Bookeen HD Frontlight - eigene eBooks

  • Hallo,


    eigentlich wollte ich mir den HD Frontlight demnächst zum Geburtstag schenken lassen und war heute im Thalia-Shop, um mir das Gerät anzuschauen.


    Auf meine Frage an das Personal, ob ich meine eigene Micro-SD-Karte einlegen könne, antwortete man mir, dass auf dem Gerät nur Thalia-authorisierte Bücher (Adobe Digital Editions) geladen werden können und keine eigenen - dazu müsste ich dann mein eigenes Gerät nehmen. Das habe ich nicht verstanden.


    Ist das Gerät bezüglich der Bücher an eine ID gekoppelt ?


    In Chalid's Test ist davon nichts zu finden ...


    Viele Grüße


    inl1ner


  • Wenn Sie auf Ihrer Micro SD Karte ADE DRM freie Bücher hatten, dann sollte dies problemlos funktionieren bzw funktioniert haben. So habe ich jedenfalls schon verschiedene Geräte im Laden ausprobiert. Wenn Sie nun allerdings ADE DRM geschützte eBooks auf der Micro SD Karte hatten, dann sind diese ja mE zwingend mit einer, nämlich wohl Ihrer ADE ID versehen. Um ADE DRM geschütze Bücher auf dem Ausstellungs-Reader öffnen zu können, werden Sie diesen erst mit "Ihrer eigenen" ADE ID autorisieren müssen; das wird die Verkaufsstelle vielleicht oder wahrscheinlich nicht so gerne sehen ... :cool: ... !? Dass dies im Test ggf gar nicht erwähnt wird, hat mE damit zu tun, dass es mit dem Gerät selbst ja gar nichts zu tun hat, sondern mit dem DRM geschützten Lesestoff.

    Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.

  • Ich stimme den Ausführungen von JulesWDD zu.


    Das Chalid nicht besonders im Test darauf eingegangen ist, liegt wohl daran, das im Grunde bei allen Geräten die gleiche Systematik vorhanden ist.
    Bei DRM-geschützten eBooks wird die erworbene Leselizenz an eine Person gebunden. Damit das eBook auf einen Lesegerät (oder auch mit einer App) gelesen werden kann, muss dieses autorisiert werden.
    Um eine Adobe-ID zu erhalten, können Sie sich kostenlos auf der Adobe Internetseite registrieren. Nach Abschluss der Registrierung ist Ihre E-Mail-Adresse gleichzeitig Ihre Adobe-ID und kann auf verschiedenen Geräten oder Apps genutzt werden. Diese ID wir dann auch bei anderen Anbietern wie Weltbild, Ciando oder wer auch immer genutzt.


    In der Regel wird bei der Ersteinrichtung des Readers diese Adobe-ID mit dem dazugehörigen Kennwort eingegeben.


    Das heißt, Inhalte, welche von einer anderen Person gekauft wurden, können erst dann auf dem Gerät gelesen werden, wenn diese die eigene Adobe-ID dort eingegeben hat. Damit können aber i.d.R. die DRM-geschützten bereits vorher vorhanden Bücher nicht mehr gelesen werden.
    Das erklärt auch das Verhalten des Verkaufspersonals.

    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.:cool:

  • Hallo JulesWDD und Tmshopser,


    vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort !


    Dies muss ich also grundsätzlich bei jedem Gerät beachten ...


    Viele Grüße und ein schönes Osterfest


    inl1ner


  • Nehmen Sie zum Ausprobieren einfach eine Micro SD Karte mit nicht DRM geschützen Büchern mit.

    Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.