Kobo Neuigkeiten ab 19. Oktober 2021

  • Erfreulich ist, der Kobo Sage wurde wieder mit einem "gescheiten" Power button ausgestattet.
    Neben dem Power-Cover, ist auch ein Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. für den Sage erhältlich.

    Hat der Libra H2O 2 eine plane Oberfläche; so wie ich das auf die Schnelle sehe, würde ich sagen, das Display ist abgesenkt.

    Die weiteren Spezifikationen der zwei neuen Kobos muss ich mir noch einmal in Ruhe ansehen.

    Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht (Abraham Lincoln)

  • Erfreulich ist, der Kobo Sage wurde wieder mit einem "gescheiten" Power button ausgestattet.
    Neben dem Power-Cover, ist auch ein reguläres Origami-Cover für den Sage erhältlich.

    Mit Quad Core CPU 1,8 Ghz nur ein 1200 mAh Akku - ist sehr wenig.

    Und dann der Power-Cover, wenn man keinen Stylus möchte!

    Das Ganze ist nicht besonders gut durchdacht.

    Es ist ein weiteres Gerät, das ich ganz unbedingt nicht brauche.

  • Ich werde warten, bis ich sie in den Geschäften sehe. Das einzige, was mich von Kobo trennt, ist die Qualität der Beleuchtung. Der Kobo Sage sieht für mich interessanter aus.

  • Mit Quad Core CPU 1,8 Ghz nur ein 1200 mAh Akku - ist sehr wenig.

    Und dann der Power-Cover, wenn man keinen Stylus möchte!

    Wie groß ist der Unterschied im Akkuverbrauch im Vergleich zu einer CPU mit 1 Ghz?
    Auch ein PowerCover für Nicht-Stylus-Nutzer anzubieten, wäre gut gewesen.

    Für mich und meine Anwendungszwecke hat der Sage keine Vorteile gegenüber dem Forma, es wäre eher ein Rückschritt.
    Das geringe Gewicht bei der Displaygröße und das Mobius-Display sind mir wichtiger.
    Der Sage ist daher ein Kandidat, ihn irgendwann vllt. einmal gebraucht zu kaufen, mit Stylus und mit PowerCover, als Sammelobjekt.

    Der Libra 2 hat für mich keine so umwerfenden Neuerungen, dass ich ihn unbedingt haben müsste. Der erste Libra genügt mir weiterhin.

    Ansehen würde ich mir beide Geräte, wenn sie als Tolino-Variante auf dem Markt sind, interessehalber in einem Hugendubel Shop auf jeden Fall.

    Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht (Abraham Lincoln)

  • Für mich und meine Anwendungszwecke hat der Sage keine Vorteile gegenüber dem Forma, es wäre eher ein Rückschritt.
    Das geringe Gewicht bei der Displaygröße und das Mobius-Display sind mir wichtiger.
    Der Sage ist daher ein Kandidat, ihn irgendwann vllt. einmal gebraucht zu kaufen, mit Stylus und mit PowerCover, als Sammelobjekt.

    Lustig ist, dass der Sage mehr Pixel (1440×1920) hat als der Elipsa (1404 x 1872) - zwar nicht viel, aber immerhin.

    Sollte ein Tolino Sage (Android) herauskommen, wäre es schon Wert, darüber zumindest als Notes Gerät für unterwegs nachzudenken.

  • Dieses Thema enthält 75 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.