Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Kagrra
    Kagrra ist offline
    Avatar von Kagrra
    Neuling

    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    2
    Punkte
    3
    Bedankt
    1
    Huhu,

    Ja, diesmal soll es wirklich ein echter Reader werden. Nach dem ich Kindles Oasis im Mediamarkt angegrabbelt habe, war ich doch etwas ernüchtert, dass das Scrollen nicht flüssiger ist als bei deutlich günstigeren Geräten. Da sich das aber durch praktisch alle Reader zieht, ist das wohl als aktueller Standard anzusehen. OKI doki.

    Tendiere aktuell aber zum Pocketbook.

    Meine eigentliche Frage ist aber, wieso Kindles Beschränkung auf den Amazon Store immer ein Negativpunkt ist. Ist das Angebot dort nicht sowieso am Größten. Bzw, kann ich bei Amazon nicht sowieso alles kaufen?

    Habe mir den großen Vergleichstest auf allesbeste.de durchgelesen, einiges gelernt, aber dennoch unschlüssig, was denn besser ist, Kindle oder doch lieber Reader die ePub unterstützen.
    Jetzt habe ich unter anderem gelernt, dass mit Calibre sowieso praktisch alles möglich ist, sogar DRM geschützte Bücher lassen sich wild hinund her konvertieren, was dann eine rechtliche Grauzone ist.

    Beim Pocketbook wird eine seltsame Buchladen Bindung angemerkt. Jetzt dachte ich, ich kaufe mir ein Buch am PC, schließe den Reader an den PC und ziehe die Datei einfach rüber.

    Abgesehen vom Konvertieren, ist der Amazon-Store also nicht der größte? Weil wie vorhin erwähnt, wird die Bindung an Amazon immer als schlecht angesehen.

    Oder gibt es bessere Bezugsquellen, dass sich eben ePub Reader mehr lohnen. Jetzt bin ich ein sehr-wenig-leser. Eher der Forentyp. Deshalb ist es wurscht ob ich Kindle nehme oder was Anderes. Finde bestimmt alles sowohl bei dem auch als auch bei dem Gerät alles. Kaufe aber halt immer gerne das für mich.lerfekte Gerät. Ob das dann voll ausgenutzt wird ist ne ganz andere Sache. Sich im Netz holen macht aber so einen heißen Spass. 😀

    Das Pocketbook Touch HD 3 ist aktuell mein Favorit. Die 6zoll empfinde ich als die beste Größe. Auch dass er vorlesen Mann, finde ich abgefahren. Und viel Features hat er wohl auch.
    Geändert von Kagrra (26.07.19 um 09:59 Uhr)

  2. #2
    Tommy
    Tommy ist offline
    Avatar von Tommy
    Routinier

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Alversdorf
    Beiträge
    132
    Punkte
    128
    Bedankt
    17
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 2 (M), TrekStor eBook Reader 3.0
    hi,

    ich würde den Pocketbook-reader empfehlen. lesequalität; einstellungen ohne ende, wenn man sie dann doch mal braucht; lässt sich aber auch einfach bedienen und frisst einfach alles an formaten. bücher überall kaufen oder runterladen und einfach draufziehen.
    die kindle standen mal für beste qualität und einfachste, dafür eingeschränkteste bedienung inklusive shopbindung. alles überholt mmn. wer bindet sich das noch ans bein, wenn es besseres gibt?

    lg
    Tom

  3. #3
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    512
    Punkte
    509
    Bedankt
    256
    eReader
    Kindle Oasis 2, InkPad3, Kobo Forma, Tolino Epos
    Zitat Zitat von Tommy Beitrag anzeigen
    hi,

    wer bindet sich das noch ans bein, wenn es besseres gibt?

    lg
    Tom
    DEN Reader, der für alle der beste ist, gibt es nicht. Ich finde, daß der neue Oasis der beste Reader ist, den ich je in Händen hielt.
    Wenn ich onleihe-eBook lesen will, dann greife ich zum inkPad3, der für mich fast so gut wie der Oasis ist. Würde ich allerdings onleihe Bücher auf dem Oasis lesen können - onleihe Bücher werden bei mir dem ALF nicht zum Fraß vorgeworfen - dann würde ich die vermutlich jetzt auch auf dem Oasis lesen

  4. #4
    Tommy
    Tommy ist offline
    Avatar von Tommy
    Routinier

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Alversdorf
    Beiträge
    132
    Punkte
    128
    Bedankt
    17
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 2 (M), TrekStor eBook Reader 3.0
    Zitat Zitat von littlePanda Beitrag anzeigen
    DEN Reader, der für alle der beste ist, gibt es nicht.
    du kannst gerne deine meinung posten, ist nicht meine!

  5. #5
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    512
    Punkte
    509
    Bedankt
    256
    eReader
    Kindle Oasis 2, InkPad3, Kobo Forma, Tolino Epos
    Zitat Zitat von Tommy Beitrag anzeigen
    du kannst gerne deine meinung posten, ist nicht meine!

    Danke für Deine Erlaubnis ;-)

    Allerdings widerspricht Deiner Meinung , daß es "DEN Reader, der für alle der beste ist, gibt" irgendwie die Tatsache, daß es mehrere Anbieter gibt, die verschiedene Modelle von eReadern anbieten.

    Und daß die Vielfalt der eReader-Angebote von den Menschen auch genutzt wird, scheint meine Meinung eher zu stützen als Deine Meinung. Du nutzt ja selber mehrere Reader. Also gibt es DEN Reader, der für alle paßt, scheinbar nicht mal für Dich selber.

  6. #6
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    1.230
    Punkte
    1.231
    Bedankt
    368
    Ich verwende nur mehr 2 Geräte - beide haben Android 6.0.1, 2 GB Ram, 16 GB Flash
    Den 6 Zöller, wenn ich unterwegs bin, den 7,8 Zöller als Hauptgerät.
    Beide Geräte sind mit identer Software ausgestattet.
    Calibre Companion/AlReader, Onleihe App, Kindle App, Tolino App - der 7,8 Zöller hat noch Kiwix (Offline Wikipedia, ....) und den Perfect Viewer für Comics auf der 256 GB SD
    Ich habe die für mich besten Geräte gefunden