Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Neuigkeiten
    Neuigkeiten ist offline
    Avatar von Neuigkeiten
    CME.AT Neuigkeiten

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.338
    Punkte
    585
    Bedankt
    479
    Vor einer Woche hat Jeff Bezos mit einer Twitter-Meldung überrascht, wonach Amazon diese Woche einen neuen Kindle der achten Generation vorstellen würde. Zwischen dem Tweet und der heutigen offiziellen Vorstellung lagen mehrere Leaks, die nicht nur den Namen des Modells preisgegeben haben, sondern auch die allermeisten Spezifikationen. Nun war es endlich so weit und Amazon [...]

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks hamlok, littlePanda, Blondi und 3 weitere haben sich bedankt

  2. #2
    dirk81
    dirk81 ist offline
    Avatar von dirk81
    Anfänger

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    39
    Punkte
    39
    Bedankt
    12
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 2
    290 €?? Wow, finde ich eine Steile Ansage. Das muss einem elektronisches Lesen erstmal Wert sein. Für das Geld kriegt man auf jeden Fall ne Menge Papierware. Generell find ich es gruselig, dass die Reader eher immer teurer werden. Vernünftige Einsteiger verdienen vermutlich nicht genug Geld pro Stück.

    Das Batterie Cover ist tatsächlich eine interessante Idee. Nachdem mir einmal auf nen Reader was raufgefallen war, mag ich keine Reader mehr ohne. Von daher gut, dass man das gleich hat. Zudem interessantes Feature: (Ein Teil des) Akkus ist jetzt Tauschbar. Gut, bei Readern ist die Akkulaufzeit so hoch, dass selbst bei Verschleiß noch lange vernünftige Laufzeiten möglich sind. Aber bisher hatte noch kein Reader Wechselakkus. Wer aber auch 290 € für nen Reader ausgibt, der kann sich auch gleich eine zweite Hülle bestellen, falls er nach nen halben Jahr Laufzeit vergessen hatte zu laden... kann der einfahc gleich wechseln...

  3. #3
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.932
    Punkte
    3.843
    Bedankt
    1901
    eReader
    Kobo Aura H2O, Smartphone: Huawei Mate 9
    Optisch sieht das Gerät ganz interessant aus und ein Cover mit integriertem Akku finde ich auch nicht übel.

    Der Preis ist ja wirklich nicht von schlechten Eltern. Selbst wenn ich den mal locker aus der Portokasse bezahlen könnte und die Kindle-Reader für mich Software-seitig nicht so einige Defizite hätten, würde ich für einen Reader - glaube ich (man soll ja nie nie sagen) - nicht so viel Kohle ausgeben.

    So viel haben ja meine beiden ersten Reader (Sony PRS-505 und 650) nicht gekostet. Und 2009 / 2010 waren die Geräte noch um einiges teurer als heute.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  4. #4
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Ich finde den Preis i.O.! Für mich persönlich wird dadurch mein H2O immer wertvoller!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks PeterHadTrapp, Martina Schein, JulesWDD hat/haben sich bedankt

  5. #5
    Der Hansi
    Der Hansi ist offline
    Avatar von Der Hansi
    Profi

    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    • Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    330
    Punkte
    131
    Bedankt
    18
    eReader
    Kindle PW2, 10" Android Tablet, (Tolino Vision 1 - verschenkt)
    Sehr geiler Reader, aber -alter Schwede- preislich liegt das weit darüber, was ich bereit bin auszugeben. Und mein nächster Reader wird auf jeden Fall auch ePub Gerät werden, da mache ich bestimmt keine Kompromisse. Insofern leider für mich zum Erwerb relativ uninteressant, mal abgesehen von den technischen Neuerungen, die wirklich hervorragend klingen.

  6. #6
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von dirk81 Beitrag anzeigen
    Das Batterie Cover ist tatsächlich eine interessante Idee. Nachdem mir einmal auf nen Reader was raufgefallen war, mag ich keine Reader mehr ohne. Von daher gut, dass man das gleich hat. Zudem interessantes Feature: (Ein Teil des) Akkus ist jetzt Tauschbar. Gut, bei Readern ist die Akkulaufzeit so hoch, dass selbst bei Verschleiß noch lange vernünftige Laufzeiten möglich sind. Aber bisher hatte noch kein Reader Wechselakkus. Wer aber auch 290 € für nen Reader ausgibt, der kann sich auch gleich eine zweite Hülle bestellen, falls er nach nen halben Jahr Laufzeit vergessen hatte zu laden... kann der einfahc gleich wechseln...
    Dass mit dem (Teil-)Akku in der Hülle der Akku dann gewissermaßen wechselbar ist, hatte ich bislang noch gar nicht bedacht. Das könnte theoretisch tatsächlich ein guter Aspekt sein.
    ABER: Wer weiß ob es die Hüllen überhaupt einzeln zu kaufen geben wird. So wie ich das verstanden habe, liegt die Hülle dem Oasis direkt bei (und man muss sich also schon vor dem/beim Readerkauf entscheiden, welche Farbe man für die Hülle möchte). Und falls es sie einzeln gibt, werden sie bestimmt recht teuer sein.
    Dazu kommt dann noch, dass die Hüllen anscheinend keinen eigenen (micro-USB)Ladeanschluss haben, sondern via dieser Magnethalterung über den Reader geladen werden.

  7. #7
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    654
    Punkte
    658
    Bedankt
    647
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Immerhin haben die Amazonen es geschafft, eine im eReadersektor komplett neue Idee umzusetzen. Und den Ansatz zu sagen, ich will einen Reader, der so leicht als möglich ist, aber notfalls trotzdem eine lange Akkulaufzeit bieten kann, ist so blöde nicht. Die unsymmetrische Gehäuseform finde ich interessant, aber hier traue mich mir kein Urteil zu, das ist so "anders", ich würde das Ding erstmal in die Hand nehmen wollen.
    Abgesehen davon, dass ein Kindle-Reader für mich einfach nicht in Frage käme, wegen der fehlenden Möglichkeit ePubs anzuzeigen, freut es mich, dass hier ein Hersteller die eReader-Landschaft mit einer kreativen neuen Idee aufmischt und so wieder ein bisschen Leben "in die Bude kommt".

    Das Konzept an sich ist für Fotografen durchaus vertraut. Für meine Kamera habe ich einen Hochformat-Zusatzgriff, der einen zweiten Akku beherbergt, so dass ich bei montiertem Handgriff nicht nur alle "Knöppe" auch im Hochformat an der richtigen Stelle habe, sondern auch die doppelte Anzahl Bilder machen kann. Will ich es handlich bleibt der Hochformatgriff daheim und es kommt ein leichtes Zoomobjektiv dran.

    Trotdem verstehe ich nicht, dass Amazon die Kindles nicht für ePubs öffnet. Es wird doch nie im Leben ein ePub-Leser sich wegen der paar Bücher, die er bei Amazon kauft einen Kindle zulegen. Könnten die Geräte aber ePubs lesen, dann könnte Amazon mit seinen (zugegebenermaßen interessanten) Ideen im "Fremdmarkt" wildern.

    Die Leute, die einen wassergeschützten Reader wollen, kaufen weiterhin Kobo und Tolino.
    Diejenigen, die die Onleihen nutzen kaufen weiterhin Kobo und Tolino.
    Geändert von PeterHadTrapp (13.04.16 um 17:02 Uhr)
    everybody´s got a hungry heart
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  8. #8
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Hier noch ein Video:
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks PeterHadTrapp, Rys, bücherfan und 3 weitere haben sich bedankt

  9. #9
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen
    Immerhin haben die Amazonen es geschafft, eine im eReadersektor komplett neue Idee umzusetzen. Und den Ansatz zu sagen, ich will einen Reader, der so leicht als möglich ist, aber notfalls trotzdem eine lange Akkulaufzeit bieten kann, ist so blöde nicht. Die unsymmetrische Gehäuseform finde ich interessant, aber hier traue mich mir kein Urteil zu, das ist so "anders", ich würde das Ding erstmal in die Hand nehmen wollen.
    Abgesehen davon, dass ein Kindle-Reader für mich einfach nicht in Frage käme, wegen der fehlenden Möglichkeit ePubs anzuzeigen, freut es mich, dass hier ein Hersteller die eReader-Landschaft mit einer kreativen neuen Idee aufmischt und so wieder ein bisschen Leben "in die Bude kommt".

    Das Konzept an sich ist für Fotografen durchaus vertraut. Für meine Kamera habe ich einen Hochformat-Zusatzgriff, der einen zweiten Akku beherbergt, so dass ich bei montiertem Handgriff nicht nur alle "Knöppe" auch im Hochformat an der richtigen Stelle habe, sonder auch die doppelte Anzahl Bilder machen kann. Will ich es handlich bleibt der Hochformatgriff daheim und es kommt ein leichtes Zoomobjektiv dran.
    Hm ja, unter dem Gesichtspunkt Mut-zu-Neuem ist das schon löblich.
    Aber so richtig überzeugt mich dieses Konzept von stark verkleinertem internen Akku und externen Akku in der Hülle trotzdem nicht.
    Was mich z.B. stört, ist, wie schon oben erwähnt, dass man den Hüllenakku nicht eigenständig aufladen kann, sondern dazu immer den Reader braucht. Ich sehe schon ein, dass es wahrscheinlich nicht ganz einfach gewesen wäre micro-USB und Steuerungselektronik(?) für den Akku nicht-störend in der Hülle unterzubringen, aber die Lösung so wie es ist (= Laden nur über den Oasis) finde ich irgendwie etwas inkonsequent.
    (Wie ist das denn bei diesen Akkus in den Kamera-Handgriffen? Kann da der Akku separat von der Kamera geladen werden?)


    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen
    Trotdem verstehe ich nicht, dass Amazon die Kindles nicht für ePubs öffnet. Es wird doch nie im Leben ein ePub-Leser sich wegen der paar Bücher, die er bei Amazon kauft einen Kindle zulegen. Könnten die Geräte aber ePubs lesen, dann könnte Amazon mit seinen (zugegebenermaßen interessanten) Ideen im "Fremdmarkt" wildern.

    Die Leute, die einen wassergeschützten Reader wollen, kaufen weiterhin Kobo und Tolino.
    Diejenigen, die die Onleihen nutzen kaufen weiterhin Kobo und Tolino.
    lol
    Ich habe mich letztens erst in die entgegengesetzte Richtung gewundert. Sprich, warum Amazon eBooks nicht auch epub-Format anbietet.

  10. #10
    bücherfan
    bücherfan ist offline
    Avatar von bücherfan
    Routinier

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    101
    Punkte
    102
    Bedankt
    80
    eReader
    Sony PRS T2, Tolino Shine 2, Tolino Vision 2
    Der Preis ist aber ganz schön hoch angesetzt finde ich.
    Den finde ich nicht gerechtfertigt.

    So toll dass die anderen nicht mithalten könnetn, finde ich ihn nicht.

  11. #11
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    156
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    ok - der Preis macht den oasis für mich utopisch, da ich ihn sowieso nur als Zweitreader gebrauchen könnte wegen der fehlenden Onleihe.

  12. #12
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    654
    Punkte
    658
    Bedankt
    647
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    (Wie ist das denn bei diesen Akkus in den Kamera-Handgriffen? Kann da der Akku separat von der Kamera geladen werden?)
    das ist insofern anders, als in den Zusatzhandgriff einfach ein weiterer identischer Akku gesteckt wird (bei manchen Herstellern sogar zwei davon), wie er in der Kamera selbst ist. Und da man im SLR-Bereich praktisch immer "lose" Akkus hat, kann man den natürlich einzeln laden, es ist sogar umgekehrt, d.h. es ist zumindestens bei Nikon, gar nicht vorgesehen den Akku in der Kamera zu laden, sondern immer im externen Ladegerät, aber das ist jetzt doch ziemlich OT.
    everybody´s got a hungry heart
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  13. #13
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Hier noch ein Video:
    Das rattenscharfe Display ist aber nichts Neues, guter Bild-Mann 300 ppi gibt's jetzt schon ne ganze Weile, u.a. auch bei den beiden Kindle-Vorgängern.
    Die verbesserte Beleuchtung dagegen schaut tatsächlich sehr gut aus.

    Übrigens, bei 1:50 in diesem Video ist mir etwas unschönes aufgefallen: Ich sehe da keine Einstellungsmöglichkeiten zur Ausrichtung - das war doch sonst immer bei den Schrift- und Seiteneinstellungen.
    Also etwa weder Querformat noch Deaktivieren der automatischen Rotation möglich? Falls ja:

    Bei dieser Gelegenheit ist mir übrigens auch gerade aufgefallen, dass mein PW für die Rotation nur noch(?) 2 Einstellungen hat: Hochkant und Quer. Der DX hatte noch 4 (plus der Automatik (auch abschaltbar!)). War das beim PW schon immer so und ist mir bislang nur entgangen, oder hat sich das erst mit den neuen FWs geändert? Find ich nicht gut!

  14. #14
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von farbgrafik Beitrag anzeigen
    ok - der Preis macht den oasis für mich utopisch
    Also gewissermaßen eine Fata Morgana
    Thanks Blondi, farbgrafik hat/haben sich bedankt

  15. #15
    Der Prager
    Der Prager ist offline
    Avatar von Der Prager
    Routinier

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    103
    Punkte
    86
    Bedankt
    11
    Hoffentlich wird das neue Basis Model "Woody" noch finanzierbar sein. Der wurde noch nicht vorgestellt oder ist schon bekannt wann dies geschehen soll?

  16. #16
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Der Prager Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird das neue Basis Model "Woody" noch finanzierbar sein. Der wurde noch nicht vorgestellt oder ist schon bekannt wann dies geschehen soll?
    Stimmt da sollte es ja noch einen zweiten geben...

    Da bin ich ja mal gespannt, wie der dann aussehen wird.

  17. #17
    Tmshopser
    Tmshopser ist offline
    Avatar von Tmshopser
    Profi

    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    • Bayern
    Beiträge
    462
    Punkte
    304
    Bedankt
    196
    eReader
    Icarus Illumina Skoobe Edition; Nook Color; Blackberry Z30, Samsung Galaxy Tab 2 10.1
    Hm, ein durchdachtes Gerät. Sicher interessant.

    Aber der Preis! Selbst mit dem Akku-Cover ist er mir zu hoch. Und dann auch nur im Amazon-Universum nur zum Lesen.

    Nur 6"", kein Epub, keine Onleihe, kein Skoobe, kein Audio/Audible. Eigentlich nur für den Premiumkunden.

    PS: Ich sehe gerade:

    "Spezialangebote empfangen
    Sie erhalten Spezialangebote und gesponserte Bildschirmschoner direkt auf Ihren Kindle. Die Angebote werden auf dem Bildschirmschoner Ihres Kindle angezeigt, wenn dieser nicht benutzt wird - sie stören Sie nicht beim Lesen."

    Und das für den Premiumpreis?
    Geändert von Tmshopser (13.04.16 um 18:31 Uhr)
    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.

  18. #18
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.932
    Punkte
    3.843
    Bedankt
    1901
    eReader
    Kobo Aura H2O, Smartphone: Huawei Mate 9
    Wie bereits beim Nachbarn geschrieben, bin ich mir sicher, dass der Oasis für mich nichts hat, um meinem H2O auch nur gedanklich untreu zu werden.


    »»» Via Honor 6 Plus per Tapatalk «««
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  19. #19
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.555
    Punkte
    1.341
    Bedankt
    858
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Ganz scheußlich finde ich auch dieses Cover in Altherren-Leder. Dafür gibt es aber bestimmt auch Fans.

    Nein, ich kann mich für das Gerät für diesen Preis nicht begeistern. Ohnehin wäre für mich nur ein günstiges Gerät über 6 Zoll in Frage gekommen.

  20. #20
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    1.895
    Punkte
    1.196
    Bedankt
    1001
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kobo GloHD, Kobo Aura, Tolino S-2HD, Pocketbook THD, Kindle PW3, Bookeen Muse Frontlight
    Ich schaue mir das Ding jedenfalls erst einmal ausführlich an, bevor ich kommentiere. Die neue Beleuchtung interessiert mich schon sehr...


    Gesendet von meinem iBlöd mit Taranteltalk

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks littlePanda, drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  21. #21
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    467
    Punkte
    466
    Bedankt
    217
    eReader
    Kindle Oasis 2, Kindle Oasis, Tolino Vision 4 HD
    Zitat Zitat von Christoph Neumann Beitrag anzeigen
    Ich schaue mir das Ding jedenfalls erst einmal ausführlich an, bevor ich kommentiere. Die neue Beleuchtung interessiert mich schon sehr...


    Gesendet von meinem iBlöd mit Taranteltalk
    Ich bin auf Deinen Bericht schon sehr gespannt

  22. #22
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Tmshopser Beitrag anzeigen
    PS: Ich sehe gerade:

    "Spezialangebote empfangen
    Sie erhalten Spezialangebote und gesponserte Bildschirmschoner direkt auf Ihren Kindle. Die Angebote werden auf dem Bildschirmschoner Ihres Kindle angezeigt, wenn dieser nicht benutzt wird - sie stören Sie nicht beim Lesen."

    Und das für den Premiumpreis?
    Oha!

    Das fände ich bei dem Preis auch unangebracht!


