Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Guten Morgen,

    seit 2008 bin ich eine begeisterte Nutzerin der E-reader.
    Mein erster Reader war der Sony PRS 505. Seitdem bin ich Sony treu geblieben. Es gab einen kurzen Zeitraum (zwei Tage) in dem ich dem Kindle Hype gefolgt bin - aber das war mal so gar nichts für mich.

    Jetzt kam das wovor ich seit 2014 Angst hatte. Mein heißgeliebter Sony TS3 ist gestern Abend gestorben. Nachdem ich die ganze Nacht herumgewerkelt habe in der Hoffnung, dass es doch nur einer Formatierung benötigt - wäre nicht das erste Mal - musste ich mich heute morgen total unausgeschlafen damit abfinden, dass es keine Rettung für ihn gibt.

    Jetzt suche ich einen neuen E-Reader. Und mir raucht der Kopf vor lauter (teils widersprüchlicher) Informationen.

    - der Reader sollte mit den Calibre Sammlungen kompatibel sein - und dabei auch zwei Stichwörter nutzen können (wenn zB zwei Genre zugeordnet sind). Es wäre ein Graus alle Bücher manuell ordnen zu müssen.

    - der Speicher sollte groß sein

    Leider gehöre ich zu den Bücher-Messis, die tausende von Bücher besitzen und einen Großteil davon auf dem Reader haben.
    Der Preis ist mir da recht egal. Lieber zufrieden und etwas teurer, als günstig und unglücklich (wie bei meiner Kindle-Probezeit).

    Ich hatte bisher den Kobo Aura One und das Pocketbook Touch HD ins Auge gefasst. Beim Kobo macht mir der Speicher Bauchweh und beim Pocketbook kann ich einfach absolut nichts mit der Marke anfangen - also erfahrungstechnisch.

    Momentan überlege ich in meiner Verzweiflung sogar einfach ein Tablett als Ereader-Ersatz zu holen. Aber da fängt dasselbe Spiel ja von vorne an. Und ich als Technik-Muffel wüsste gar nicht wo ich da anfangen sollte zu suchen.

    Ich hoffe wirklich, dass mir jemand helfen kann.

    Vielen Dank schon mal und ich wünsche euch allen schöne Feiertage!

    LG
    Tina88

  2. #2
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] mit Calibre Companion und Cool-Reader
    Oder, wenn Du Dich nicht scheust, einen Reader zu öffnen, dann [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] - ich habe 128GB in einem solchen - [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] und Calibre Companion + Cool Reader verwenden.
    Thanks Tina88 hat/haben sich bedankt

  3. #3
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Tina88 Beitrag anzeigen
    Mein heißgeliebter Sony TS3 ist gestern Abend gestorben. Nachdem ich die ganze Nacht herumgewerkelt habe in der Hoffnung, dass es doch nur einer Formatierung benötigt - wäre nicht das erste Mal - musste ich mich heute morgen total unausgeschlafen damit abfinden, dass es keine Rettung für ihn gibt.
    Was macht er? Wie zeigt sich sein "gestorben sein"?

  4. #4
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.247
    Punkte
    2.514
    Bedankt
    2602
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Du hast schon zwei Reader ins Auge gefasst. Dir ist bewusst, dass der Kobo ein 8-Zoll-Display und der Pocketbook ein 6-Zoll-Display besitzt. Mir persönlich ist ein 8-Zoll-Reader als Dauerlesegerät zu groß. Ich bevorzuge das Maß dazwischen. 6,8 Zoll. Das wäre dann der Kobo Aura H2O, mein absolutes Lieblingslesegerät.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Thanks Tina88 hat/haben sich bedankt

  5. #5
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Was macht er? Wie zeigt sich sein "gestorben sein"?
    Der Reader fährt hoch ist jedoch vollkommen leer obwohl ich gestern 10 neue Bücher drauf geladen hatte. Also alle Bücher und Sammlungen sind verschwunden.
    er wird von calibre nicht erkannt. Es kommt eine Fehlermeldung, dass das Gerät beschädigt ist. die Laufwerke des Readers habe ich formatiert, die Speicherkarte gereinigt. Immer noch nichts. Danach kam ein Hardreset. auch nichts.
    Dann habe ich den USB Port und das USB Kabel gewechselt. Immer noch derselbe Fehler. Danach habe ich Calibre aktualisiert bzw. neu installiert. Keine Änderung.
    Wenn ich den Reader anschließe kommt der Hinweis von Windows dass ein Laufwerk beschädigt ist. Das kann/sollte man reparieren lassen.
    Habe ich auch gemacht aber da passiert nicht. Es kommt eine Ladeoberfläche die Stundenlang keine Änderung zeigt.

