Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1601
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    So was kenne ich auch Manchmal reizt mich nichts so richtig. Oder ich fange einige Bücher an, finde sie aber nicht fesselnd genug, um dran zu bleiben. Mein SuB ist auch zu groß...

    In so einem Fall von Lustlosigkeit oder Enttäuschung greife ich gern auf altbewährte Buchserien/Autoren zurück, von denen ich noch nicht alles gelesen habe. Oder ich lande bei einem aktuell gehypten Krimi - da hatte ich in letzter Zeit oft Glück. Wenn dann erst mal wieder ein Knaller auf dem Reader ist, bin ich wieder selig. Es geht doch! ....

    Du findest bestimmt auch schnell wieder ein tolles Buch.
    Geändert von Ilikebooks (05.06.17 um 00:18 Uhr) Grund: versehentlich abgeschickt
    'Life is too short to read a bad book.'

  2. #1602
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:
    Passend zum Reformationsjubiläum ist dieses Buch sehr geeignet für jeden, der sich auf unterhaltsame Weise über Martin Luther und sein Werk schlau machen möchte.
    Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete - Albrecht Gralle


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Eigentlich will Luther auf Drängeln von Käthe nur ein paar Kirschen im Garten pflücken, als er von einem Gewitter überrascht wird und ein Blitz im Kirschbaum einschlägt. Unversehens findet sich der Reformator im Jahre 2017 wieder. Zum Glück trifft er dort auf den pensionierten Pfarrer Sonnhüter, den er von seiner Identität überzeugen kann und der ihm die neue Welt zeigt. Dabei stößt Luther auf allerhand Kurioses: Nicht nur, dass die Menschen eine komische Sprache haben und sich alles von selbst zu bewegen scheint, auch mit der von ihm gegründeten Kirche hat er so seine Probleme. Und zu allem Überfluss muss er bald feststellen, dass sein treuer Begleiter Sonnhüter sich in einer echten Glaubenskrise befindet. Was Gott sich dabei wohl gedacht hat, ihn hierher zu versetzen?

    Das Buch versucht Luther im alten lutherischen Deutsch darzustellen, deswegen muss man sich anfangs an die Sprache, in den gesprochenen Sätzen, gewöhnen. Dabei sind die Sätze und Gedanken von Luther in diesem Buch total interessant. Gerade weil auch die nicht so schönen Sachen damals von ihm aufgezeigt werden. Sein Judenhass, die Wut auf den Papst und auch was er von Muslimischen Menschen gehalten hat. Und dass er vielleicht heute anders denken würde. Und das macht das ganze total glaubhaft und auch besonders.
    Der Roman ist sehr kurzweilig und humorvoll geschrieben, aber gleichzeitig wird sehr viel Wissen über Martin Luther darin untergebracht. Besonders gefallen hat mir, dass Luther seine alte Sprache spricht und sich wirklich so verhält - bezüglich seiner derben Ausdrucksweise sowie seines körperlichen Auftretens -, wie es überliefert ist. Ich habe mein altes Wissen wieder auffrischen können und habe sehr viel Neues gelernt, was ich noch nicht über Luther und über die Kirchen allgemein wusste. Ich habe mich mit diesem Buch keine Sekunde gelangweilt und wurde gleichzeitig sehr zum Nachdenken angeregt.
    Fazit:
    Dieses Buch ist genial! Ich hätte mir jedoch noch mehr gewünscht und das Ende kam mir zu abrupt. Ich konnte mich gar nicht richtig vom Buch lösen. Wer Lust hat mehr über die Person Martin Luther erzählerisch zu erfahren, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Martina Schein, bücherfan, ebooker hat/haben sich bedankt

  3. #1603
    klauspeters
    klauspeters ist offline
    Avatar von klauspeters
    Neuling

    Registriert seit
    Jun 2017
    Beiträge
    2
    Punkte
    2
    Bedankt
    0
    Ich lese gerade das robbins Power Prinzip von Tony Robbins. Sehr zu empfehlen.


    Gruß Klaus

  4. #1604
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen
    Würde mich freuen, wenn Du hinterher ein paar Sätze über das Lutherbuch sagen könntest. Ich will auch die ganze Zeit schon eine der neueren Luther-Biographien lesen.
    Mir ist eingefallen, dass ich dir noch eine Antwort schulde.
    Also, ich finde das Buch äußerst interessant und absolut lesenswert. Allerdings, anstrengend wars schon. Die Sätze hätten gerne ein bisschen kürzer sein dürfen. Auch von der Chronologie her fand ich es etwas mühsam, hatte ich doch das Gefühl, dass oft zwei Schritte vor und einer wieder zurück gemacht werden. Weil alles recht komplex ist, ging das vielleicht nicht anders. Aber immer wenn ich das Gefühl hatte, jetzt geht es weiter, sprang der Autor im nächsten Kapitel oder Abschnitt wieder Jahrzehnte zurück. So jedenfalls war mein Eindruck. Dennoch, insgesamt eine tolle Biografie, in der der historische Kontext nicht vergessen wurde. Fürs Lesen habe ich fast zwei Monate gebraucht. Aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  5. #1605
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Die netten schlafen allein
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Christoph und die Frauen – das hat in den letzten 33 Jahren nicht so richtig funktioniert. Dabei ist er eigentlich ein guter Typ: Er kann zuhören, ist Nichtraucher, treu und zudem kinderlieb, was er täglich als Erzieher in der Kita Kunterbunt unter Beweis stellt. Aber es hilft nichts, in Sachen Liebeskummer ist Christoph trotzdem ein ausgewiesener Experte. Als selbst sein wortkarger Freund Zwenn plötzlich eine feste Freundin hat, wird Christoph klar: Es ist allerhöchste Zeit, sein Leben zu ändern und die Richtige zu finden! Dass ihm bei diesem Neustart ausgerechnet sein elfjähriger Nachbar Emil mit Flirt-Tipps zur Seite stehen muss, zeigt allerdings, wie tief er mittlerweile gesunken ist ...
    Heute damit begonnen. Es ist besser dieses Buch zu lesen, wenn man alleine zu Hause sitzt. In der Öffentlichkeit wird man nämlich schief angeguckt, wenn man plötzlich anfängt zu lachen, und die Gefahr besteht bei diesem Roman. Ich habe zwar erst die ersten zwei oder drei Kapitel gelesen, aber ich musste bereits mehrmals herzlich lachen. Die Szenen beim Elternabend in der Kita oder als er in die Kneipe geht, weil er Liebeskummer hat, sind einfach zum Brüllen.
    Geändert von Minigini (26.06.17 um 18:11 Uhr)

  6. #1606
    cwo
    cwo ist offline
    Avatar von cwo
    Profi

    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    449
    Punkte
    452
    eReader
    hauptsächlich...... .................. Kobo One
    Zitat Zitat von klauspeters Beitrag anzeigen
    Ich lese gerade das robbins Power Prinzip von Tony Robbins.
    Sachbuch, Roman, Kochbuch, Rätselbuch?

  7. #1607
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von cwo Beitrag anzeigen
    Kochbuch, Rätselbuch?
    Kochbuch klingt interessant Bekommt man durch das Kochen mehr Power oder vom Essen?

  8. #1608
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Gestern gelesen (ist ein recht kurzes Büchlein):


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Ich fand es interessant, ich mag Herrn Lichter aber auch :-)

  9. #1609
    cwo
    cwo ist offline
    Avatar von cwo
    Profi

    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    449
    Punkte
    452
    eReader
    hauptsächlich...... .................. Kobo One
    Ich habe jetzt mal aufgehört andauernd Krimis zu lesen und habe aus meinem SUB

    Paul Auster: Mond über Manhattan




    fast fertig gelesen.
    Mein erstes Buch von Auster finde ich absolut faszinierend. Elegant geschrieben, spannend, abwechslungsreich.
    Habe ich, ehrlich gesagt, so nicht erwartet.
    Jetzt bin ich auf die nächsten Bücher von ihm sehr gespannt!

    Näheres über Auster findet ihr (natürlich) bei [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Ilikebooks, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  10. #1610
    buchpaule
    buchpaule ist offline
    Avatar von buchpaule
    journeyman

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    80
    Punkte
    83
    Bedankt
    12
    eReader
    kindle4, sonyT1, bookeen FL, KoboGlo
    Zitat Zitat von cwo Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt mal aufgehört andauernd Krimis zu lesen
    ich als dauernder Krimi und Thriller Leser kann das nur bestens nach vollziehen.
    Man kommt ja fast dahin, trotz der gefühlten ständigen Spannung immer das Mussbuch an Spannungsliteratur lesen zu müssen (warum eigentlich?, keiner fragt einen doch ständig? scheint irgendwie eine Sucht zu sein - um nicht gefühlt abgehängt zu werden?)

    Ich erfrische mich zwischendurch auch mal an historischen Romanen (zuletzt was von Rebecca Gable, was nicht unbedingt jedermanns Sache ist), oder auch mal an einer Dystopie wie von Cronins "Übergang / 12"). Dazwischen habe ich aber auch schon mal was Witziges wie Frauenromane z.B. von Kersten Gier (Mütter Mafia / für jede Lösung ein Problem) oder aber auch mal Sachbücher wie "Der Atlantik" von Simon Winchester gelesen, die alle unheimlich viel Spass machen und oft auch den persönlichen Horizont wesentlich verbreitern.
    Mein letztes Buch dieser Art "Hillbilly Elegiy" von J.D.Vance hat mich mit dem Denken von Donald Trump und seinen "Gegnern" wesentlich besser aufgeklärt.

    Thrill ist gut, aber hin und wieder auch mal über den Tellerrand gucken ist fast unerlässlich.
    Geändert von buchpaule (04.07.17 um 23:46 Uhr)
    when I die, I want to go peacefully like my grandfather did:
    fast asleep - not screaming like his passengers
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  11. #1611
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
    Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

    Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.

    Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
    Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?
    Auch wenn mich das Buch sehr stark an Cecelia Aherns Roman "P.S. ich liebe dich" erinnert hat, fand ich es doch sehr schön zu lesen. Innerhalb von drei Tagen war ich mit dem Roman durch. Das Buch ist leicht zu lesen, und manchmal glaubt man, dass die Handlung ziemlich vorhersehbar sei, doch dann ändert sich plötzlich alles.....
    Thanks bücherfan hat/haben sich bedankt

  12. #1612
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    Zitat Zitat von buchpaule Beitrag anzeigen
    Mein letztes Buch dieser Art "Hillbilly Elegiy" von J.D.Vance hat mich mit dem Denken von Donald Trump und seinen "Gegnern" wesentlich besser aufgeklärt.
    Das hab ich auch auf der Liste - hat es Dir gefallen?
    'Life is too short to read a bad book.'

  13. #1613
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    503
    Punkte
    500
    Bedankt
    253
    eReader
    Kindle Oasis 2, InkPad3, Kobo Forma, Tolino Epos
    ich lese gerade Herrscher des Nordens - [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] von Ulf Schiewe.
    Ich hatte das eBook vorbestellt, am Erscheinungstag geliefert bekommen und gleich zu lesen begonnen
    Das Buch hat mich von Anfang an gefangen genommen und ich freue mich schon aufs Weiterlesen
    Thanks Martina Schein hat/haben sich bedankt

  14. #1614
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Pinguine lieben nur einmal


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Felicitas (nur ihre Mutter nennt sie so, ihre Freunde sagen Feli zu ihr) ist kompliziert. Ordnung findet sie überbewertet. Deshalb hat sie auch kein Bücherregal. Und sie schämt sich nicht dafür, dass sie süchtig nach dem sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, der so schön vorhersehbar ist – Happyend garantiert! Denn leider passiert es nicht oft, dass die Dinge so laufen, wie sie das gerne hätte. Lange dachte Feli, dass es Prinzessinnen-und-Prinz-auf-weißem-Ross-Beziehungen nur im Fernsehen gibt – bis sie Janosch vor die Füße fällt … Und so fangen doch die großen Liebesgeschichten an oder etwa nicht?
    Felicitas ist in mancher Hinsicht ein wenig chaotisch und hat durch ihr Übergewicht wenig Selbstvertrauen. Ihre Wohnung teilt sie mit dem schwulen Türken Cem. Janosch ist von Geburt an blind und zu seinen Mitmenschen oft zynisch. Trotzdem ist Felicitas von Beginn an fasziniert von ihm. Nach und nach entwickelt sich Freundschaft und Liebe zwischen den beiden. Aber natürlich gibt es auch Hindernisse und jede Menge Chaos.

    Ein ganz nettes Buch für zwischendurch, der aber mitunter auch zum Nachdenken anregen kann.


    In Wahrheit wird viel mehr gelogen: Roman

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Carolin ist sechsundzwanzig - und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen "Nummer zweihundertdreiundvierzig" helfen ihr bei einem Neuanfang ...
    Auch das war ein ganz netter Roman für den Strand. Ist in ein oder zwei Abenden locker ausgelesen. Wer die "Müttermafia" Bücher kennt, wird sich auch hier über ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen können.
    Caro lebt nämlich bei ihrer Schwester Mimi in der Insektensiedlung.
    Thanks Blondi, bücherfan hat/haben sich bedankt

  15. #1615
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Mein achter Paasilinna
    Das Jahr des Hasen - Arto Paasilinna

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Seine Arbeit ödet ihn an, seine Ehe ist schon seit Jahren eine Qual - der Journalist Vatanen schleppt sich von einem Tag zum nächsten. Bis ihm auf der Heimfahrt von einem seiner üblichen langweiligen Pressetermine ein junger Hase vors Auto hoppelt ... und Vatanen ehemals so hübsch geordnetes Leben zum Abenteuer wird, das ihn quer durch Finnland führt.
    Ein wunderbar erzählter Roman in bester Paasilinna-Manier, todernst und urkomisch zugleich.
    Arto Paasilinna beschreibt die Wanderschaft eines Journalisten von der Zivilisation in die Wildnis Finnlands mit seinem aussergewöhnlichen Begleiter mit viel hintergründigem Humor und der von ihm gewohnten Kritik an der Gesellschaft. Vieles stellt er etwas überspitzt dar, wobei man bei längerem Überlegen dann doch nickt und denkt, dass es wirklich so sein könnte. Die Wege Vatanens beschreibt der Autor so authentisch, dass man denkt, man selber wäre mit dem Hasen auf der Suche nach einem neuen, erfüllterem und vor allem sinnvolleren Leben. Eine für Pasasilinna typisch humorige Schreibweise zeichnet auch diesen Roman von ihm aus.