    (aber wo hast Du das gesehen? Auf der Amazon-Seite seh ich das nicht.. (bin allerdings auch auf der mobil-Version))

  23. #23
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Der Preis ist schon deftig. Aber wenn man sich ansieht, wieviel ein Kindle Voyage (190 Euro) + Ledercover (60-90 Euro) kostet (=250 bis 280 Euro), dann relativiert sich das in meinen Augen wieder etwas.

    Ansonsten bin ich wie bereits im Vorfeld gesagt schon begeistert, dass Amazon hier einen "neuen" Weg geht. Der Test kommt spätestens wenn die Vorbestellungen ausgeliefert werden - früher wenn Amazon auch Testgeräte an die Presse verschickt
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  24. #24
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    156
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    auf den Test bin ich gespannt - denn wenn auch preislich unerreichbar finde ich die Beleuchtung und die neue Form ganz interessant.
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  25. #25
    LucyOne
    LucyOne ist offline
    Avatar von LucyOne
    Wortspielerin

    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    204
    Punkte
    197
    Bedankt
    81
    eReader
    Pocketbook Touch HD + Ultra, Kobo Glo HD, Kindle Paperwhite 2
    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen
    Trotdem verstehe ich nicht, dass Amazon die Kindles nicht für ePubs öffnet. Es wird doch nie im Leben ein ePub-Leser sich wegen der paar Bücher, die er bei Amazon kauft einen Kindle zulegen. Könnten die Geräte aber ePubs lesen, dann könnte Amazon mit seinen (zugegebenermaßen interessanten) Ideen im "Fremdmarkt" wildern.
    Amazon wäre schön blöd, wenn sie ihr eigenes Monopol auf diese Weise zerstören würden. Der Kindle ist für Leute, die ein pures Leseerlebnis haben möchten, perfekt. Die Software ist so gut wie selbsterklärend und sehr übersichtlich, was dann technisch versierte Leute vielleicht irgendwann ärgert, aber für Einsteiger ideal ist. Mit keinem anderen Lesegerät ist es so einfach, Bücher online zu kaufen wie mit dem Kindle. Kein Gedöns mit der Anmeldung bei Adobe, sondern einfach über das Amazon-Konto, das in 99 % der Fälle wahrscheinlich schon vor dem Kauf des Geräts vorhanden war, alles mit einem Klick kaufen.
    Wie bei Apple hat sich Amazon einen eigenen Mikrokosmos gebildet, in dem alle Geräte und Inhalte aufeinander abgestimmt sind. Mit fremden Epubs würde man sich nur Probleme holen und das Geld für die Bücher würde bei anderen Händlern landen.
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  26. #26
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    156
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    ist schon klar - dank kalibre hätte ich auch nicht wirklich ein Problem damit - aber mir fehlt ein 7-Zöller und der Preis ist utopisch - zumal noch mit Werbung. Sicher - diese Variante - klein und leicht und gut mit einer Hand zu bedienen - macht zusammen mit dem neuen Outfit schon was her und passt gut in die Amazon-Flotte, aber ist halt nicht das was ich mir so wünschen würde als Hauptreader.
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  27. #27
    Tmshopser
    Tmshopser ist offline
    Avatar von Tmshopser
    Profi

    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    • Bayern
    Beiträge
    462
    Punkte
    304
    Bedankt
    196
    eReader
    Icarus Illumina Skoobe Edition; Nook Color; Blackberry Z30, Samsung Galaxy Tab 2 10.1
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Oha!

    Das fände ich bei dem Preis auch unangebracht!


    (aber wo hast Du das gesehen? Auf der Amazon-Seite seh ich das nicht.. (bin allerdings auch auf der mobil-Version))
    Auf der [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] ganz unten unter "Zusätzliche Funktionen, die Sie von ihrem Kindle erwarten". Irgendwie sinnig
    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.
    Thanks ebooker hat/haben sich bedankt

  28. #28
    melast80
    melast80 ist offline
    Avatar von melast80
    Routinier

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    145
    Punkte
    145
    Bedankt
    38
    Vielleicht meinen die ja damit die neue Startseite, die man ja deaktivieren kann.
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  29. #29
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Tmshopser Beitrag anzeigen
    Auf der [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] ganz unten unter "Zusätzliche Funktionen, die Sie von ihrem Kindle erwarten". Irgendwie sinnig
    Ah, ok, wenn ich auf Desktopansicht umschalte seh ich's. Im mobil-Modus wird anscheinend nicht alles angezeigt.

  30. #30
    Liriel
    Liriel ist offline
    Avatar von Liriel
    Anfänger

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    21
    Punkte
    5
    Bedankt
    0
    eReader
    BOL Oyo, Kobo Glo(8GB intern)
    290 euro ist aber ne ganz schöne nummer!
    was rechtfertigt den preis? das display? die tasten? der sensor?

    naja innovatives ist da ja nicht gerade dabei.
    wie wäre mal kabellos laden? das wäre mal ein feature.

    naja mein kobo glo geht mittlwerweile dank eines zusatzes kabellos zu laden

  31. #31
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Zitat Zitat von Liriel Beitrag anzeigen
    290 euro ist aber ne ganz schöne nummer!
    was rechtfertigt den preis? das display? die tasten? der sensor?

    naja innovatives ist da ja nicht gerade dabei.
    wie wäre mal kabellos laden? das wäre mal ein feature.

    naja mein kobo glo geht mittlwerweile dank eines zusatzes kabellos zu laden
    Man sollte nicht vergessen, dass die Geräte von Kobo und Tolino (und anderen) vom gleichen Hersteller (Netronix) kommen. D.h. die Entwicklungsarbeit fällt im Vergleich zu neuen Kindle Modellen unterm Strich wohl geringer aus. Das sieht man auch, wenn man ältere eReader öffnet und mit den neueren Modellen vergleicht.

    Anders bei Amazon, wo die konstruktiven Unterschiede zwischen Paperwhite und Voyage schon erheblich waren. Der Entwicklungsaufwand muss natürlich irgendwie bezahlt werden.

    Außerdem sollte man nicht vergessen, dass teuere Geräte wie z.B. Voyage und Aura H2O wohl auch bessere Displays besitze, d.h. die Technik alleine ist nicht ausschlaggebend. Und da Amazon Voyage und Oasis im Premium-Segment positionieren möchte, nimmt man auch die teureren Panels, die dann statt 60 Euro eben 90 Euro pro Gerät kosten.

    Meine ersten eReader von Sony, wo die Entwicklungsarbeit ebenfalls groß gewesen sein dürfte und die Displays teuer, haben auch jenseits der 200 Euro gekostet. So viel hat sich da also nicht geändert. Wir haben uns meines Erachtens einfach nur an die niedrigen Preise der Einheitsmodelle gewöhnt.
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  32. #32
    Liriel
    Liriel ist offline
    Avatar von Liriel
    Anfänger

    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    21
    Punkte
    5
    Bedankt
    0
    eReader
    BOL Oyo, Kobo Glo(8GB intern)
    naja die hardware entwicklung macht zu grossen teilen ja kaum amazon sondern ne spezialisierte firme.
    ich würde meinen bis aufs display wird sich die hardware kaum gross unterscheiden durch den lagesensoroder den anschluss des batterie pack.


    die meiste arbeit ist eher die firmware die amazon macht.


    es wird nicht lange dauern dann wird auch kobo mit dem display kommen und ich schätze es nicht so teuer ein.

    trotzdem 290 euro sind etwas happig für kaum wirklich gross neues.
    tasten, sensor und höhere auflösung sind für mich keine rechtfertigung für diesen preis.

    was ich völlig blödsinnig finde ist dieser geteilte akku.
    wer ist auf diesen müll gekommen?
    mal sehn wann die ersten meldungen kommen das die offenen anschlüsse korrodieren und nicht mehr gehen.

    naja ich bleib bei kobo mal sehn ob ich nach meinen Kobo glo ( inkl wireless laden) mal zum neuen flagschiff dann gehe.
    Geändert von Liriel (14.04.16 um 00:27 Uhr)

  33. #33
    NaUnd
    NaUnd ist offline
    Avatar von NaUnd
    Anfänger

    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    36
    Punkte
    20
    Bedankt
    9
    Zitat Zitat von Liriel Beitrag anzeigen
    naja die hardware entwicklung macht zu grossen teilen ja kaum amazon sondern ne spezialisierte firme.
    Scheinbar noch nichts von Amazon Lab126 gehört, oder?

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


  34. #34
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Chalid Beitrag anzeigen
    Außerdem sollte man nicht vergessen, dass teuere Geräte wie z.B. Voyage und Aura H2O wohl auch bessere Displays besitze, d.h. die Technik alleine ist nicht ausschlaggebend. Und da Amazon Voyage und Oasis im Premium-Segment positionieren möchte, nimmt man auch die teureren Panels, die dann statt 60 Euro eben 90 Euro pro Gerät kosten.
    Ich erinnere much gelesen zu haben, dass das Display vom Kobo Glo HD (trotz seines höheren ppi-Wertes) als etwas weniger schön (weniger hell, wenn ich mich recht erinnere) als das des H2O.
    Und ähnlich habe ich erst vor kurzem wieder ein Post gesehen, wo jemand das Display des Voyages als schärfer empfand als das des ebenfalls 300 ppi habenden PWs.
    Die Sache mit den "Premium-Displays für Premium-Reader" leuchtet mir daher durchaus ein.

    Andererseits erinnere mich beim Voyage aber auch daran, dass sich sehr, sehr viele Leute über einen Farbverlauf bei der Beleuchtung beschwert haben.
    Und sowas - in dieser großen Anzahl - passt dann einfach nicht so richtig mit dem Premium-Anspruch und eben dem Premium-Preis zusammen.

    Zitat Zitat von Chalid Beitrag anzeigen
    Meine ersten eReader von Sony, wo die Entwicklungsarbeit ebenfalls groß gewesen sein dürfte und die Displays teuer, haben auch jenseits der 200 Euro gekostet. So viel hat sich da also nicht geändert. Wir haben uns meines Erachtens einfach nur an die niedrigen Preise der Einheitsmodelle gewöhnt.
    Hm, dem "nur" würde ich nicht unbedingt zustimmen. Eine gewisse Gewöhnung und dementsprechende Erwartungshaltung an niedrige Preise ist sicherlich da, aber das ist mMn nicht alles. Dazu kommt nämlich, dass es mittlerweile eben auch Geräte gibt, die diese Erwartungshaltung (= gutes, scharfes Display + moderater Preis) erfüllen. Wohingegen zu Zeiten der >200€-Sonys die Alternativen vermutlich deutlich begrenzter waren.
    Und ehrlich gesagt denke ich auch, dass zu diesen damaligen Zeiten als eInk noch recht neu und unbekannt war, der Entwicklungsaufwand und die Kosten doch eher größer waren als jetzt beim Oasis, wo die ganze eInk-Geschichte schon recht etabliert ist.

    Bis auf diese Sache mit der Form und dem Cover-Akku (denen ich auch noch eher skeprisch gegenüberstehe) sehe ich beim Oasis einfach nicht viel Besonderes das den hohen Preis rechtfertigen würde.

  35. #35
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    617
    Punkte
    618
    Bedankt
    459
    eReader
    Kindle Oasis 2/ Voyage/ 5 & Tolino Vision 4 HD
    Der Oasis haette mich ja interessiert, aber dass die Blaettertasten nur einseitig (wenn auch drehbar) und nicht zum seitlichen Druecken geeignet sind - also leider keine Rueckkehr zu den bewaehrten Kindle 4 Tasten - das bringt mir keinen echten Vorteil im Vergleich zum Voyage. Der hat ja auch Blaettersensoren oben auf dem Rahmen (und diese Lage finde ich einfach schlechter als seitlich angebrachte Tasten) und das sogar beidseitig.

    Und dass man die Huelle zwangsläufig dazu bestellen muss, macht ihn unnötig teuer.
    Beim Voyage musste man die teure Lederhuelle ( fuer 60€ oder 90€ beim Premiummodell) ja nicht dazu kaufen.
    Und diejenigen, die wegen des niedrigen Gewichts mit dem nackten Geraet lesen wollen, kaufen die Huelle direkt zum Einlagern in der Schublade. Die Huelle ist materialbedingt ja auch so schwer, dass der Leichtgewichtsvorteil des Oasis wieder aufgehoben wird.

    Ich persoenlich verwende bei meinen Readern gern Huellen mit Handschlaufe und Standfunktion. Die Oasis Originalhülle waere also nicht meine Wahl, Akku hin oder her.

    Zumal die Akkuausdauer mit 2 Wochen mehr angegeben wird. Wohlgemerkt bei 30 Min. taeglicher Lesezeit und Beleuchtungsstufe 10 (ich z.B. lese meist auf 14). Wenn Vielleser die Zielgruppe sein sollten, werden diese doch sicher weiterhin oefter aufladen muessen, so dass es egal ist, ob theoretisch 6 oder 8 Wochen Lesezeit moeglich sind.

    Da das Voyage Display unschlagbar gut ist, spricht mich der Oasis nicht an.

    Ich hoffe weiter auf einen Paperwhite mit den alten Kindle 4 Tasten ohne Huellenzwang.
    Der waere auch ideal fuer Senioren wie meine Mutter, die jetzt weiterhin ihren Kindle 5 mit Anstecklampe in einer Handschlaufentasche verwendet.
    'Life is too short to read a bad book.'

  36. #36
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    ABER: Wer weiß ob es die Hüllen überhaupt einzeln zu kaufen geben wird. So wie ich das verstanden habe, liegt die Hülle dem Oasis direkt bei (und man muss sich also schon vor dem/beim Readerkauf entscheiden, welche Farbe man für die Hülle möchte). Und falls es sie einzeln gibt, werden sie bestimmt recht teuer sein.
    Und umgekehrt. Wird man den Reader ohne Hülle kaufen können? Wenn man z.B. durch eigene Schuld den Reader kaputt gemacht hat (mein Sohn hat sich mal versehentlich auf ein Display aufgestützt, welches dann gebrochen ist), aber die Hülle ist noch funktionstüchtig. Da wäre es doch sinnvoll man könnte den neuen Reader mit der alten Hülle benutzen.

  37. #37
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Den Preis finde ich auch abstoßend. Für einen 6 Zoll- Reader wäre ich maximal bereit 150€ zzgl bis zu 40 € für eine Hülle auszugeben. Demnach wäre mir der Kindle Oasis 100€ zu teuer.

    Für 290€ inkl. Hülle hätte ich wenigstens 6,8 Zoll und Wasserdichtigkeit erwartet.
    Das Design ist in meinen Augen nicht gerade hübsch (das ist natürlich Geschmacksache). Ob sich der Lagesensor als praktikabel erweist, muss sich erst zeigen. Kommt vielleicht darauf an, ob der Oasis Querformat anzeigen kann. Wenn ich mein Tablet (mit Lagesensor) im Liegen nutzen will, dreht der sich immer ins Querformat, was aber nicht gewünscht ist.
    Ich wechsel (gerade beim Lesen im Liegen) öfter die Hand. Ich bin froh, dass ich bei meinen Readern sowohl mit der rechten als auch mit der linken Hand blättern kann ohne eine Einstellung zu verändern. Das ganze Gerät drehen zu müssen, wenn ich die Hand wechseln möchte, erscheint mir zu umständlich.
    Auf dem Video im Nachbarforum (kann ich mir momentan leider nur ohne Ton ansehen, weiß also nicht, was dazu kommentiert wurde) erscheint mir der Farbton des Displays eher bläulich, ich habe lieber einen warmen Farbton.

    Es gibt also nichts, was mich an dem Kindle Oasis reizen könnte.

  38. #38
    JulesWDD
    JulesWDD ist offline
    Avatar von JulesWDD
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    • Dresden
    Beiträge
    4.322
    Punkte
    698
    Bedankt
    642
    eReader
    SONY PRS T1 black, Kindle PW2 (2013), Kobo Glo, Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von dirk81 Beitrag anzeigen

    Generell find ich es gruselig, dass die Reader eher immer teurer werden.

    Diese Aussage kann ich nicht bestätigen. Mein erster eReader war unbeleuchtet, mit deutlich schlechterer Auflösung und ohne inklusive Hülle und lag vor circa 7 Jahren bei EUR 250,00, inflationsbereinigt also eher teuer als das neue Amazon Gerät. Das war mein schwarzer Sony PRS T1. Ich meinen mich erinnern zu können, dass dessen Vorläufer noch deutlich teurer waren. Dadurch, dass die Geräte immer technisch anspruchsvoller werden, werden sie eben auch wieder teurer. Es gibt auf der anderen Seite auch noch eReader im Low Price Sektor. Mag sich also jeder entscheiden, was ihm sein Hobby wert ist.
    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

  39. #39
    rudi1963
    rudi1963 ist offline
    Avatar von rudi1963
    Neuling

    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    • Ingolstadt
    Beiträge
    2
    Bedankt
    0
    eReader
    Kindle Touch
    Als ich gestern Abend zum ersten Mal über den neuen Kindle Oasis las war ich ein wenig überrascht. Niemals hätte ich eine neue Produktlinie erwartet und schon gar keine, die deutlich über den Preis des Voyage liegt. Wenn ich mir das Gerät aber ansehe ist es in der Tat ein neues Produkt, ob sich nun beide hochpreisige Linien durchsetzen, wird sich zeigen. Ich lese momentan schon seit mehr als drei Jahren auf dem Kindle Touch und bis dieser nicht seinen Geist aufgibt, gibt es auch kein neues Gerät. Bisher war mein Favorit für das nächste Gerät der Kindle Voyage. Ich kaufe mir aber immer ein Lederetui dazu, was auch mindestens 50 Euro kostet. So gesehen lohnt sich für mich wahrscheinlich die Ausgabe schon, da ich zu meinem Kindle noch die Hülle bekomme, dich ja auch eine Art Ladestation ist, was für mich den Kauf noch interessanter macht. Wie aber schon gesagt: Zunächst muss mein Kindle Touch das Zeitliche segnen und das kann noch Jahre dauern.

