• Bei Fragen, Problemen oder sonstigen Kommentaren zum Root, einfach einen Betrag in diesem Thread hinterlassen.


    Eine genaue Anleitung zur Vorgehensweise findest du Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.im Blog.


    Viel Erfolg beim rooten ;)

  • Interessant, ich werde das auf jeden Fall im Auge behalten. Habe das bei meinen Android-Phones auch bereits mehrmals gemacht. Da mir beim Reader bislang noch das wirkliche Killer-Feature fehlt, warte ich in diesem Fall noch ab.
    Danke für den Artikel dazu, Chalid! :cool:

  • Muss auch sagen, dass der Root jetzt keine wahnsinnig großen Vorteile bringt. Am ehesten wird das Ganze noch für Kindle-Umsteiger Sinn machen, welche ihre gesamte Bibliothek bei Amazon liegen haben.


    Die sonstigen Apps fallen nicht wirklich unter Killer-Feature ;-)


    Allerdings freue ich mich schon darauf, wenn der Homescreen umgestaltet wird. Hier kann man mit Sicherheit noch ein paar Verbesserungen reinbringen :D

  • Naja, das installieren des Hacks, war wirklich kein Problem. Aber wie und welche Apps kann ich jetzt noch zusätzlich installieren? Und wie kann ich den Kalender benutzen? Ich bekomme jedesmal die Meldung das ich mir einen Account anlegen soll. Aber wo? Und kann es sein das man die Tasten vor und zurück nicht bei "fremden Apps (Edroid Reader) " nicht benutzen kann?

    Einmal editiert, zuletzt von htill ()

  • Für die Kalendar-App brauchst du einen Google Account. Mit dem kannst du dich dann einloggen.


    Zusätzliche Apps für Android gibt es mit dem Datei-Format ".apk".


    Die lassen sich im Moment nur durch Kopieren auf den internen Speicher installieren. Die App kopiert man wie ein eBook auf den Reader und kann sie dann im Dateiexplorer im Pfad "sdcard" finden und installieren.


    Welche funktionieren und welche nicht, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nur ausprobieren. Vielleicht könnte man hier eine App-Erfahrungsliste anlegen ... Mal sehen :D


    Die Hardwaretasten funktionieren leider nicht immer (gleich). Die Zurücktaste beendet eine App manchmal ganz, anstatt die Eingabe zu bestätigen, wie das bei Android normalerweise der Fall ist. Auch die Blättertasten funktionieren oft nicht.


    Im Moment ist das Ganze noch in einem recht frühen Stadium. Ich denke mit größerer Verbreitung des Readers wird sich hier noch einiges tun ... :)

  • Muss auch sagen, dass der Root jetzt keine wahnsinnig großen Vorteile bringt. Am ehesten wird das Ganze noch für Kindle-Umsteiger Sinn machen, welche ihre gesamte Bibliothek bei Amazon liegen haben.


    Die Kindle-Kompatibiliät war für mich der entscheidende Grund für den PRS-T1. Viele meiner Familienmitglieder haben Kindles und damit die Möglichkeit, Bücher ganz schnell und einfach auszutauschen. Einem Account können dazu auch noch 6 Geräte zugeordnet werden - sehr praktisch!
    Obwohl mir der Sony (bzw. Kobo Touch, Nook, etc) besser gefällt, hätte ich beinahe den Kindle 4 gekauft. Glücklicherweise habe ich am Abend davor vom Root Hack gehört... :)


    Aber ich glaube, dass in Zukunft das offene System Android dem PRS-T1 noch weitere Vorteile bringen wird. Theoretisch ist ja fast alles möglich. Der Prozessor ist stärker als bei meinem letzten Android-Handy und dort lief zum Beispiel Text-to-Speech schon problemlos. Vielleicht lässt sich vieles auch im nativen Homescreen integrieren. Eine erweiterte Sprachunterstützung fände ich zum Beispiel toll. (Meine Frau ist Japanerin.) Mir fallen zig Sachen ein, die ich gerne sehen würde und die vielleicht jemand umsetzt.


    Ich bin echt gespannt, wie's mit der Firmware des T1 weiter geht und glaube, dass sich dort mehr tun wird als bei den anderen Readern.

  • Definitiv, da ist noch richtig viel Potenzial in dem Ding, da die Hardware einfach gut ist und die Basis mit Android so schön "befrickelbar" ist :D
    Bin auch sehr gespannt...

  • Hallo ich kann mich mit meinem Sony PRS-T1 nicht im Uni einklinken, da die Verschlüsselung nicht unterstützt wird. Nun wollte ich Wissen ob der Root mir die Möglichkeit gibt das Problem zu lösen?
    Danke im voraus!!!

  • Habe soeben nachgeschaut: Der Root ändert nichts an den unterstützten Netzwerken - zumindest konnte ich keinerlei unterschied feststellen.


    Welche Verschlüsselung verwendet das betroffene Netzwerk? Mit WPA/WPA2 sollte es eigentlich normal funktionieren.

  • Habe soeben nachgeschaut: Der Root ändert nichts an den unterstützten Netzwerken - zumindest konnte ich keinerlei unterschied feststellen.


    Welche Verschlüsselung verwendet das betroffene Netzwerk? Mit WPA/WPA2 sollte es eigentlich normal funktionieren.


    Es ist ein 802.1X-Protokoll und erkennt PEAP(MS-CHAPv2)
    auch Eduroam genannt. Muss ein Protokoll von der Uni installieren, was ja auf dem normalen Reader nicht geht

  • Dieses Thema enthält 311 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.