    Mein Fazit:
    Eine wundervolle Wanderung durch Finnland, die unbedingt lesenswert ist. Wieder einmal hat Paasilinna es geschafft ein Buch mit Witz und tieferem Sinn zu schreiben.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  16. #1616
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Habe Shutter Island schnell ausgelesen, weil heute der 6. Band der Nightingale-Schwestern rauskam, den ich sofort geshoppt habe:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Ich liebe diese Reihe einfach

    Bin dann mal lesen...

  17. #1617
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Aus der Onleihe:

    Oberkante Unterlippe - Stefan Schwarz

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Witzig-spritzig und dabei voller Gefühl - Stefan Schwarz sorgt mit seinen Romanen für Unterhaltung, die Herz und vor allem Zwerchfell über alle Maße bewegt. "Oberkante Unterlippe" ist das so ziemlich Amüsanteste, das man überhaupt in die Hand bekommen kann. Ab der ersten Seite werden die Bauchmuskeln ganz schön durchgeschüttelt. Der deutsche Autor versteht es, seine Leser restlos zu begeistern. Hier kommt zu keiner Sekunde so etwas wie Langeweile auf. Und auch eine Laus auf der Leber hat dank Schwarz definitiv keine Chance. Es dauert nur wenige Sätze und man rennt breitgrinsend wie ein Honigkuchenpferd durch die Welt. Gute Laune absolut garantiert!
    Eigentlich sollte es die Geschichten von Stefan Schwarz auf Rezept geben. Denn wie heißt es bekanntlich? Humor ist die beste Medizin.
    Fazit:
    Während der Lektüre von "Oberkante Unterlippe" muss man so viel lachen, dass man schon bald mit einem schlimmen Muskeltiger zu kämpfen hat. Die Story ist einfach nur wunderbar erzählt - und darüber hinaus herrlich schräg.
    Ich bin jetzt zu einem Drittel durch, komme aber irgendwie nicht in die Geschichte rein. Die beiden Protagonisten (vor allem Larissa) gehen mir irgendwie auf die Nerven. Ich werde dem Buch heute Abend nochmals eine Chance geben - sonst droht ihm die vorzeitige Rückgabe

  18. #1618
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Ein weiteres Buch von Arto Paasilinna. Und wieder ein richtig gutes noch dazu.
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Von finnischen Waldarbeitern, schwedischen Hebammen und einer Schnapsbrennerei auf einer Pazifik-Insel ...
    Ein von der UN gechartertes Flugzeug stürzt über dem Pazifischen Ozean ab. Die Passagiere können sich auf eine Insel retten und aus dem Flugzeugrumpf jede Menge kupferner Verhütungsspiralen und einiges andere Notwendige wie Äxte und Messer bergen. Weit und breit ist keine Rettung in Sicht. Die illustre Truppe finnischer Waldarbeiter und schwedischer Hebammen muss sich zusammenraufen. Ein Jahr vergeht bis ein fantasievoller SOS-Plan realisiert werden kann ...
    Eine köstliche Robinsonade - von Arto Paasilinna, dem vielfach ausgezeichneten Meister des skurrilen Humors
    Es muss nicht immer die ganz große Literatur sein, die man zur Entspannung und zum Abschalten braucht. "Vorstandssitzung im Paradies" ist so ein Buch, spannend und flüssig geschrieben mit einem ununterbrochenen Handlungsfaden und jeder Menge die Errungenschaften unserer Zivilisation entlarvenden Humor. Für diesen Autor muss man geboren sein bzw. man muss seinen zynischen Humor mögen, denn dieser ist aus meiner Sicht das Markenzeichen des Finnischen Autors.
    Gerne nimmt er in seinen Romanen aktuelle Themen auf die Schippe, oder auch manchmal ganz ironisch sein eigenes Heimatland. Wer sich ein wenig mit den skandinavischen Gepflogenheiten auskennt, wird schnell erkennen, das Paasilinna das nicht immer ganz so ernst meint mit seinen Werken. Aber meines Erachtens ist es genau das, was den Leser vereinzelt auflachen lässt. Dieser teils ironische Humor passt kurioserweise auch immer wieder und ausnahmslos zur Handlung. So auch hier wieder...
    ...zwar ist die Grundthematik beileibe keine neue mehr: Strandung auf einer Insel. Daran versuchten sich schon Defoe ganz passabel, Chorlton Windsor mit Datumsgrenze auf moderne Art und Weise – um mal ein paar Beispiele zu nennen.
    Nun auch Paasilinna auf ironisch-humorvolle Art. Und aus meiner Sicht gekonnt, denn der herzerfrischende Schreibstil bringt einiges mit sich: zwar nicht unbedingt ernst zu nehmenden Tiefgang, sondern eine erquickende Erzählung aus der Ich-Perspektive des gestrandeten Journalisten.
    So liest man sich durch die Erlebnisse eben diesen Journalisten und seine Beobachtungen der anderen 47 gestrandeten Personen – sowie das, was sonst noch so in dem immer robusteren Lager passiert. Durch diesen besonderen Erzählstil lernt man auch die unterschiedlichen Charaktere kennen, zwar nicht alle in ihrer Besonderheit, sondern eher oberflächlich, aber ausreichend, um immer wieder beim lesen ins schmunzeln zu kommen. Gerade im Zusammenhang mit der gerade passierenden Szenerie.
    Dadurch kommt auch eine gewisse Lebendigkeit zutage, es entwickelt sich beim lesen dann doch ein recht klares Bild vor dem inneren Auge, wie diese bunte Truppe aus Hebammen und gestandenen Waldarbeitern da am Strand vor sich hin experimentiert und versuch, ein halbwegs geordnetes Leben zu führen..
    Langatmig? Keine Spur davon, aber da konnte ich bei Paasilinnas Werken bisher eigentlich nie entdecken, denn das scheint auch nicht sein Ding zu sein. Langatmigkeit findet man bei den Skandinavischen Autoren eh sehr selten. Vorstandssitzung im Paradies ist herrlich auf den Punkt gebracht, prägnant geschrieben, immer und immer wieder tauchen Stellen auf, die den Leser schmunzeln oder auch mal laut auflachen lassen. Hier sind keine überflüssigen Phrasen vorhanden, eher im Gegenteil, erfrischende Ironie, die auch noch Unterhaltungswert mit sich bringt. Klar, man kann das Werk nun nicht mit einem Krimi vergleichen, dennoch ist hier ein gewisses Spannungslevel enthalten, welches das Lesen zu einem Vergnügen macht. Die Spannung wird hier dadurch erzeugt, das sich beim Lesen im Kopf ein Gedankengang entwickelt, wie sich die teils kuriosen Gestrandeten miteinander verhalten, kleine sexuelle Gelüste bleiben bei solch einer Situation ja auch nicht aus. Manchmal hat man recht mit seinen eigenen Gedankengängen, und manchmal ist man überrascht welche Wendungen eintreffen.
    .
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  19. #1619
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Mein 10. Arto Paasilinna

    Die Rache des glücklichen Mannes


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein finnisches Dorf - und keiner mag Sie. Der Brückenbaumeister Akseli Jaatinen soll in der finnischen Provinz eine Brücke bauen. Jaatinen ist auf den ersten Blick kein Sympathieträger - auf jeden Fall nicht bei der Dorfprominenz. Die hält ihn einmal für einen ausgemachten Faulpelz, ein anderes Mal für einen grässlichen Sklaventreiber. Badet Jaatinen nackt im Fluss, wird er wegen unsittlichen Verhaltens vom Dorfprobst gerügt. Badet er nicht, ist das noch viel schlimmer. Er kann es keinem Recht machen. Doch Jaatinen weiß sich zu wehren. Durch einen raffinierten Trick lässt er sich zum Gemeindevorsitzenden wählen und hat das Dorf bald fest in seiner Hand ...
    Ein typischer Paasilinna. Was soll man dazu sagen, es macht einfach immer wieder Spaß Bücher von ihm zu lesen. "Die Rache des glücklichen Mannes" knüpft von der Schreibweise und der Leichtigkeit der Erzählung unmittelbar an seine anderen Bücher an. Wenn man leichten Stoff zum "einfach so lesen" sucht, hier ist er.
    Meine Paasilinna-Erwartung wurde wieder mal erfüllt. Ein Buch, dass sich im Laufe der Geschichte immer mehr steigert und man vom Schmunzeln ins Lachen gerät. So geschrieben, dass ich mir vorgekommen bin wie im Kino, man sieht die Charaktere wirklich bildlich vor sich. Von der ersten bis zur letzten Zeile spannend und komisch. Wirklich sehr empfehlenswert.
    Geändert von Blondi (26.07.17 um 18:07 Uhr)
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  20. #1620
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Zitat Zitat von pebbles Beitrag anzeigen
    Habe Shutter Island schnell ausgelesen, weil heute der 6. Band der Nightingale-Schwestern rauskam, den ich sofort geshoppt habe:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Ich liebe diese Reihe einfach

    Bin dann mal lesen...

    Hat leider nur bis Sonntagabend gehalten *seufz* Nu ist wieder warten bis September angesagt....

    Fange heute damit an:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Diesmal ein Papierbuch (Bücher, die auch was für mein Schatzi sein könnten, besorge ich immer noch als Papierbuch, er mag das Lesen auf eBook-Readern nicht).

    Bin sehr gespannt, das Buch von Rich Roll über seine Ironman-Laufbahn habe ich damals auch verschlungen

  21. #1621
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Der Sohn des Donnergottes - Arto Paasilinna

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Der finnische Himmel und seine Götter sind älter als die ganze Welt. Sie sehen mit großer Besorgnis, dass die Finnen seit vielen Jahren abtrünnig sind und an den christlichen Gott glauben. Höchste Zeit also, dass jemand zur Erde niederfährt, Menschengestalt annimmt und die Finnen wieder zu ihrem alten Glauben bekehrt. Und wer könnte dafür besser geeignet sein, als der junge, tollkühne Rutja, der Sohn des Donnergottes? Der stille Antiquitätenhändler Sampsa Ronkainen ist der von ihm auserkorene Mensch für den Rollentausch. Nachdem der Sohn des Donnergottes zwar Sampsas Gestalt, nicht jedoch seinen Charakter annimmt und sich auf der Erde auch nicht besonders gut auskennt, ist für viel Wirbel und Aufregung gesorgt ...
    Das ist mein erster Paasilinna. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, was ich davon halten soll. Dieser Roman erinnert mich ein bisschen an Terry Pratchetts Scheibenwelt Roman "Einfach göttlich". So ganz kann ich bisher noch nicht in die Geschichte eintauchen. Das kann allerdings auch daran liegen, dass ich gestern krank war und beim Lesen nicht wirklich konzentriert war.

    Im großen und ganzen mag ich jedoch den Schreibstil. Die Geschichte ist leicht zu lesen und es gibt viele nette Wortspielereien. Ich werde sicher noch einen zweiten Roman versuchen. "Vorstandssitzung im Paradies" würde mich interessieren, ist aber in meiner Onleihe noch nicht vorhanden.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  22. #1622
    buntt
    buntt ist offline
    Avatar von buntt
    Neuling

    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    10
    Punkte
    12
    Bedankt
    2
    Ich lese Momentan das gute alte Dracula. Zum 2 mal aber macht auf jeden Fall spass
    „Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“

  23. #1623
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:
    Die Geschichte der Bienen - Maja Lunde

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.
    Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.
    China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.
    Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?
    In kurzen Abschnitten und schnellen Wechseln werden drei Geschichten erzählt, die sich in unterschiedlichen Zeiten und Ländern ereignen und letztendlich zusammenlaufen und eine Verbindung zwischen ihnen entsteht. Durch diese Aufteilung werden die Parallelen präsenter.

    England im Jahr 1852. William bleibt wenig Muse für seine naturwissenschaftlichen Studien, denn er muss seine Großfamilie ernähren. Ohio, USA im Jahr 2007. Georg möchte sein Erbe, die familienträchtige Imkerei, an seinen Sohn weitergeben. Der jedoch möchte sein Talent zum Schreiben ausbauen. China im Jahr 2098. Obwohl Tao begabt ist, ist sie im reglementierten China nur eine einfache Arbeiterin. Ihre ganze Energie setzt sie darauf, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

    Von dem Schreibstil bin ich sehr angetan. Für jede Figur und für jede Zeit findet Maja Lunde die passenden Worte und Beschreibungen. Die Einführung und die Ausarbeitung der Charaktere finde ich unglaublich gut gelungen.

    Das Buch hat mich begeistert. Es ist ein Roman, der mir viele Einblicke verschafft hat, in Familien, deren Strukturen in verschiedenen Jahrhunderten, der Entwicklung der Bienenhaltung von einem Zubrot hin zur Massenhaltung als Nahrungsmittelindustriezweig bis hin zu der Thematik, dass das Fehlen einer einzigen Art – der Bienen - der Untergang der Menschheit bedeuten kann. Diese Tatsache und die Auswirkungen rückblickend aus Taos Sicht zu lesen, hatte für mich eine besondere Qualität. Das und auch viele naturwissenschaftliche Informationen, hat die Autorin wunderbar in Geschichten verpackt. Die Verbindungen zu den jeweiligen Geschichten haben sich zum Ende hin ergeben und haben mich sehr überzeugt.

    Fazit:
    Dieses Buch fesselt, unterhält und macht auch sehr nachdenklich. Man sollte es als dringende Warnung verstehen, die Natur und die Umwelt mehr zu schützen und zu schätzen. Vielleicht ist es genau zur richtigen Zeit geschrieben worden. Oder ist es schon zu spät? Auf jeden Fall sollte man es unbedingt lesen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks, bücherfan, Minigini und 1 weitere haben sich bedankt

  24. #1624
    buntt
    buntt ist offline
    Avatar von buntt
    Neuling

    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    10
    Punkte
    12
    Bedankt
    2
    Gestern begonnen:
    Agatha Christie - The Moving Finger
    „Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“

  25. #1625
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Ich habe mich an die Nightingale-Schwestern Band 1 bis 3 gewagt.

    Die Romane sind ganz nett zu lesen, allerdings sollte man nicht all zu viel Spannung und Action erwarten.


    Sollten meine Onleihe einmal die nächsten Bände in ihrem Programm aufnehmen, werde ich sie lesen. Kaufen würde ich sie mir allerdings nicht.

    Nicht als Ebook, sondern in Papierform gelesen:

    Leider hat Lukas.... von Niki Glattauer


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Kinder können nerven – Lehrerinnen … aber auch!


