Audible hat Harry Potter neu ins Programm genommen

  • Ich hatte gerade eine Mail von Audible erhalten mit dem Hinweis, dass die Harry Potter Hörbücher dort erstmals gekauft werden können. Bisher gab es diese nur bei Pottermore, lediglich die CDs waren im freien Handel erhältlich.


    Es handelt sich dabei um die ungekürzten Versionen, im Englischen hervorragend gelesen von Stephen Fry und überraschenderweise im Deutschen von Felix von Manteuffel. Ich bin nur vertraut mit der Version von Rufus Beck, die sicherlich ihre Fans hat aber auch viele Kritiker. Diese bemängeln nicht ganz ohne Grund, die \"Verfremdung\" der Charaktere durch zu starken Einsatz von Dialekten. Die englische Version von Stephen Fry ist da wesentlich neutraler. Ich weiß, dass es die Version von Felix von Manteuffel auch schon länger gibt, bin jetzt aber nicht mit den Hintergründen vertraut, warum man diese Version gewählt hat und nicht die viel bekanntere von Beck.


    Ich weiß nicht, ob das wieder eine exklusive Geschichte bei Audible ist oder ob auch andere die Downloads anbieten werden, also z.B. ebook.de oder thalia. Zu wünschen wäre es, weil diese ihre Hörbücher im kundenfreundlicheren MP3-Format anbieten. Diese würde ich bevorzugen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Wir kennen beide Versionen.
    Angefangen haben wir mit Rufus Beck. Als wir uns dann Teil 2 zu Weihnachten wünschten, kam es zu einer Verwechslung. So hatten wir nun Teil 2 von Felix von Manteuffel.
    Meine Kinder mögen Rufus Beck viel lieber. Da ging ich ein wenig recherchieren und fand heraus, dass Kinder und Jugendliche viel lieber die Version von Beck hören und Erwachsene viel lieber die von Felix von Manteuffel.
    So kam es, dass wir uns dann alle Teile von Rufus Beck kauften. Da gab es die MP3 Cd's noch gar nicht. Ich glaube, der letzte Teil hat 12 CD's.
    Ein Freund meines Sohnes hat die Hörbücher von Felix von Manteuffel. So haben wir alle ausgetauscht. Und auch sein Freund fand die Beck Version besser. Eben weil die Figuren mehr "leben", wie die Jungs sagen.
    Was ich noch wichtig finde, dass beide Jungs zuerst die Bücher gelesen haben und auch die Filme kennen.

  • ich liebe Rufus Beck auch, habe zwar nun nicht den Harry Potter gehört, aber ich habe einige Scheibenwelten-Romane von ihm gehört und fand sie herrlich, gerade auch mit seinen starken Unterscheidungen zwischen den Figuren.

    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  • Ich wollte die Hörbücher schon lange hören, aber als CDs war es mir zu umständlich. Ich freue mich, daß es jetzt bei audible die Hörbücher gibt. :-)

  • Ich meine mich zu erinnern, dass die Version von Felix von Manteuffel als \"für Erwachsene\" beworben wurde, als sie erschienen ist. Eigentlich ist es ja gar nicht so ungewöhnlich, dass es verschiedene Hörbücher ein und desselben Buches gibt, jedenfalls ist das bei Klassikern im englischsprachigen Raum so. Da hat man oft die Auswahl zwischen mehreren Sprechern und kann sich denjenigen aussuchen, der einem am besten gefällt.


    Persönlich bevorzuge ich die britischen Lesungen von Stephen Fry. Die sind wirklich ganz hervorragend, da kann ich hamlok nur zustimmen. Zu Rufus Beck sage ich lieber nichts, sonst werde ich hier gesteinigt. :eek: Aber alles im Leben ist bekanntlich Geschmacksache.

  • Ich wollte die Hörbücher schon lange hören, aber als CDs war es mir zu umständlich. Ich freue mich, daß es jetzt bei audible die Hörbücher gibt. :-)


    Also die CDs und sogar teilweise Kassetten haben wir schon mehrmals gehört, der letzte Teil fehlte aber immer noch. Auch fehlt mir inzwischen ein Kassettenrecorder. :rolleyes:


    Pottermore hatte für mich lange keine akzeptable Zahlungsweise, erst spät kam Paypal dazu, wo ich mich aber auch erst mal extra anmelden müsste.


    Dann kam aber in diesem Jahr die Möglichkeit über die Onleihe die Hörbücher im Original zu hören, was mir sehr gut gefallen hat. Ich werde mir aber bei diesem Preis auch noch die Version bei Audible anschaffen können, daher freue ich mich auch sehr über diese Möglichkeit.