    Wie bereits geschrieben bin ich kein Technik-Guru. Bei Problemen kann ich meistens Hilfe ergoogeln. Aber diesmal war da keine Abhilfe.
    Ich gehe mit meinen elektronischen Geräten wie eine Glucke um gerade weil ich so Technikunbeholfen bin. Daher glaube ich nicht, dass es an der Handhabung lag sondern die Elektronik einfach ihren "Lebenszyklus" erreicht hat.


    Ich fahre jeden Tag insg. 4 Std. mit der OEG zur Arbeit. Da habe ich heute morgen schon meinen Reader schmerzlich vermisst und es muss schnell Ersatz her.

  6. #6
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Du hast schon zwei Reader ins Auge gefasst. Dir ist bewusst, dass der Kobo ein 8-Zoll-Display und der Pocketbook ein 6-Zoll-Display besitzt. Mir persönlich ist ein 8-Zoll-Reader als Dauerlesegerät zu groß. Ich bevorzuge das Maß dazwischen. 6,8 Zoll. Das wäre dann der Kobo Aura H2O, mein absolutes Lieblingslesegerät.
    Beim Kobo gibt es immer wieder Probleme mit dem SD Slot (H2O-1) und beim H2O-2 Knappheit am Speicher (6 GB frei) - reicht nicht für tausende Bücher.
    Dasselbe Problem gibt es beim Aura One

  7. #7
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Du hast schon zwei Reader ins Auge gefasst. Dir ist bewusst, dass der Kobo ein 8-Zoll-Display und der Pocketbook ein 6-Zoll-Display besitzt. Mir persönlich ist ein 8-Zoll-Reader als Dauerlesegerät zu groß. Ich bevorzuge das Maß dazwischen. 6,8 Zoll. Das wäre dann der Kobo Aura H2O, mein absolutes Lieblingslesegerät.
    Vielen Dank für den Hinweis. Mein Sony war ein 6-Zoll-Reader und das hat gereicht.
    Das Display ist für mich da eher irrelevant. Ordnungssystem und Speicher sind für mich ausschlaggebend. Der Kobo soll ja dem Sony sehr ähneln aber der Pocketbook hat die Option der Speichererweiterung.
    Hier in der Nähe gibt es keinen Elektronikfachmarkt bei dem ich die Ereader mal ansehen könnte. Alle haben nur den Kindle oder den Tolino.

    Ich habe mir jetzt sogar schon überlegt den Kindle Oasis anzusehen obwohl ich kein Kindle-Fan bin.


    Ist der Kobo Aura H2O denn schön übersichtlich und klappt es mit den übernehmen der Sammlungen aus Calibre?
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren

  8. #8
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Tina88 Beitrag anzeigen
    Der Reader fährt hoch ist jedoch vollkommen leer obwohl ich gestern 10 neue Bücher drauf geladen hatte. Also alle Bücher und Sammlungen sind verschwunden.
    Die Beschreibung deutet auf einen Flash-Fehler hin. Da kann man beim Sony nix mehr machen.
    Und zu Deinen Anforderungen - da gibt es nur Android Geräte, die dem entsprechen.
    Inwieweit [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] auch noch entsprechen, kann ich nicht sagen (XL-16GB)
    Thanks Tina88 hat/haben sich bedankt

  9. #9
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Beim Kobo gibt es immer wieder Probleme mit dem SD Slot (H2O-1) und beim H2O-2 Knappheit am Speicher (6 GB frei) - reicht nicht für tausende Bücher.
    Dasselbe Problem gibt es beim Aura One
    ok. Das hatte ich bisher noch nicht gelesen. Danke für den Hinweis.