    Lukas ist 13, mitten in der Pubertät und hat schlechte Noten – also alles ganz normal. Eltern und Lehrerinnen tragen per Mitteilungsheft heftige Schlachten aus und Vater Walter Gruber schreibt sich den Frust in einem Schultagebuch von der Seele. Das Ergebnis: eine hinreißend komische Satire auf die Schule von heute.
    Meiner Mutter hat das Buch sehr gut gefallen, ich fand es auch ganz nett, aber wirklich gefesselt hat es mich auch nicht. Für mich ein Buch, das man nicht unbedingt auf einmal lesen muss. Einige Seiten zwischendurch fand ich ok, dann habe ich wieder eine Pause gebraucht.
    Geändert von Minigini (26.08.17 um 21:40 Uhr)
    Thanks Blondi, bücherfan hat/haben sich bedankt

  26. #1626
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe:
    Der Pfau - Isabel Bogdan


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    »Einer der Pfauen war verrückt geworden.« Dummerweise geschieht das gerade, als Chefbankerin Liz und ihre vierköpfige Abteilung sich mitsamt einer Psychologin und einer Köchin zum Teambuilding in die ländliche Abgeschiedenheit der schottischen Highlands zurückgezogen haben. Der verrückt gewordene Pfau, das rustikale Ambiente und ein spontaner Wintereinbruch sorgen dafür, dass das Wochenende ganz anders verläuft als geplant. So viel Natur sind die Banker nicht gewohnt.
    Isabel Bogdan, preisgekrönte Übersetzerin englischer Literatur, erzählt in ihrem ersten Roman pointenreich und überraschend von der pragmatischen Problemlösung durch Lord McIntosh, von der verbindenden Wirkung guten Essens und einer erstaunlichen Verkettung von Ereignissen, die bald keiner der Beteiligten mehr durchschaut. So britisch-unterhaltsam ist in deutscher Sprache noch nicht erzählt worden!
    »Isabel Bogdan hat einen Reigen von unvergesslichen Figuren geschaffen, die an John Cleese und sein wunderbares Hotel ›Fawlty Towers‹ erinnern. Und ihr gelingt eine Ironie durch stilistische Verknappung, die den Vergleich mit Autoren wie Alan Bennett nicht zu scheuen braucht.« Jury des Hamburger Förderpreises
    Ohne der Autorin zu nahe zu treten, darf man wohl sagen, dass sie mit „Der Pfau“ eine kleine, ulkige Geschichte erzählt – mit Sinn für skurrile Momente und menschliche Schwächen. Köstlich, was Isabel Bogdan aus einer an sich banalen Geschichte gemacht hat. Ein verrückt gewordener Pfau, ein liebenswerter Hund, sieben Gäste, das Ehepaar McIntosh, ein Stromausfall und ein verschneites Wochenende sind die Zutaten. Daraus ergibt sich eine herzerfrischende Story, eine Komödie very british, humorvoll und reich an Pointen. Den Schreibstil empfand ich als etwas außergewöhnlich, jedoch sehr angenehm zu lesen. Die Autorin verzichtet vollkommen auf wörtliche Reden und lässt einen neutralen Beobachter das Geschehen kommentieren. Wunderbar skizziert sind die verschiedenen Charaktere die man antrifft und in die man sich bestens hinein versetzen kann. Vom stets unzufriedenen Nörgler bis zum immer gut gelaunten Spaßmacher, beinahe alle Gattungen sind vertreten. Dazu eine Köchin, die ihr Handwerk versteht, der man gerne über die Schulter schaut und ihre Rezepte am liebsten gleich ausprobieren würde. Wie ein roter Faden zieht sich das Leben bzw. Ableben des Pfaus durch die Geschichte und sorgt für viele Missverständnisse und Überraschungen. Das Geschehen ist wie im realen Leben, oft abstrus und manchmal chaotisch, aber nie unmöglich oder undenkbar. Das Ende ist Ironie des Schicksals!
    Fazit:
    Wer mal wieder mit einem Dauergrinsen ein Buch lesen will und den britischen Humor mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Viel Spaß beim Lesen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  27. #1627
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Wolfgang Herrndorf: Diesseits des Van-Allen-Gürtels - Texte


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Die Zwangsbekanntschaft zweier Kunstakademiestudenten wächst sich zu einer uneingestandenen Dreiecksgeschichte aus, die auf der Brenner-Autobahn zu einem unrühmlichen Abschluss kommt. Ein Krankenpfleger setzt sich mit dem Geld eines Patienten nach Asien ab und endet in der Polizeistation eines japanischen Fischerdorfs. Ein Mittdreißiger und ein verzogener Halbstarker unterhalten sich auf einem einsamen Balkon über den Kosmos. – Die Verlorenheit von Herrndorfs Figuren ist groß, und die erzähltechnische Raffinesse sowie der Unterhaltungswert seines Buches sind es auch.
    Das Ebook ist eine Sammlung von Texten/Kurzgeschichten des Autors von "Tschick". Seine Geschichten sind ein wenig skurril und ohne Ende. Normalerweise mag ich keine Kurzgeschichten, da ich im Moment aber wenig Zeit zu lesen habe, passt es sehr gut. Wolfgang Herrndorf ist am 27. August 2013 in Berlin gestorben
    Thanks bücherfan hat/haben sich bedankt

  28. #1628
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Wolfgang Herrndorf: Bilder deiner großen Liebe: Ein unvollendeter Roman


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ein Mädchen steht im Hof einer Anstalt. Das Tor geht auf, das Mädchen huscht hinaus und beginnt seine Reise, durch Wälder, Felder, Dörfer und an der Autobahn entlang: «Die Sterne wandern, und ich wandre auch.» Isa heißt sie, und Isa wird den Menschen begegnen – freundlichen wie rätselhaften, schlechten wie traurigen. Einem Binnenschiffer, der vielleicht ein Bankräuber ist, einem toten Förster, einem Fernfahrer auf Abwegen. Und auf einer Müllhalde trifft sie zwei Vierzehnjährige, einer davon, der schüchterne Blonde, gefällt ihr – An seinem Roman hat Wolfgang Herrndorf bis zuletzt gearbeitet: eine romantische Wanderschaft durch Tage und Nächte; unvollendet, unvergesslich.
    Die Geschichte der verrückten, hellsichtigen Isa: Wolfgang Herrndorfs unvollendeter letzter Roman.
    Isa ist das "Müllmädchen" aus Herrndorfs Roman Tschik. Der Roman ist aus Isas Sicht geschrieben. Die Kapitel sind teilweise völlig unabhängig voneinander, was aber nicht wirklich stört. Jedes Kapitel ist irgenwie eine eigene Geschichte. Am Ende gibt es ein Nachwort von den Herausgebern mit Erklärungen zur Entstehung des Buches.

    Trotz der "Unvollkommenheit" hat mir das Buch sehr gut gefallen. Isa ist ein wenig schräg und ihre Sicht auf die Dinge anders als bei den meisten Menschen.
    Thanks Blondi, cwo, bücherfan hat/haben sich bedankt

  29. #1629
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Aus der Onleihe, mein 11. Arto Paasilinna
    Der wunderbare Massenselbstmord

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    "Denkst du an Selbstmord? Du bist nicht allein!" So lautet ein ungewöhnlicher Anzeigentext, der auf überraschend heftiges Interesse stößt. Niemals hätte der gescheiterte Unternehmer Onni Rellonen mit der Existenz so vieler Gleichgesinnter gerechnet, als er beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Aus einem zunächst vagen Vorhaben entwickelt sich ein konkreter Plan: Ein Bus wird gechartert, um an einsamer Stelle gemeinschaftlich das Leben zu beenden. Am verabredeten Tag besteigen die unternehmungslustigen Selbstmordkandidaten schließlich guten Mutes das gemietete Gefährt - und starten ihre einzigartige Reise ohne Wiederkehr ...
    Ich liebe skurrile Geschichten ... und so hat mich das Thema von dem wunderbaren Massenselbstmord unwiderstehlich angezogen. In diesem Buch wird man zusammen mit einer Gruppe Menschen, die allesamt aus unterschiedlichen Gründen ihren Lebenswillen verloren haben, auf eine interessante und kurzweilige Reise geschickt. Die Geschichte hat ihren ganz eigenen Charme und ist auf ihre Weise recht amüsant, wenn man für diese Art Humor empfänglich ist.
    Allerdings gerät die Geschichte nach ein paar Kapiteln etwas ins Stocken, zieht sich über manche Kapitel geradezu schleichend hinweg und bombardiert den Leser dabei noch mit einer Vielzahl an finnischen Namen, die sich in meinen Ohren allesamt zu exotisch anhörten [und teilweise auch ähnlich], als dass ich sie mir alle hätte merken können, was natürlich stellenweise zu einiger Verwirrung und Missverständnissen geführt hat, wenn ich Szenen mit falschen Figuren verbunden habe.
    Die einzelnen Charaktere waren dabei zwar teilweise interessant, vermochten mich aber anfangs größtenteils nicht recht zu begeistern. Dabei hat jede Figur ihre eigene Geschichte, ihr persönliches Dilemma, sei es nun privater oder beruflicher [oder beider] Natur, die die Gedanken aufleben lässt, dass es doch einfacher [und sinnvoller] wäre sich schlichtweg das Leben zu nehmen.
    Im Laufe des Buches nimmt die Geschichte jedoch langsam wieder Fahrt auf und entwickelt sich in meinen Augen zu einem interessanten und abwechslungsreichen Handlungsverlauf. Etwa ab der Hälfte des Buches sind die Seiten nur noch so dahin geflogen und ich habe viele der Figuren mit der Zeit lieb gewonnen [trotz anhaltendem Namens-Erinnerungs-und-Zuordnungs-Problem]. Die sich ziehenden Absätze werden deutlich weniger und es schleicht sich so manche überraschende Wendung ein. Amüsant fand ich Situationen, in denen die Finnen mit anderen Völkern konfrontiert wurden, sei es nun mit ihren Nachbarn aus Norwegen, den Deutschen oder den Bewohnern der Schweiz.
    Im Großen und Ganzen fand ich den Stil des Buches gelungen, die Sprache durchwegs flüssig und den Inhalt bis zum Schluss unterhaltsam. Das Ende passte gut zum Buch und eigentlich kam es fast ein wenig zu früh, denn in diesem Moment hätte ich gerne mehr über bestimmte Figuren erfahren.
    Fazit:
    Lesenswert für Freunde des Abstrusen.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  30. #1630
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Nirgendwo in Afrika - Autobiographischer Roman von Stefanie Zweig

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Dieser autobiografische Roman schildert in unvergleichlicher Sprache die Odyssee von Walter, Jettel und Regina, die sich 1938 auf den Weg machen von Breslau nach Ostafrika, die ihre Heimat verlieren, eine neue gewinnen und doch zurück wollen. Stefanie Zweig erzählt die Geschichte Reginas, die sehr schnell dem Zauber Afrikas verfällt. Sie liebt die Gerüche und Farben, die überwältigende Natur, die Tiere und Menschen, die zu Freunden werden. Doch nach Kriegsende will ihr Vater zurück nach Deutschland. "Nirgendwo in Afrika" wurde von der preisgekrönten Regisseurin Caroline Link fürs Kino verfilmt. Der Film gewann 2002 sowohl den Bayerischen als auch den Deutschen Filmpreis, und bekam 2003 den "Oscar für den besten ausländischen Film verliehen.

    Stefanie Zweig wurde 1932 in Leobschütz (Oberschlesien) geboren. 1938 emigrierte die Familie nach Kenia. 1947 ging die Familie nach Deutschland zurück. Stefanie Zweig hat dreißig Jahre lang das Feuilleton einer Frankfurter Tageszeitung geleitet. Für ihre Jugendbücher erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Stefanie Zweigs Romane standen wochenlang auf den Bestsellerlisten und erreichten eine Gesamtauflage von über 7 Millionen Exemplaren und wurden in fünfzehn Sprachen übersetzt.
    Bisher bin ich ungefähr mit der Hälfte fertig. Während die fünfjährige Regina sich sofort in Afrika wohl fühlt und ihr Leben in Deutschland vergisst, kämpfen ihre Eltern Walter und Jettel mit ihrem neuen Leben. Das Erlernen von Englisch fällt ihnen schwer, und die Einsamkeit der Farm setzt ihnen und ihrer Ehe sehr zu. Hinzu kommt das ungewisse Schicksal ihrer Familie in Deutschland - auch wenn keine Briefe mehr kommen, bleibt doch noch irgendwo ein Funken Hoffnung, dass vielleicht jemand überlebt haben könnte. Von den Einheimischen Arbeitern auf der Farm werden sie liebevoll aufgenommen, die "britischen Einwohner" sind den "Enemy Aliens" gegenüber sehr misstrauisch, schließlich handelt es sich bei ihnen zwar um Flüchtlinge, aber immer noch um Deutsche. Das Schicksal der Juden in Deutschland ist ihnen völlig unbekannt.
    Geändert von Minigini (14.09.17 um 23:24 Uhr)
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  31. #1631
    PinkLara
    PinkLara ist offline
    Avatar von PinkLara
    Anfänger

    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    20
    Punkte
    20
    Bedankt
    2
    Als Fan von Persönlichkeitsentwicklung und insbesondere des NLP hats mir das neue Buch "Imperative Art Methode" von Markus Frotz und Ralf Wiemann angetan. Darin geht es um das menschliche Zusammenleben als Wir anstatt als Ich und beinhaltet viele Lehren für den gehaltvollen Lebensweg in einer menschlichen Begegnung.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  32. #1632
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Susanne Fröhlich - Feuerprobe
    Andrea Schnidt ist überglücklich! Paul hat ihr zum 50. Geburtstag eine Kreuzfahrt geschenkt und ihr damit einen absoluten Traum erfüllt! Aber unbeschwert kann sie die Vorfreude nicht genießen, dafür gibt einfach zu vieles, was ihr Kopfzerbrechen bereitet. Ihre demente Mutter und deren Pflegerin Malgorzata scheinen merkwürdige Geheimnisse zu haben, ihr Sohn Mark hängt nach knapp bestandenem Abitur nur noch zu Hause rum, und ihre Freundin Sabine hat ein riesiges Problem wegen ihres Alters. Aber das ist bei weitem noch nicht alles: Paul möchte auch seine zickige Tochter Alexa mit aufs Schiff nehmen und verrät zudem nicht, wohin die Reise geht. Andrea hat also alle Hände voll zu tun und muss dabei vor allem eins: die Nerven behalten!

    Susanne Fröhlich erzählt intelligent, einfühlsam, lebensnah und enorm lustig davon, wie es ist, wenn Familie, Freunde und der Partner einen auf die Probe stellen – da muss man durch!