  40. #40
    rudi1963
    rudi1963 ist offline
    Avatar von rudi1963
    Neuling

    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    • Ingolstadt
    Beiträge
    2
    Bedankt
    0
    eReader
    Kindle Touch
    Als ich gestern Abend zum ersten Mal über den neuen Kindle Oasis las war ich ein wenig überrascht. Niemals hätte ich eine neue Produktlinie erwartet und schon gar keine, die deutlich über den Preis des Voyage liegt. Wenn ich mir das Gerät aber ansehe ist es in der Tat ein neues Produkt, ob sich nun beide hochpreisige Linien durchsetzen, wird sich zeigen. Ich lese momentan schon seit mehr als drei Jahren auf dem Kindle Touch und bis dieser nicht seinen Geist aufgibt, gibt es auch kein neues Gerät. Bisher war mein Favorit für das nächste Gerät der Kindle Voyage. Ich kaufe mir aber immer ein Lederetui dazu, was auch mindestens 50 Euro kostet. So gesehen lohnt sich für mich wahrscheinlich die Ausgabe schon, da ich zu meinem Kindle noch die Hülle bekomme, dich ja auch eine Art Ladestation ist, was für mich den Kauf noch interessanter macht. Wie aber schon gesagt: Zunächst muss mein Kindle Touch das Zeitliche segnen und das kann noch Jahre dauern.

  41. #41
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Vor 2011 waren Ebook- Reader wirklich noch sehr teuer. Ich habe meinen ersten im November 2011 bekommen. Das war ein Kobo Touch und hat 130€ gekostet. Die Preise sind heute noch ähnlich, aber die Geräte haben mehr Funktionen. Zwischendurch lagen die Preise auch mal niedriger bei 100€.

    Vor der Anschaffung meines Kobo H2O habe ich sehr lange überlegt, ob ich den Preis zahlen möchte. Letzendlich konnte ich ihn durch den Verkauf mehrerer Reader finanzieren. So locker sitzt das Geld bei uns nicht. Aber das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt beim Kobo H2O, was ich beim Kindle Oasis aber nicht so empfinde.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  42. #42
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Und umgekehrt. Wird man den Reader ohne Hülle kaufen können? Wenn man z.B. durch eigene Schuld den Reader kaputt gemacht hat (mein Sohn hat sich mal versehentlich auf ein Display aufgestützt, welches dann gebrochen ist), aber die Hülle ist noch funktionstüchtig. Da wäre es doch sinnvoll man könnte den neuen Reader mit der alten Hülle benutzen.
    Eine gute Frage.
    Offiziell/im normalen Handel denke ich fast eher nicht. Reader und Hülle wirken halt irgendwie sehr als Einheit konzipiert.

    Andererseits: Ich überlege gerade wie das beim Sony T3 war. Den gab's doch glaub ich anfangs auch nur mit dem Klappcover und irgendwann später kam dann noch ne Variante die nur ne normale Rückwand hatte.
    Vielleicht folgt beim Oasis auch noch eine Lite-Variante ohne Cover?

  43. #43
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Den Preis finde ich auch abstoßend. Für einen 6 Zoll- Reader wäre ich maximal bereit 150€ zzgl bis zu 40 € für eine Hülle auszugeben. Demnach wäre mir der Kindle Oasis 100€ zu teuer.

    Für 290€ inkl. Hülle hätte ich wenigstens 6,8 Zoll und Wasserdichtigkeit erwartet.
    Das Design ist in meinen Augen nicht gerade hübsch (das ist natürlich Geschmacksache). Ob sich der Lagesensor als praktikabel erweist, muss sich erst zeigen. Kommt vielleicht darauf an, ob der Oasis Querformat anzeigen kann. Wenn ich mein Tablet (mit Lagesensor) im Liegen nutzen will, dreht der sich immer ins Querformat, was aber nicht gewünscht ist.
    Ich wechsel (gerade beim Lesen im Liegen) öfter die Hand. Ich bin froh, dass ich bei meinen Readern sowohl mit der rechten als auch mit der linken Hand blättern kann ohne eine Einstellung zu verändern. Das ganze Gerät drehen zu müssen, wenn ich die Hand wechseln möchte, erscheint mir zu umständlich.
    Auf dem Video im Nachbarforum (kann ich mir momentan leider nur ohne Ton ansehen, weiß also nicht, was dazu kommentiert wurde) erscheint mir der Farbton des Displays eher bläulich, ich habe lieber einen warmen Farbton.

    Es gibt also nichts, was mich an dem Kindle Oasis reizen könnte.
    Ich finde in den Videos sah das so aus, als ob der Reader direkt von einem Hochformat ins andere Hochformat wechseln würde, also ohne Querformat.
    Hört sich so an, als ob Du das als einen Vorteil empfinden würdest (?). Ich persönlich sehe es dagegen als Nachteil an, wenn der Reader kein Querformat beherrscht. Weiterhin hatte ich in dem Computer-Bild Video auch den Eindruck, als ob man was die Ausrichtung angeht gar keine manuellen Einstellungen vornehmen könnte, als auch der automatische Lagesensor nicht abschaltbar ist. Meiner Meinung nach wäre das äußerst unschön. Und auch unverständlich - der Kindle DX hatte damals ja auch schon einen Lagesensor (den ich eher nervig empfand), man konnte ihn aber ganz einfach ausstellen. Und man konnte den DX manuell in alle 4 Richtungen drehen (was meiner Meinung nach bei einem Reader selbstverständlich sein sollte - aber schon der PW hat nur noch 2 Ausrichtungsmöglichkeiten, wie ich kürzlich feststellen musste )).

    Beim Rest stimme ich dir größtenteils zu. Ich halte den Preis für einen 6''er, selbst wenn er "Premium" ist, zu hoch. Und der Oasis hat halt auch sonst nicht wirklich irgendwelche besondere Ausstattungsmerkmale die das ausgleichen würden. Kein Bluetooth, kein Audio, kein Wasserfest, o.ä.
    (da fällt mir ein: Was ist eigentlich mit dem Lichtsensor? Hat der Oasis einen? Nicht dass ich so etwas bei einem Reader für besonders erforderlich hielte, aber beim Voyage wurde das als eines der Premium-Merkmale herausgestellt. Da sollte den der noch premium-preisigere Oasis je eigentlich auch besitzen...)

  44. #44
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Ilikebooks Beitrag anzeigen
    Ich persoenlich verwende bei meinen Readern gern Huellen mit Handschlaufe und Standfunktion. Die Oasis Originalhülle waere also nicht meine Wahl, Akku hin oder her.
    Ein weiterer Nachteil der ..äh.. ungewöhnlichen Form: Es wird wohl (es sei denn er verkauft sich EXTREM gut) kaum/keine Hüllen von Drittherstellern dafür geben.
    Wer gerne Besonderheiten bei seinen Hüllen hat (Handschlaufe, Aufsteller, Reißverschluss, andere Farben, individualisiertes Design, etc.) sollte sich wahrscheinlich nicht allzu große Hoffnungen machen.

  45. #45
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Ich finde in den Videos sah das so aus, als ob der Reader direkt von einem Hochformat ins andere Hochformat wechseln würde, also ohne Querformat.
    Hört sich so an, als ob Du das als einen Vorteil empfinden würdest (?). Ich persönlich sehe es dagegen als Nachteil an, wenn der Reader kein Querformat beherrscht. Weiterhin hatte ich in dem Computer-Bild Video auch den Eindruck, als ob man was die Ausrichtung angeht gar keine manuellen Einstellungen vornehmen könnte, als auch der automatische Lagesensor nicht abschaltbar ist.
    Das müsste man halt ausprobieren. Mir persönlich ist das Querformat nicht wichtig, aber ich lese öfter auf der Seite liegend.. Wenn der Lagensensor vom Hochformat ins Hochformat dreht (ohne Querformat), kann man vermutlich gut im Liegen auf der Seite lesen. Bei meinem Tablet mit Querformat dreht dieses im Liegen oft ins Querformat, was störend ist.

    Wer natürlich gerne das Querformat möchte, wird enttäuscht sein, wenn es nicht vorhanden ist.

    Sollte es vorhanden sein, muss man ausprobieren, was das Gerät macht, wenn man auf der Seite liegt. Wenn es so dreht, dass lesen auf der Seite kaum möglich ist, taugt das natürlich für jemanden, der gerne im Liegen liest, nicht.

    Das sind so Feinheiten, die kann man, ohne das Gerät in den Händen zu halten, schlecht beurteilen.

  46. #46
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Ein weiterer Nachteil der ..äh.. ungewöhnlichen Form: Es wird wohl (es sei denn er verkauft sich EXTREM gut) kaum/keine Hüllen von Drittherstellern dafür geben.
    Wer gerne Besonderheiten bei seinen Hüllen hat (Handschlaufe, Aufsteller, Reißverschluss, andere Farben, individualisiertes Design, etc.) sollte sich wahrscheinlich nicht allzu große Hoffnungen machen.
    Ich denke, eine ungewöhnlich Form wäre kein Hinderungsgrund für einen Hüllenhersteller eine entsprechende zu entwickeln. Die wäre vielleicht etwas teurer als sonst im Durchschnitt.

    Ich vermute mal, dass der Oasis gar nicht ohne Hülle angeboten wird. Dann macht es wenig Sinn für einen Hüllenhersteller eine Hülle zu entwickeln, weil jeder Käufer ja schon eine Hülle hat.
    Außerdem sollte man sich im Klaren sein, dass die Akkuleistung des Oasis ohne Hülle recht bescheiden ist. Die soll bei 7 Stunden Lesezeit (14 Tage bei 30 min täglich) liegen.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  47. #47
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Außerdem sollte man sich im Klaren sein, dass die Akkuleistung des Oasis ohne Hülle recht bescheiden ist. Die soll bei 7 Stunden Lesezeit (14 Tage bei 30 min täglich) liegen.
    Angeblich 250 mAh - eigentlich ein Witz! Ich denke, die Praxis wird beweisen, dass er ohne Hülle nicht einmal diese 7 Stunden Lesezeit durchhält.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Rys, Krimimimi hat/haben sich bedankt

  48. #48
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Das müsste man halt ausprobieren. Mir persönlich ist das Querformat nicht wichtig, aber ich lese öfter auf der Seite liegend.. Wenn der Lagensensor vom Hochformat ins Hochformat dreht (ohne Querformat), kann man vermutlich gut im Liegen auf der Seite lesen. Bei meinem Tablet mit Querformat dreht dieses im Liegen oft ins Querformat, was störend ist.

    Wer natürlich gerne das Querformat möchte, wird enttäuscht sein, wenn es nicht vorhanden ist.
    Ich lese idR auch im Hochformat, Querformat nur sehr gelegentlich (deshalb ist mir das mit den reduzierten Ausrichtungsmöglichkeiten beim PW auch erst letztens aufgefallen...).
    Aber für mich ich die Drehbarkeit des Displays in alle 4 Richtungen einfach eine Selbstverständlichkeit die jeder Reader beherrschen sollte - kann ja sogar mein kleiner Pyrus Mini.

    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Sollte es vorhanden sein, muss man ausprobieren, was das Gerät macht, wenn man auf der Seite liegt. Wenn es so dreht, dass lesen auf der Seite kaum möglich ist, taugt das natürlich für jemanden, der gerne im Liegen liest, nicht.

    Das sind so Feinheiten, die kann man, ohne das Gerät in den Händen zu halten, schlecht beurteilen.
    Ja, das stimmt. Bei mir sind es ja auch nur Mutmaßungen aufgrund von ganz kurzen Videoausschnitten.

    Selbst in der Hand halten werde ich das Gerät vermutlich in absehbarer Zeit nicht (es sei denn es schafft es als Ausstellungsgerät in die Elektromärkte hier in der Umgebung (halte ich allerdings für unwahrscheinlich, den Voyage habe ich da nämlich auch nie gesehen)), aber ich bin schon sehr gespannt auf Chalid's Test.



    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Ich denke, eine ungewöhnlich Form wäre kein Hinderungsgrund für einen Hüllenhersteller eine entsprechende zu entwickeln. Die wäre vielleicht etwas teurer als sonst im Durchschnitt.
    Naja, ein absoluter Hinderungsgrund vielleicht nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn es sich um einen etwas größeren Hüllenhersteller handelt, der auch sonst mit Schalenkonstruktionen und ähnlichem arbeitet. Aber selbst da würde ich es jedenfalls als deutlich zusätzliche Hürde ansehen.
    Und für so kleine Hüllenhersteller, die ihre Hüllen noch in Handarbeit herstellen (z.B. mosusHüllen) halte ich die Form ehrlich gesagt doch für ein realistischerweise fast unüberwindbares Hindernis.

    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass der Oasis gar nicht ohne Hülle angeboten wird. Dann macht es wenig Sinn für einen Hüllenhersteller eine Hülle zu entwickeln, weil jeder Käufer ja schon eine Hülle hat.
    Außerdem sollte man sich im Klaren sein, dass die Akkuleistung des Oasis ohne Hülle recht bescheiden ist. Die soll bei 7 Stunden Lesezeit (14 Tage bei 30 min täglich) liegen.
    Das kommt dann noch dazu: Also nicht nur knifflige Konstruktion, sondern auch noch verringerte Absatzchancen und merkliche Nachteile des Kunden bei Verwendung einer nicht-original-Hülle.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt

  49. #49
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zum Querformat: Kann er wohl doch.

    Im Nachbarforum hat jemand dieses Video gepostet, Querformat bei 00:08:

    Thanks Tolinio hat/haben sich bedankt

  50. #50
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Und hier noch ein Video:

    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Ilikebooks, Tolinio hat/haben sich bedankt

  51. #51
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Mir gefällt das Konzept. Hochwertige Verarbeitung, extrem leichter Reader, der auf das Wichtigste reduziert ist: Angeblich das beste Leuchtdisplay, endlich wieder richtige, gut liegende Blättertasten und ein vernünftiger Rand zum Anfassen.

    Zum Cover: Gefällt mir optisch sehr gut. Zum Lesen ist es – meiner Einschätzung nach – gar nicht gedacht. Es transportiert und schützt den Reader und lädt letzteren nach, wenn beide verbunden sind. Das ist ein völlig neues Konzept, das viele erst mal ablehnen, weil es den bisherigen Gewohnheiten widerspricht.

    Alle Filme im Netz zeigen begeisterte Ersttester, während bei den Reaktionen in den beiden deutschen Foren Entsetzen und Ablehnung überwiegen. Das wird sich vielleicht ändern, wenn es die ersten Käuferrückmeldungen gibt.

    Zum Preis: 300 dpi Reader um die 100 Euro sind quersubventioniert, daher kann Pocketbook diesen Markt gar nicht bedienen. Voyage und Oasis bedienen einen Kundenkreis, der es gewohnt ist, für höhere Qualität auch höhere Preise zu zahlen – ohne dabei etwas geschenkt zu bekommen. Apple hat zum Beispiel solche Kunden. Warum sollte sich Amazon an dieser sehr erfolgreichen Geschäftspolitik kein Beispiel nehmen?
    Geändert von Alaska (14.04.16 um 18:57 Uhr)
    Thanks JulesWDD hat/haben sich bedankt

  52. #52
    Hombi
    Hombi ist offline
    Avatar von Hombi
    Anfänger

    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    22
    Punkte
    10
    Bedankt
    6
    eReader
    Kobo H2O
    Beim Überfliegen der Komentare fällt mir auf, dass sich zu folgendem noch niemand geäußert hat.
    Grundsätzlich ist es gut, dass der Reader etwas leichter geworden ist. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mit meinen (größeren) H2O inkl. Schutzhülle keine Gewichtsprobleme habe.
    Den Gewichtsvorteil hier hat man aber nur, wenn man ohne die Hülle liest.
    Ich selbst habe aber immer gerne eine Schutzhülle um meinen Reader, damit er eben bei Benutzung auch geschützt ist.
    Um den Gewichtsvorteil nutzen zu können, muss man die Hülle wegnehmen. Damit ist das Gerät ungeschützt gegen "alles".
    Wer das nicht mag, braucht die Hülle und damit ist der teuer erkaufte Gewichtsvorteil sowie hinfällig, im Gegenteil: Der Reader wiegt sicherlich deutlich mehr als jeder andere mit einer vernünftigen Hülle. Wo soll da - aus meiner Sicht - auch nur irgendein Vorteil sein?
    Darüber hinaus ist ein 6Zoll Reader sowieso uninteressant, wenn man einmal einen H2O genossen hat. Von dem Preis mal ganz abgesehen.
    Viele Grüße
    Rainer

  53. #53
    GanBuriGan
    GanBuriGan ist offline
    Avatar von GanBuriGan
    Neuling

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    15
    Punkte
    2
    Bedankt
    1
    Hoch- und Querformat sind möglich: Handbuch Seite 16/17. Einfach mal lesen. Ich bleibe trotzdem bei meinem H²O ...
    Geändert von GanBuriGan (14.04.16 um 19:54 Uhr)

  54. #54
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von GanBuriGan Beitrag anzeigen
    Hoch- und Querformat sind möglich: Handbuch Seite 16/17. Einfach mal lesen. Ich bleibe trotzdem bei meinem H²O ...
    Hast Du den Link zum Handbuch grade da?

