln. Dadurch gab es qualitativ weniger gute Beiträge, aber auch ganz viel Sinnvolles gerade in den Bücherthreads.

    Es ist natürlich auch wieder Geschmacksache, welches Forum einem besser gefällt.
    Ich mag dieses hier lieber. Nebenan ist der Ton doch öfter rau, teilweise sogar aggressiv. Hier gibt es sehr viele, die sich immer bemühen geduldig und freundlich zu antworten.
    Thanks Blondi, hamlok, cleo und 3 weitere haben sich bedankt

  105. #905
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Fluch - Ein Magnus-Jonson-Roman von Michael Ridpath (Krimi/Thriller)

    Das ist ein Thriller der in Island spielt und eine Geschichte rund um die bekannte Trilogie "Der Herr der Ringe" von Tolkien spinnt. Liest sich bis jetzt originell, mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Der Klappentext ist irgendwie unvollständig, ich habe daher mal nur einen Teil herauskopiert.

    Für die Wiederentdeckung der uralten Handschrift über die todbringende Kraft eines magischen Rings muss ein Wissenschaftler mit dem Leben bezahlen. Der isländische Ermittler Magnus Jonson bezweifelt, dass der Mord auf das Konto des obskuren Rings geht. Zwei Anschläge hätten Sergeant Magnus Jonson in Boston fast das Leben gekostet. Zu seinem Schutz schickt man den Kronzeugen zur Amtshilfe nach Island. Der Mord an dem Wissenschaftler in Reykjavík bereitet dem erfahrenen Ermittler Kopfzerbrechen. Was verschweigt der verdächtige britische Lkw-Fahrer, der vom Herrn der Ringe geradezu besessen ist?
    Thanks Marrella hat/haben sich bedankt

  106. #906
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Gerade "frisch" aus der Onleihe bekommen: Der vierte Teil der Dämonentochter-Reihe von Jennifer L. Armentrout.
    Am liebsten würde ich gleich weiterlesen, muss aber erst einmal ein bisschen arbeiten


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Die Reihe liegt auch noch auf meinem SUB,ganz weit oben, genauso wie Dark Elements . Mal gucken ob ich davon den ersten Band noch lese bevor Teil 3 der Obsidian-Reihe erscheint nächste Woche...
    Geändert von angelssend (16.04.15 um 20:48 Uhr)

  107. #907
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Nach langer Zeit wieder einmal ein Coben-Thriller:
    Das Grab im Wald

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Zwanzig Jahre ist es her, dass vier Jugendliche nachts aus einem Sommercamp in den Wald liefen. Zwei von ihnen wurden kurz darauf brutal ermordet aufgefunden, von den anderen beiden, Gil und Camille, fehlt seither jede Spur. Camilles großer Bruder Paul, mittlerweile ein angesehener Staatsanwalt, sitzt gerade an seinem ersten großen Mordprozess, da wird plötzlich Gils Leiche gefunden und über Nacht holt die Vergangenheit Paul wieder ein. Verzweifelt versucht er herauszufinden, was damals wirklich geschah. Und gerät immer tiefer in einen wahren Albtraum. Denn auch er spielte eine Rolle in dem Drama vor zwanzig Jahren."

    Harlan Coben hat einen sehr spannenden Schreibstil, der sich aber dennoch einfach lesen lässt. Er weiß in seinen Büchern die Spannung zu halten und seine Leser immer wieder in die Irre zu führen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  108. #908
    marc.bull2
    marc.bull2 ist offline
    Avatar von marc.bull2
    Neuling

    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    • Ostbelgien ;)
    Beiträge
    7
    Punkte
    7
    Bedankt
    6
    eReader
    Kindle 7th Generation
    Coben geht immer 😉

  109. #909
    Ignatia
    Ignatia ist offline
    Avatar von Ignatia
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Roth
    Beiträge
    683
    Punkte
    193
    Bedankt
    181
    eReader
    Kindle Paperwhite 2 & Pocketbook Touch HD2
    Stimmt

    Ich lese auch gerade ein buch von ihm

    Sandra
    LG Sandra

    Buchblog --> www.kasasbuchfinder.de/

  110. #910
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von angelssend Beitrag anzeigen
    Die Reihe liegt auch noch auf meinem SUB,ganz weit oben, genauso wie Dark Elements . Mal gucken ob ich davon den ersten Band noch lese bevor Teil 3 der Obsidian-Reihe erscheint nächste Woche...
    Es lohnt sich auf jeden Fall! Um Dark Elements schleiche ich auch schon eine Weile herum

