Kindle Oasis 3 Lieferverzögerungen vor dem Marktstart

  • Der jüngste Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. Neuzugang bei Amazon bereichert das Kindle Portfolio gleichzeitig um eine entscheidende Neuerung. Die Farbtemperaturanpassung des bald...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Zudem hat sich bereits gezeigt, dass Interessenten durchaus bereit sind, mehr Geld in die Hand zu nehmen, wenn das Angebot stimmt. Allerdings ist der Qualitätsanspruch, der an ein höherpreisiges Gerät gestellt wird, dem vernehmen nach auch deutlich höher. Daher wäre auch eine (noch) bessere Qualitätskontrolle durchaus plausibel. Das ist auch deshalb nicht unwahrscheinlich, da aktuell kein anderes eReader-Modell am Markt so viele LEDs besitzt wie der Kindle Oasis 3.


    Das wäre dann aber eine gänzlich neue Verhaltensweise bei Amazon, denn bisher hatte die Preisklasse leider überhaupt keinen Einfluss auf die Qualitätssicherung. Das noch aktuelle Oasis Modell ist dafür ja schon das beste Argument. Es kam mit einem erheblichen Verarbeitungsmangel auf den Markt. (Die verbauten Magnete waren zu schwach und konnten die angedachten Cover nicht gut halten.) Woraufhin der Verkauf der Cover eingestellt und das Konzept des Oasis über Bord geworfen wurde.


    Aber auch Premium-Geräte anderer Hersteller hatten zum Verkaufsstart schon erhebliche Verarbeitungsmängel / Designfehler (z.B. Kobo Aura One -> zu große Spaltmaße, zu kleiner Akku, fehlerhafter Touchscreen, fehlerhafte Sleep/Wake Funktion).


    Ich glaube, es wird einfach wie immer sein. Amazon hält die verfügbaren Geräte zum Verkaufsstart bewusst knapp, weil sie eben keine eigene Qualitätssicherung machen wollen, sondern lieber wieder die braven Vorbesteller als Beta-Tester missbrauchen.

  • Stellt sich die Frage, ob die Magnete wirklich ein Problem der Qualitätssicherung in der Herstellung waren, oder ein Fehler im Zukauf oder der Entwicklung.


    Man darf auch nicht vergessen, dass Amazon mit dem ersten Paperwhite schon Erfahrung mit Umtauschmarathons hat, weil die Beleuchtung bei so manchem Kunden zu fleckig war. Ich glaube seitdem wird zumindest ein wenig genauer auf die LEDs geschaut.


    Aber mal sehen - in spätestens 2 Wochen werden wir wissen, wie gut sich der Oasis 3 schlägt ;)

  • Stellt sich die Frage, ob die Magnete wirklich ein Problem der Qualitätssicherung in der Herstellung waren, oder ein Fehler im Zukauf oder der Entwicklung.


    Man darf auch nicht vergessen, dass Amazon mit dem ersten Paperwhite schon Erfahrung mit Umtauschmarathons hat, weil die Beleuchtung bei so manchem Kunden zu fleckig war. Ich glaube seitdem wird zumindest ein wenig genauer auf die LEDs geschaut.


    Aber mal sehen - in spätestens 2 Wochen werden wir wissen, wie gut sich der Oasis 3 schlägt ;)


    Mein Oasis ist schon auf dem Postweg :-)



    Aber ich bin schon auf Deinen Testbericht gespannt :-)

  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Habe meinen heute bekommen und bin von der Beleuchtung angetan. Sehr gleichmäßig und angenehme Farbe zum Lesen. Auch tagsüber werde ich einen wärmeren Ton wählen (12), das entspricht ungefähr der Farbe einer Buchseite. Im direkten Vergleich wirkt der alte Oasis kalt und blaustichig.


    Ansonsten hat sich wenig geändert. Kein Magnet mehr an der Rückseite und 4G. Ärgerlich finde ich, dass sich an der Empfindlichkeit der Vorderseite gegenüber Fingerabdrücken nichts geändert hat. Ich hoffe, dass der Akku mehr Kapazität hat, glaube das aber nicht.