  55. #55
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Hombi Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus ist ein 6Zoll Reader sowieso uninteressant, wenn man einmal einen H2O genossen hat.
    Das würde ich so nicht unbedingt sagen. Ich habe den H2O, lese aber trotzdem auch auf meinen 6'' Readern noch gerne (u.a. weil mir der H2O mit seiner Hülle doch ein bisschen schwer ist).

    Den Preis des Oasis finde ich für einen 6''er aber auch nicht angemessen.

    Und ja, mit der Hülle ist die tolle Leichtigkeit dann auch schon wieder dahin.
    Naja, mal sehen, vielleicht klappt das mit dem schnellen An- und Abklipsen so gut, dass auf die Hülle beim Lesen tatsächlich verzichtet werden kann und man sie zur nur Aufbewahrung und zum Transport dranmacht (und natürlich wenn der Akku knapp wird...).

  56. #56
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Der Reader selbst soll äußerst robust sein, also braucht er die Hülle nicht unbedingt als Schutz. Er passt in jede Jacken- oder Hosentasche. In einer Handtasche mit Schüssel oder einem Rucksack ohne abgepolsterte Fächer würde ich ihn dagegen nur mit Hülle transportieren.

    Den H2O habe ich von Anfang an, mit der Originalhülle. Die Kombi ist richtig schwer und passt kaum in meine Jackentaschen und wenn, behindert er mich. Seit ich den Voyage mit der leichten Forefronthülle besitze, fristet der H2O sein Dasein in als Wohnungsreader. Und seit es das KMX-Format mit der Bookerly gibt, lese ich gar nicht mehr mit ihm.

    Was mich am Voyage stört, ist der kleine Rand. Ich kann nur mit zurückgeklappter Hülle und eingeklemmten Finger bequem lesen. Der Oasis scheint dagegen auch ohne Hülle gut in einer Hand zu liegen.

  57. #57
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Der Reader selbst soll äußerst robust sein, also braucht er die Hülle nicht unbedingt als Schutz.
    Ich habe gelesen, dass das Gehäuse recht stabil sein soll.
    Aber ist das Display denn merklich weniger bruchanfällig als das anderer Reader? Soweit ich weiß ist es ja doch wieder Glas geworden, statt des spekulierten Kunststoffdisplays.

    Und zur Bruchgefahr kommen dann ja auch noch so Sachen wie Kratzer.

  58. #58
    GanBuriGan
    GanBuriGan ist offline
    Avatar von GanBuriGan
    Neuling

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    15
    Punkte
    2
    Bedankt
    1
    @Rys der Link steht in der Artikelbeschreibung:

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    "https://s3-us-west-2.amazonaws.com/customerdocumentation/EW/Kindle+Oasis+Users+Guide+-+DE.pdf"
    Geändert von GanBuriGan (14.04.16 um 22:10 Uhr)
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  59. #59
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Ich habe gestern gelesen oder gehört, dass Amazon im Schadensfall sehr kulant sein soll. Sollte ich mir den Oasis kaufen, würde ich es drauf anlegen und ihn tagsüber weitgehend ohne Hülle nutzen und herumtragen. Ich lese wirklich immer und überall und da ist die Vorstellung eines so leichten und kleinen Readers sehr verlockend.

    Mit 7 Stunden würde ich auskommen und abends liegt er dann im Cover und lädt sich wieder auf.

  60. #60
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich lese wirklich immer und überall und da ist die Vorstellung eines so leichten und kleinen Readers sehr verlockend.
    So ist es bei mir auch! Aber, dabei ist es mir egal, ob ich den 130 Gramm Kobo Mini oder den 230 Gramm Kobo H2O in Händen halte. 100 Gramm Unterschied fallen da wirklich nicht auf, die Displaygröße schon! Ich persönlich verstehe diesen "Gewichts-Hype" nicht.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks JulesWDD hat/haben sich bedankt

  61. #61
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    So ist es bei mir auch! Aber, dabei ist es mir egal, ob ich den 130 Gramm Kobo Mini oder den 230 Gramm Kobo H2O in Händen halte. 100 Gramm Unterschied fallen da wirklich nicht auf, die Displaygröße schon! Ich persönlich verstehe diesen "Gewichts-Hype" nicht.
    Vielleicht eine Altersfrage? Mir ist der Kobo mit Cover auch in der Hand und zuhause zu schwer. Solange er das beste Display hatte, habe ich das in Kauf genommen.

    Was die Displaygröße anbelangt, bei mir passt beim Voyage fast genauso viel auf die Seite wie beim H2O. Die Schrift ist beim Voyage kontrastreicher und deutlicher, so dass sie kleiner sein kann. Auch weil die Auflösung höher und die Bookerly fürs schnelle Lesen optimiert wurde. Da kommt keine der vorinstallierten Koboschriften mit.

  62. #62
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Vielleicht eine Altersfrage? Mir ist der Kobo mit Cover auch in der Hand und zuhause zu schwer. Solange er das beste Display hatte, habe ich das in Kauf genommen.
    Halte ich für unwahrscheinlich
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich deutlich jünger bin als Blondi und trotzdem finde ich den H2O etwas schwer.

  63. #63
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Vielleicht eine Altersfrage?
    Was die Displaygröße anbelangt, bei mir passt beim Voyage fast genauso viel auf die Seite wie beim H2O. Die Schrift ist beim Voyage kontrastreicher und deutlicher, so dass sie kleiner sein kann. Auch weil die Auflösung höher und die Bookerly fürs schnelle Lesen optimiert wurde. Da kommt keine der vorinstallierten Koboschriften mit.
    Ist doch schön, wie unterschiedlich man empfindet. Ich habe nach nach kurzer Zeit meinen Voyage nach einem ausgiebigen Vergleich (auch Kindle/Bookerly mit Kobo/Caecilia - meiner Lieblingsschriftart) mit dem H2O meiner Ältesten geschenkt.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  64. #64
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Ist doch schön, wie unterschiedlich man empfindet. Ich habe nach nach kurzer Zeit meinen Voyage nach einem ausgiebigen Vergleich (auch Kindle/Bookerly mit Kobo/Caecilia - meiner Lieblingsschriftart) mit dem H2O meiner Ältesten geschenkt.
    Manchmal liegt es wohl auch an der Qualitätsstreuung. Ich kann mich erinnern, dass Du lange gebraucht hast, den richtigen H2O zu finden. Ich habe umgekehrt einige Voyages zurückgeschickt.

    Beim PW3 finde ich die Unterschiede zwischen einzelnen Exemplaren noch extremer. Schon bei den Farben, das geht von blaukalt bis gelbwarm.

    Zur Bookerly, die ist ja eine Weiterentwicklung der Caecilla. Richtig gut und harmonisch ist die nur im KFX-Format. [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] ein Artikel zum Thema. Endlich kümmert sich mal jemand um Formatierung und Typografie!

    Mit Kobo habe ich Probleme, zur Zeit wenig Innovation und es gibt keinen deutschen Kundendienst. Die Silbentrennung funktioniert erst nach 4 Buchstaben, für mich fällt damit der Blocksatz aus, weil die Löcher im Text zu groß werden. Macht man sich die Silbentrennung mit Hyphenate This selbst, dann funktioniert die Suche im Buch nicht.

    Beim Shop, der Software, der Hardware und beim Kundendienst liegt für mich Amazon zur Zeit eindeutig vorn. Was allerdings im Sortiment fehlt, ist ein größeres Display.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  65. #65
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Manchmal liegt es wohl auch an der Qualitätsstreuung. Ich kann mich erinnern, dass Du lange gebraucht hast, den richtigen H2O zu finden. Ich habe umgekehrt einige Voyages zurückgeschickt.
    Nee, da verwechselt du mich mit jemanden! Meinen H2O habe ich mir zu Weihnachten von den Kindern schenken lassen. Umgetauscht, wegen Farbverlaüfe, etc., habe ich bisher nur meine Kindle-Reader.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  66. #66
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Nee, da verwechselt du mich mit jemanden! Meinen H2O habe ich mir zu Weihnachten von den Kindern schenken lassen. Umgetauscht, wegen Farbverlaüfe, etc., habe ich bisher nur meine Kindle-Reader.
    Hast Du nicht lange am Aura HD festgehalten, weil der besser oder mindestens genauso gut sei?

  67. #67
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    467
    Punkte
    466
    Bedankt
    217
    eReader
    Kindle Oasis 2, Kindle Oasis, Tolino Vision 4 HD
    Zitat Zitat von Hombi Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus ist ein 6Zoll Reader sowieso uninteressant, wenn man einmal einen H2O genossen hat.
    Rainer
    Das ist definitiv nicht richtig. Ich lese sehr gerne sowohl mit dem h20 als auch am Voyage.

  68. #68
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Hast Du nicht lange am Aura HD festgehalten, weil der besser oder mindestens genauso gut sei?
    Daran meine ich mich auch zu erinnern...

  69. #69
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.932
    Punkte
    3.843
    Bedankt
    1901
    eReader
    Kobo Aura H2O, Smartphone: Huawei Mate 9
    Wie gut, dass es unterschiedliche Präferenzen und die dafür passenden Geräte gibt.

    Ich gehöre ebenfalls zu der ›Fraktion‹ »Kobo Aura H2O« einmal in den Händen gehalten (mit Cover) und seit dem keinen anderen haben wollen.

    Altersfrage ... glaube ich auch nicht wirklich. Ich kenne Leseratten zwischen 20 und 30, denen dieser Reader zu schwer ist und solche über 60, die ihn mit Begeisterung benutzen.
    Mittlerweile bin ich 56 Jahre jung und habe fast im gesamten Körper starke bis sehr starke Arthrose [In physischer Hinsicht haben mir meine Eltern nur Müll vererbt. ]. Ich nutze ihn übrigens nur in der Hülle. Dieses Gewicht kommt noch hinzu. Als zu schwer empfinde ich meinen Kleenen nicht.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks JulesWDD hat/haben sich bedankt

  70. #70
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Hombi Beitrag anzeigen
    Beim Überfliegen der Komentare fällt mir auf, dass sich zu folgendem noch niemand geäußert hat.
    Grundsätzlich ist es gut, dass der Reader etwas leichter geworden ist. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mit meinen (größeren) H2O inkl. Schutzhülle keine Gewichtsprobleme habe.
    Den Gewichtsvorteil hier hat man aber nur, wenn man ohne die Hülle liest.
    Nein, das stimmt nicht.

    Der Kobo Aura H2O wiegt ohne Hülle 228g und mit der Originalhülle 364g.
    Mein Pocketbook TL2 wiegt ohne Hülle 211 g und mit Hülle (Slimfit von Gecko Cover) 300g

    Der Kindle Oasis wiegt ohne Hülle 131g und 238 g mit der Akkuhülle. Das heißt der Kindle Oasis wiegt mit Hülle nur eine Kleinigkeit mehr als der Kobo h2o ohne Hülle. Im Vergleich mit anderen 6 Zoll- Reader mit Hülle schneidet der Oasis mit Hülle beim Gewicht sehr gut ab.
    Thanks hamlok, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  71. #71
    JulesWDD
    JulesWDD ist offline
    Avatar von JulesWDD
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    • Dresden
    Beiträge
    4.322
    Punkte
    698
    Bedankt
    642
    eReader
    SONY PRS T1 black, Kindle PW2 (2013), Kobo Glo, Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H2O
    Ich sehe das weniger dogmatisch als manche hier. Seitdem ich meinen KOBO AURA H2O habe, lese ich ausschließlich auf diesem. Und dies erstens, weil es aus meiner Sicht der beste eReader ist, den ich jemals in Händen halten durfte, aber auch, weil ich stets nur auf einem eReader gleichzeitig lese. Wie das funktionieren soll, wie manche hier weismachen wollen, dass man einen eReader im Schlafzimmer, einen im Wohnzimmer, einen im Auto und einen im Wohnmobil hat, und dann diese eReader alle "synchronisiert" (geht mE ohnehin nur, wenn das alles Amazon Kindle Geräte sind), hat sich mir bisher nicht erschlossen. Ich benötige auch keinen "Zweitreader" für irgendwelche gefährlichen Outdoor Einsätze wie Strand, Baggersee oder Ähnliches. Kann und darf und soll aber jeder für sich entscheiden.

    Das heißt nicht, dass meine anderen eReader, namentlich der Kinddle Paperwhite 2 schlecht wären - im Gegenteil! Die immer wieder aufkommende Diskussion um das Gewicht mit/ ohne Hülle erschließt sich mir ebenfalls nicht, hat sich mir auch noch nie erschlossen. Mein H2O wiegt mit Hülle etwa soviel wie ein durchschnittliches Taschenbuch. Das kann ich auch in meinem Alter (!?) noch problemlos, auch mit einer Hand, halten. Klar, noch toller wäre, wenn ich den Text quasi als Head Up Display direkt vors Gesicht gespiegelt bekäme. Gibt es, aber eben nicht im Bereich des eLesens - und wäre wahrscheinlich auch noch recht kostenintensiv.

    Der Grund für mich, weswegen ich dem Kauf des neuen Kindle Gerätes voraussichtlich nicht näher treten werde, liegt im Wesentlichen darin begründet, dass ich keinen neuen, keinen weiteren eREader brauche. Das was ich bisher zum OASIS - übrigens ein ganz starker Name wie ich finde - gesehen und gelesen habe, gefällt mir ansonsten ausgesprochen gut. Der Preis: Ja, ambitioniert, wenngleich sich das ja um rund 50 bis 60 EUR relativiert, wenn man kalkulatorisch die Hülle in Abzug bringt. Ansehen werde ich mir das Gerät jedenfalls bei Gelegenheit, also wenn es bei Saturn oder Mediamarkt als Ausstellungsstück geführt werden sollte. Was ich wirklich schade finde, ist die Tatsache, dass Amazon beim OASIS sich nicht zu einer größeren Bildschirmdiagonale hat durchringen können. Schön für KOBO, aber letztlich schlecht für den Kunden.
    Geändert von JulesWDD (15.04.16 um 09:12 Uhr)
    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“
    Thanks Blondi, Krimimimi, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  72. #72
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Ich will hier niemand den H2O madig machen, das ist ein toller Reader und mit seiner Größe besitzt er ein Alleinstellungsmerkmal.

    Was mich hier zur Gegenrede herausgefordert hat, sind die vielen negativen Kommentare und Prognosen in beiden Foren. So als ob ein leichter Reader kein Pluspunkt wäre. Und wenn man diesen Vorteil zugibt, verkuppelt man den Oasis dogmatisch mit der Hülle, was sicher nicht im Sinne der Erfinder ist.

    Schön, wenn man mit einem einzigen Reader glücklich ist. Dieses Glück mit dem H2O wird in diesem Forum vielleicht ein bisschen oft betont und wiederholt. Sony ist raus, von Pocketbook kommt nichts mehr, Kobo hat ebenfalls sichtbar an Schwung verloren, aber Amazon versucht, den eInk-Reader noch mal neu zu erfinden. Zu einem Preis, der vielleicht die Investitionen wieder hereinholt, bzw. der bestimmte Eigenschaften des Geräts erst möglich macht wie Kratzfestigkeit und Bruchsicherheit.