    Teil 3 von der Obsidian-Reihe habe ich auf Italienisch gelesen, Wahnsinn ... Werde es aber auf jeden Fall auch noch auf Deutsch lesen
    Ich liebe Bücher und das Lesen
    Thanks angelssend hat/haben sich bedankt

  111. #911
    cleo
    cleo ist offline
    Avatar von cleo
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Delmenhorst
    Beiträge
    2.052
    Punkte
    460
    Bedankt
    739
    eReader
    Kobo Aura,Tolino Vision 3 HD
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Nach langer Zeit wieder einmal ein Coben-Thriller:
    Das Grab im Wald

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "Zwanzig Jahre ist es her, dass vier Jugendliche nachts aus einem Sommercamp in den Wald liefen. Zwei von ihnen wurden kurz darauf brutal ermordet aufgefunden, von den anderen beiden, Gil und Camille, fehlt seither jede Spur. Camilles großer Bruder Paul, mittlerweile ein angesehener Staatsanwalt, sitzt gerade an seinem ersten großen Mordprozess, da wird plötzlich Gils Leiche gefunden und über Nacht holt die Vergangenheit Paul wieder ein. Verzweifelt versucht er herauszufinden, was damals wirklich geschah. Und gerät immer tiefer in einen wahren Albtraum. Denn auch er spielte eine Rolle in dem Drama vor zwanzig Jahren."

    Harlan Coben hat einen sehr spannenden Schreibstil, der sich aber dennoch einfach lesen lässt. Er weiß in seinen Büchern die Spannung zu halten und seine Leser immer wieder in die Irre zu führen.
    Über dieses Buch habe ich jetzt schon viel gehört, den Autoren kannte ich noch nicht .Blondi jetzt hast du mich aber neugierig gemacht.Muss man eine bestimmte Reihenfolge einhalten?
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

  112. #912
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von cleo Beitrag anzeigen
    Über dieses Buch habe ich jetzt schon viel gehört, den Autoren kannte ich noch nicht .Blondi jetzt hast du mich aber neugierig gemacht.Muss man eine bestimmte Reihenfolge einhalten?
    Nein, ich habe Harlan Coben bisher auch "Querbeet" gelesen. Aber Vorsicht, man kann die Romane von Harlan Coben genauso leicht lieben, wie in einer Kritik zerreißen. Vor allem deshalb, weil sich Coben stur an sein Erfolgsrezept aus "Kein Sterbenswort" hält: Ein mitten im Leben stehender Protagonist, der seine schweren Schicksalsschläge gerade eben einigermaßen verarbeitet hat, wird plötzlich von der Vergangenheit eingeholt und in den Strudel eines Verbrechens gerissen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  113. #913
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    "Das Grab im Wald" habe ich super gefunden, das war mein erster Roman von Coben. Als ich später dann mal "Kein Sterbenswort" gelesen habe, hatte ich ein leichtes Dejavu-Gefühl. Also das mit der sehr ähnlichen Struktur in seinen Büchern kann ich unterschreiben.

  114. #914
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336
    Bedankt
    177
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Fluch - Ein Magnus-Jonson-Roman von Michael Ridpath (Krimi/Thriller)

    Das ist ein Thriller der in Island spielt und eine Geschichte rund um die bekannte Trilogie "Der Herr der Ringe" von Tolkien spinnt. Liest sich bis jetzt originell, mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Das habe ich voriges Jahr im Original gelesen. Hat mir überraschend gut gefallen. Überraschend deshalb, weil der Autor mir eher von (für mich) langweiligen Börsenthrillern bekannt war, um die ich einen Bogen mache. Ich fand die Art, wie Ridpath die alten isländischen Mythen und Tolkien in die Geschichte verwoben hat, sehr ansprechend. Sobald die Handlung Island erreicht, ist auch sehr viel Lokalkolorit vorhanden.

    Ich habe auch den zweiten Band aus der Serie, aber den habe ich noch nicht gelesen.

  115. #915
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zitat Zitat von Marrella Beitrag anzeigen
    Das habe ich voriges Jahr im Original gelesen. Hat mir überraschend gut gefallen. Überraschend deshalb, weil der Autor mir eher von (für mich) langweiligen Börsenthrillern bekannt war, um die ich einen Bogen mache. Ich fand die Art, wie Ridpath die alten isländischen Mythen und Tolkien in die Geschichte verwoben hat, sehr ansprechend. Sobald die Handlung Island erreicht, ist auch sehr viel Lokalkolorit vorhanden.
    Das ist auch mein Eindruck, habe jetzt etwa 3/4 des Romans gelesen. Ich fand den Plot auch sehr originell und bin noch nicht mal ein großer Fan von Tolkien. Ich finde aber auch Island als Schauplatz sehr reizvoll.