    Den Onyx Kepler Pro schaue ich mir mal genauer an. Ob er auch für Elektronik-doofe-Menschen wie mich geeignet ist.
    Denn ich traue mir nicht zu an einem Reader herumzuschrauben

  10. #10
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.247
    Punkte
    2.514
    Bedankt
    2602
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Beim Kobo gibt es immer wieder Probleme mit dem SD Slot (H2O-1) und beim H2O-2 Knappheit am Speicher (6 GB frei) - reicht nicht für tausende Bücher.
    Dasselbe Problem gibt es beim Aura One
    Meine beiden H2O haben keine Probleme mit dem SD Slot! 6 GB frei, reicht nicht für 1000 Bücher, dass stimmt in keinster Weise!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  11. #11
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Tina88 Beitrag anzeigen
    Ist der Kobo Aura H2O denn schön übersichtlich und klappt es mit den übernehmen der Sammlungen aus Calibre?
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren
    Kobo ist mit der Bibliotheksverwaltung von Sony überhaupt nicht vergleichbar. Calibre Companion übertrifft sie aber

  12. #12
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Die Beschreibung deutet auf einen Flash-Fehler hin. Da kann man beim Sony nix mehr machen.
    Und zu Deinen Anforderungen - da gibt es nur Android Geräte, die dem entsprechen.
    Inwieweit [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.] auch noch entsprechen, kann ich nicht sagen (XL-16GB)
    Danke. Ich habe ja vermutet, dass nichts mehr geht aber jetzt habe ich zumindest eine Bestätigung.

    Die 16 GB reichen eigentlich aus. Ich recherchier mal wie es mit Calibre und Icarus aussieht.

  13. #13
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Blondi Beitrag anzeigen
    Meine beiden H2O haben keine Probleme mit dem SD Slot! 6 GB frei, reicht nicht für 1000 Bücher, dass stimmt in keinster Weise!
    von 1000 war nicht die Reade, sondern von tausenden

  14. #14
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Zitat Zitat von Tina88 Beitrag anzeigen
    Danke. Ich habe ja vermutet, dass nichts mehr geht aber jetzt habe ich zumindest eine Bestätigung.

    Die 16 GB reichen eigentlich aus. Ich recherchier mal wie es mit Calibre und Icarus aussieht.
    Icarus hat Android - und da funktioniert Calibre Companion (Wlan Verbindung zu Calibre und dieselben Sortierkriterien wie dort)

  15. #15
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Zitat Zitat von Gerhard Böse Beitrag anzeigen
    Icarus hat Android - und da funktioniert Calibre Companion (Wlan Verbindung zu Calibre und dieselben Sortierkriterien wie dort)
    Also kann ich nicht einfach die Bücher vom pc auf den reader schicken, weil er dann einfach nur ganz viele Ordner anlegt? Verstehe ich das richtig? Ich frage jetzt so blöd, da ich mehrere Bücher habe (Steuerrichtlinien und Durchführungsverordnungen etc) die alle paar Wochen aktualisiert werden. Bisher habe ich dann jedesmal die aktuelle Ausgabe in Calibre hochgeladen, mit den passenden Meta-Daten (so heißen die doch?) bestückt und an den Reader geschickt. Auf dem Reader wurde die alte Version ersetzt ohne dass meine Lesezeichen etc. verschwanden. Das geht dann ja nicht mehr. Zumindest verstehe ich das jetzt so. Habe vorher noch nie was vom Calibre Companion gehört.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die ganzen Hinweise - das meiste hatte ich noch nie gehört.

    In welcher Hinsicht weicht den die Bibliotheksverwaltung vom Kobo zum Sony ab?

  16. #16
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.071
    Punkte
    1.072
    Bedankt
    299
    Es ist zu lange her, dass ich mich mit dem Vergleich der Bibliotheksverwaltungen beschäftigt habe, damals aber war ich überzeugter Sony Fan.
    Dann habe ich Calibre Companion kennengelernt und Sony war vergessen.
    Ich habe in Calibre ca 9.000 Bücher - eingelesen in Kobo ergab das über 3.000 Sammlungen, wobei jede Serie, jeder Autor, und jedes Schlagwort eine Sammlung gebildet hat - und das in einer "Wurst"; über 500 Seiten an Sammlungen!
    Zu Calibre Companion - es ist eine Bibliotheksverwaltung; der Reader ist zur Bestückung per WLan verbunden:
    - zu Calibre per wireless Verbindung - da wird vom PC ausgesucht, was übertragen werden soll.
    - zu einem Calibre Server (Calibre bietet dieses Feature) - da werden die Bücher vom Reader ausgesucht und angefordert.
    - zu einem Calibre Image in einer Cloud - ich habe ein Abbild meiner Bibliothek auf Dropbox und kann auf diese Weise von überall auf meine Calibre Bibliothek zugreifen; die Bücher werden vom Reader aus angefordert
    Soweit zur Bestückung.
    Gelesen wird mit der Reader App Deiner Wahl - ich verwende den Cool-Reader
    Ausgesucht wird in Calibre Companion, wobei es außer einer Suchfunktion noch voneinander unabhängige Sortierkriterien gibt:
    Titel, Autoren, Buchserie, Schlagwörter, Verlage (gruppiert nach dem ersten Buchstaben); Bewertung, Lesen (ja/nein)