    Warum gleich den Daumen runter machen? Wir sitzen als eInk-Fraktion alle im selben Boot und sollten froh sein, wenn ein Anbieter unsere Minderheit noch für so wichtig hält, um ganze Entwicklungsabteilungen zu beschäftigen.
    Thanks Blondi, JulesWDD, hamlok und 3 weitere haben sich bedankt

  73. #73
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Hast Du nicht lange am Aura HD festgehalten, weil der besser oder mindestens genauso gut sei?
    Das ist richtig. Der Aura HD wäre wahrscheinlich heute noch mein einziger 6,8-Zöller, wenn man mir den H2O nicht geschenkt hätte. Grundsätzlich bin ich mit dem HD immer noch sehr zufrieden. Lese immer abwechseln HD/H2O - auf meinen anderen Readern immer nur kurz, damit ich die noch vorhandene Akkukapazität im Auge behalte. Mehr, insbesondere was die Displayqualität des H2O angeht, gebrauche ich nicht. Und, ehrlich gemeint, wegen meiner hätte/kann die Entwicklung hier stehen bleiben. Die Unterschiede sind eh nur noch marginal und von meinen Augen kaum erfaßbar. Aber, immer ein schöner Diskussionsgrund!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks JulesWDD, Alaska, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  74. #74
    JulesWDD
    JulesWDD ist offline
    Avatar von JulesWDD
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    • Dresden
    Beiträge
    4.322
    Punkte
    698
    Bedankt
    642
    eReader
    SONY PRS T1 black, Kindle PW2 (2013), Kobo Glo, Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen

    Ich will hier niemand den H2O madig machen, das ist ein toller Reader und mit seiner Größe besitzt er ein Alleinstellungsmerkmal.
    Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Ich jedenfalls mache den OASIS nicht madig, auch wenn ich bei meinem H2O bleiben werde. Ich hatte dies ja oben versucht zu erläutern. Und ja klar: Je mehr Auswahl, desto besser.
    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“
    Thanks Alaska, Blondi hat/haben sich bedankt

  75. #75
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von JulesWDD Beitrag anzeigen
    Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Ich jedenfalls mache den OASIS nicht madig, auch wenn ich bei meinem H2O bleiben werde. Ich hatte dies ja oben versucht zu erläutern. Und ja klar: Je mehr Auswahl, desto besser.
    Da schließe ich mich an. Ich denke, ich habe den Oasis hier im Forum auch noch nicht schlecht geredet (im Gegenteil, schon einige Videos hier eingestellt), sondern nur Argumente gebracht, warum ich persönlich ihn nicht benötige, bzw. nie kaufen werde.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks JulesWDD, Alaska hat/haben sich bedankt

  76. #76
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    467
    Punkte
    466
    Bedankt
    217
    eReader
    Kindle Oasis 2, Kindle Oasis, Tolino Vision 4 HD
    Zitat Zitat von JulesWDD Beitrag anzeigen
    aber auch, weil ich stets nur auf einem eReader gleichzeitig lese.
    ich kann auch immer nur auf einem Reader gleichzeitig lesen, irgendwie schafft es mein Hirn nicht, mit 2 oder 3 Geräten zur selben Zeit zu lesen ;-)

    Ich habe aber trotzdem 2 Reader, weil ich sowohl bei Amazon (ich liebe einfach diese absolute Einfachheit beim Kauf von eBooks) als auch bei Thalia eBooks kaufe und auch die onleihe nutzen will.
    Bei mir wohnt zwar ein Zotteltier in Calibre, aber ich möchte trotzdem auch die Möglichkeit haben 100% legal zu bleiben. Der Voyage hat zudem den Vorteil, daß er wesentlich leichter in der Handtasche unterzubringen ist und daher auswärts eigentlich immer dabei ist. Während der H20 zuhause mein Hauptlesegerät ist.

  77. #77
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Warum gleich den Daumen runter machen? Wir sitzen als eInk-Fraktion alle im selben Boot und sollten froh sein, wenn ein Anbieter unsere Minderheit noch für so wichtig hält, um ganze Entwicklungsabteilungen zu beschäftigen.
    Ich mache den Daumen aus zwei Gründen runter. Zum einen ist ein Kindle nun einmal nicht onleihefähig und ich habe für mich entschieden, dass ich Onleihe- Ebooks nicht mit dem Alf bearbeite.

    Zum anderen ist mir der Oasis wirklich extrem zu teuer. Ich habe mir eine Grenze gesetzt bei einem 6 Zoll- Reader bei 150€ zzgl. maximal 40 € für einen Hülle, für einen 6,8 Zoll- Reader 50 € mehr. Für mein Preisvorstellung gibt es sehr gute und taugliche Geräte. Wenn ein Hersteller meint ein Luxusgerät für mehr Geld auf den Markt zu bringen, dann werde ich das eben nicht kaufen

  78. #78
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Warum gleich den Daumen runter machen? Wir sitzen als eInk-Fraktion alle im selben Boot und sollten froh sein, wenn ein Anbieter unsere Minderheit noch für so wichtig hält, um ganze Entwicklungsabteilungen zu beschäftigen.
    Grundsätzlich stimme ich da schon zu.

    Jedoch sehe ich beim Oasis einfach keine großartig neuen Entwicklungen

    Ok, die etwas ungewöhnliche Form und die geteilte Batterie.
    Aber abgesehen davon, dass ich immer noch Zweifel an deren Sinnhaftigkeit habe, ist das für mich nicht wirklich eine eInk-/Reader-spezifische Neuentwicklung.


    Ich will Amazon nicht bashen - habe mehrere Kindles und kaufe den Großteil meiner eBooks (sowie diverse andere Sache) dort. Aber der Oasis ist für mich ziemlich enttäuschend - bzw. wäre er es wenn ich in näherer Zukunft eine Kindle-Neuanschaffung geplant hätte (eh nicht der Fall).
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  79. #79
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich stimme ich da schon zu.

    Jedoch sehe ich beim Oasis einfach keine großartig neuen Entwicklungen

    Ok, die etwas ungewöhnliche Form und die geteilte Batterie.
    Aber abgesehen davon, dass ich immer noch Zweifel an deren Sinnhaftigkeit habe, ist das für mich nicht wirklich eine eInk-/Reader-spezifische Neuentwicklung.


    Ich will Amazon nicht bashen - habe mehrere Kindles und kaufe den Großteil meiner eBooks (sowie diverse andere Sache) dort. Aber der Oasis ist für mich ziemlich enttäuschend - bzw. wäre er es wenn ich in näherer Zukunft eine Kindle-Neuanschaffung geplant hätte (eh nicht der Fall).
    Eine komplette Neuentwicklung dürfte schwierig sein. Es handelt sich zum Teil um Rückentwicklungen. Nochmal zusammenfassend:

    • Die Bauweise der E-Reader orientierte sich in letzter Zeit eher an der Formgebung von Tabletts als an spezifischen Bedürfnissen des Lesers (Plane Oberfläche, keine Blättertasten, wenig Rand). Der Oasis ist nicht mehr schön, sondern praktisch. Das Schwergewicht liegt in der Hand, die Lesefläche mit der großen Hebelwirkung scheint federleicht zu sein. Analoge Blättertasten wie bei den ersten Readern auf einem großen Rand.
    • Durch die Trennung von Akku und Gerät konnte weiter Gewicht reduziert werden.
    • Alle Leuchtreader haben eine ungleichmäßige Beleuchtung und Farbverläufe. Die meisten 6" Reader sind mit 4 vertikalen LEDs (der H2O mit 5) ausgestattet, der Oasis kommt mit 10 horizontalen. Schärfe, Kontraste und Beleuchtungsverlauf sollen damit die Konkurrenz hinter sich lassen.

    Mich erinnert der Oasis an die besten Sony Reader. Kompromisslose Displayqualität, hochwertige, robuste Bauweise und ebenso hochwertiges Zubehör, das mit dem Gerät gekoppelt wird. Und Hochpreispolitik für ein Premiumprodukt.

  80. #80
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Mich erinnert der Oasis an die besten Sony Reader. Kompromisslose Displayqualität, hochwertige, robuste Bauweise und ebenso hochwertiges Zubehör, das mit dem Gerät gekoppelt wird. Und Hochpreispolitik für ein Premiumprodukt.
    Der Kindle Oasis muss erst einmal beweisen, dass er diesen Anforderungen gerecht wird.
    Ich möchte daran erinnern, dass Amazon schon zweimal arge Probleme hatte, eine einwandfreie Displayqualität zu liefern, einmal sogar bei einem Premiumgerät.

  81. #81
    Sil
    Sil ist offline
    Avatar von Sil
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Kölner Umland
    Beiträge
    209
    Punkte
    210
    Bedankt
    71
    eReader
    KA1, Oasis
    Zitat Zitat von littlePanda Beitrag anzeigen
    ich kann auch immer nur auf einem Reader gleichzeitig lesen, irgendwie schafft es mein Hirn nicht, mit 2 oder 3 Geräten zur selben Zeit zu lesen ;-)

    Ich habe aber trotzdem 2 Reader, weil ich sowohl bei Amazon (ich liebe einfach diese absolute Einfachheit beim Kauf von eBooks) als auch bei Thalia eBooks kaufe und auch die onleihe nutzen will.
    Bei mir wohnt zwar ein Zotteltier in Calibre, aber ich möchte trotzdem auch die Möglichkeit haben 100% legal zu bleiben. Der Voyage hat zudem den Vorteil, daß er wesentlich leichter in der Handtasche unterzubringen ist und daher auswärts eigentlich immer dabei ist. Während der H20 zuhause mein Hauptlesegerät ist.
    So ist das bei mir im Prinzip auch.

    Eingestiegen bin ich damals mit einem Kindle 4 und da mich das Konzept einfach überzeugt hat bin ich da auch immer noch sehr gerne und komme vor allem auch gut mit der Lesesoftware klar.

    Irgendwann tauchte dann der Aura HD auf und ich fand das große Display weltklasse. Daraus wurde später der H2O.

    Von daher bin ich so gut ausgestattet :-) Einen Grund mir einen weiteren 290 Euro Reader zuzulegen kann ich im Prinzip nicht mehr rechtfertigen, zu klein sind auch die Neuerungen (die ich aber ausdrücklich begrüße, je öfter ich mir das Ding anschaue, desto besser finde ich ihn). Der Voyage wiegt ohne Hülle zarte 180 Gramm und den klicke ich im Bett einfach kurz aus. Ich habe da einfach keine Argumente umzusatteln.

    Unser Haus hat 3 Stockwerke und im Prinzip liegt der Voyage immer auf dem Nachttisch (unter dem Dach) und der H2O tümmelt sich im EG/Garten etc. rum. Den Lesefortschritt erneuere ich von Hand anhand der Prozentangaben und finde meine Stellen eigentlich sehr schnell wieder. Der H2O wird auch ausschließlich für die Onleihe eingesetzt, da habe ich auch meine Prinzipien und hebel diese nicht aus.

  82. #82
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Über die Hardware des Oasis ist hier ja schon eine Menge geschrieben worden. Wie sieht es eigentlich mit der Software aus? Hat sich da groß etwas verändert. Gibt es gravierende Neuerungen?
    Mich stört auf meine Kindle immer noch, dass sehr oft die Randabstände zu groß sind, also nicht mehr weiter verkleinert werden können. Oft komme ich auch nicht mit der Schriftgröße zurecht - die eingestellte Größe ist zu klein, die nächst höhere dann schon zu groß, ...
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks hamlok, Ilikebooks hat/haben sich bedankt

  83. #83
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.932
    Punkte
    3.843
    Bedankt
    1901
    eReader
    Kobo Aura H2O, Smartphone: Huawei Mate 9
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Was mich hier zur Gegenrede herausgefordert hat, sind die vielen negativen Kommentare und Prognosen in beiden Foren. So als ob ein leichter Reader kein Pluspunkt wäre. Und wenn man diesen Vorteil zugibt, verkuppelt man den Oasis dogmatisch mit der Hülle, was sicher nicht im Sinne der Erfinder ist.
    Meine Mami wäre von diesem Reader aufgrund des sehr geringen Gewichtes vermutlich absolut begeistert - allerdings würde sie ihn wohl nur ohne Hülle zum Lesen nutzen. Beim Preis müsste sie aber vermutlich mehr als nur etwas schlucken.

    Was die negativen Kommentare betrifft ... vermutlich haben viele Nutzer auf das eine oder andere Feature gehofft, das der Oasis nun nicht bietet, wie bspw. größeres Display, Wasserfestigkeit, Liquavista-Display oder oder oder.

    Für mich sind Kindle-Reader von Hause aus uninteressant, da die Einstellungen hinsichtlich Schriftgröße, Rand- und Zeilenabstände nicht meinen Wünschen und Vorlieben entsprechen. Gerade hinsichtlich der Schriftgröße liege ich hier genau zwischen zwei Größen. Die eine ist mir einen Tick zu klein, die nächste dagegen bei weitem zu groß. In dieser Hinsicht bin ich von Kobo - und erst recht in Verbindung mit dem Patcher - doch sehr verwöhnt und auch nicht gewillt, in der Hinsicht Abstriche zu machen.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks hamlok hat/haben sich bedankt

  84. #84
    trekk
    trekk ist offline
    Avatar von trekk
    Routinier

    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    177
    Punkte
    168
    Bedankt
    206
    eReader
    KA1, Aura HD, Aura 6", Glo HD, Kindle Oasis & PW & Touch, Pocketbook Pro 602 ...
    Die großen Foren im In- und Ausland glühen ja geradezu im Moment. Ich habe es bisher noch nicht erlebt, dass die Neuveröffentlichung eines Readers die potentiellen Käufer dermassen polarisiert. Auf mobileread finden ja schon fast verbale Schlachten statt, die sich teils enorm albern lesen.

    Da wurden Wünsche wie z.B. ein größeres Display nicht erfüllt, keine neue eInk-Technik entwickelt und teuer ist es auch noch ... Die Enttäuschung ist da schon nachvollziehbar, aber realistisch betrachtet sind in den Foren vor allem die Fans/Nerds zu finden, und ob deren Ansprüche sich gleich auf den gesamten Markt übertragen lassen, glaube ich nicht unbedingt. Nehmen wir das Display. Ein großes Display wird in den Foren oft gefordert. Trotzdem bleibt der Markt für große Displays trotz Kobos H2O ein Nischenmarkt und der wird von Amazon nunmal nicht bedient. Das nächste große Ding nach eInk ist noch nicht da. Um trotzdem jedes Jahr den Readermarkt wieder anzukurbeln, braucht es ein Merkmal, mit dem man den Kunden zum Neukauf bewegen kann. Man erfindet dann z.B. Wasserdichtigkeit (u.a. Kobo) als wichtige neue Eigenschaft, oder das Umblättern durch Tippen auf die Gehäuserückseite (Tolino), Tasten auf der Rückseite (Pocketbook) oder man ändert Designs auffällig (Pocketbook Ultra).

    Amazon hat jetzt auf das Gewicht und ein anderes Design gesetzt. Ist doch gut. Wieder etwas mehr Auswahl. Und eigentlich sind doch auch ein paar Wünsche umgesetzt worden. Wurde nicht immer wieder über das immer gleiche Gehäusekonzept gemeckert? Der Kobo Glo HD wurde sogar als langweilig bezeichnet. Der Pocketbook 360 wurde als positives Designbeispiel gelobt, jetzt setzt Amazon so etwas um ... und es wird geweint. Dann wurde viel über die Sensortasten des Voyage gemeckert. Da man diese im Dunkeln nicht tasten kann, wünschte man sich "echte" Tasten zurück. Jetzt hat Amazon diese Tasten eingebaut uind - oh, Wunder! - bekommt Schelte, weil das ja ein Rückschritt sei. Das sind Momente, in denen ich in meinen Schreibtisch beissen könnte. Man kann es nicht jedem recht machen. Was man aber machen kann, ist, unterschiedliche Produkte auf den Markt zu werfen, so dass für jeden etwas dabei sein kann.

    Ich war bei der Produktvorstellung ehrlich gesagt total enttäuscht, als ich den Preis gehört habe. Den konnte ich mir auch nicht damit schönreden, dass es ja das Akkucover dazu gibt. Für 290,- Euro fehlte mir die offensichtliche Innovation beim Oasis, auch mag ich die Vorstellung eines Zwangscovers nicht. In diesem Thread geht es Einigen ja ähnlich: zu teuer, zu wenig Neues fürs Geld. Ich kann die erste Enttäuschung völlig nachvollziehen. Blöd, dass ich mich jetzt so viel mit dem Gerät auseinander gesetzt habe, dass ich schon fast am Haken hänge

    Ganz subjektiv:

    Der Oasis hat fühlbare Blättertasten. Nachdem ich mir damals sogar einen Kindle Touch aus den USA besorgt hatte, weil ich vom berührungsempfindlichen Display so überzeugt war, wünschte ich mir dennoch ganz schnell wieder "echte" Blättertasten zurück. Ich lese angenehmer, wenn ich den Finger zum Blättern nicht extra bewegen muss (wie habe ich es damals bei den Papierbüchern nur geschafft, diese zu halten und die Seiten umzuschlagen ).

    131 g sind enorm leicht. Wie für Chalid ist auch für mich das Gewicht sehr wichtig. Ich lese sehr viel und sehr lange. Ich wollte daher herausfinden, wie sich der Oasis mit diesem Gewicht wohl anfühlt und konnte das durch Zufall in Grenzen nachstellen. Vor einiger Zeit habe ich mir ein Apple Trackpad gekauft. Wenn man bei dem Trackpad die Batterien und auch den Verschluss abnimmt, wiegt das Ding genau 131 g. Faßt man es an der Batterieseite an, bekommt man ein gutes Gefühl dafür, wie sich so ein Oasis anfühlen könnte. Das Gewicht ist ein absoluter Traum, ebenso die Ergonomik mit dem Schwerpunkt in der Hand. Wenn das beim Oasis ähnlich ist, dann wäre das mein angenehmster Reader.

    Den Voyage habe ich wegen des Farbverlaufs mehrfach getauscht und habe es schließlich aufgegeben. Beim Oasis erwarte ich den Farbverlauf nicht, weil das Gerät für Links- und Rechtshänder konzipiert wurde. Wenn wir uns erinnern, war der Farbverlauf besonders gut sichtbar, wenn man aus einem Screenshot einen Streifen über die gesamte Länge des Displays herausgeschnitten und um 180 ° gedreht wieder eingefügt hat. Da die Kunden inzwischen wegen des Farbverlauf beim Voyage sensibilisiert sein dürften, wäre der Aufschrei beim noch viel teureren Oasis sicher noch größer. Beim Drehen in die andere Hand wäre ein Farbverlauf vielleicht sichtbar gewesen, würde die Beleuchtung nur von unten oder oben kommen. Mit den seitlichen LEDs ist vielleicht eine homogenere Ausleuchtung ohne Verlauf möglich. Aber wie Krimimimi schon sagte, hat Amazon in der Vergangenheit schon bei vielen Geräten Beleuchtungsprobleme gehabt, daher bin ich gespannt, wie sich das Gerät letztendlich in Chalids Test schlagen wird.