    Marrella


    In Deutschland sind mir Produktionen mit verschiedenen Sprechern nahezu unbekannt. Ich bin schon froh, wenn sie ungekürzt sind. Ich leihe mir seit einiger Zeit auch Hörbücher aus der Onleihe, die häufig gekürzt sind und man hat immer das Gefühl irgendetwas fehlt. Man kann einfach nicht ein Buch um ein Drittel oder mehr kürzen ohne es stark zu verändern.


    Insofern bin ich Audible sehr dankbar für die Etablierung von ungekürzten Hörbüchern und Downloads.

  • Deutschland ist immer noch eine Art \"Hörbuchwüste\", finde ich. Ja, es gibt inzwischen auch ungekürzte Produktionen, aber hauptsächlich von Audible, und die sind bekanntlich mega-böse. :rolleyes: Erleben wir ja gerade wieder. Statt dass die deutschen Hörbuchverlage endlich in die Puschen kommen, finden sie es besser, Audible (und damit natürlich Amazon) Knüppel zwischen die Beine zu werfen, weil sie in Deutschland das Monopol haben. Warum das so ist, interessiert keinen Menschen.


    Ich schreibe das hier als Hörbuch-Hörerin, die eben mehr als zwei oder drei Bücher pro Jahr hört und gerne ungekürzte Produktionen hört. Ich habe auch noch allerlei gekürzte Hörbücher aus der Zeit, als ich vor mehr als zehn Jahren damit angefangen habe. Dann kam Audible und ich wurde wirklich zur begeisterten Hörerin. Gut, auch deshalb, weil es dort englische Hörbücher gibt, die bis vor einigen Jahren hierzulande schwer zu bekommen waren. Aber ich sollte ja lieber die deutschen Verlage unterstützen und ihre gekürzten Bücher zu überhöhten Preisen kaufen. Sorry, das ist off-topic, aber irgendwie musste ich das mal loswerden.


    Unsere Onleihe hat auch ein paar ungekürzte Hörbücher im Programm. Leider beträgt die Leihfrist nur 7 Tage und als berufstätiger Mensch reicht mir das nicht, um teilweise 15 bis 20 Stunden zu hören, so löblich ich es finde, dass nicht mehr nur gekürzte Bücher angeboten werden. Ganz davon abgesehen, dass ich ohne Windows sowieso nur über die App streamen kann, was nicht immer zuverlässig funktioniert, wie ich inzwischen ausprobiert habe.


    Ich besitze sogar noch zwei funktionierende Kassetten-Decks, könnte also sogar noch Kassetten hören, aber irgendwie ist mir das inzwischen zu umständlich. ;)


    Um wieder auf das eigentliche Thema zu kommen: Ich habe vorhin mal bei Audible eine Hörprobe von Felix von Manteuffel gehört. Interessant. Ganz anders als Rufus Beck und ich würde vermutlich zu dieser Lesung greifen, wenn ich kein Englisch könnte. Vielleicht nehmen sie ja auch noch die beliebtere Version ins Programm. Und ein Guthaben ist für die Fry-Lesungen wirklich ein Superpreis.

  • Ich habe eben mal bei Pottermore geschaut, dort gibt es auch nur die Version von Felix von Manteuffel, insofern würde ich vermuten, dass für die Fans von Beck weiterhin nur der Kauf der CDs bleibt.


    Ich bin mal gespannt, ob das ein exklusiver Deal mit Audible ist, gehe aber fast davon aus.

  • Noch ein Hinweis dazu, die Hörbücher von Rufus Beck gibt es derzeit in einer Sammeledition auf MP3-CDs für 62,99.


    Bei Thalia.de gibt es momentan einen Gutschein von 15 %, der auf Hörbücher anwendbar ist, somit kommt man dann auf 53,54.


    Ich habe sie mir dort bestellt, die Stimme von Felix von Manteuffel in den Hörproben hatte mir persönlich nicht ganz so gut gefallen.

  • Noch ein Hinweis dazu, die Hörbücher von Rufus Beck gibt es derzeit in einer Sammeledition auf MP3-CDs für 62,99.


    Bei Thalia.de gibt es momentan einen Gutschein von 15 %, der auf Hörbücher anwendbar ist, somit kommt man dann auf 53,54.


    Sind das alle 7 Teile? Bei uns muss man dafür 110.- Franken zahlen!

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.