    Ach ja das habe ich vergessen.
    Ich habe in einem Buch ein Lesezeichen gesetzt, dieses Buch frisch übertragen, Beim Start dieses Buchs ist die zuletzt gelesene Seite aufgerufen worden und die Lesezeichenfunktion hat funktioniert (Cool-Reader)
    Geändert von Gerhard Böse (18.12.17 um 15:54 Uhr)

  17. #17
    Sil
    Sil ist offline
    Avatar von Sil
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Kölner Umland
    Beiträge
    217
    Punkte
    218
    Bedankt
    76
    eReader
    PB Inkpad 3, Kindle Oasis 2, Kindle 4
    Zitat Zitat von Tina88 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir jetzt sogar schon überlegt den Kindle Oasis anzusehen obwohl ich kein Kindle-Fan bin.


    Ist der Kobo Aura H2O denn schön übersichtlich und klappt es mit den übernehmen der Sammlungen aus Calibre?
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren
    Huhu,

    von dem Kindle Oasis rate ich dir mit deinen Wünschen und der Größe deiner Bibliothek ab. Ich habe das gute Stück und ja er ist toll, setzt aber meiner Meinung nach eine Sortierung und Buchauswahl über Calibre voraus. Das Gerät selber hat keine gute Buchverwaltung.

    Die beste Out of the Box Bibliotheksverwaltung haben nach meiner Meinung die Pocketbooks, hier würde ich mir dann auch das neuste Gerät den HD 2 ansehen.

    Er arbeitet prima mit Calibre zusammen, bietet aber von Hause aus schon eine gute Verwaltung und vielfältige Sortiermöglichkeiten. Dazu kommt die Speicherkartenerweiterung und das wirklich gute Display und der Einsatz des Coolreaders, der mit 2 Handgriffen auf dem Gerät installiert ist.

    Leider kann man die Geräte im Einzelhandel nur sehr eingeschränkt begutachten.
    Geändert von Sil (19.12.17 um 13:44 Uhr)
    Thanks Forkosigan hat/haben sich bedankt

  18. #18
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    664
    Punkte
    665
    Bedankt
    379
    eReader
    Kobo Aura H2O Edition 2, für unterwegs der Glo HD. Bei meinem Mann gelandet sind Tolino Epos und Vision 4 HD
    Hallo,

    noch ein kurzer Einwurf von meiner Seite:

    Da ich frischgebackene Besitzerin eines Tolino Epos bin, kann ich Dir noch einen Rat zur Displaygröße geben:

    Während 6 Zoll klein, aber handlich und gut für unterwegs sind, spielen 8 Zoll doch in einer ganz anderen Liga, das ist für daheim super, aber auch nur dort, finde ich jedenfalls. Der von Blondie angesprochene 6,8-Zöller, der Kobo Aura H2O, den wir ebenfalls haben, ist ein toller Mittelweg und auch prima zum Mitnehmen geeignet.

    Die Verwaltung einer großen Anzahl an Ebooks hat mir persönlich bei unseren Pocketbooks am besten gefallen, zumal sie bis heute einen SD-Kartenslot anbieten. Besonders praktisch fand ich, sich den Inhalt dieser Karte getrennt vom internen Speicher anzeigen zu lassen.

    Viel Erfolg bei der Suche!
    "Don't judge a book by its cover"
    Thanks Forkosigan hat/haben sich bedankt

  19. #19
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Guten Morgen!

    Vielen Dank an alle für eure Hilfe.