    Das Zwangscover mag ich nicht besonders. Die Technik dahinter schon. Die Magnethalterung im Cover funktioniert ähnlich wie bei einem iPad Pro, sie verbindet und hält mit Magneten und ermöglicht eine Stromversorgung. Beim iPad Pro kann man z.B. eine Tastatur über die Kontakte mit dem Gerät verbinden, gleichzeitig wird die Tastatur mit Strom versorgt. Da auch Drittanbieter diesen Anschluss nutzen können, gibt es auch Tastaturen anderer Hersteller. Grundsätzlich sollte das auch bei dem Oasis möglich sein, wenn Amazon die Spezifikationen freigibt. Damit wäre man nicht mehr auf das Amazoncover beschränkt, müsste es dann aber trotzdem beim Kauf mitbezahlen.

    Die geringe Betriebszeit von 5-7 Stunden stört mich nicht so sehr. Lege ich einen Reader weg, landet er bei mir wieder in der Hülle. Der Oasis würde dann wieder in das Cover zurückgelegt und könnte sich aufladen. 10 Minuten in der Hülle sollen ausreichen, um wieder eine Stunde zu lesen. Das halte ich für glaubwürdig. Mein Pencil ist am iPad Pro auch nach wenigen Sekunden Ladung bereits wieder für eine halbe Stunde nutzbar. Das ist zwar ein ganz anderes Gerät, aber das Prinzip ist ähnlich.

    Ob das Ganze jetzt 290,- Euro wert ist? Ich finde den Preis überzogen, auch wenn Technik, Akkuhülle etc. den Preis vielleicht rechtfertigen können. Aber wenn das Leseerlebnis so ist, wie ich es mir vorstellen kann, werde ich als lesebegeisterter Nerd vielleicht doch noch schwach.

    Sorry für den jetzt doch unerwartet lang ausgefallenen Post.
    So many books, so little time
    Thanks Chalid, JulesWDD, Alaska und 5 weitere haben sich bedankt

  85. #85
    Neuigkeiten
    Neuigkeiten ist offline
    Avatar von Neuigkeiten
    CME.AT Neuigkeiten

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.338
    Punkte
    585
    Bedankt
    479
    Amazon Chef Jeff Bezos höchstpersönlich hat den Kindle Oasis im Vorfeld via Twitter (namenlos) angekündigt. Eine Woche vor dem Start wussten wir also schon, dass der Versandriese in Kürze einen neuen eBook Reader auf den Markt bringen würde. Die Spekulationen dazu waren zahlreich. Auch hier auf ALLESebook.de haben ich und viele Leser gemutmaßt, was das [...]

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Thanks Gerhard Böse, Alaska, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  86. #86
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    • Die Bauweise der E-Reader orientierte sich in letzter Zeit eher an der Formgebung von Tabletts als an spezifischen Bedürfnissen des Lesers (Plane Oberfläche, keine Blättertasten, wenig Rand). Der Oasis ist nicht mehr schön, sondern praktisch. Das Schwergewicht liegt in der Hand, die Lesefläche mit der großen Hebelwirkung scheint federleicht zu sein. Analoge Blättertasten wie bei den ersten Readern auf einem großen Rand.
    Also ehrlich gesagt hat mich einer der ersten Gedanken zum Oasis gleich zu Tablets geführt und zwar zu den Yogas und dem Sony S. Die haben nämlich - ähnlich wie der Oasis - auch so eine ungewöhnliche, asymmetrische Form, die angeblich das Halten/Handling angenehmer machen soll. Schon da fand ich das nicht so richtig überzeugend.

    Und hat der Oasis denn (vorne) nicht auch wieder eine plane Oberfläche?

  87. #87
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ich wurde von der Vorstellung des Kindle Oasis nicht enttäuscht, weil ich von vornherein wußte, dass es kein Gerät wird, das mich interessiert.

    Ich habe zwar zwei Reader, aber ich lese immer nur auf dem Gerät, welches mir am besten gefällt. Das war schon immer so. Ich mag mich da von der Bedienung nicht immer wieder umstellen. Von meinen beiden Geräten hat auch der Kobo das bessere Display, wesgegen mein Pocketbook nur für den Notfall da ist.

    Da ich mich entschieden habe, die Onleihe zu benutzen, bin ich bei den Epup- Readern gelandet. Wenn ich mir einen Kindle anschaffen würde, bräuchte ich einen Zweitreader für die Onleihe. Aber ich mag keine zwei unterschiedlichen Geräte benutzen, siehe oben.

    Jetzt mal meine Eindrücke, wenn ich von eigenen Format einmal ganz absehe:
    - Was mir am Kindle Oasis gefällt, ist das geringe Gewicht. Aber wenn ich in mich gehe, ist das Gewicht für mich kein ausschlagebendes Argument.
    - Die seitlichen Blättertasten sind mir egal, ich komme gut mit Touchscreen zurecht. Bei meinen Readern mit Blättertasten und Touch, habe ich vorzugsweise den Touch benutzt. Das ist für mich auch kein ausschlagebendes Argument.
    - Eine gute Akkulaufzeit ist mir schon wichtig, aber ob ein Reader alle vier Wochen (mein Kobo H2O) oder alle 9 oder 20 Wochen aufgeladen werden muss, spielt eine geringe Rolle (jede Woche aufladen würde mir aber nicht so gut gefallen). Da hätte der Oasis auch kein
    Kaufargument für mich.
    - Das Display vom Oasis könnte durchaus spitzenmäßig sein. Sehr gleichmäßige Beleuchtung mit einem warmen Farbton und gestochen scharfe Schrift, finde ich klasse. Der Kobo H2O ist das schon sehr gut, aber es könnte noch etwas besser sein. Vielleicht bietet der Oasis das, aber das wird man erst im Laufe der Zeit erfahren. Das könnte ein Argument für den Oasis sein, vorausgesetzt, er ist wirklich einwandfrei.
    - Das Design und die Form sind nicht so ganz nach meinem Geschmack, aber ich könnte mich damit arrangieren. Die Oberfläche des Kobo H2O mit den sichtbaren Fingertapsern ist auch nicht optimal, damit habe ich mich auch abgefunden. Das ist jetzt kein Argument gegen den Oasis.
    - Die Art der Hülle finde ich jetzt gar nicht mal so schlecht. Die rote Fabe gefällt mir sogar sehr gut.
    - Dass der Oasis keine Speicherkarten- Erweiterung hat (okay habe ich auch nicht erwartet, das die bei einem Kindle kommt) ist für mich eher ein Negativpunkt. Ich nutze eine Speicherkarte (auf der ich meine gesamte Ebook- Bibliothek gespeichert habe) und möchte darauf nicht verzichten
    - Die Displaygröße von 6Zoll wäre für mich kein Hinderungsgrund einen Reader zu kaufen, wenn sonst alles stimmt. Aber 6,8 Zoll finde ich angenehmer
    - Die fehlende Wasserdichtigkeit stört mich nicht. Mein Kobo ist zwar wasserdicht, aber ich brauche es nicht. Ich habe den Kobo nicht wegen der Wasserdichtigkeit gekauft, brauche ich auch bei keinem anderen Reader
    - Der Preis ist absolut abschreckend. Der Oasis ist mir rund 100 € zu teuer. Ich bin bereit für einen 6 Zöller 150€ auszugeben und maximal 40 € für eine gute Hülle. Für den Preis würde ich den Oasis auch nicht kaufen, wenn er alles hätte, was ich mir wünsche. Auch nicht, wenn er das Epub- Format könnte.

    Wie Chalid es in seinem Kommentar auch sagt, waren die ersten Ebook- Reader auch auf dem Preisniveau auf dem der Oasis jetzt ist (und diese ersten Geräten hatten keine Beleuchtung!)
    Aber genau aus dem Grund habe ich mir vor Ende 2011 keinen Ebook- Reader gekauft. Sie waren mir schlichtweg zu teuer. Ebook- Reader wurden erst dann interessant für mich, als der Preis unterhalb von 150 € rutschte. Ich glaube, da geht es vielen ähnlich. Das Argument, früher waren die Reader auch sehr teuer, ist kein Argument für mich. Ich glaube, Ebook- Reader wurden erst populär, als die Preis erträglich wurden, vorher waren Reader ein Nischenprodukt für ganz wenige Leser.
    Geändert von Krimimimi (15.04.16 um 15:04 Uhr)
    Thanks JulesWDD, trekk, Martina Schein und 1 weitere haben sich bedankt

  88. #88
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von trekk Beitrag anzeigen
    {...}
    Die englischsprachigen Meinungen zum Oasis hab ich mir noch nicht näher angeschaut - man kommt ja schon hier kaum mit dem Lesen nach

    An Kritik wegen den physischen Blättertasten kann ich mich nicht erinnern, bzw. wenn an denen was kritisiert wurde, dann dass es zuwenige (nur an einer Seite) sind.

    Der PB 360° war ebenfalls etwas ungewöhnlich geformt (und es kam auch zusammen mit einem "Cover"! -> dieser Deckel), aber hinten war er flach.
    Ich muss sagen diese Asymmetrie/"Unebenheit" hinten stört mich am Oasis, die vorne dagegen nicht (eine solche "Asymmetrie" haben ja eh fast alle Reader, nur meist halt hochkant statt quer).

    Bei Dritthersteller-Covern denke ich weiterhin, dass man sich da nicht allzu viele Hoffnungen machen sollte, selbst wenn Amazon die Möglichkeit dazu gibt.
    Selbst wenn bei Apple andere Hersteller aufgesprungen sind, denke ich nicht, dass das beim Oasis ebenso sein wird. Apple scheint seit jeher recht viel Interesse bei Drittherstellern zu wecken, beim Kindle Oasis glaube ich eher nicht, dass der Markt dafür groß genug sein wird.

  89. #89
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Über die Hardware des Oasis ist hier ja schon eine Menge geschrieben worden. Wie sieht es eigentlich mit der Software aus? Hat sich da groß etwas verändert. Gibt es gravierende Neuerungen?
    Mich stört auf meine Kindle immer noch, dass sehr oft die Randabstände zu groß sind, also nicht mehr weiter verkleinert werden können. Oft komme ich auch nicht mit der Schriftgröße zurecht - die eingestellte Größe ist zu klein, die nächst höhere dann schon zu groß, ...
    Ich finde auch bei der Kindle-Software gäb's noch einiges an Verbesserungspotential.

    Meine Wünsche würden sich da allerdings nicht so sehr auf weitere Layout-/Schrifteinstellungsmöglichkeiten richten (obwohl ich da auch nichts dagegen hätte), sondern vielmehr auf eine Erweiterung und Verbesserung der Bücherverwaltung (direkt auf dem Gerät). Amazon hat ja eigentlich ein sehr tolles, gut funktionierendes System, aber die Verwaltung der Bücher (im System) ist einfach viel zu rudimentär und umständlich.

  90. #90
    GanBuriGan
    GanBuriGan ist offline
    Avatar von GanBuriGan
    Neuling

    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    15
    Punkte
    2
    Bedankt
    1
    Dieser "Kommentar" liest sich wie eine Mitteilung der Amazon Marketing Abteilung. Von wem stammt denn der Text ?

  91. #91
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Über die Hardware des Oasis ist hier ja schon eine Menge geschrieben worden. Wie sieht es eigentlich mit der Software aus? Hat sich da groß etwas verändert. Gibt es gravierende Neuerungen?
    Mich stört auf meine Kindle immer noch, dass sehr oft die Randabstände zu groß sind, also nicht mehr weiter verkleinert werden können. Oft komme ich auch nicht mit der Schriftgröße zurecht - die eingestellte Größe ist zu klein, die nächst höhere dann schon zu groß, ...
    Bei Deiner Kritik an der Software kann ich zu 100% zustimmen. Die Abstände bei der Schriftgrößenanpassung sind viel zu groß. Die erste Schrift ist absurd klein und die letzte absurd groß. Der eigentliche Bereich, den die meisten Leser bevorzugen, ist nicht abgedeckt.

    Seit der letzten Softwareverbesserung mit der Bookerly und dem KFX-Format sind wenigstens die gekauften Größen einheitlich, wenn der "verbesserte Schriftsatz aktiviert" ist. Die fünfte Stufe ist für mich ideal, da habe ich einfach Glück. Zum ersten Mal kann ich Bücher, die ich kaufe, direkt lesen, mit einer sehr guten Silbentrennung und das ohne meinen Reader verändern oder mit Calibre verbessern zu müssen. Vorausgesetzt sie sind so vom Verlag vorformatiert wie die Perry Rhodan Bände. Fischer und Rowohlt (der ganze ignorante Holtzbrinck-Verein) haben eine ganz wilde Formatierung: riesige Zeilenabstände und einen großen rechten Rand für die EPUB-Seitenzahl. Dieser rechte Rand bleibt leider auch nach der Umwandlung von Amazon ins KFX-Format bestehen. Da hilft dann nur Calibre und das azw3 Format, bzw. der Versuch mit dem KFX-Plugin. Außerdem sind leider viele Verlage dazu übergegangen, ihre E-Books mit Flatterrand zu verkaufen, z.B. Hanser. Das stehe ich dann vor der Wahl, mich hier anzupassen oder mir zusätzliche Arbeit zu machen.

    Am großen Rand bei den Kindles hat sich scheinbar nichts verändert. Der einzige Unterschied, der mir zum Voyage aufgefallen ist, ist eine zusätzliche Schrift.

  92. #92
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Obwohl ich Blättertasten sehr begrüßen würde und auch den breiteren Rand an der Seite, wo man den Reader hält, sehr gut finde, löst der Oasis bei mir keinen "Habenwill"-Reflex aus. Abgesehen vom Onleihe-Problem finde ich auch die Software bei den Kindle-Readern nicht ganz ideal. Gut, ich finde auch bei der Kobo-Software vieles nicht ideal (so funktioniert Markieren/Anmerkungen setzen beim Kindle meiner Erfahrung nach flüssiger als bei Kobo und von den Wörterbüchern will ich erst gar nicht anfangen), aber die Schrifteinstellungen finde ich bei Kobo einfach um Welten besser.

    Vor allem aber schreckt mich der Preis ab. Soviel könnte und wollte ich für einen Reader einfach nicht ausgeben. Die durchaus innovative Akkulösung hat für mich persönlich keinen Reiz und ich mag mir eine Hülle einfach selbst aussuchen können. Und ich bin auch nicht der allergrößte Fan von Leder (obwohl ich weder vegan noch gänzlich vegetarisch lebe).
    An dem Punkt habe ich mich außerdem ein wenig über den Artikel geärgert und zwar bei der Aussage, es wäre von Veganern/Vegetariern heuchlerisch, eine Kunstlederhülle zu fordern, sowie:
    Selbst wenn die Hüllenoption um Kunstleder oä. erweitert wird, wirklich besser macht das die Sache in Hinblick auf ökologische Aspekte daher nicht. Konsequenterweise sollte man als Tieraktivist eigentlich gar nicht zu einem modernen Elektronikprodukt greifen.
    Das eine hat mit dem anderen erst einmal gar nichts zu tun. Wenn man sich für eine Sache einsetzt, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass man nun in allen Bereichen ein ökologisch/ethisch perfektes Leben führen muss (auch wenn das - von jedem, nicht nur von Veganern - wünschenswert wäre). Man kann auch schon gutes tun, wenn man einfach mal nur bei einem Teilbereich anfängt - das ist doch keine "alles oder nichts"-Sache.

    Nun ja, alles in allem ist der Oasis zum Glück kein Reader, der mich zu unvernünftigen Käufen hinreißen würde. Da ist für mich persönlich der Voyage noch immer interessanter (der ja sogar bei mir eingezogen wäre, hätte mich nicht der Farbverlauf zu sehr gestört).
    Thanks hamlok, Rys hat/haben sich bedankt

  93. #93
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Zitat Zitat von Neyasha Beitrag anzeigen
    Das eine hat mit dem anderen erst einmal gar nichts zu tun. Wenn man sich für eine Sache einsetzt, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass man nun in allen Bereichen ein ökologisch/ethisch perfektes Leben führen muss (auch wenn das - von jedem, nicht nur von Veganern - wünschenswert wäre). Man kann auch schon gutes tun, wenn man einfach mal nur bei einem Teilbereich anfängt - das ist doch keine "alles oder nichts"-Sache.
    Ja, dem stimme ich zu. Aber wenn es sich um einen Teilbereich eines Produkts handelt, dann finde ich die Forderung widersinnig. Das ist so wie wenn ein Hersteller einen Leder-Pelz-Mantel anbietet und man aus Tierschutzgründen fordert, dass das Leder gegen ein anderes Material ausgetauscht wird, aber kein Problem mit dem Pelz hat.