    „Wie würde ich mein momentanes Leben bewerten? Geschieden, Liebesleben aber gut. Beruf öde, aber okay. Drei von fünf Sternen, würde ich sagen.“
    Das ist zu wenig, beschließt Andrea. Das müssen mehr Sterne werden! Und weil Andrea weiß, dass man im Leben selten was geschenkt bekommt, nimmt sie die Sache selbst in die Hand und stellt sich den Herausforderungen. Inklusive dementer Mutter und dauergechilltem Sohn. Ohne eine riesengroße Portion Optimismus und unerschrockenen Einsatz geht da gar nichts!
    Bin erst ganz am Anfang - ein nettes Buch zum Schmunzeln. Ich mag Susanne Fröhlichs ein wenig sarkastischen Humor

  33. #1633
    cwo
    cwo ist offline
    Avatar von cwo
    Profi

    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    449
    Punkte
    452
    eReader
    hauptsächlich...... .................. Kobo One
    Meldest Du dich noch mal wenn Du das Buch fertig gelesen hast?

  34. #1634
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Die ,,Feuerprobe" war mein allererstes Buch welches ich von Susanne Fröhlich gelesen habe und ich war total begeistert. Sie beschreibt alltägliche Probleme aus dem Leben mit soviel herrlichem Witz und Menschlichkeit, dass jeder sich in verschiedenen Situationen wiederfindet. Natürlich ist einiges überspitzt gezeichnet und nicht sehr real, aber was macht das schon – das ist in vielen Büchern so und Susanne Fröhlich hat ja auch keinen „Tatsachenbericht“ geschrieben, sondern ein Buch, das unterhalten soll.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Minigini hat/haben sich bedankt

  35. #1635
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    Ebenso wie @Blondi habe ich vor kurzem Der Pfau von Isabel Bogdan gelesen (und für gut und lustig befunden). Nach der Lektüre von Der Marsianer von Andy Weir (auch sehr gut!) widme ich mich nun wieder einem Historischen Roman. Und zwar habe ich mir den Klassiker schlechthin ausgesucht, der schon seit Äonen auf meinem SuB vor sich hinschimmelt (sofern man das von eBooks sagen kann): Die Säulen der Erde von Ken Follett. Vor längerer Zeit habe ich mal mit einem Ohr das (gekürzte) Hörbuch angehört. Weil die Hörbücher aber nicht so mein Ding sind, les ich jetzt einfach nochmal das Buch.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Martina Schein, Blondi, bücherfan hat/haben sich bedankt

  36. #1636
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Heute bei meinem [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] gekauft.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Klappentext:
    Die neue Sondereinheit Science Force ist kaum gegründet, da startet schon der erste Einsatz: Sie soll verbotenen Gen-Experimenten mit menschlichen Embryos ein Ende setzen. Der harmlos scheinende Auftrag bringt das Team in Lebensgefahr: Die Experimente sind weiter fortgeschritten als gedacht. In der Sperrzone von Tschernobyl begegnen sie Wesen, die es gar nicht geben dürfte.

    Bonus: Am Ende des Buchs erklärt ein Abschnitt „Fiktion und Realität“, wie nah die Science-Fiction-Story an der Wirklichkeit ist.

    Das Thema ist zwar etwas außerhalb meiner üblichen Genres, doch da Klaus Seibel zu meinen Lieblingsautoren gehört, war der Kauf für mich ein Muss.
    Auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks Blondi, bücherfan, Heidemarie hat/haben sich bedankt

  37. #1637
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Erstklassige Jugend-Dystopie:
    Die Verratenen - Ursula Poznanski

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. „Die Verratenen“ ist der erste Band einer Trilogie.
    Ein äußerst gelungener, knisternd spannender Trilogie-Auftakt auf hohem Niveau verbunden mit temporeichem Thrillercharakter, ein „must-read“ für alle Leser zukunftsvisionärer Literatur und ein absolutes „must-have“ für alle Fans von Ursula Poznanski!
    Dieses Buch war ein absolutes MUSS für mich, da ich Ursula Poznanski einfach nur vergöttere. Bisher jedes Buch von ihr konnte mich absolut überzeugen und auch "Die Verratenen" macht dabei keine Ausnahme. Um genauer zu sein: Es ist ab jetzt mein Lieblingsbuch von ihr!
    Ein Grund, warum die Autorin mich jedes Mal aufs Neue mitreißen kann, ist ihr Schreibstil. Der passt sich jeder Situation perfekt an. Bei spannenden Momenten reißt es einem förmlich den Boden unter den Füßen weg. Bei ruhigen, seichten Augenblicken, verspürt mal selber eine gewisse Ruhe. Dieser Mix passt so unglaublich gut und macht das Lesen zu einer absoluten Freude und in keinster Weise auch nur ein Wimperzucken langweilig. Großartig!
    Mein persönliches Fazit:
    Ursula Poznanski hat mich mit diesem gelungenen Auftakt der Trilogie vollkommen überzeugt. Ich bin schlichtweg begeistert, habe das Buch regelrecht verschlungen und war zuletzt unglaublich enttäuscht, als ich die letzte Seite umblätterte und das Buch geschlossen hatte - enttäuscht darüber, dass dieses fesselnde Buch nun tatsächlich zu Ende sein soll. Das Buch hat einen gelungenen Abschluss, der ohne einen allzu überzogenen Cliffhanger auskommt. Diese Geschichte hat mich mit auf eine faszinierende Reise in eine dystopische Welt genommen, die mich interessiert, gefesselt und die mich zum Mit- und Nachdenken angeregt hat. Ich bin begeistert und kann dieses Buch an Freunde der dystopischen Jugendbuch-Literatur voll und ganz weiter empfehlen. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band „Die Verschworenen“ zu lesen. Wer Dystopien mag, der wird auch „Die Verratenen“ mögen.

    Jetzt freue ich mich auf Band 2 und 3 der Triologie, die schon in Calibre schlummern:
    Die Verschworenen (Eleria-Trilogie 2)
    Die Vernichteten (Eleria-Trilogie 3)
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ignatia, Martina Schein, Heidemarie hat/haben sich bedankt

  38. #1638
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    5.072
    Punkte
    3.949
    Bedankt
    2010
    eReader
    Kobo Aura H2O 2nd Edition (mein Kleener), PocketBook Inkpad 3 (mein Großer)
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Erstklassige Jugend-Dystopie:
    Die Verratenen - Ursula Poznanski
    Dystopien sind zwar normalerweise nicht meins, aber den 1. Band werde ich mir demnächst aus der Onleihe besorgen (unsere hat alle 3 Bände).

    Das Buch Anonym von Ursula Poznanski & Arno Strobel hat mir nämlich super gut gefallen.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks Heidemarie hat/haben sich bedankt

  39. #1639
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    Unter anderem habe ich zuletzt einige ernste Bücher gelesen, die mir sehr gut gefallen haben:

    Alles, was wir geben mussten / Kazuo Ishiguro (Originaltitel: Never Let Me Go)


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]



    Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.


    Die Beschreibung trifft es genau. Was anfänglich zuweilen noch ein wenig langatmig wirkt, weicht im Laufe des Buches einer gewissen Spannung, da man die Auflösung wissen möchte. Es ist ein sensibel beobachtetes, "langsames" Buch, das mich berührt hat. Ich möchte nicht spoilern...Schade, finde ich, daß der deutsche Titel sich vom englischen so sehr unterscheidet, zumal der original Titel eine wichtige Bedeutung hat. Kazuo Ishiguro hat 2017 den Nobelpreis für Literatur verliehen bekommen. Für mich liest sich das Buch ziemlich "japanisch" - die Erzählweise erinnerte mich an:

    Geständnisse / Kanae Minato


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner – weder Kind noch Erwachsener – ungeschoren davonkommt.
    Mit immenser Sogwirkung und einem unbestechlichen Blick auf die menschlichen Abgründe erzählt die ehemalige Lehrerin Kanae Minato eine faszinierend-verstörende Geschichte voller unerwarteter Wendungen. Ein packender Roman, dessen Stimmen den Leser noch lange begleiten.


    Das Buch hat mich ebenfalls berührt und schockiert. Es ist ebenfalls sensibel beobachtet. Die Bücher unterscheiden sich aber sehr - in "Geständnisse" gibt es mehr Spannung und mehr Handlung, während "Alles, was wir geben mußten" durch seine "inhaltliche Kargheit" den kleinen Dingen Bedeutung verleiht.

    Beide Bücher sind nicht gerade fröhlich. Aber in Sachen "Elend" getoppt werden beide durch einen "Schocker":

    Ein wenig Leben (A Little Life) / Hanya Yanagihara


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

    Ein dicker Wälzer voller schrecklicher Geschehnisse. Das seelische und körperliche Elend des Hauptdarstellers und zudem das Leben seiner engen, langjährigen Freunde wird ausführlich dargestellt. Die schwierige Suche nach Glück und Frieden. "Ein bißchen Leben" ist dabei eine sensible, traurige Liebesgeschichte. Mich hat das Buch richtig mitgenommen. Ich fand es außerdem sehr spannend. Die Geschichte ist aber wirklich sehr hart, nichts für sensible Gemüter. So ein Buch vergißt man nicht so schnell... Die Übersetzung ist übrigens gut gelungen.

    Alle drei Bücher kann ich sehr empfehlen, aber natürlich ist alles Geschmackssache.
    'Life is too short to read a bad book.'
    Thanks hamlok, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  40. #1640
    Thezips
    Thezips ist offline
    Avatar von Thezips
    Neuling

    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    5


    Das Ende von Eddy, es geht um einen Jungen, der auf einem Dorf in Frankreich aufwächst, scheinbar homosexuell ist und dafür mächtig Prügel einkassiert. Soweit bin ich bisher

  41. #1641
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Mein 12. Paasilinna:
    Der Sohn des Donnergottes - Arto Paasilinna

    Der finnische Himmel und seine Götter sind älter als die ganze Welt. Sie sehen mit großer Besorgnis, dass die Finnen seit vielen Jahren abtrünnig sind und an den christlichen Gott glauben. Höchste Zeit also, dass jemand zur Erde niederfährt, Menschengestalt annimmt und die Finnen wieder zu ihrem alten Glauben bekehrt. Und wer könnte dafür besser geeignet sein, als der junge, tollkühne Rutja, der Sohn des Donnergottes?
    Der stille Antiquitätenhändler Sampsa Ronkainen ist der von ihm auserkorene Mensch für den Rollentausch. Nachdem der Sohn des Donnergottes zwar Sampsas Gestalt, nicht jedoch seinen Charakter annimmt und sich auf der Erde auch nicht besonders gut auskennt, ist für viel Wirbel und Aufregung gesorgt ...
    "Der Sohn des Donnergotts" ist ein wunderbar skurrile Roman, mit dem man sich toll amüsieren kann und sich immer wieder beim Vor-sich-hin-Lachen ertappt.
    Wieder einmal ein typischer Paasilinna-Roman: urkomisch, außergewöhnlich und typisch finnisch.Er redet nicht groß um Dinge herum, die in einem Satz erklärt werden können. Das macht diesen Roman auch kurzweilig und man ist leider schon viel zu früh am Ende angelangt.
    Unbedingt empfehlenswert - vor allem zur Erheiterung und Ablenkung vom stressigen Alltag!"
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Martina Schein, bücherfan hat/haben sich bedankt

  42. #1642
    Thezips
    Thezips ist offline
    Avatar von Thezips
    Neuling

    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    5
    Ich habe die vielen Seiten bisher gescheut, doch jetzt habe ich mit Maze Runner angefangen und habe gestern das Buch nicht mehr weglegen können.
    Thomas wird mit einem Aufzug auf eine Lichtung gefahren, wo rund 50 Jugendliche ihn erwarten. Nach und nach kommt raus, dass die Lichtung vier Ausgänge hat, große aus Stein, die sich nachts immer verschließen. Es stellt sich ebenfalls heraus, dass die Ausgänge Eingänge zu einem Labyrinth darstellen, in welchem Todesgefahren lauern. Keinem ist jedoch bisher die Flucht gelungen.

    Thanks Ilikebooks, Heidemarie hat/haben sich bedankt

  43. #1643
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Stefan Zweig: Ungeduld des Herzens


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Edith, siebzehnjährige Tochter eines ungarischen Großindustriellen, ist an den Rollstuhl gefesselt. Als sie den jungen Leutnant Anton Hofmiller kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, schöpft sie neuen Lebensmut. Anton dagegen hat kein Interesse an der gelähmten jungen Frau, heuchelt ihr aus falschem Mitleid aber Zuneigung vor und lässt sich sogar auf eine Verlobung mit ihr ein. Aus Scham über diese Verbindung verleugnet er sie jedoch vor seinen Kameraden – ohne zu ahnen, welch schwerwiegenden Konsequenzen sein Verrat nach sich ziehen wird …
    An diesem Roman habe ich fast ein Monat lang gelesen. Auch wenn mir die Geschichte sehr gut gefallen hat, und ich Stefan Zweigs Schreibstil sehr angenehm empfinde, war es doch auch anstrengend zu lesen.


    Dafür habe ich für diesen Roman nur zwei Tage gebraucht: Ohne tiefere Aussage, einfach nur zum Schmunzeln:
    Wie Buddah in der Sonne



    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Nichts weniger als den perfekten Urlaub hatte Frida für sich und ihren Mann Henning auf der Tropeninsel Larishang geplant. Doch statt mit Henning im Strandbungalow im Luxus zu schwelgen und die eheliche Sinnlichkeit neu zu entdecken, werden sie in eine runtergekommene Bruchbude verfrachtet. Kakerlaken im Bad und Frösche im Pool sind aber nicht das Schlimmste an der "Villa" Coconut. Viel schlimmer sind ihre Mitbewohner, die spaßbefreiten Workaholics Amy und Christopher und eine völlig überdrehte Familie aus Düsseldorf. Ebenso wie der halbseidene Straßenguru, der Frida mit ominösen Prophezeiungen in Angst und Schrecken versetzt. Erholung: Fehlanzeige! Liebesleben: Pustekuchen! Die ganze Reise: ein Desaster de luxe! Das kann Frida nicht auf sich sitzen lassen. Um den Urlaub zu retten, schreckt sie auch nicht davor zurück, die einheimische Geisterwelt um Hilfe anzuflehen. Mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten…
    Thanks Ilikebooks, bücherfan hat/haben sich bedankt

  44. #1644
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Aus der Onleihe:
    Der Pfau - Isabel Bogdan


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Ohne der Autorin zu nahe zu treten, darf man wohl sagen, dass sie mit „Der Pfau“ eine kleine, ulkige Geschichte erzählt – mit Sinn für skurrile Momente und menschliche Schwächen. Köstlich, was Isabel Bogdan aus einer an sich banalen Geschichte gemacht hat. Ein verrückt gewordener Pfau, ein liebenswerter Hund, sieben Gäste, das Ehepaar McIntosh, ein Stromausfall und ein verschneites Wochenende sind die Zutaten. Daraus ergibt sich eine herzerfrischende Story, eine Komödie very british, humorvoll und reich an Pointen. Den Schreibstil empfand ich als etwas außergewöhnlich, jedoch sehr angenehm zu lesen. Die Autorin verzichtet vollkommen auf wörtliche Reden und lässt einen neutralen Beobachter das Geschehen kommentieren. Wunderbar skizziert sind die verschiedenen Charaktere die man antrifft und in die man sich bestens hinein versetzen kann. Vom stets unzufriedenen Nörgler bis zum immer gut gelaunten Spaßmacher, beinahe alle Gattungen sind vertreten. Dazu eine Köchin, die ihr Handwerk versteht, der man gerne über die Schulter schaut und ihre Rezepte am liebsten gleich ausprobieren würde. Wie ein roter Faden zieht sich das Leben bzw. Ableben des Pfaus durch die Geschichte und sorgt für viele Missverständnisse und Überraschungen. Das Geschehen ist wie im realen Leben, oft abstrus und manchmal chaotisch, aber nie unmöglich oder undenkbar. Das Ende ist Ironie des Schicksals!
    Fazit:
    Wer mal wieder mit einem Dauergrinsen ein Buch lesen will und den britischen Humor mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Viel Spaß beim Lesen.
    Ich lese auch gerade den Pfau, und mir gefällt der etwas ungewöhnliche Schreibstil sehr gut. Diese Autorin wird in jedem Fall auf meiner Merkliste bleiben.