    Gruß Alaska

  • Das noch aktuelle Oasis Modell ist dafür ja schon das beste Argument. Es kam mit einem erheblichen Verarbeitungsmangel auf den Markt. (Die verbauten Magnete waren zu schwach und konnten die angedachten Cover nicht gut halten.)


    Die Magnete des Oasis 2 sind völlig ausreichend stark. Das Problem lag bei den Covern, die von Amazon angeboten wurden. Ähnliche Cover der Mitbewerber - z.B. von Ayotu - halten im Gegensatz zu den Amazon-Covern bombenfest.


    Vielleicht hat man aber auch die Magnete bei späteren Produktionen geändert und wir haben deshalb eine unterschiedliche Erfahrung.

    So many books, so little time

  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Ansonsten hat sich wenig geändert. Kein Magnet mehr an der Rückseite und 4G.


    Glückwunsch zum neuen Reader, Alaska! :cool:


    Kein Magnet mehr an der Rückseite heisst wohl, dass meine Ayotu-Cover nicht mehr halten würden. Das ist schade, denn so eine Hülle, die den Reader komplett verdeckt, möchte ich eigentlich nicht haben.


    Leider funktioniert mein Oasis 2 auch immer noch perfekt. Ich könnte einen Neukauf vor Greta nicht wirklich rechtfertigen ;)

    So many books, so little time

  • Der erste Eindruck ist sehr gut.Die Beleuchtung ist ohne jeglichen Farbverlauf. Aber ich bin noch am Einstellen und Rumprobieren. Hatte leider noch wenig Zeit dazu. Außerdem mußte der Kindle nach der langen Fahrt in der Hitze erst abkühlen


    Derzeit suche ich mich gerade wieder in Calibre zum Wolf (war schon beim letzten mal so, irgendwann habe ich es dann gefunden), um die Einstellung der Formate fürs Versenden von eBooks an den Kindle zu finden. Kann mich bitte jemand von der Leitung schubsen und mir sagen, wo ich Calibre sagen kann, welche Formate er an den Kindle schicken soll. (die Voreinstellung ePub ist ja nicht sinnvoll)

  • Glückwunsch zum neuen Reader, Alaska! :cool:


    Kein Magnet mehr an der Rückseite heisst wohl, dass meine Ayotu-Cover nicht mehr halten würden. Das ist schade, denn so eine Hülle, die den Reader komplett verdeckt, möchte ich eigentlich nicht haben.


    Leider funktioniert mein Oasis 2 auch immer noch perfekt. Ich könnte einen Neukauf vor Greta nicht wirklich rechtfertigen ;)


    Verkauf des Oasis 2, der ja durch seinen hohen Blauanteil schädlich für die Augen sein könnte? ;)


    Ich habe mir die "Kindle Oasis Lederhülle, Schwarz" gekauft und bin damit noch zufrieden – mal sehen, wie lange das Leder hält, beim Oasis 1 war die Oberfläche zu empfindlich. Der Reader liegt nun nicht mehr plan auf dem Tisch, außer ich lege ihn verkehrt herum. Optimal finde ich das nicht.


    Den hohen Preis für so wenig Änderungen empfinde ich als grenzwertig, nicht nur in Bezug auf Greta. Es ist keine gute Modellpflege, sondern einfach ein Nachreichen von zwei längst fälligen Eigenschaften, Farbtemperatur mit gleichmäßigerer Beleuchtung und 4G. Mein Oasis 2 ist von der Abstimmung der LED her zu blaustichig, das hat mich vor allem abends immer mehr gestört.


    Ich hätte mir eine fettabweisende Oberfläche ohne schwarzen Trauerrand gewünscht, einen stärkeren Akku und vor allem bessere Kontraste und ein schärferes Schriftbild. Hier ist mein alter Kobo H2O deutlich überlegen.

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.