  94. #94
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Das wären in dem Fall dann aber beides tierische Produkte, die Veganer ablehnen. Der Vergleich wäre eher, als würde man bei einem Baumwollmantel mit Pelzbesatz den Pelz ablehnen, den Mantel an sich aber nicht, obwohl die Arbeitsbedingungen auf den Baumwollfeldern nicht gut sind. Es sind einfach zwei Paar Schuhe. Schließlich kann man umgekehrt auch bessere Arbeitsbedingungen fordern, nur ohne deshalb gleich ein Heuchler zu sein, wenn man sich nicht im selben Atemzug gegen die Lederhülle/den Pelzbesatz ausspricht.
    Thanks hamlok, Rys hat/haben sich bedankt

  95. #95
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Es ging mir ja nicht nur um die Arbeitsbedingungen, sondern auch um die direkten ökologischen Auswirkungen des Rohstoffabbaus, d.h. auf Tier- und Pflanzenwelt. Die sind im Endeffekt ebenso unmittelbar gegeben, wie wenn ein Tier wegen Fleisch, Fell und Haut geschlachtet wird, siehe z.B.: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] oder [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] etc.

    Ich persönlich sehe da ehrlich gesagt keine großen Unterschiede.

  96. #96
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Ja, stimmt, das war weiter gefasst mit den Bedingungen. Tut mir leid, mein Fehler, das hab ich falsch interpretiert bzw. zu selektiv gelesen.

  97. #97
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Aber fairerweise muss man natürlich auch feststellen, dass es sicherlich etwas anderes ist, wenn das Produkt, das man täglich in den Händen hält mit Tierhaut bezogen ist, oder man die Auswirkungen nicht direkt wahrnimmt.

  98. #98
    Ilikebooks
    Ilikebooks ist offline
    Avatar von Ilikebooks
    Gernleserin

    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    • Nähe Hamburg
    Beiträge
    617
    Punkte
    618
    Bedankt
    459
    eReader
    Kindle Oasis 2/ Voyage/ 5 & Tolino Vision 4 HD
    @ Chalid,
    Danke für Deinen Kommentar auf der Homepage.
    Für den Fall, daß u.a. mein Posting zu kritisch rübergekommen sein sollte:
    Ich nutze schon immer gern die Kindles im Amazon System und bin auch bei den Generationen mitgegangen (Kindle 5, Paperwhite 1, 2 und 3, Voyage). Bei Amazon liegen 95% meines Ebookarchivs (in der iPad App in Ordnern sortiert). Ich mag Amazon grundsätzlich und finde auch den Oasis sicherlich reizvoll.
    Insofern möchte ich ihn eigentlich auch gar nicht kritisieren.

    Daß ich nun den neuen Oasis nicht bestelle, liegt nicht daran, daß er mir nicht gefällt, sondern daran, daß ich schon einen sehr guten Kindle besitze, den Voyage. Hätte ich den nicht, wäre der Kaufanreiz größer.

    Für mich ist der Vorteil gegenüber dem Voyage nicht groß genug, um zu wechseln, obwohl der Oasis jetzt endlich wieder echte Blättertasten hat. Nur hatte ich persönlich mir die alten Kindle 4/5-Blättertasten zurückgewünscht, weil diese seitlich am Rahmen sitzen und sich meiner Erfahrung nach einfach viel ergonomischer bedienen lassen. Auch finde ich es lästig, den Oasis bei jedem meiner sehr häufigen Handwechsel (speziell im Liegen beim einhändigen Lesen) umzudrehen.

    Der Aufpreis für das Akku-Cover gefällt mir auch nicht, da ich den Voyage sowieso alle paar Tage nachlade(n muss), denn ich bin immer im Wlan, damit sich die iPad und Android Kindle Apps synchronisieren können, wenn ich mal ohne Reader unterwegs bin (und ich z.B. in einer Warteschlange mit dem kleinen Smartphone weiterschmökern will). Und ich müßte - gesetzt den Fall, es gibt wieder einen Drittanbieter wie Tuff-Luv, der eine Hülle mit Handschlaufe anbietet - zusätzlich noch ein für mich bequemeres Cover als Ergänzung kaufen, da ich den Oasis nicht ohne Hülle verwenden würde und immer wieder feststelle, daß ich mit Handschlaufe am besten lesen kann.

    Ein noch helleres Display mit seitlichen LEDs klingt prima. Aber mir "reicht" das extrem gute Schriftbild des Voyage absolut aus.

    Ich habe einfach keine Veranlassung, einen hohen Betrag in einen neuen Oasis zu investieren.

    Trotzdem ist der Reader aus meiner Sicht tatsächlich super premium und diejenigen, die ihn ohne Hülle verwenden, werden von dem neuen Schwerpunkt des Geräts in der Hand und seinem Leichtgewicht sicher begeistert sein.

    Ich kann also nicht sagen, daß ich den Oasis ablehnen würde.
    Aber tatsächlich hatte ich mir bessere Blättertasten versprochen. Ich warte schon lange auf die Rückkehr der altbewährten Tasten vom Kindle 5.

    Eigentlich kamen mir die Einschätzungen/Meinungen zum Oasis in unserem Forum auch nicht sonderlich kritisch oder abwertend vor. Eher scheint es mir so, als ob viele "Kritiker" einfach nicht den Vorteil gegenüber ihrem jetzigen Reader erkennen, der eine Neuanschaffung zum stolzen Preis rechtfertigen würde. Und ein paar Stimmen scheinen ja auch überzeugt und evtl. kaufinteressiert zu sein.
    'Life is too short to read a bad book.'

  99. #99
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Ich finde diese Petition von Veganern gegen die Lederhülle ziemlich amüsant.

    Die Veganer haben sich entschieden keine Lederhülle zu kaufen, Amazon hat sich entschieden seine Hülle in Leder zu verkaufen. Für mich ist die Sache klar: das Produkt und der Veganer passen einfach nicht zusammenn.

    Oder sollte ich vielleicht auch so eine Petition iniitieren?
    Ich habe mich entschieden, keinen Ebook- Reader zu kaufen, der ein proprietäres Format benutzt. Amazon hat sich entschieden so ein Format zu benutzen.
    Wer unterstützt mich in meiner Forderung gegenüber Amazon, das Epub- Format zu verwenden?

  100. #100
    melast80
    melast80 ist offline
    Avatar von melast80
    Routinier

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    145
    Punkte
    145
    Bedankt
    38
    Ich bin wirklich richtig gespannt auf den Oasis. Ich mag Amazon, und hätte ich einen Voyage, hätte ich den Oasis vermutlich eher nicht bestellt. Mit einem der Voyages hätte ich in Bezug auf den Farbverlauf auch gut leben können. Aber der hat sich dann total aufgehängt, und nach dem Werksreset haben die Blättersensoren gesponnen.
    Das knackig scharfe Schriftbild fand ich beim Voyage allerdings spitze, und jetzt hoffe ich sehr auf einen auf Anhieb tollen Oasis. Ich habe ihn mit schwarzer Hülle bestellt, er müsste am 27. April kommen. Ich bin sehr gespannt!

  101. #101
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Wer unterstützt mich in meiner Forderung gegenüber Amazon, das Epub- Format zu verwenden?
    Die Alternative wäre dann Epub mit Adobe DRM. Nein Danke! Da ist mir das proprietäre Amazon- oder Koboformat lieber.

    Eine Petition gegen DRM jedweder Form unterschreibe ich gerne.
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  102. #102
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Wer unterstützt mich in meiner Forderung gegenüber Amazon, das Epub- Format zu verwenden?
    Zusätzlich müßte das Epub-Format aber noch ohne Kopierchutz geliefert werden. Als Alternative würde ich aber auch noch das Kepub-Format fordern. Nur so könnte ich mir die langwierige und ätzene Konvertierungsarbeit ersparen!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Krimimimi hat/haben sich bedankt

  103. #103
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Ich hatte Krimimimis Post jetzt eher so verstanden, dass sie möchte, dass die Kindles auch epubs öffnen können und nicht dass Amazon auch noch epubs verkauft...

    Naja egal, gut fände ich grundsätzlich beides

    Aber: ADE will ich nicht nenene.
    Und wenn der Kindle auch epubs kann, will ich dass der auch nen Speicherkartenslot kriegt.

    Wenn, muss die Petition also noch ausgeweitet werden

  104. #104
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Naja egal, gut fände ich grundsätzlich beides
    Genau, wenn schon fordern, dann auch gleich die ganze Palette!!!!!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  105. #105
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Ich sehe da keine Chance. Mit KFX haben sie gerade das eigene Format weiterentwickelt.

    Und welches Interesse sollten sie haben, die eigene Plattform für Konkurrenzprodukte öffnen, die in anderen Läden gekauft wurden? Mehr Reader zu verkaufen? Gewinne werden ja mit den Büchern erzielt.

    Mit Kobo und Kindle habe ich mich bewusst gegen Epub und vor allem Adobe entschieden. Schon der Umstand, jeden neuen Computer neu autorisieren zu müssen und dabei Rechte bei alten zu verlieren, verdirbt mir jedes Mal die Laune.
    Geändert von Alaska (15.04.16 um 20:09 Uhr)

  106. #106
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Mit Kobo und Kindle habe ich mich bewusst gegen Epub und vor allem Adobe entschieden. Schon der Umstand, jeden neuen Computer neu autorisieren zu müssen und dabei Rechte bei alten zu verlieren, verdirbt mir jedes Mal die Laune.
    Naja, mit Kobo aber doch nicht so ganz.
    Wenn man sich die Bücher nicht direkt auf den Kobo schicken lässt, sondern sie auf den Computer herunterladen will, kriegt man sie doch als epub - und braucht für die mit DRM dann ADE.

  107. #107
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich sehe da keine Chance. Mit KFX haben sie gerade das eigene Format weiterentwickelt.

    Und welches Interesse sollten sie haben, die eigene Plattform für Konkurrenzprodukte öffnen, die in anderen Läden gekauft wurden?
    Ja, in diesem Punkt Teile ich deine Meinung zu 100%.

    Die Sache mit der Petition war eigentlich scherzhaft gemeint. Ich glaube nicht, dass Kindle jemals Epups verarbeiten können, schon gar nicht mit Adobe- DRM.

    Ich wollte hier auch keinesfalls eine Diskussion über Ebook- Formate oder Kopierschutz entfachen
    Thanks Alaska hat/haben sich bedankt

  108. #108
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    868
    Punkte
    869
    Bedankt
    234
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Schon der Umstand, jeden neuen Computer neu autorisieren zu müssen und dabei Rechte bei alten zu verlieren,
    Wieso das? Ich habe noch nie Rechte bei Alten verloren

  109. #109
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Wieso das? Ich habe noch nie Rechte bei Alten verloren
    Wurde mir das letzte Mal so mitgeteilt. Vielleicht hatte ich zu viele Geräte angemeldet.

  110. #110
    Alaska
    Alaska ist offline
    Avatar von Alaska
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    385
    Punkte
    354
    Bedankt
    154
    eReader
    In Nutzung sind Kindle Oasis 1 und 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Naja, mit Kobo aber doch nicht so ganz.
    Wenn man sich die Bücher nicht direkt auf den Kobo schicken lässt, sondern sie auf den Computer herunterladen will, kriegt man sie doch als epub - und braucht für die mit DRM dann ADE.
    Das stimmt, hatte ich vergessen. Deswegen kaufe ich inzwischen auch keine Bücher mehr bei Kobo.

  111. #111
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Das stimmt, hatte ich vergessen. Deswegen kaufe ich inzwischen auch keine Bücher mehr bei Kobo.
    Ich kauf noch bei Kobo, aber halt nur kopierschutzfreie - was dann eben leider nicht allzu viele sind :/

  112. #112
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Die Sache mit der Petition war eigentlich scherzhaft gemeint.
    Schade!!! Ich hatte es aber auch als Scherz aufgefasst!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  113. #113
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    868
    Punkte
    869
    Bedankt
    234
    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Wurde mir das letzte Mal so mitgeteilt. Vielleicht hatte ich zu viele Geräte angemeldet.
    Den Zähler kann man bei Adobe zurücksetzen lassen, das geht im Chat sehr einfach, sodass weitere 6 Geräte angemeldet werden können
    Thanks Alaska hat/haben sich bedankt

  114. #114
    MdI
    MdI ist offline
    Avatar von MdI
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    366
    Punkte
    218
    Bedankt
    105
    Ich finde den Neuen gut, auch den Preis finde ich so übertrieben nicht. Ich würde ihn mir sofort bestellen wenn ich nicht nur noch auf 8" lesen würde, ich hab halt keine Lust ständig zu blättern. Der Rand mit den Blättertasten ist einfach genial, das lobe ich mir auch beim Inkpad ( Pocketbook) und vermisse es beim inkBook mit seinem schmalen Band.
    So Amazon bitte so einen Reader mit 8" .

  115. #115
    pebbles
    pebbles ist offline
    Avatar von pebbles
    Routinier

    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    • Berlin
    Beiträge
    106
    Punkte
    100
    Bedankt
    15
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 3, Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch HD (derzeit ungenutzt)
    Ich muss sagen, der Kindle Oasis ist der erste Reader von Amazon, der mir wirklich absolut gar nicht zusagt. Gut, ich muss ja auch nicht jeden neuen Reader haben, mein PW2 ist immer noch taufrisch und prima und derzeit lese ist eh fast nur auf meinem PBTL3, da ich zur Zeit bei der Onleihe immer fündig werde.

    Was mich am meisten am Oasis stört, ist die Hülle mit dem Großteil des Akkus. Ich traue dieser Magnetverbindung nicht so recht und eine richtige Schutzhülle ist diese Hülle dann auch wieder nicht (zumindest in Bezug auf die Rückseite).

    Nein, bei dem Preis muss mich ein Reader schon mehr anmachen :-)
    Thanks hamlok, Rys hat/haben sich bedankt

  116. #116
    ekelpaket
    ekelpaket ist offline
    Avatar von ekelpaket
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Saarland
    Beiträge
    1.540
    Punkte
    571
    Bedankt
    246
    eReader
    Paperwhite 2 - Kobo Aura H2O - Google Nexus 7
    Schön das es mal wieder etwas Neues auf dem Readermarkt gibt. Allerdings sind auch mir die 290 Euro zuviel Geld, mag der Oasis noch so toll sein. Blättertasten benötige ich nicht unbedingt, ich komme gut mit dem Touchscreen zurecht. Wenn Blättertasten, dann bitte auf beiden Seiten. Den Reader zu drehen um die Blättertasten auf der anderen Seite zu haben klingt für mich doch sehr umständlich.

    Gespannt bin ich allerdings auf die Ausleuchtung. Bei 10 verbauten Led's sollte diese sehr, sehr gut sein. Ich lasse mich überraschen von Chalids Test.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil

  117. #117
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    156
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    ja ja der Preis... das Gerät als 8Zöller und mit besseren Schrifteinstellmöglichkeiten bei gleichem Preis und ich könnt schwach werden - die Idee dass das Design der Funktion folgt gefällt mir nämlich ausgesprochen gut...
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  118. #118
    MdI
    MdI ist offline
    Avatar von MdI
    Profi

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    366
    Punkte
    218
    Bedankt
    105
    Statt froh zu sein das ein Hersteller mal auf neue Ideen kommt wird oft nur rumgemotzt.
    Ich erinnere mich, vor ein paar Jahren " So einen Blödsinn wie ein Handy braucht kein Mensch" . Wir werden es erleben das nächstes Jahr die Idee von Amazon von anderen aufgegriffen wird, das dürfte vor allem bei Readern von 8" um sich greifen die von Haus aus etwas schwerer sind .
    Und preismäßig? Autohersteller bauen auch Autos von preiswert nach teuer da mault auch keiner " Aber die S Klasse ist mir viel zu teuer" man sollte froh sein das für jeden was dabei ist.

  119. #119
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von MdI Beitrag anzeigen
    Wir werden es erleben das nächstes Jahr die Idee von Amazon von anderen aufgegriffen wird
    Das halte ich durchaus für möglich.
    Wenn andere Hersteller dann auch ähnliche Preise aufrufen, wie Amazon für den Oasis, dann werden sie bei mir ebenso auf Granit stoßen.
    Ich werden nicht knapp 300€ für Reader plus Hülle bezahlen. Auch nicht für ein Gerät, dass wirklich jeden meiner Wünsche erfüllt.
    Da gehe ich lieber einen Kompromiß ein und zahle deutlich weniger.

  120. #120
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.198
    Punkte
    2.465
    Bedankt
    2568
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Wenn andere Hersteller dann auch ähnliche Preise aufrufen, wie Amazon für den Oasis, dann werden sie bei mir ebenso auf Granit stoßen. Ich werden nicht knapp 300€ für Reader plus Hülle bezahlen. Auch nicht für ein Gerät, dass wirklich jeden meiner Wünsche erfüllt. Da gehe ich lieber einen Kompromiß ein und zahle deutlich weniger.
    Ich halte es für durchaus möglich, dass auch andere Readerhersteller sich die Preispolitik von Amazon zum Vorbilld nehmen und ihre Neuentwicklungen auch teurer verkaufen als ursprünglich einmal geplant. Ich persönlich mache diese Spielchen auf keinem Fall mit. Da siegt doch die Vernunft und sagt mir, eigentlich will man ja nur lesen und da reicht auch ein Billiggerät.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Krimimimi hat/haben sich bedankt

  121. #121
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Ich hatte MdIs Post eher so verstanden, dass auch andere Hersteller die Sache mit der hinten asymmetrischen Form und evtl. auch den "geteilten" Akku aufgreifen werden, nicht so sehr die Preispolitik.

    Ich denke mit einem knapp 300€ teuren 6-Zöller dürften sich andere Hersteller als Amazon sehr, sehr schwertun (selbst bei Amazon habe ich da immer noch Zweifel) - höchstens Apple könnte das bringen, falls die doch mal ins eInk-Geschäft einsteigen (was ich eher für unwahrscheinlich halte).