  45. #1645
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens.
    Sicherlich kann man dem Roman Beschönigung und Verfälschung der historischen Realität vorwerfen. Doch da diese "Fabel" keinen realistischen Anspruch verfolgt, ist diese Kritik nicht haltbar. Es handelt sich um einen großen literarischen Wurf, der sowohl jugendliche als auch erwachsene Leser mit Sogwirkung in seinen Bann zu ziehen vermag. Einmal angefangen, lässt sich das Buch kaum noch aus den Händen legen. So eindringlich ist der Erzählstil, so bestechend die Erzählperspektive, einschließlich der kindlich-naiven Wortwahl.
    Ein Märchen von der Menschlichkeit, angesiedelt an einem Ort, wo es kaum Menschlichkeit gab.
    Ein sehr beklemmendes und trauriges Buch. Die Schreibweise ist sehr gut gewählt. Man blickt aus der Sicht eines Jungen auf die schlimmen Geschehnisse damals. Genau dieses ist John Boyne sehr gut gelungen. Die Geschichte nimmt einen ungeahnten Verlauf, mit dessen Ende ich nicht gerechnet habe. Sehr erschütternd und aufrüttelnd mit einem sehr gut geschriebenen Nachwort des Autors.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks, Minigini hat/haben sich bedankt

  46. #1646
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    Kürzlich habe ich gelesen:

    Andreas Gruber / Todesreigen (Sneijder 4)


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ...


    Dieser vierte Band der Reihe hat mir etwas weniger gefallen als Band 3, obwohl es eigentlich ein ziemlich gut geschriebener Actionkrimi war. Irgendwie kamen mir Sneijders Schrullen etwas zu kurz bzw. trat er insgesamt zu wenig auf. ;-) Der Thriller war spannend und las sich flüssig; ich fand ihn diesmal realistischer (als Band 3). Gut und lesenswert, aber in Band 5 darf es meinetwegen noch mehr Sneijder samt Hund geben.

    Im Moment lese ich gerade (gratis über Amazons Prime Reading):

    Und vergib uns unsere Schuld / Claus Cornelius Fischer


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Am Abend des in ganz Holland wie ein Volksfest gefeierten Königinnentages wird in Amsterdam ein zwölfjähriger Junge ermordet – unter Umständen, die sogar der Polizei das Blut in den Adern gefrieren lassen. Commissaris Bruno van Leeuwen, ohnehin belastet durch den Verfall seiner schwer kranken Frau Simone, nimmt in der von sommerlicher Hitze beherrschten Grachtenstadt die Ermittlungen auf. Er ahnt nicht, dass der Schlüssel zur Lösung des Falls ausgerechnet in Simones Krankheit zu finden ist ...

    Das ist mal ein ungewöhnlicher Krimi, besser und emotionaler geschrieben als üblich, wenig Action, gemächlich und doch fesselnd bzw. spannend. Bin jetzt bei 70% und weiß noch nicht, wer der Täter ist...
    'Life is too short to read a bad book.'
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  47. #1647
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Sicherlich kann man dem Roman Beschönigung und Verfälschung der historischen Realität vorwerfen. Doch da diese "Fabel" keinen realistischen Anspruch verfolgt, ist diese Kritik nicht haltbar. Es handelt sich um einen großen literarischen Wurf, der sowohl jugendliche als auch erwachsene Leser mit Sogwirkung in seinen Bann zu ziehen vermag. Einmal angefangen, lässt sich das Buch kaum noch aus den Händen legen. So eindringlich ist der Erzählstil, so bestechend die Erzählperspektive, einschließlich der kindlich-naiven Wortwahl.
    Ein Märchen von der Menschlichkeit, angesiedelt an einem Ort, wo es kaum Menschlichkeit gab.
    Ein sehr beklemmendes und trauriges Buch. Die Schreibweise ist sehr gut gewählt. Man blickt aus der Sicht eines Jungen auf die schlimmen Geschehnisse damals. Genau dieses ist John Boyne sehr gut gelungen. Die Geschichte nimmt einen ungeahnten Verlauf, mit dessen Ende ich nicht gerechnet habe. Sehr erschütternd und aufrüttelnd mit einem sehr gut geschriebenen Nachwort des Autors.
    Das Buch zählt mittlerweile zur Schullektüre. Bisher habe ich es zwar noch nicht gelesen, aber es liegt auf meinem mentalen SuB

  48. #1648
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Das bisschen Kuchen - Ellen Berg


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Niki bekommt an ihrem 25. Hochzeitstag die Kreditkarte ihres Mannes, damit sie sich "etwas Schönes" kaufen kann. Leider geht bei ihrer Schoppingtour so ziemlich alles schief. Zuerst passt die übergewichtige Niki nicht in das Designerkleid und dann beobachtet sie ihren Mann, wie er mit einer 20 Jährigen mit Kleidergröße 34 rumknutscht. Daraufhin brennen bei Niki die Sicherungen durch. Sie bucht einen vierwöchigen Urlaub in einer schweizer Nobel-Fastenklinik, im Gesamtwert eines Kleinwagens, bucht sich einen Flug erster Klasse und reist noch am selben Tag ab. Dort angekommen lernt sie die etwas ordinäre, aber umso liebenswertere Geschäftsführerin eines Bordells kennen und lernt sich nach und nach selbst kennen.
    Ellen Bergs Schreibstil ist einfach zum Brüllen. Bei den Szenen mit Mario, dem Shiazu-Masseur bekam ich fast Bauchschmerzen vor Lachen.

    Ein netter, humorvoller, kurzweiliger Roman, der aber trotzdem auch zum Nachdenken anregen kann.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  49. #1649
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Mein 13. Paasilinna

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Er weiß gerade noch, dass er Tavetti Rytkönen heißt und einmal Panzer-Sergeant war, als ihn Taxifahrer Seppo in Helsinki mitten auf der Straße aufgabelt. Auf die Frage "Wo soll's hingehen?" lautet Rytkönens Antwort: "Egal, einfach vorwärts." Und so beginnt eine skurrile Tour, die das ungleiche Paar kreuz und quer durch die finnische Seenplatte führt. Dabei wird ein Bauernhof verwüstet, werden Kühe gejagt und ein Dutzend Französinnen beim Überlebenstraining überrascht.
    Nein, ein Krimi ist das nicht, wie auch die einige andere Bücher von Paasilinna. Trotzdem ist "Der Sommer der lachenden Kühe" ein großes Lesevergnügen für jeden Liebhaber skurrilen Humors und der etwas besonderen Lebensart der Finnen. Ein etwas verrücktes Roadmovie mit einem ernsten Thema (Demenz), dem Paasilinna mit Respekt und Wärme Ausdruck verleiht. Nebenher erfährt man etwas über finnische Landschaften und Menschen und kann möglicherweise ein paar Vorurteile darüber auf amüsante Art bestätigt finden.
    Absolut lesenswert!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  50. #1650
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.009
    Punkte
    1.310
    Bedankt
    1080
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    Macht - Die Getreuen und die Gefallenen 1
    von John Gwynne



    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Wo sich die Verfemten Lande erstrecken, färbte Blut die Welt einst rot. Wo heute uralte Ruinen stehen, bezwangen Menschen Giganten. Wo einzig das Heulen der Woelven erklingt, brannte vor tausenden Jahren die Welt. Doch zu lange haben sich die Menschen in Sicherheit gewähnt. Nun weinen die Gigantensteine Blut, und in den Verfemten Landen regt sich erneut, was für immer verbannt sein sollte. Ein uralter Feind hat längst eine Allianz geschmiedet und wartet darauf, dass seine Stunde kommt. Und nur einer vermag es, ihn aufzuhalten, wenn die Schwarze Sonne die Welt betritt …
    Einer der wirklich besseren Fantasy-Romane, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Sprachlich und in Sachen Komplexität noch nicht ganz auf dem Niveau von Das Rad der Zeit oder von Das Lied von Eis und Feuer, aber Fans dieser beiden Serien werden wahrscheinlich auch Freude an den Büchern von John Gwynne haben. Aktuell gibt es den ersten Band für 4,99 Euro. (Ich hatte leider noch mehr dafür bezahlt.) Die Fortsetzung habe ich mir dann gestern gekauft.

    ... und welchen Befehl hat man hier noch gleich verwendet, um einen Amazon-Link einzufügen? Hab das echt lange nicht mehr gemacht.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  51. #1651
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.563
    Punkte
    1.349
    Bedankt
    866
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Das war einfach ISBN. [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Das Buch klingt interessant, geht das mehr in Richtung Fantasy oder alternativem Mittelalter?
    Thanks Christoph Neumann hat/haben sich bedankt

  52. #1652
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.009
    Punkte
    1.310
    Bedankt
    1080
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    Danke ... man ist ja manchmal wie vernagelt.

    Etwas mehr Fantasy als “Eis und Feuer“, etwas weniger als “Rad der Zeit“.


    gesendet von meinem Fire HDX mit tapetentalk

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  53. #1653
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Treffen sich zwei Neurosen...: Warum Männer und Frauen sich das Leben so schwer machen

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Warum knallt es so oft zwischen den Geschlechtern? Unser Unterbewusstsein sabotiert uns, wo es nur geht! Psychotherapeutin Andrea Jolander erklärt sehr unterhaltsam, was dahintersteckt und warum unser Verstand dabei wenig mitzureden hat. So schärft sie auf unkonventionelle Weise unsere Sinne für das, was Männer und Frauen wirklich ausmacht.

    Warum Männer und Frauen oft nicht miteinander können – und manchmal nicht mal mit sich selbst –, entscheidet sich schon früh im Leben. Bereits im Kindesalter wird der Grundstein dafür gelegt, was wir für typisch männlich und weiblich halten. So entstehen Rollenbilder, die uns nicht bewusst sind, uns aber nachhaltig bei der Partnerwahl und im Zusammenleben beeinflussen. Anhand amüsanter Beispiele entlarvt Psychotherapeutin Andrea Jolander den miesen Verräter Unterbewusstsein, sorgt für viele Aha-Erlebnisse und schafft damit Verständnis für uns und den anderen – unverzichtbare Lektüre für eine funktionierende Beziehung und ein großes Lesevergnügen.
    Ein sehr interessantes und zugleich humorvolles Buch. Auch wenn mir persönlich das Buch zu sehr aus der Sicht von Frauen geschrieben ist.

  54. #1654
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Kleine Große Schritte von Jodi Picoult

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ruth Jefferson ist eine äußerst erfahrene Säuglingsschwester. Doch als sie ein Neugeborenes versorgen will, wird ihr das von der Klinikleitung untersagt. Die Eltern wollen nicht, dass eine Afroamerikanerin ihren Sohn berührt. Als sie eines Tages allein auf der Station ist und das Kind eine schwere Krise erleidet, gerät Ruth in ein moralisches Dilemma: Darf sie sich der Anweisung widersetzen und dem Jungen helfen? Als sie sich dazu entschließt, ihrem Gewissen zu folgen, kommt jede Hilfe zu spät. Und Ruth wird angeklagt, schuld an seinem Tod zu sein. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den unterschwelligen, alltäglichen Rassismus, der in unserer ach so aufgeklärten westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist …
    Viel mehr, ist dem Klappentext eigentlich nicht hinzuzufügen. Auch wenn ich bei diesem Buch nicht von der ersten Seite an vollkommen gefesselt von der Geschichte war, hat Jodi Picoult es wieder einmal geschafft ein Thema von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ruth, Turc - dem rechtsradikalen Vater des Babies und Kennedy, der Pflichtverteidigerin erzählt. Besonders beeindruckt hat mich die Wandlung von Kennedy. Sie war der Meinung, völlig frei von Vorurteilen zu sein. Im Laufe des Buches lernt sie, dass gerade diese Art von "Rassismus" oft mehr verletzt, als der offen gelebte.
    Ein sehr schönes Buch, das zum Nachdenken anregt.
    Thanks Blondi, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  55. #1655
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Flawed - wie perfekt willst du sein von Cecelia Ahern


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.

    Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
    Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
    Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

    Cecelia Ahern gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Ich mag ihren Schreibstil und kann mich meist auch auf ihre etwas ungewöhnlichen Geschichten einlassen. Bei dieser habe ich jetzt ungefähr 30 % gelesen, und ich bin mir nicht sicher, ob ich sie mag. Irgendwie kommt mir das zu sehr wie ein Kinderbuch vor - ziemlich überspitzt. Normalerweise haben ihr Romane immer ein Element/einen Hintergrund der zum Nachdenken anregt und mich auch noch Wochen später immer wieder beschäftigt. Ich hoffe mal, dass es besser wird - denn im Moment schreckt mich die Vorstellung einer Fortsetzung eher ab.