    Ich habe auch den zweiten Band aus der Serie, aber den habe ich noch nicht gelesen.
    Da bin ich noch am zweifeln, von der Beschreibung hört sich das wieder nach einem "normalen" Krimi an. Der Klappentext hatte mich jetzt jedenfalls nicht groß angesprochen.

    Am besten du machst da erstmal die Vortesterin.

  116. #916
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336
    Bedankt
    177
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von hamlok Beitrag anzeigen
    Das ist auch mein Eindruck, habe jetzt etwa 3/4 des Romans gelesen. Ich fand den Plot auch sehr originell und bin noch nicht mal ein großer Fan von Tolkien. Ich finde aber auch Island als Schauplatz sehr reizvoll.
    Also, ich bin beileibe auch kein Tolkien-Fan, aber alte, geheimnisvolle Manuskripte faszinieren mich.

    Da bin ich noch am zweifeln, von der Beschreibung hört sich das wieder nach einem "normalen" Krimi an. Der Klappentext hatte mich jetzt jedenfalls nicht groß angesprochen.

    Am besten du machst da erstmal die Vortesterin.
    Kann aber noch dauern. Mein SuB enthält derzeit noch jede Menge attraktiven Lesestoff. Die beiden Ebooks aus der Fire & Ice-Serie habe ich vor einer ganzen Weile mal als Daily Deals bei Amazon gekauft. Also, selbst wenn Band 2 ein Flop sein sollte, ist der Verlust nicht allzu groß.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  117. #917
    kleinerhobbit
    kleinerhobbit ist offline
    Avatar von kleinerhobbit
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Worms am Rhein
    Beiträge
    818
    Punkte
    413
    Bedankt
    120
    eReader
    Sony PRS-650, Kindle Paperwhite 1, Kobo H2O
    Ich habe gerade Kings "Der Anschlag" gelesen und bin hin und weg. Ich bin nicht der größte Fan von ihm, das war aber einfach nur fantastisch. Perfektes Buch und ich als Mann hab dich tatsächlich während des lesens öfter mal ein Tränchen verdrückt
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  118. #918
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Am Freitag wurde ich mit dem zweiten Band von "Zeitenzauber" - die goldene Brücke fertig. Es war ganz nett, mir hat jedoch die Spannung gefehlt. Mir ist nicht so ganz klar, für welche Altersstufe es gedacht ist. Die Protagonistin Anna steht kurz vor dem Abi und soll ihren Freund retten, der in Paris des 17. Jahrhundert festsitzt bzw. nicht zurück will, weil er sein Gedächtnis verloren hat. Ich wollte die Bücher lesen, weil mir die Rubinrotserie von Kerstin Gier sehr gut gefallen hat - die war vielleicht etwas kitschig, aber trotzdem sehr schön zu lesen. Ich will nicht sagen, dass Zeitenzauber schlecht ist, vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen an die Lektüre ran gegangen. Was mir allerdings gefällt - jedes Buch ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Man muss also nicht zwangsläufig alle Bände lesen. Ich werde den dritten Band wahrscheinlich auch irgendwann lesen, brauche aber einmal eine Pause. Im Moment warte ich nämlich auf den neuesten Band von "Die Chroniken der Unterwelt" (die Tochter meiner Freundin liest ihn gerade).

    Gestern habe ich "Oh du mörderische" von Anne George angefangen
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    .
    »Anne Georges Krimis stecken voll funkelndem Witz und Atmosphäre und besitzen das cleverste detektivische Schwesternpaar der Geschichte.« Carolyn Hart Zwei streitlustige Schwestern werden zu unfreiwilligen Detektivinnen. Patricia Anne ist eine ehemalige Lehrerin mit geordnetem Familienleben und (glücklicherweise) Sinn für Humor; ihre Schwester Mary Alice ist eine Frau mit Vergangenheit: drei Ehemänner, alle viel älter als sie, hat sie bereits unter die Erde gebracht und jeweils ein ansehnliches Vermögen geerbt. Im Moment hat sie eine ehemannfreie Phase und jobbt als Weihnachtsfrau im örtlichen Einkaufszentrum, die rote Mütze mit eleganten Blinklichtern ausgestattet. Das Fest rückt näher, und die täglichen schwesterlichen Wortgefechte kreisen jetzt um die Frage der idealen Weihnachtsgeschenke. Auf der Weihnachtsparty einer schicken Galerie soll diese Frage endgültig entschieden und der Großeinkauf begonnen werden. Doch bevor sich die beiden so richtig dem Kaufrausch hingeben können, wird die Galeristin ermordet. Die Schwestern stolpern in die Lösung des Mordfalles hinein, was nicht ohne Blessuren abgeht ...
    Da ich mittlerweile die Hauptfiguren kenne, kann ich der Geschichte besser folgen. Witzig und humorvoll geschrieben.