    Zu Form und Akkuteilung:
    Einerseits würde das bei größeren (8'' und mehr) aus Sicht der Gewichtsreduktion schon recht viel Sinn machen.
    Andererseits: je größer der Reader desto eher hat man den auch mal flach auf dem Tisch vor sich liegen oder möchte ihn in einer Art Ständer vor sich aufstellen. Und da wäre dann eine Form die hinten uneben ist mMn eher ungünstig.

  122. #122
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Ich hatte MdIs Post eher so verstanden, dass auch andere Hersteller die Sache mit der hinten asymmetrischen Form und evtl. auch den "geteilten" Akku aufgreifen werden, nicht so sehr die Preispolitik.

    Die Frage ist, warum der Kindle Oasis 290€ kostet. Wenn es daran liegt, dass der Akku zweigeteilt ist, dann werden es auch andere Hersteller nicht zum durchschnittlichen Readerpreis anbieten können, sondern werden auch im hochpreisigen Niveau leigen.


    Wenn andere Hersteller Reader mit zweigeteiltem Akku deutlich günstiger anbieten können, warum ist dann de Oasis so teuer?
    Geändert von Krimimimi (17.04.16 um 12:15 Uhr)

  123. #123
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    868
    Punkte
    869
    Bedankt
    234
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Wenn andere Hersteller Reader mit zweigeteiltem Akku deutlich günstiger anbieten können, warum ist dann de Oasis so teuer?
    Die Entwicklung kostet eine Menge, die erst einmal hereingespielt werden muss. Und wenn das Konzept bekannt ist, kann es recht preiswert modifiziert werden.

  124. #124
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Ich denke es ist eine Kombination aus mehreren Faktoren:
    1) Galvanisiertes Gehäuse (d.h. kostenaufwendigere Herstellung ansonsten einfacher Bauteile)
    2) Kratzfeste(re) Front (mein Kindle Voyage hat im Gegensatz zu anderen eReadern mit planer Front keine Mikrokratzer)
    3) Neue LED-Anordnung und eventuell Lichtträgerfolie
    4) Entwicklungsarbeit (in den USA, nicht in Taiwan)
    5) Mitgelieferte Lederhülle
    6) Marketing

    Und natürlich nicht zu vergessen, dass nicht jedes E-Ink Carta Display gleich viel kosten dürfte. Da gibt's offensichtliche Qualitätsunterschiede, die sich der Hersteller ohne Zweifel auch bezahlen lässt. Daher sind wohl auch Kobo Aura H2O und Kindle Voyage nicht nur kontrastreicher als die sonstigen Carta-Konkurrenten, sondern auch teurer (beim Voyage zum Start angeblich 90-100 Euro alleine fürs Display). Ich gehe mal davon aus, dass Amazon beim Oasis sinnvollerweise ebenfalls auf die kontrastreichere Variante setzen wird.
    Thanks Alaska hat/haben sich bedankt

  125. #125
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    976
    Punkte
    881
    Bedankt
    386
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Trotzdem - ich habe bei meinem H2O sehr lange überlegt, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist. Schließlich habe ich ihn mir zum Geburtstag gewünscht, weil ich einfach immer schon gerne im Wasser lese. Aber mehr als 200 Euro für einen Reader bezahlen? Nein danke! So gut kann er nicht sein.

    Meine Mutter hat vor 3 Wochen einen PB Lux 3 zum "Muttertag" bekommen, da man bei ihrem alten Sony seit Monaten keine neuen Bücher mehr über den Computer laden kann. Der kostet fast nur ein Drittel des Oasis und ist meiner Meinung nach mehr als ausreichend für ihre/unsere Bedürfnisse. Sollte mein alter Lux den Geist aufgeben, dann wird der Nachfolger derzeit sicher wieder ein Lux3.
    Thanks Krimimimi hat/haben sich bedankt

  126. #126
    kbern
    kbern ist offline
    Avatar von kbern
    Neuling

    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    8
    Punkte
    5
    Bedankt
    6
    ich verstehe die hitzige preisdiskussion ehrlich gesagt nicht. wem das teil zu teuer ist, der kauft es eben nicht. wo ist das problem?

    ich habe jetzt keine 300 € die ich für einen reader ausgebe, aber kann mir schon vorstellen, den oasis irgendwann zu kaufen oder schenken zu lassen.

    das ist wohl auch das problem bei vielen, glaube ich. viele kritiker wollen keine 300 € ausgeben, würden den reader aber gerne haben. anders kann ich mir die reaktionen nicht wirklich erklären. bei mobileread hat der oasis-thread schon über 1100 posts.

    es beschwert sich doch auch niemand wenn samsung, apple usw neue high-end smartphones rausbringen die 700+ € kosten. wirklich viel mehr als die 250 € teile können sie im endeffekt auch nicht. bei den tablets sind die unterschiede imho sogar noch geringer.

    wie dem auch sei, ich bin mal auf den test hier gespannt.
    Thanks JulesWDD, Christoph Neumann, littlePanda und 2 weitere haben sich bedankt

  127. #127
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Zitat Zitat von Minigini Beitrag anzeigen
    Der kostet fast nur ein Drittel des Oasis und ist meiner Meinung nach mehr als ausreichend für ihre/unsere Bedürfnisse.
    Ja, das ist doch auch ok. Mit einem 100 Euro Gerät bekommt man heutzutage ein tolles Leseerlebnis. Die meisten eReader mit E-Ink Carta Display haben hier auf ALLESebook eine sehr gute Bewertung. Man muss nicht zum teuersten Modell greifen um komfortabel lesen zu können.

    Andererseits finde ich es aber auch völlig in Ordnung, wenn Amazon die Produktpalette nach oben hin erweitert. Ich sehe da ebenso wenig ein Problem. Früher haben die eReader genauso viel oder sogar mehr gekostet, warum sollte das jetzt nicht mehr erlaubt sein?

    Im Endeffekt ist es eben eine Frage der persönlichen Präferenzen - wie immer.
    Thanks littlePanda, Alaska, drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  128. #128
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von kbern Beitrag anzeigen
    ich verstehe die hitzige preisdiskussion ehrlich gesagt nicht. wem das teil zu teuer ist, der kauft es eben nicht. wo ist das problem?
    Nirgends.

    Aber andererseits sehe ich auch kein Problem damit über den Preis zu diskutieren - egal ob man nun vorhat(te) den Oasis zu kaufen oder nicht. Dafür sind Foren doch da
    Thanks hamlok, littlePanda hat/haben sich bedankt

  129. #129
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.417
    Punkte
    638
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Chalid Beitrag anzeigen
    Früher haben die eReader genauso viel oder sogar mehr gekostet, warum sollte das jetzt nicht mehr erlaubt sein?
    Freilich ist das immer noch erlaubt. Aber es ist halt die Frage wie erfolgreich es sein wird.

    Soweit ich weiß gab's früher als die Reader allgemein so teuer waren, einfach keine Alternativen, da musste man dann halt entweder teuer kaufen oder verzichten. Das ist heutzutage nicht mehr der Fall.
    Und wenn ich mich nicht täusche, sind die Reader auch erst dann so richtig ins Bewusstsein der Allgemeinheit gerückt, als sie in moderatere Preisbereiche gerutscht sind, oder?
    Thanks Krimimimi hat/haben sich bedankt

  130. #130
    Chalid
    Chalid ist offline
    Avatar von Chalid
    ALLESebook.de

    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    • Graz
    Beiträge
    3.023
    Punkte
    457
    Bedankt
    798
    eReader
    Verschiedene
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Freilich ist das immer noch erlaubt. Aber es ist halt die Frage wie erfolgreich es sein wird.

    Soweit ich weiß gab's früher als die Reader allgemein so teuer waren, einfach keine Alternativen, da musste man dann halt entweder teuer kaufen oder verzichten. Das ist heutzutage nicht mehr der Fall.
    Und wenn ich mich nicht täusche, sind die Reader auch erst dann so richtig ins Bewusstsein der Allgemeinheit gerückt, als sie in moderatere Preisbereiche gerutscht sind, oder?
    Ja, Alternativen waren damals natürlich rar.

    Und nochmal ja, der große Erfolg kam in den USA mit dem Kindle 3 und einem Preis ab 139 US-Dollar (ohne Ust.). Allerdings war der erste Kindle mit 400 US-Dollar [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] und danach 5 Monate nicht verfügbar.

    Es gibt zwar keine Zahlen wie viele Kindle Amazon damals verkauft hat, allerdings waren es wohl genügend, um das ganze Kindle-Programm so zu forcieren wie es geschehen ist.

    Dass die damaligen Early Adopter heute kein Interesse mehr haben, glaube ich jedenfalls nicht. Zudem ist der Oasis zur Vorstellung in allen Ländern in die Top 100 der Elektronik-Verkaufscharts gesprungen (wie der Voyage damals auch), wobei die einzelnen Farbvarianten einzeln gezählt werden. Also trotz des hohen Preises scheint die Nachfrage jedenfalls (zumindest kurzfristig) da zu sein. Wie es auf lange Sicht aussieht, wird sich natürlich noch zeigen müssen. Besteller wie der Kindle Paperwhite wird der Oasis zu dem Preis sicher nicht, aber das war wohl auch nicht das Ziel.
    Thanks hamlok, Rys, littlePanda hat/haben sich bedankt

  131. #131
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.555
    Punkte
    1.341
    Bedankt
    858
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Zur Entwicklung in Deutschland:

    Ich hatte den Sony PRS-505 Ende 2009 gekauft und auch gewartet bis es ihn in Deutschland gab (bei Thalia) und im Preis gefallen war. Das waren dann 199 Euro (mit Cover!) und das ist auch heute noch meine Schmerzgrenze. Ich glaube es gab ihn so ab April/Mai 2009 zuerst für 299 Euro(?). Es gab allerdings bis auf die gemeinfreien Werke bei Mobileread kaum deutschsprachige ebooks dafür.

    (Zu der Zeit gab es aber schon einige, die sich die ersten Kindles/Sonys aus den USA mitgebracht oder importiert hatten. Ich wollte aber einen deutschsprachigen Kundenservice.)

    Wie viel der erste Kindle Keyboard bei Amazon.de gekostet hat, weiß ich nicht mehr so genau. Diesen habe ich dann auch gleich bestellt, der war aber auch nicht teurer. Ein beleuchtetes Cover habe ich mir dafür erst später geleistet. Amazon hat dann hierzulande die Reader und Ebooks erst einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

    Man muss natürlich auch jetzt die Kaufkraft von 200 Euro anders bewerten.

    Die Kampfpreise gab es ja auch immer zwischendurch, um Konkurrenten aus den Weg zu räumen. Gerade der Paperwhite war ja hier vermutlich wegen den Tolinos immer etwas billiger als weltweit.
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  132. #132
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von kbern Beitrag anzeigen
    ich verstehe die hitzige preisdiskussion ehrlich gesagt nicht. wem das teil zu teuer ist, der kauft es eben nicht. wo ist das problem?
    Stimmt. Der Preis für den Oasis ist mir zu hoch und ich werde ihn nicht kaufen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, ihn irgendwann (nach einer Sparaktion) zu kaufen oder ihn mir schenken zu lassen, weil meiner Meinung nach das Preis-/ Leistungsverhältnis bei dem Gerät nicht stimmt.

    Auch wenn ich genau weiß, welche Konsequenzen der Preis des Oasis bei mir haben wird, darf ich doch meine Meinung dazu äußern. Ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu sagen, oder etwa, nicht?
    Geändert von Krimimimi (17.04.16 um 16:25 Uhr)
    Thanks Rys hat/haben sich bedankt

  133. #133
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    1.895
    Punkte
    1.196
    Bedankt
    1001
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kobo GloHD, Kobo Aura, Tolino S-2HD, Pocketbook THD, Kindle PW3, Bookeen Muse Frontlight
    Zitat Zitat von kbern Beitrag anzeigen
    es beschwert sich doch auch niemand wenn samsung, apple usw neue high-end smartphones rausbringen die 700+ € kosten.
    Auch ich verstehe die ständige Kritik nicht so recht. Warten wir doch erst einmal ab, was das Teil leistet. Sollte mir die neue Beleuchtungs-Technologie keinen erheblichen Vorteil bringen, schicke ich das Gerät halt wieder zurück und veröffentliche dann auch gerne meine Gründe dafür. Aber erst, nachdem ich das Gerät in Händen hatte...

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks Fandorina, littlePanda, Alaska und 2 weitere haben sich bedankt

  134. #134
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694
    Bedankt
    814
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Zitat Zitat von Christoph Neumann Beitrag anzeigen
    Auch ich verstehe die ständige Kritik nicht so recht. Warten wir doch erst einmal ab, was das Teil leistet. Sollte mir die neue Beleuchtungs-Technologie keinen erheblichen Vorteil bringen, schicke ich das Gerät halt wieder zurück und veröffentliche dann auch gerne meine Gründe dafür. Aber erst, nachdem ich das Gerät in Händen hatte...
    Eine neue, verbesserte Beleuchtungs- Technologie ist mir den Kaufpreis von 290 € nicht wert, das weiß ich ohne das Gerät gesehen zu haben. Es gibt auch für 150 € Geräte, die ein gutes Display und Beleuchtung haben. Ich bezweifel gar nicht, das das vom Oasis besser sein könnte, aber mir ist es das eben nicht wert.

    Ich muss nicht immer das allerbeste haben. Das zweit- oder drittbeste ist mir oft genug, wenn es dafür wesentlich preisgünstiger ist. Aber das sieht man vielleicht anders, wenn man mehr Geld zur Verfügung hat als ich.

  135. #135
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    1.895
    Punkte
    1.196
    Bedankt
    1001
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kobo GloHD, Kobo Aura, Tolino S-2HD, Pocketbook THD, Kindle PW3, Bookeen Muse Frontlight
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Eine neue, verbesserte Beleuchtungs- Technologie ist mir den Kaufpreis von 290 € nicht wert, das weiß ich ohne das Gerät gesehen zu haben. Es gibt auch für 150 € Geräte, die ein gutes Display und Beleuchtung haben. Ich bezweifel gar nicht, das das vom Oasis besser sein könnte, aber mir ist es das eben nicht wert.
    Und das hat inzwischen wahrscheinlich selbst der Dümmste begriffen. Sowohl hier als auch im Nachbarforum.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead
    Thanks JulesWDD, drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  136. #136
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    156
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    wann denkst du denn dass du dein GErät in Händen hältst? Mich würde ja schon sehr deine Meinung zu dem Teil interessieren.
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  137. #137
    Christoph Neumann
    Christoph Neumann ist offline
    Avatar von Christoph Neumann
    Sammler

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Neuss
    Beiträge
    1.895
    Punkte
    1.196
    Bedankt
    1001
    eReader
    Kobo Aura H2O, Kobo GloHD, Kobo Aura, Tolino S-2HD, Pocketbook THD, Kindle PW3, Bookeen Muse Frontlight
    Zitat Zitat von farbgrafik Beitrag anzeigen
    wann denkst du denn dass du dein GErät in Händen hältst?
    Es wird angeblich am 27. April angeliefert. Da werde ich allerdings beruflich unterwegs sein, sodass ich frühestens am Nachmittag des 29. einen Blick auf das Ding werfen kann.

    Oh well, wherever - wherever you are,
    Iron Maiden's gonna get you. No matter how far....
    See the blood flow, watching it shed, up above my head.
    Iron Maiden wants you for dead

  138. #138
    kbern
    kbern ist offline
    Avatar von kbern
    Neuling

    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    8
    Punkte
    5
    Bedankt
    6
    Zitat Zitat von Krimimimi Beitrag anzeigen
    Stimmt. Der Preis für den Oasis ist mir zu hoch und ich werde ihn nicht kaufen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, ihn irgendwann (nach einer Sparaktion) zu kaufen oder ihn mir schenken zu lassen, weil meiner Meinung nach das Preis-/ Leistungsverhältnis bei dem Gerät nicht stimmt.

    Auch wenn ich genau weiß, welche Konsequenzen der Preis des Oasis bei mir haben wird, darf ich doch meine Meinung dazu äußern. Ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu sagen, oder etwa, nicht?
    ja klar, ich wollte die diskussion damit auch nicht abwürgen.

    worauf ich hinauswollte war die häufige äußerung von wegen "der ist zu teuer". er ist DIR und einigen anderen personen zu teuer, aber solange es genügend menschen gibt die den oasis kaufen und sich die sache am ende für amazon rechnet, ist er aus wirtschaftlicher sicht eben nicht zu teuer.

    ich erinnere mich, dass beim start des voyage ebenfalls hitzig über den preis diskutiert wurde und viele meinten er sei zu teuer. am ende hat das gerät in den usa über 8000 bewertungen gesammelt, obwohl es die farbverlaufsproblematik gab. auch die premiumhülle und sonstige origamihüllen haben sich offenbar gut verkauft.

    gut genug, dass amazon nach dem voyage nun eben einen noch teureren reader auf den markt gebracht hat. während sie beim fire phone nur auf daten von drittherstellern zurückgreifen konnten, wissen sie bei den kindle modellen schon sehr genug was geht und was nicht. ich habe daher einen zweifel, dass der oasis sich für amazon rechnen wird.
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  139. #139
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.587
    Punkte
    694