    N A C H T R A G :

    Bin jetzt zu 3/4 durch - es wird definitiv besser - oder ich habe mich an die Geschichte gewöhnt. Es ist ganz nett, kann aber keinem ihrer anderen Romane das Wasser reichen.
    Geändert von Minigini (14.12.17 um 19:17 Uhr)
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  56. #1656
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.251
    Punkte
    2.510
    Bedankt
    2614
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Mein 14. Paasilinna
    Vom Himmel in die Traufe - Arto Paasilinna


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Der 1942 geborene finnische Journalist und Schriftsteller Arto Paasilinna ist das, was man einen serienmäßigen Vielschreiber nennen könnte. Über vierzig Romane hat er bisher veröffentlicht und ist damit einer der populärsten Autoren Finnlands geworden. Doch das war nicht immer so. Lange blieben seine, mit viel schwarzem Humor gespickten, eigenwilligen Bücher in seinem Heimatland weitgehend unbeachtet. Erst als sie in zunehmend mehr Sprachen übersetzt und im Ausland, z. T. mit großem Erfolg publiziert wurden, erfuhr Arto Paasilinna auch in seinem Heimatland größere Beachtung.
    Bei ihrer Bruchlandung mit einem Heißluftballon in der lappländischen Ödnis hat die steinreiche Lena Lundberg Glück im Unglück. Hermanni Heiskari sitzt gerade sinnend am Eisloch, als die vornehme Dame vor ihm vom Himmel fällt. Er rettet Lena und schleppt sie durch die nordische Wildnis. Als Dankeschön schenkt Lena ihm ein ganzes Jahr Leben in Saus und Braus. Und es kommt wie es kommen muss: Lena verliebt sich in den rauen Burschen. Schließlich ist er ein Prachtstück von einem Mann. Zugegeben, nicht gerade ein Gentleman, aber ein ungeschliffener Diamant ...
    Arto Paasilinna hat in diesem skurrilen Roman mit wunderbar trockenem Humor den Lebensplan eines einfachen Mannes skizziert, der, paradoxerweise selber in ungeahntem Luxus lebend, in der Hoffnung auf mehr Gerechtigkeit zwischen Arm und Reich sogar seinen eigenen Tod in Kauf nimmt. 271 Seiten herrliches Lesevergnügen mit viel schwarzem Humor! Eine unbedingte Leseempfehlung
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks, bücherfan hat/haben sich bedankt

  57. #1657
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Cecelia Ahern - Perfect


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Perfect – Willst du die perfekte Welt?‹ ist der zweite Teil der furiosen Dystopie von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Mitreißend und leidenschaftlich erzählt sie, wie die 17-jährige Celestine um die Freiheit kämpft, Fehler machen zu dürfen und aus ihnen zu lernen.

    Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
    Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
    Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.
    Nachdem ich "Flawed" fertig gelesen hatte, wollte ich doch wissen, wie es weiter geht. Wie schon beim ersten Band geschrieben - es handelt sich m.Meinung nach um einen Roman für Jugendliche und kann keinem ihrer bisher geschriebenen Bücher das Wasser reichen. Trotzdem war es ganz nett und kurzweilig, ein typischer Ahern jedoch nicht.

    Und da ich schon mal in meiner "Kinder- und Jugendbuchphase" war, habe ich mir gleich die "Silber-Trilogie" von Kerstin Gier ausgeborgt


    [isbn]3841440088[isbn][/QUOTE]Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Die Jungs kennt Liv aus ihrem Alltag ziemlich gut, und es dauert nicht lang, da hat sie Henry sogar geküsst. Die Welt sähe also insgesamt rosarot aus, wären da nicht diese mysteriösen Begegnungen und wilden Verfolgungsjagden in der Traumwelt. Sie alle tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei. Dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Die Sache mit den Träumen wird immer mysteriöser und auch ihre Beziehung zu Henry zunehmend komplizierter. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … Aber Liv wäre nicht Liv, wenn sie aufgeben würde – sie kämpft um ihr Happy End, im Traum wie in der Wirklichkeit.[/QUOTE]

    Praktischerweise gab es bei meiner Onleihe alle drei Bände in einem Ebook - so lief ich nicht in Gefahr, dass ich zwischendurch Pause machen musste, und am Ende gab es noch "Die Hochzeit" als Bonuskapitel.

    Die Bücher sind gut und schnell zu lesen. Wem die Edelsteintrilogie gefallen hat, der wird wahrscheinlich auch die Geschichte um Liv Silber mögen. Das Ende war irgendwann vorhersehbar, aber gerade das macht die Bücher von Kerstin Gier so angenehm zu lesen. Ich bin schon auf ihren neusten Roman "Wolkenschloss" gespannt, und hoffe, dass er bald in meiner Onleihe vorhanden ist.
    Thanks Blondi, bücherfan hat/haben sich bedankt

  58. #1658
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Keeping Faith - die Wahrheit der letzten Stunde von Jodi Picoult
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Die Ehe von Mariah und Colin White ist gescheitert. Ihre siebenjährige Tochter Faith reagiert zunächst mit Schweigen, beginnt aber bald mit einer unsichtbaren Beschützerin zu reden. Als Faith übersinnliche Fähigkeiten entwickelt, geraten Mutter und Tochter ins Zentrum eines aufdringlichen Medieninteresses. Nur Ian kommt ihnen zur Hilfe, ein gewiefter Reporter, der sich jedoch Hals über Kopf in Mariah verliebt, was die Dinge nicht einfacher macht … Eine meisterhaft erzählte Geschichte über Wahrheit und Zweifel.
    Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich richtig in die Geschichte eintauchen kann. Normalerweise verschlinge ich Jodi Picoults Romane in zwei Tagen, aber die Thematik scheint nicht so die meine zu sein.

    Ganz anders geht es mir bei Outlander von Diana Gabaldon


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt
    und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«.
    Claire Randall ist seit sieben Jahren mit Frank verheiratet. Durch die Wirren des Krieges getrennt, hatten sie nur wenig Zeit sich kennen zu lernen. Deshalb fahren sie in die Schottischen Highlands um ihre Flitterwochen nochmals zu erleben. Dort begegnen sie vielen alten Geschichten. Während Frank sich sehr für die schottische Geschichte interessiert und versucht etwas über seine schottischen Vorfahren herauszufinden, geht die Krankenschwester ihrem neuen Hobby - Botanik - nach. Dabei betritt sie einen alten Steinkreis und landet im 18. Jahrhundert und mitten in den Wirren zwischen Engländern und Schotten, Clanintrigen etc.

    Ich habe die erste Staffel der Serie geschenkt bekommen, und fand sie teilweise übertrieben brutal - das Buch ist da Gott sei Dank viel besser. Allerdings teilweise auch ziemlich kitschig Den zweiten Band habe ich mir auch schon ausgeborgt - ob ich mich allerdings durch alle 7 oder 8 Bände kämpfe, weiß ich noch nicht. Manches finde ich unnötig in die Länge gezogen. Allerdings liest sich der Roman /die Übersetzung sehr gut - 100 Seiten vergehen wie im Flug.
    Thanks Blondi, Martina Schein, bücherfan hat/haben sich bedankt

  59. #1659
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    Mittlerweile bin ich bei Carlos Ruiz Zafóns Reihe um den Friedhof der vergessenen Bücher beim letzten Band angelangt. Der zweite Band, Das Spiel des Engels, hatte mir nicht so gut gefallen, doch die anderen Bücher fand ich klasse. Jetzt also bin ich mitten im vierten und letzten Band: Das Labyrinth der Lichter. Es sind wieder einige bekannte Charaktere dabei und ich kann soweit eine klare Lese-Empfehlung aussprechen.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks bücherfan, Minerva, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  60. #1660
    Heinerich
    Heinerich ist offline
    Avatar von Heinerich
    Alter Leser

    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    • "Tief im Westen"
    Beiträge
    69
    Punkte
    70
    Bedankt
    68
    eReader
    Kobo Aura H2O
    In der Abteilung "lese ich noch einmal" habe ich gerade "Zweig, Stefan: Schachnovelle" auf den Reader geladen:



    Inhalt (vermutlich nicht notwendig...):
    »Das Unwahrscheinliche hatte sich ereignet, der Weltmeister, der Champion zahlloser Turniere hatte die Fahne gestrichen vor einem Unbekannten, einem Manne, der zwanzig oder fünfundzwanzig Jahre kein Schachbrett angerührt. Unser Freund, der Anonymus, der Ignotus, hatte den stärksten Schachspieler der Erde in offenem Kampfe besiegt!«
    Das Erstaunen ist groß, als der unscheinbare Dr. B., österreichischer Emigrant auf einem Passagierdampfer von New York nach Buenos Aires, eher zufällig gegen den amtierenden Schachweltmeister Mirko Czentovic antritt und seinen mechanisch routinierten Gegner mit verspielter Leichtigkeit besiegt. Doch das Schachspiel fördert Erinnerungen an den Terror seiner Inhaftierung im Nationalsozialismus zutage und reißt eine seelische Wunde wieder auf, die erneut Dr. B.s geistige Gesundheit bedroht.

    Gibt es u.a. als [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.].

    Als neues Buch hab ich dann mal "Lenz, Siegfried: Der Überläufer" aus dem SUB (calibre) auf den Kobo verfrachtet:


    Beschreibung des Verlages:
    Ein unveröffentlicher Roman von Siegfried Lenz erscheint mit 65 Jahren Verspätung. 1951 geschrieben, ist "Der Überläufer" Siegfried Lenz’ zweiter Roman. Obgleich vollendet und vom Autor mehrfach überarbeitet, blieb er bis heute unveröffentlicht. Es ist der letzte Kriegssommer, die Nachrichten von der Ostfront sind schlecht. Der junge Soldat Walter Proska aus dem masurischen Lyck wird einer kleinen Einheit zugeteilt, die eine Zuglinie sichern soll und sich in einer Waldfestung verschanzt hat und. Bei sengender Hitze und zermürbt durch stetige Angriffe von Mückenschwärmen und Partisanen, aufgegeben von den eigenen Truppen, werden die Befehle des kommandierenden Unteroffiziers zunehmend menschenverachtend und sinnlos. Die Soldaten versuchen sich abzukapseln: Einer führt einen aussichtslosen Kampf gegen einen riesigen Hecht, andere verlieren sich in Todessehnsucht und Wahnsinn. Und Proska stellen sich immer mehr dringliche Fragen: Was ist wichtiger, Pflicht oder Gewissen? Wer ist der wahre Feind? Kann man handeln, ohne schuldig zu werden? Und: Wo ist Wanda, das polnische Partisanenmädchen, das ihm nicht mehr aus dem Kopf geht?

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Kann man kaufen oder auch in der Onleihe bekommen (zumindest [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] und [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.])
    Geändert von Heinerich (23.02.18 um 23:36 Uhr)
    Gruß
    Bernd
    Thanks Martina Schein, Ilikebooks, beedaddy hat/haben sich bedankt

  61. #1661
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Gerade fertig gelesen:

    Ruth Ware - Woman in Cabin 10


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Kurzinfo beim großen Fluss:

    "Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs durch die norwegischen Fjorde teil. Ein wahr gewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Schrei aus der Nachbarkabine und hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres – wie ein menschlicher Körper. Sie alarmiert den Sicherheitsoffizier. Aber die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Die junge Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben."


    Mein Fazit:

    Recht spannend, am Anfang allerdings fand ich die Anlehnung an Agatha Christies "Tod auf dem Nil" vermischt mit "Das Böse unter der Sonne" etwas lästig. Das legt sich aber dann schnell und wird zu einer eigenständigen, spannenden Story. Netter Thriller für den Urlaub (ja, vielleicht auch auf einer Kreuzfahrt).
    Thanks Ilikebooks, beedaddy hat/haben sich bedankt

  62. #1662
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Da ich letztens über die Neuveröffentlichung des Buches gestolpert bin, habe ich nun mit Jeffrey Archers "Kain und Abel" angefangen:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Bisher entwickelt sich die Story ganz spannend, aber ich bin auch erst ungefähr bei Seite 100. Archers Clifton-Saga fand ich auch gut, daher hoffe ich, dass ich hier nicht enttäuscht werde.
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  63. #1663
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    @Pepples
    Da meine Mutter von der Clifton Saga ganz angetan war, lese ich gerne später Dein Fazit zu Kain & Abel.
    Und Danke für den Thriller Tipp, ich hatte Ruth Wares "Im dunklen, dunklen Wald" schon auf der Online Merkliste, aber noch nicht gelesen.
    'Life is too short to read a bad book.'

  64. #1664
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    Nach "Cupido" von Jilliane Hoffman (ich weiß, ich bin damit reichlich spät dran...), das mir allerdings nicht ganz so gut gefallen hat ("Samariter" fand ich deutlich besser), lese ich gerade

    Die Party / Elizabeth Day



    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Die Geschichte einer Ehe - und einer gefährlich engen Freundschaft.

    Martin Gilmour ist ein Einzelgänger. Aufgewachsen in trostlosen Verhältnissen, seinen Vater hat er nie kennengelernt. Seine Mutter hasst er bis zum heutigen Tag und meidet den Kontakt mit ihr, wo es nur geht. Es gibt nur einen Menschen, der ihm wirklich etwas bedeutet: Ben. »Mein bester Freund Ben«, sagt Martin. Wenn er es sich auch nicht eingesteht, so dreht sich in seinem Leben doch alles darum, Ben zu gefallen und ähnlich zu sein. Ben ist das genaue Gegenteil von Martin: attraktiv, beliebt, reich. Durch seinen Freund lernt er eine andere Welt kennen: die Welt der Oberschicht, der Privilegierten. Martin genießt es, dazuzugehören. Und so tut er alles für Ben – wirklich alles. Nach Jahren des Selbstbetrugs hat auch Lucy das begriffen. Ihr Ehemann Martin mag sie und braucht sie, aber Liebe? Liebe empfindet er nur für den Freund. Längst hat Martin, in scheinbarer Selbstlosigkeit, dafür gesorgt, dass dieser sich nie von ihm lösen kann. »Bens kleiner Schatten«, nennt ihn Bens Ehefrau Serena. Doch grenzenlose Hingabe kann lästig werden – so wie eine gemeinsame dunkle Vergangenheit.

    Ich bin ungefähr bei 30% und bisher haut es mich nicht um. Der Schreibstil ist für mein Empfinden manchmal etwas ungeschickt, dafür aber manchmal recht witzig. Inhaltlich habe ich Ähnliches schon öfter gelesen, also bin ich gespannt, welcher Knüller mich noch erwartet. :-)

    Hingegen hat mich kürzlich ein anderer Ehe-Thriller von Anfang an gefesselt: "Saving Grace" von BA Paris. Ist allerdings ein ganz anderes Thema (nehme ich doch mal an).

    Jedenfalls werde ich neugierig weiterlesen, welches Geheimnis die beiden Freunde Martin und Ben teilen.
    'Life is too short to read a bad book.'
    Thanks Blondi, beedaddy hat/haben sich bedankt

  65. #1665
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    Zitat Zitat von Ilikebooks Beitrag anzeigen
    @Pepples
    Da meine Mutter von der Clifton Saga ganz angetan war, lese ich gerne später Dein Fazit zu Kain & Abel.
    Und Danke für den Thriller Tipp, ich hatte Ruth Wares "Im dunklen, dunklen Wald" schon auf der Online Merkliste, aber noch nicht gelesen.
    Bezüglich "Woman in Cabin 10": Ja, der Thriller liest sich ganz nett, aber er fällt bei mir wirklich in die Kategorie Urlaubslektüre, die man schnell wieder vergisst. Trotzdem: kurzweilig und spannend Werde vermutlich "Im dunklen, dunklen Wald" auch noch lesen.