    Ich habe jetzt den PB HD 2 und den Onyx Kepler bestellt. Der PB HD2 kam heute morgen schon an und der erste Endruck ist recht Positiv. Obwohl die Optik nicht so meins ist. Wenn der Onyx da ist vergleiche ich mal und der der mir mehr zusagt bleibt dann da.

    Euch allen wünsche ich noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

    LG
    Thanks Minerva, cellaris, Forkosigan hat/haben sich bedankt

  20. #20
    Tina88
    Tina88 ist offline
    Avatar von Tina88
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    Punkte
    9
    Bedankt
    3
    Kleines Update.

    Der Onyx ist immer noch nicht angekommen. Vlt dann im Januar.
    Der PB HD 2 war zuerst etwas gewöhnungsbedürftig aber ich könnte mich damit anfreunden.
    Jetzt habe ich die Erfahrung gemacht, dass es doch nicht so glatt läuft wie mit meinem Sony.
    Habe gerade mit Calibre ein aktualisiertes Buch (Steuerrichtlinien) an den Reader geschickt. Alle Lesezeichen sind weg.
    Beim Sony waren die Lesezeichen und der Lesefortschritt immer noch erhalten. Das nenne ich einen Wermutstropfen.

    Ich überlege jetzt vlt. doch noch den Kobo auszuprobieren wenn der Onyx nicht endlich mal kommt.

    Ich wünsche allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  21. #21
    Tommy
    Tommy ist offline
    Avatar von Tommy
    Routinier

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Alversdorf
    Beiträge
    129
    Punkte
    124
    Bedankt
    17
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 2 (M), TrekStor eBook Reader 3.0
    huhu,

    wie ist es denn ausgegangen?



    übrigens: einen Pocketbook HD mit ~ 7" wünsche ich mir seit jahren!
    6" finde ich immer noch etwas mickrig und ~ 8" könnte doch schon etwas groß sein.
    also, @Forkosigan, leier das mal an!

    ich möchte mich dieses jahr noch mal verbessern und zuschlagen, tendiere dann zum Inkpad 3 und muss hoffen, daß er nicht zu groß im handling ist, so schön die größe sonst auch sein mag. den Kobo H2O möchte ich einfach nicht. leider. und die amazon 7er fallen eh flach.

  22. #22
    Forkosigan
    Forkosigan ist offline
    Avatar von Forkosigan
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Dresden, Deutschland
    Beiträge
    771
    Punkte
    436
    Bedankt
    288
    eReader
    Pocketbook Touch HD
    Zitat Zitat von Tommy Beitrag anzeigen
    huhu,

    wie ist es denn ausgegangen?



    übrigens: einen Pocketbook HD mit ~ 7" wünsche ich mir seit jahren!
    6" finde ich immer noch etwas mickrig und ~ 8" könnte doch schon etwas groß sein.
    also, @Forkosigan, leier das mal an!

    ich möchte mich dieses jahr noch mal verbessern und zuschlagen, tendiere dann zum Inkpad 3 und muss hoffen, daß er nicht zu groß im handling ist, so schön die größe sonst auch sein mag. den Kobo H2O möchte ich einfach nicht. leider. und die amazon 7er fallen eh flach.
    PocketBook InkPad 3

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Pocketbook Support - Pocketbook Readers GmbH

  23. #23
    bones
    bones ist offline
    Avatar von bones
    Neuling

    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    12
    Punkte
    13
    Bedankt
    2
    Ich muss zugeben, ich habe auch mit günstigeren Modellen gute Erfahrungen gemacht. Meine Ansprüche sind jetzt aber auch nicht so hoch. Das einzige was mir wichtig ist, ist, dass man draußen bei hellem Licht noch immer gut lesen kann. Allerdings bieten das ja sowieso schon die meisten Modelle gut an.

  24. #24
    Peter White
    Gast
    Hallo Tina!

    Meiner meinung nach wäre ein Pocketbook Touch HD genau das richtige. Großer Speicher micro sd kartenerweiterung und herrvorragende pdf funktion.
    Geändert von Peter White (25.07.18 um 17:15 Uhr)

  25. #25
    garfield36
    garfield36 ist offline
    Avatar von garfield36
    Anfänger

    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    34
    Punkte
    19
    Bedankt
    8
    Na ja, glaube nicht, dass Tina nach über einem halben Jahr noch eine Aussage dazu machen wird.