  119. #919
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von kleinerhobbit Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade Kings "Der Anschlag" gelesen und bin hin und weg. Ich bin nicht der größte Fan von ihm, das war aber einfach nur fantastisch. Perfektes Buch und ich als Mann hab dich tatsächlich während des lesens öfter mal ein Tränchen verdrückt
    Wow, das ist doch mal 'ne Ansage

    Ich habe das Buch noch auf meinem unendlichen SuB - auch noch als Print HC - das wird mich ja dann im Bett erschlagen

    Aber habe es mal gedanklich nach vorne geschoben ...
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  120. #920
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Mir hat "Der Anschlag" leider nicht besonders gut gefallen. Ich fand es streckenweise zu langatmig, die Hauptperson war mir zu sehr der "gute Held" und ich habe mich über einige Dinge und Logiklöcher im Zusammenhang mit dem Ende geärgert, wozu ich aber natürlich hier jetzt nichts sage.
    Ich war aber ohnehin noch nie ein großer King-Fan, da seine Art zu schreiben nicht mein Fall ist. Daher war "Der Anschlag" vermutlich mein letzter King-Versuch.
    Da ich es als ebook aus der Onleihe hatte, wurde ich zum Glück aber nicht von dem Wälzer erschlagen.

  121. #921
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336
    Bedankt
    177
    eReader
    diverse
    Ich habe den Anschlag vor einiger Zeit als ungekürztes Hörbuch gehört (auf Englisch). Hat mir gut gefallen, obwohl etwas weniger Details aus Oswalds Privatleben auch gereicht hätten. Das war mein erster King nach längerer Pause (ich war in den 80ern und 90ern ein ziemlicher Fan) und hat mir wieder Lust auf mehr gemacht.

    Im Augenblick höre ich gerade eine Geschichte aus Four Past Midnight: Secret Window, Secret Garden:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Dabei geht es um einen Schriftsteller, der eines Tages Besuch bekommt von einem Unbekannten, der behauptet, er habe seine Geschichte geklaut. Alptraum pur.

  122. #922
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von Marrella Beitrag anzeigen
    ...
    Im Augenblick höre ich gerade eine Geschichte aus Four Past Midnight: Secret Window, Secret Garden:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Dabei geht es um einen Schriftsteller, der eines Tages Besuch bekommt von einem Unbekannten, der behauptet, er habe seine Geschichte geklaut. Alptraum pur.
    Wurde das nicht auch verfilmt mit Johnny Depp? Mir hat der Film gut gefallen, das Buch habe ich allerdings (noch) nicht gelesen ...
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  123. #923
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336
    Bedankt
    177
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Wurde das nicht auch verfilmt mit Johnny Depp? Mir hat der Film gut gefallen, das Buch habe ich allerdings (noch) nicht gelesen ...
    Ja, der Film ist mit Johnny Depp. Das Buch ist für King kurz, nur ca. 200 Seiten, deshalb wurde es wohl in einem Sammelband veröffentlicht. Ist ja fast eine Kurzgeschichte.

  124. #924
    kleinerhobbit
    kleinerhobbit ist offline
    Avatar von kleinerhobbit
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Worms am Rhein
    Beiträge
    818
    Punkte
    413
    Bedankt
    120
    eReader
    Sony PRS-650, Kindle Paperwhite 1, Kobo H2O
    Zitat Zitat von Neyasha Beitrag anzeigen
    Mir hat "Der Anschlag" leider nicht besonders gut gefallen. Ich fand es streckenweise zu langatmig, die Hauptperson war mir zu sehr der "gute Held" und ich habe mich über einige Dinge und Logiklöcher im Zusammenhang mit dem Ende geärgert, wozu ich aber natürlich hier jetzt nichts sage.
    Ich war aber ohnehin noch nie ein großer King-Fan, da seine Art zu schreiben nicht mein Fall ist. Daher war "Der Anschlag" vermutlich mein letzter King-Versuch.
    Da ich es als ebook aus der Onleihe hatte, wurde ich zum Glück aber nicht von dem Wälzer erschlagen.
    Zeitreisegeschichte ohne Logiklücken kenne ich nicht. Ich finde, King hat das ziemlich gut hinbekommen und ich bin echt nicht der Fan. Ich war, trotz des Umfangs, zu keiner Minute gelangweilt.
    Ich sehe das jetzt mal nicht als Spoiler, die darin vorkommende Liebesgeschichte war das beste was ich seit Ewigkeiten gelesen habe.