    Kain & Abel fasziniert mich immer mehr. Bin gerade bei der Hälfte und mittlerweile richtig in der Story gefangen. Wobei ich immer noch mit Archers Schreibstil hadere. Er schreibt durchweg sehr sachlich. Ist schwer zu beschreiben, aber es fühlt sich so an, als läse man einen Sachbericht oder Report, daher komme zumindest ich nie so richtig an die Charaktere heran. Das Problem hatte ich bei der Clifton-Saga auch schon. Die Charaktere wirken teilweise recht emotionslos und scheinen von Schicksalsschlägen so unbeeindruckt, dass man sich darüber wundert. Dennoch ist die Geschichte grundsätzlich sehr spannend aufgebaut, zumal man sich lange Zeit fragt, worauf das Ganze hinausläuft.
    Wenn Teil 1 biszum Ende spannend bleibt, werde ich Teil 2 und 3 sicherlich auch lesen.
    Geändert von pebbles (03.03.18 um 07:36 Uhr)
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  66. #1666
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.007
    Punkte
    912
    Bedankt
    400
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Outlander Band2 - Die geliehene Zeit


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Jamie und Claire leben in Frankreich und versuchen alles um die Schlacht bei Culloden zu verhindern...
    Outlander Band 3 - Ferne Ufer


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    20 Jahre lang hielt Claire ihre große Liebe Jamie Fraser für tot. Nun findet sie heraus, dass er die Schlacht von Culloden wider Erwarten überlebt hat. Unterstützt von ihrer Tochter Brianna kehrt sie durch den Steinkreis zu ihm zurück und findet ihn im 18. Jahrhundert lebend wieder.
    Aber ihre Raum und Zeit überwindende Liebe bleibt nicht lange ungetrübt. Denn Jamie hat 20 Jahre lang sein eigenes Leben geführt, außerdem engagiert er sich nach wie vor für Schottlands Unabhängigkeit. Und so müssen Jamie und Claire früher, als ihnen lieb ist, das Hochland verlassen und sich aufmachen zu neuen, fernen Ufern. Doch sie wissen, dass ihre Liebe und ihre Leidenschaft füreinander sie jedes Hindernis überwinden lässt.
    Eigentlich wollte ich nur den zweiten Band lesen, aber das Ende war so spannend, dass ich mir den dritten auch gleich ausgeborgt habe.

    Im Moment lese ich "Meine geniale Freundin" - auch aus der Onleihe, da ich den zweiten Band zum Geburtstag bekommen habe.


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrzehnte hinweg, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen.
    Im Neapel der fünfziger Jahre wachsen sie auf, in einem armen, überbordenden, volkstümlichen Viertel, derbes Fluchen auf den Straßen, Familien, die sich seit Generationen befehden, das Silvesterfeuerwerk artet in eine Schießerei aus. Hier gehen sie in die Schule, die unangepasste, draufgängerische Schustertochter Lila und die schüchterne, beflissene Elena, Tochter eines Pförtners, beide darum wetteifernd, besser zu sein als die andere. Bis Lilas Vater seine noch junge Tochter zwingt, dauerhaft in der Schusterei mitzuarbeiten, und Elena mit dem bohrenden Verdacht zurückbleibt, eine Gelegenheit zu nutzen, die eigentlich ihrer Freundin zugestanden hätte.
    Ihre Wege trennen sich, die eine geht fort und studiert und wird Schriftstellerin, die andere wird Neapel nie verlassen, und trotzdem bleiben Elena und Lila sich nahe, sie begleiten einander durch erste Liebesaffären, Ehen, die Erfahrung von Mutterschaft, durch Jahre der Arbeit und Episoden politischer Bewusstwerdung, zwei eigensinnige, unnachgiebige Frauen, die sich nicht zuletzt gegen die Zumutungen einer brutalen, von Männern beherrschten Welt behaupten müssen.
    Sie bleiben einander nahe, aber es ist stets eine zwiespältige Nähe: aus Befremden und Zuneigung, aus Rivalität und Innigkeit, aus Missgunst und etwas, das größer und stiller ist als Lieben. Liegt hier das Geheimnis von Lilas Verschwinden?
    Ich bin jetzt mit dem ersten drittel durch - das Buch liest sich leicht, aber spannend oder fesselnd ist es in keinster Weise. Die Handlung tümpelt irgendwie so vor sich hin, und ich verspüre nicht das Bedürfnis, das Buch jede freie Sekunde in die Hand zu nehmen, damit ich weiß wie es weitergeht. Warum das Buch überall angepriesen wird, kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
    Geändert von Minigini (03.03.18 um 14:19 Uhr)
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  67. #1667
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    @minigini
    Die geniale Freundin hab ich auch noch hier liegen, allerdings als Papierbuch. Einmal hatte ich kurz angefangen, aber mich dann doch lieber einem Krimi zugewendet... Irgendwann muss ich mal einen neuen Anlauf nehmen...nachdem das Buch so gelobt wurde...Dein Eindruck macht das Buch jetzt nicht unbedingt dringender für mich...
    'Life is too short to read a bad book.'

  68. #1668
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    ebook-nerd deluxe

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    129
    Punkte
    122
    Bedankt
    27
    eReader
    Pocketbook Inkpad 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook THD 3
    "Meine geniale Freundin" habe ich auch noch hier auf meinem SuB, aber irgendwie war mir bisher nicht danach. Bin derzeit mehr bei Krimi und Sci-Fi unterwegs, da passt diese Geschichte gerade so gar nicht dazu

    Aber allgemein klingt ja die Einschätzung eher nicht so doll. Ich kenne bisher nur eine Kollegin, die absolut begeistert von der Buchreihe ist, ansonsten ist die Meinung eher wie bei Minigini: Story dümpelt vor sich hin und reißt einen nicht mit.

    Ich glaube, es wird bei mir noch eine ganze Weile auf dem SuB verhungern.
    Thanks Ilikebooks, Minigini, bücherfan hat/haben sich bedankt

  69. #1669
    Tolinio
    Tolinio ist offline
    Avatar von Tolinio
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    • Bremen
    Beiträge
    271
    Punkte
    227
    Bedankt
    87
    eReader
    tolino page und PocketBook Touch HD
    Andymon ist seit Freitag als eBook zu bekommen:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Andymon" ist ein überaus ideenreicher SF-Roman und zugleich eine klassische Utopie. Die geradlinig erzählte Handlung mit den gelungenen Identifikationsfiguren, vor allem aber die Weite des Entwurfs – es geht um nichts Geringeres als die Gründung einer neuen Menschheit auf einem terraformierten Planeten, Lichtjahre von der Erde entfernt – stehen für eine dynamische soziale Vision. Der Roman hat mit bisher weltweit neun Auflagen bzw. Ausgaben eine Gesamtauflage von 200.000 Exemplaren überschritten. Diese Neuausgabe ist eine überarbeitete und gegenüber der Erstausgabe von 1982 um zusätzliche Texte ergänzte Version des Romans. In einem automatisch gesteuerten interstellaren Raumschiff werden – rund zwanzig Jahre vor der Ankunft auf dem Zielplaneten – aus tiefgefrorenen Eizellen Menschen geboren. Roboter ziehen die »Geschwister« groß und bereiten sie darauf vor, selbst die Kontrolle über das Raumschiff zu übernehmen. Als sie schließlich auf »Andymon« landen, trotzt die unwirtliche Einöde zunächst allen Hoffnungen. Nun gilt es, geduldig und behutsam mit Planetform-Techniken zu arbeiten ... Andymon ist eine klassische Utopie im besten Sinne. Die geradlinig erzählte Handlung mit den gelungenen Identifikationsfiguren, vor allem aber die Weite des Entwurfs – es geht um nichts Geringeres als die Gründung einer neuen Menschheit auf dem terraformierten Planeten, Lichtjahre von der Erde entfernt – stehen für eine dynamische soziale Vision.
    Ich freue mich ganz doll das ich es endlich als eBook bekommen habe, natürlich habe ich sofort angefangen es zu lesen. Es ist seit meiner Jugend mein lieblings Buch, die DDR Ausgabe die ich mal hatte ist leider Auseinandergefallen.
    "Bücher sind das schönste, eBooks sind das Praktischste"
    Thanks PeterHadTrapp hat/haben sich bedankt

  70. #1670
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    Lange lag es auf meinem virtuellen SuB, aber nun bin ich mitten drin: In einer kleinen Stadt - Needful Things von Stephen King. Meisterhaft, wie der Autor die Personen zeichnet.

    Zitat Zitat von Heyne Verlag
    Eine Kleinstadt gerät außer Kontrolle

    Der Zugereiste Leland Gaunt eröffnet den Laden „Needful Things“. Die Kunden finden dort Raritäten, mit denen sie ihre geheimen Sehnsüchte und Wünsche erfüllen. Aber alles hat seinen Preis: Neben einer symbolischen Bezahlung verlangt Leland von ihnen, anderen Einwohnern harmlose Streiche zu spielen. Bald schon eskaliert der Spaß, und in Castle Rock herrscht das blanke Chaos ...

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  71. #1671
    cwo
    cwo ist offline
    Avatar von cwo
    Profi

    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    449
    Punkte
    452
    eReader
    hauptsächlich...... .................. Kobo One
    Ich oute mich jetzt mal als Kulturbanause:

    angeregt durch die Berichterstattung zum gerade erschienenen Film "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" dachte ich, das muss ich jetzt auch mal wieder nach 57 Jahren lesen. An damals kann ich leider nicht mehr so recht erinnern..

    WAS FÜR EINE HERRLICHE GESCHICHTE!



    Auf Lummerland würde ich gerne mit meinem SUB und meiner Frau Waas gaaaaanz lange Urlaub machen.
    Habe aber leider noch keine aktuelle Fährverbindung gefunden, schade
    Ich neme auch an, Alfons der Viertel-vor-Zwölfte würde keine Touristen wollen.....
    Thanks Ilikebooks, PeterHadTrapp, MrJones hat/haben sich bedankt

  72. #1672
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    703
    Punkte
    709
    Bedankt
    724
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Zitat Zitat von cwo Beitrag anzeigen
    WAS FÜR EINE HERRLICHE GESCHICHTE!
    Musste ich meinen Kindern jeweils mehrmals vorlesen, später liefen die Augsburger-Puppenkiste-DVDs gefühlt in Endlosschleife. Ich stimme Dir voll und ganz zu, was für eine wunderbare Geschichte. Und es gibt sogar einen Fotografen

    Ich habe zuletzt zweimal meinen derzeitigen Lieblingsautor Robert Harris konsumiert.

    Zuerst "München",

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    hier konnte ich nicht abwarten, bis das Buch in einer meiner onleihen auftaucht, sondern habe mal wieder den vollen Preis für ein Kauf-eBook berappt. Ich weiß bald nicht mehr was ich zu Robert Harris sagen soll. Ich finde seine Fähigkeit, immer wieder völlig neue historische Szenarien und wahre Ereignisse der Geschichte als spannende Thriller aufzubereiten absolut herausragend. Diesesmal lässt er die Vier Tage des [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] vor dem Auge des Lesers wiederauferstehen. Die Art und Weise wie er dabei in der Lage ist die handelnden Personen zu spannenden Figuren zu machen und die Atmosphäre und Stimmung der jeweiligen Zeit einzufangen ist in meinen Augen "ganz großes Kino".

    Er beschreibt lebendig und fesselnd, wie die beiden Gegenspieler Adolf Hitler und Neville Chamberlain, die gegensätzlicher nicht sein könnten, miteinander um eine Lösung der Sudetenland-Frage ringen. Während der eine einen Grund sucht endlich einen Krieg vom Zaun zu brechen, versucht der andere ihn auch unter größten Zugeständnissen zu verhindern. Harris erzählt uns wie die Welt kollektiv aufatmete, weil jeder glauben wollte, der Krieg sei abgewandt. während der "Große Diktator" in Wahrheit nur zähneknirschend den Tag X aufgeschoben hat.

    Sterne? Volle fünf ohne den Hauch eines Zweifels, großartiges Buch.
    lost in translation
    Thanks Heinerich, beedaddy, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  73. #1673
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    703
    Punkte
    709
    Bedankt
    724
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Und dann
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Diesmal hat sich Robert Harris kein historisches Szenario auserkoren und er erzählt in diesem Buch auch keine wahre Geschichte aus vergangenen Zeiten. Vielmehr breitet er diesmal eine hoffentlich nicht wahre Geschichte um eine außer Kontrolle geratene selbstlernende Software aus, die von einem auf den ersten Blick leicht exzentrischen Mathematikgenie entwickelt wurde. Es geht in der Geschichte um Gier, um Reichtum und sicher auch um Moral. Die Bankenkrise ausgelöst von der Skrupellosigkeit der Investmentbanker, die mit dem Zusammenbruch von Lehman-Brothers ihren Anfang nahm wirft einen deutlichen Schatten über dieses Buch und stellt die Frage ob menschliche Gier oder die emotionslose und damit auch gnadenlose Logik der Maschinen das kleinere Übel sind.
    Die Hauptperson lässt uns bei ihrem Versuch mitfiebern, sich gegen den Wahnsinn zu wehren indem sie versucht herauszufinden, ob der Angriff auf seinen Verstand von außen kommt oder doch aus ihm selbst. Harris versteht es geschickt diese Frage bis ganz zum Schluss offen zu halten, ohne dass es konstruiert wirkt.

    Fazit:
    Harris kann es einfach. Das Buch ist spannend, unterhaltsam und liest sich gut und flüssig. Trotzdem muss ich einräumen, dass mir der besondere Zauber, der von seinen historischen Thrillern ausgeht, hier einfach gefehlt hat. Es ist ein solider Thriller über dem Durchschnitt aber mit "München", "Vaterland" oder der Cicero-Trilogie oder "Conclave", die ich allesamt hervorragend finde, kann es nicht mithalten.
    Der englische Titel "The Fear Index" ist viel besser als das platte "Angst" der deutschen Ausgabe.

    Außerdem, aber das ist wohl eher mein persönliches Problem, fand ich bestimmte Detailaspekte der Geschichte nicht ganz stimmig, weil ich fast zwanzig Jahre mit chronisch psychisch kranken Menschen gearbeitet habe, und deshalb an einer bestimmten Ecke der Geschichte vielleicht ein bisschen überqualifiziert war...
    lost in translation
    Thanks Martina Schein, Heinerich, beedaddy und 2 weitere haben sich bedankt

  74. #1674
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    @PeterHadTrapp, schön, dass du gerade Robert Harris erwähnst. Ich bin zwar noch mittendrin im erwähnten Needful Things (und das dauert auch noch eine Weile), doch ist das nächste auf meiner Liste Konklave von Robert Harris.

