Software für Hörbücher

  • Welche Software nutzt ihr rund um das Thema Hörbücher, angefangen von tagging Tools über Podcast und Radioaufzeichnung bis hin zu Verwaltungssoftware?

  • Die gleiche wie für eBooks: Calibre.


    Hallo Fjunchclick, Calibre habe ich noch nie in Betracht gezogen für Hörbücher, was kann Calibre denn im Zusammenhang mit Hörbüchern alles?


    Du meinst wahrscheinlich Beschreibungen Genreanlage/Schlagwörter usw, oder gibt es etwa sogar ein Plugin zum Abspielen der Hörbücher?

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk ()

  • Ich mache es so, dass ich Playlisten von meinen Hörbüchern anlege. Und nur diese füge ich dann zu Calibre hinzu. Wenn man nämlich das Hörbuch direkt hinzufügt, erstellt Calibre für jede Datei ein extra Buch. Das ist natürlich sehr unübersichtlich. Ich habe also einen Ordner auf der Festplatte, in dem meine Hörbücher sind. In den jeweiligen Hörbuchordnern erstelle ich eine Playliste. Und diese füge ich dann zu Calibre hinzu (Hoffe, das ist irgendwie verständlich).
    Dann kann ich alles übliche wie Tags, Beschreibungen, usw. in den Metadaten eingeben.
    Klicke ich in Calibre dann den Eintrag an (oder rechts das Format, also in dem Fall m3u), öffnet sich mein Audioplayer und legt los.

    Atheisten sind schon einen Gott weiter!

  • Ich mache es so, dass ich Playlisten von meinen Hörbüchern anlege. Und nur diese füge ich dann zu Calibre hinzu. Wenn man nämlich das Hörbuch direkt hinzufügt, erstellt Calibre für jede Datei ein extra Buch. Das ist natürlich sehr unübersichtlich. Ich habe also einen Ordner auf der Festplatte, in dem meine Hörbücher sind. In den jeweiligen Hörbuchordnern erstelle ich eine Playliste. Und diese füge ich dann zu Calibre hinzu (Hoffe, das ist irgendwie verständlich).
    Dann kann ich alles übliche wie Tags, Beschreibungen, usw. in den Metadaten eingeben.
    Klicke ich in Calibre dann den Eintrag an (oder rechts das Format, also in dem Fall m3u), öffnet sich mein Audioplayer und legt los.


    Klar, ist verständlich, werde ich auch mal ausprobieren, obwohl ich schon seit langer Zeit \"mein System\" mit anderer Software gefunden habe. Ich trenne Beschreibungen und Informationen zum Hörbuch von der \"Mediacenterlösung\" (nein, nicht MCE) zur gefälligen Übersicht mit zusätzlichen Funktionen, u.A. dann auch Abspielfunktion.

  • Welche Software nutzt ihr rund um das Thema Hörbücher, angefangen von tagging Tools über Podcast und Radioaufzeichnung bis hin zu Verwaltungssoftware?


    Naja, was soll man da schon groß nutzen? Nutze mittlerweile den standard Musikplayer meines Smartphones zum hören. Und verwalten tue ich das ganze normal mit Ordnern, ist ja nicht so, als ob man tausende von Hörbüchern hat über die man irgendwann den Überblick verliert:D

  • Naja, was soll man da schon groß nutzen? Nutze mittlerweile den standard Musikplayer meines Smartphones zum hören.


    Für Musik und Hörbücher würde ich niemals mein Smartphone nutzen, da ist mir der Akku zu schade und zu schnell leer :rolleyes:


    Und verwalten tue ich das ganze normal mit Ordnern, ist ja nicht so, als ob man tausende von Hörbüchern hat über die man irgendwann den Überblick verliert:D


    Es gibt Sammler :cool:, die sammeln Musik und Hörbücher/ebooks und möchten alles wohl sortiert haben.

    Viele Grüße Frau_oktalix
    :p

  • Naja, was soll man da schon groß nutzen? Nutze mittlerweile den standard Musikplayer meines Smartphones zum hören. Und verwalten tue ich das ganze normal mit Ordnern, ist ja nicht so, als ob man tausende von Hörbüchern hat über die man irgendwann den Überblick verliert:D


    Oh, da gibt es schon eine recht große Palette an Software für Verwaltung, Bearbeitung, Präsentation, Radioaufnahme, Podcast, u.s.w.
    Ich dachte auch weniger an z.B. einen Musikplayer auf dem Smartphone, obwohl das auch dazu gehört. Ich dachte eher an ein \"Hörbuch-Center\" Zuhause, von dem man dann z.B. auch ein Smartphone für unterwegs befüllt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Dirk ()

  • Für Musik und Hörbücher würde ich niemals mein Smartphone nutzen, da ist mir der Akku zu schade und zu schnell leer :rolleyes:


    Mit meinem Smartphone habe ich aber wesentlich mehr Möglichkeiten und ich habe es immer mit dabei;) Ich kann mir so z.B. einen Equalizer meiner Wahl installieren, mittlerweile unerlässlich für mich. Außerdem wird Musik gescrobbelt, da braucht man auch ein Smartphone zu... . Und so sehr zehrt das ganze auch nicht am Akku, mit integrierten Playern sollte der Stromverbrauch am ende des Tages immer unter 10% liegen, bei Verwendung eines Streaming dienstes evtl. ein wenig mehr...

  • Ich dachte auch weniger an z.B. einen Musikplayer auf dem Smartphone, obwohl das auch dazu gehört. Ich dachte eher an ein \"Hörbuch-Center\" Zuhause, von dem man dann z.B. auch ein Smartphone für unterwegs befüllt.


    Gut, ich bin schon immer eher der Typ von Nutzern gewesen, der seine Sachen lediglich in Ordnern organisiert. Weder Hörbücher, noch Musik oder Filme verwalte ich über irgendeine Software. Und Musik habe ich wirklich so einiges, da ist das organisieren in Ordnern schon ziemlich schwer geworden mit der Zeit:D

  • Dieses Thema enthält 22 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.