    Bei der Hauptperson handelt es sich doch gar nicht um den, immer guten, Helden. Ohne zu spoilern, sicher ist er der Gute, hat aber auch genügend Abgründe und ist nicht so glatt wie du ihn beschreibst. Das ist ja aber natürlich auch persönliches empfinden.

    Für mich rund ohne Ende, aber schön dass es auch ne Gegensätzliche Ansicht gibt. Vielleicht wandert das Buch dadurch in Passiones SUB noch weiter nach oben [emoji1][emoji1]
    Thanks passionelibro, LucyOne hat/haben sich bedankt

  125. #925
    angelssend
    angelssend ist offline
    Avatar von angelssend
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Köln
    Beiträge
    233
    Punkte
    235
    Bedankt
    52
    eReader
    Kobo Aura H2O,Pocketbook Touch Lux 2, Kindle Paperwhite 1, Kindle Touch
    Lese grade "Stay with me" von J.Lynn gefällt mir bisher genauso gut wie die anderen beiden Bücher von ihr.

  126. #926
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.426
    Punkte
    638
    Bedankt
    481
    eReader
    diverse
    So, mit The Martian bin ich durch (hat mir sehr gut gefallen ), jetzt (bzw. gestern) hab ich mit Jeff VanderMeer - Annihilation angefangen.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

  127. #927
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    388
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Gerade "frisch" aus der Onleihe bekommen: Der vierte Teil der Dämonentochter-Reihe von Jennifer L. Armentrout.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Diese Reihe macht mich, als Fan von Jugendfantasy - süchtig und nun habe ich es fertig gelesen und muss auf den 5. (!) Teil warten!

    Dafür habe ich gestern, immer aus der Onleihe, "Mit uns der Wind" von Bettina Belitz ausgeliehen. Der Anfang ist sehr schön.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Wie findet man unter den 80.000 Besuchern von Rock am Ring den einen, den man liebt? Bestsellerautorin Bettina Belitz, bekannt durch ihre Splitterherz-Trilogie erzählt eine Liebesgeschichte über Hingabe und Kontrolle und die Lust am Fliegen.

    Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr "Drachenreiter" ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein.
    Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?
    Ich liebe Bücher und das Lesen
    Thanks Nene hat/haben sich bedankt

  128. #928
    Nene
    Nene ist offline
    Avatar von Nene
    Interessent

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    90
    Punkte
    91
    Bedankt
    45
    eReader
    Bookeen Cybook Muse Frontlight, Pocketbook Touch 622
    @passionelibro: Oh, das von Bettina Belitz klingt ja schön!! Ich mochte ja Splitterherz gar nicht und hab dann eher Abstand zu der Autorin genommen, aber vielleicht gebe ich ihr doch noch eine Chance Danke fürs Vorstellen!

  129. #929
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.010
    Punkte
    1.311
    Bedankt
    1081
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    Ganz gegen meine Gewohnheiten, lese ich zur Zeit keinen skandinavischen oder britischen Krimi, sondern einen deutschen:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Ein mysteriöser Dreifachmord auf einem Bauernhof versetzt die Bewohner eines holsteinischen Dorfes in Angst. Für Pia Korittki, neue Kommissarin bei der Lübecker Mordkommission, soll dieser Fall zur Bewährungsprobe werden. Als während der Ermittlungen ein sechzehnjähriges Mädchen spurlos verschwindet, wird die Zeit knapp. Und Pia erkennt, dass sich hinter der Fassade ländlicher Wohlanständigkeit abgrundtiefer Hass und verbotene Leidenschaften verbergen...

    Stilistisch und inhaltlich gefällt mir das Buch bislang ziemlich gut, aber dass sämtliche Männer in dieser Geschichte bis ins Mark hochgradig sexistisch sind, geht mir langsam auf die Nerven.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  130. #930
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Kalter Grund
    Der erste Krimi von Eva Almstädt! Angenehm zu lesender Einsteiger für alle Fans des soliden Krimis. Eva Almstädts aktueller Krimi und gleichzeitig Pia Korittkis zehnter Fall "Ostseefeuer" liegt schon in der Onleihe auf Vormerker.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  131. #931
    Marrella
    Marrella ist offline
    Avatar von Marrella
    Fossil

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    324
    Punkte
    336