    Zitat Zitat von Heyne Verlag
    Der Papst ist tot. Die um den Heiligen Stuhl buhlenden Gegner formieren sich: Traditionalisten, Modernisten, Schwarzafrikaner, Südamerikaner ... Kardinal Lomeli, den eine Glaubenskrise plagt, leitet das schwierige Konklave. Als sich die Pforten hinter den 117 Kardinälen schließen, trifft ein allen unbekannter Nachzügler ein. Der verstorbene Papst hatte den Bischof von Bagdad im Geheimen zum Kardinal ernannt. Ist der aufrechte Kirchenmann der neue Hoffnungsträger in Zeiten von Krieg und Terror oder ein unerbittlicher Rivale mit ganz eigenen Plänen? Die Welt wartet, dass weißer Rauch aufsteigt ...

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks PeterHadTrapp, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  75. #1675
    camilla01
    camilla01 ist offline
    Avatar von camilla01
    Neuling

    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    7
    Punkte
    8
    Bedankt
    2
    Fange demnächst damit an

    ASIN: B079YCMDVK

    Die Todestherapie: Thriller
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  76. #1676
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    694
    Punkte
    695
    Bedankt
    489
    eReader
    Kindle Oasis 2/Voyage/5/8 & Tolino Vision 4/Page
    Jonathan Coe / Erste Riten


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Eine phantastische Heraufbeschwörung der 70er Jahre – eine Komödie, bei der einem das Lachen im Hals stecken bleibt...
    Mitten in den wilden Siebzigern gehen die vier Freunde Trotter, Harding, Anderton und Chase in Birmingham zur Schule, in einem England, das Lady Di, Tony Blair und Handys noch nicht kennt, dafür aber Roxy Music, Vinylplatten und Schlaghosen. Als Redakteure der Schülerzeitung versuchen die vier, eher schlecht als recht, sich auf dem laufenden zu halten und zu begreifen, was es auf sich hat mit Rassismus, Klassenkampf und Punk Rock. Doch im Privaten sind es ganz andere Dinge, die ihnen Kopfzerbrechen bereiten, zum Beispiel die Sache mit Cicely Boyd ...


    Gefällt mir sehr gut (bin bei 75%). Ist lustig und tragisch und natürlich sehr englisch...
    'Life is too short to read a bad book.'
    Thanks PeterHadTrapp, beedaddy hat/haben sich bedankt

  77. #1677
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    668
    Punkte
    669
    Bedankt
    386
    eReader
    Kobo Aura H2O Edition 2, für unterwegs der Glo HD. Bei meinem Mann gelandet sind Tolino Epos und Vision 4 HD
    Kürzlich habe ich mich den vier Bänden der Reihe um Pipeline Prätorius von Elisabeth Kabatek gewidmet. Wurde wirklich gut unterhalten, habe häufiger schmunzeln oder gar lachen müssen und auch wenn mir der erste Band "Laugenweckle zum Frühstück" am besten gefallen hat, waren alle vier absolut lesenswert. Ganz wichtig ist, die richtige Reihenfolge einzuhalten, da sich immer wieder auf Vergangenes bezogen wird. Mir stand der Sinn nach lustiger Lektüre und da hab ich mit der werten Pipeline und ihren Freunden einen echten Volltreffer gelandet - absolut empfehlenswert für alle Schwabenfans und Leute, die gerne mal lachen beim Lesen
    "Don't judge a book by its cover"
    Thanks Ilikebooks, bücherfan, PeterHadTrapp und 1 weitere haben sich bedankt

  78. #1678
    Einsiedlerin
    Einsiedlerin ist offline
    Avatar von Einsiedlerin
    Schneckenhausbewohnerin

    Registriert seit
    Mar 2018
    Ort
    • Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    3
    Punkte
    4
    Bedankt
    6
    eReader
    Tolino Shine 2HD, Kindle (Basisversion)
    Heute Abend beginne ich den siebten Band der Cosy Crime Reihe rund um Agatha Raisin von M. C. Beaton:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]



    Ich liebe diese schrullige Person einfach

    Klappentext laut Amazon:
    Frühling in den Cotswolds. Agatha Raisin langweilt sich fürchterlich, zu lange liegt ihr letzter Fall zurück. Nur ein Streit im Nachbardorf sorgt für etwas Abwechslung: Ein Mineralwasserhersteller will sich für viel Geld aus der örtlichen Trinkwasserquelle bedienen, was die Dörfler bis hinauf zum Gemeinderat spaltet. Als der Vorsitzende des Rats ermordet in der Quelle treibt, sieht Agatha das Ende ihrer kriminalistischen Durststrecke gekommen. Mit Inbrunst stürzt sie sich in die Ermittlungen - und muss rasch erkennen: Dieser Mörder ist mit allen Wassern gewaschen.
    Thanks Minerva, PeterHadTrapp, beedaddy hat/haben sich bedankt

  79. #1679
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    668
    Punkte
    669
    Bedankt
    386
    eReader
    Kobo Aura H2O Edition 2, für unterwegs der Glo HD. Bei meinem Mann gelandet sind Tolino Epos und Vision 4 HD
    Hui, da erinnerste mich an was

    Ich habe mich Lotte Minck und dem ersten Band mit der Protagonistin Stella Albrecht gewidmet. "Planetenpolka"war ganz witzig, aber richtig überzeugen konnte mich dieses Buch nicht. Als rausgeworfenes Geld würde ich es jetzt nicht bezeichnen - nur hoffe ich, die Autorin wird zukünftig wieder auf dem hohen und unterhaltsamen Niveau schreiben, dass ich von ihren vorherigen Büchern kenne. Die waren mir immer jeden Cent wert.
    "Don't judge a book by its cover"
    Thanks PeterHadTrapp, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  80. #1680
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    703
    Punkte
    709
    Bedankt
    724
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Ich freue mich diebisch auf den vierten Band der "Bibliothekarin-Reihe" von Frau Cogman.

    Die neue Folge wurde mir dank Vorbestellung gestern automatisch an mein kindle4PC geliefert und hat inzwischen den Weg auf den Reader gefunden. Mal wieder ein ebook, das ich ganz regulär zum vollen Preis gekauft habe, weil ich nicht warten wollte.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Ich bin schon sehr gespannt, welche skurrilen Abenteuer Irene und ihr Drache diesmal zu bestehen haben.
    Gruß Peter
    lost in translation
    Thanks Heidemarie hat/haben sich bedankt

  81. #1681
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.009
    Punkte
    1.310
    Bedankt
    1080
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    DER TOD IST MEIN BERUF
    von Robert Merle


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Inspiriert vom Tagebuch des Lagerkommandanten Rudolf Höß schrieb Merle diesen ersten Holocaust-Roman aus Tätersicht, der ihn weltberühmt machte. Die einzigartige Psychostudie eines Massenmörders aus Gründlichkeit und Gehorsam erschüttert selbst ein halbes Jahrhundert nach ihrem Erscheinen noch in ihrer schonungslosen, banalen Logik.
    Obwohl man schon am Anfang des Buches weiß, welches Monster einst aus dem Ich-Erzähler Rudolf werden wird, ertappt man sich immer wieder bei dem Gedanken "Der arme Junge". Bewegend.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks PeterHadTrapp, Ilikebooks, Heinerich hat/haben sich bedankt

  82. #1682
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    703
    Punkte
    709
    Bedankt
    724
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Hallo Christoph,

    bitte hinterher nochmal berichten. Das interessiert mich vom Thema her sehr, ich habe aber ein wenig "Angst", dass es mir zu heftig sein könnte.
    lost in translation

  83. #1683
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    668
    Punkte
    669
    Bedankt
    386
    eReader
    Kobo Aura H2O Edition 2, für unterwegs der Glo HD. Bei meinem Mann gelandet sind Tolino Epos und Vision 4 HD
    Nachdem ich in letzter Zeit doch recht viele Krimis gelesen habe (werde im passenden Thread noch berichten), stand mir der Sinn mal wieder nach weniger "abenteuerlichen" Büchern.

    Als Stella Conrad schreibt die u.a. auch unter dem Pseudonym Lotte Minck bekannte Brenda Stumpf Romane, in denen es zwar auch, aber nicht nur um die Liebe geht. Zwei Bücher habe ich bisher gelesen, die zwar völlig unabhängig voneinander waren, aber von ihrer Art her schon ähnlich und beide "gemütlich lesenswert". Es handelt sich um "Die Küchenfee" und "Die Tortenkönigin". Beide Titel sind wirklich gut geschrieben, wie meiner Meinung nach alle Bücher dieser Autorin. Inhaltlich ist es jetzt nicht allzu anspruchsvoll und wie so oft bei Büchern in dieser Richtung auch recht vorhersehbar. Aber es ist einfach eine unterhaltsame Lektüre, bei der es Spaß macht, die Charaktere einen Abschnitt ihres Lebens lang zu begleiten.

    Für mich waren die Bücher genau das Richtige während einer anstrengenden Woche, sie ließen mich beim Lesen entspannt abschalten. Da meine Onleihe nicht alle Titel im Sortiment hat, werde ich die übrigen vermutlich noch kaufen.
    "Don't judge a book by its cover"
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  84. #1684
    cwo
    cwo ist offline
    Avatar von cwo
    Profi

    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    449
    Punkte
    452
    eReader
    hauptsächlich...... .................. Kobo One
    Ich oute mich jetzt nochmal als verspäteten Michael Ende Fan.

    Nachdem ich die beiden Jim Knopf "verschlungen habe", lese ich gerade "Die unendliche Geschichte".

    Deutlich schwieriger und in einigen Passagen leider auch realitätsnäher, z.B. bei der Beschreibung menschlichen Gier nach Macht.

    Dennoch oder deswegen ein herrliches Buch. Freue mich schon auf heute Nacht......
    Thanks Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  85. #1685
    Heinerich
    Heinerich ist offline
    Avatar von Heinerich
    Alter Leser

    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    • "Tief im Westen"
    Beiträge
    69
    Punkte
    70
    Bedankt
    68
    eReader
    Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Christoph Neumann Beitrag anzeigen
    [CENTER]DER TOD IST MEIN BERUF
    von Robert Merle

    Obwohl man schon am Anfang des Buches weiß, welches Monster einst aus dem Ich-Erzähler Rudolf werden wird, ertappt man sich immer wieder bei dem Gedanken "Der arme Junge". Bewegend.
    Danke für die Kurzbeschreibung. Nachdem ich "[Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]" gelesen habe, vielleicht mal Interessant, eine andere Perspektive zu lesen. Gut auch, dass das Buch in der Onleihe verfügbar ist.
    Gruß
    Bernd

  86. #1686
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.009
    Punkte
    1.310
    Bedankt
    1080
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen
    bitte hinterher nochmal berichten. Das interessiert mich vom Thema her sehr, ich habe aber ein wenig "Angst", dass es mir zu heftig sein könnte.
    Also "heftig", im Sinne von brutal, ist das Buch überhaupt nicht. Die Geschichte schockiert vielmehr durch das völlige Fehlen von Empathie des Protagonisten Rudolf. So wird beispielsweise eher beiläufig erwähnt, dass das Anlegen eines neuen Dammes 10.000 Reichsmark und 3 Arbeiter pro Tag gekostet hatte.

    Man kann zwar trefflich darüber sinnieren, inwieweit die Entwicklung von Rudolf durch seine Erziehung oder seine genetische Veranlagung geprägt wurde, aber der Autor klagt ihn mit keiner Zeile an. Er wirbt auch nicht für Verständnis, sondern bleibt, passend zu seinem Protagonisten, fast schon empathielos neutral. Sollte der Leser versuchen, sich der Geschichte auf der gefühlsmäßigen Ebene zu nähern, wird er scheitern.

    Einige Kapitel aus dem Leben von Rudolf Höß werden im Roman nicht erwähnt, (z.B. Sachsenhausen), oder nur in einem Nebensatz abgehandelt. Auch seine Beziehung zu Martin Bormann spielt im Buch keine Rolle. In meinen Augen ist der Roman aber trotzdem sehr lesenswert, auch wenn er dem Leser praktisch keine Hilfestellung zur Bewertung der Ereignisse bietet.

    In den nächsten Tagen werde ich mir dann noch die, ebenfalls sehr gelobte, Verfilmung des Buches anschauen.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks PeterHadTrapp hat/haben sich bedankt

  87. #1687
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    2.009
    Punkte
    1.310
    Bedankt
    1080
    eReader
    Kobo Aura Edition1, Kobo Glo HD, Pocketbook THD3, Pocketbook IP3, Tolino Shine 3, Kindle Oasis 2, Kindle PW 4
    ... und nach dem Buch über das Monster, das letztendlich in Polen gehenkt wurde, zur Abwechslung etwas leichteres:


    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur - und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los ...

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead

  88. #1688
    beedaddy
    beedaddy ist gerade online
    Avatar von beedaddy
    Routinier

    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    • Baden-Württemberg
    Beiträge
    159
    Punkte
    124
    Bedankt
    114
    eReader
    Tolino shine 3, PB Touch HD 3
    Ich habe erst knapp 100 Seiten hinter mir, doch gefällt mir Wahn von Stephen King schon jetzt ausgesprochen gut und er erinnert mich an den ebenfalls sehr guten Roman Love.

    Den deutschen Titel finde ich ziemlich doof. Im Original heißt das Buch Duma Key.

    Zitat Zitat von Verlag
    Nach einem schrecklichen Unfall sucht Edgar Freemantle auf einer einsamen Insel Trost in der Malerei. Die Insel aber übt eine dämonische Macht aus, und bald schon entwickeln Edgars Bilder ein tödliches Eigenleben ... Mit „Wahn“ hat Stephen King ein Meisterwerk des Unheimlichen geschaffen, einen Roman über die Beharrlichkeit der Liebe und die Gefahren enthemmter Kreativität.

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Heidemarie hat/haben sich bedankt

  89. #1689
    Radfahrer
    Radfahrer ist offline
    Avatar von Radfahrer
    Chilipapa

    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    • Lübeck
    Beiträge
    12
    Punkte
    13
    Bedankt
    14
    eReader
    Kindle Paperwhite, Samsung Galaxy Tab A
    Ich lese gerade "Das geheime Leben der Bäume" von Peter Wohlleben. Und ich möchte dieses Buch allen empfehlen, die an der Natur interessiert sind. Der Autor beschreibt das Leben der Bäume sehr gut und anschaulich. Hochinteressant und vieles dürfte für die meisten Leser auch sehr überraschend sein.

    Absolute Leseempfehlung!



    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks beedaddy hat/haben sich bedankt