Kindle Oasis Doppelgänger Kobo Forma erscheint am 16. Oktober

  • Dass Kobo demnächst einen neuen eBook Reader vorstellen wird, Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.. Nun ist auch klar, wie er aussehen und...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Der erste Gedanke dazu ist der Begriff gewöhnungsbedürftig.


    Mal schauen, was dieser Reader sonst noch so für Funktionen mitbringt. Ganz wichtig ist natürlich auch das Handling, also wie er so in der Hand liegt und zu halten ist.

    Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

  • Ich finde die Bauform schon toll. Gefällt mir auch beim Kindle Oasis ausgesprochen gut. Lediglich der offenbaren Wahl zum Querformat als Standardmodus kann ich vorweg nicht so viel abgewinnen.

  • Was ich generell nicht mag sind Blättertasten, falls man nicht zusötzlich durch benutzerdefinierbare Bildschirmbereiche blättern kann.
    Auch verstehe ich dieses Format, besonders zusammen mit den Hardwaretasten, nicht.


    Ich habe das Gefühl, hier versucht Kobo krampfhaft "anders" zu sein.

    Einmal editiert, zuletzt von cwo ()

  • Der Oasis hat das "Kinn" ja auf der Unterseite, was ich persönlich als schöner empfinde. Vielen hat aber genau das nicht gefallen, unter anderem, da der Reader dann nicht gerade auf dem Tisch liegt. Das wäre bei dem Forma ja genau andersherum. Ob das jetzt besser ankommt, werden wir sehen ;)


    Die Tastenwippe gefällt mir auf den Fotos so gar nicht, aber ich warte mit dem endgültigen Urteil, bis ich den Forma mal in der Hand gehalten habe ... Dieses Muss-Ich-Haben-Gefühl kommt bei mir gerade nicht hoch.

    So many books, so little time

  • Blättertasten fand ich an meinen Pocketbooks immer super, mittlerweile halte ich meinen Reader jedoch völlig anders als früher und käme da gar net mehr dran ;) Von daher vermisse ich inzwischen keine mehr, es ist aber super, dass Kobo wieder welche zu bieten hat mit diesem neuen Modell.


    Generell finde auch ich den Reader so auf den ersten Blick sehr ungewohnt. Querformat mag ich bei den kleinen Displays sehr, sollte es jedoch tatsächlich ein Siebenzöller werden, würde ich das wiederum vermutlich eher net nutzen. Wirkt auf mich zwar schon ähnlich wie der Oasis, den ich so gar nicht mag, aber dann auch wieder eigenständig genug, um sich von ihm abzuheben.


    Alles in allem finde ich es gut, dass Kobo mal was wagt und finde es sehr schade, dass ich dieses Gerät nicht aus der Nähe betrachten können werde, wie die meisten vorherigen Modelle. Denn auch wenn ich meinen Traumreader habe, neugierig bleibe ich weiterhin :D

    \"Don\'t judge a book by its cover\"

  • Was ich generell nicht mag sind Blättertasten, falls man nicht zusötzlich durch benutzerdefinierbare Bildschirmbereiche blättern kann.


    Blättertasten haben für mich nur eine Funktion, nämlich das Blättern vor oder zurück. Manchmal kann man - wie z.B. bei einigen Pocketbook Readern - auch andere Funktionen hinterlegen, ist für mich aber nicht so wichtig. Ich liebe Reader mit Blättertasten, weil ich damit entspannter lesen kann. Für die übrige Navigation tippe ich lieber. Beim Oasis kann man den Touchscreen ja nach Bedarf an- oder ausschalten. Bin gespannt, ob das beim Forma auch gehen wird.



    Auch verstehe ich diese Format, besonders zusammen mit den Hardwaretasten, nicht.


    Das Format ist ein Bildschirm im 4:3 Format wie gehabt. Um den Reader dünner zu machen, hat man wie beim Oasis einiges der Technik und der Batterie in das "Kinn" gepackt. Damit liegt der Reader auch besser in der Hand. Durch die Tasten kann man auch alles prima mit einer Hand bedienen. Beim Oasis finde ich das genial, verstehe aber, wenn man das nicht mag.



    Ich habe das Gefühl, hier versucht Kobo krampfhaft "anders" zu sein.


    Ich habe das Gefühl, es ist schwer, es allen recht zu machen. Ich höre oft, dass die Reader alle gleich aussehen, dass es da keine - optischen - Innovationen mehr gibt. Ist doch toll, wenn es da jetzt eine große Modellauswahl gibt, auch wenn einem nicht jedes Gerät gefällt. Ich finde die Experimente von Pocketbook (Inkpad 3), Amazon (Voyage, Oasis 1 + 2) und jetzt von Kobo wichtig, um den Markt lebendig zu halten und eben für jeden Geschmack etwas im Angebot zu haben.

    So many books, so little time

  • Ist doch toll, wenn es da jetzt eine große Modellauswahl gibt, auch wenn einem nicht jedes Gerät gefällt. Ich finde die Experimente von Pocketbook (Inkpad 3), Amazon (Voyage, Oasis 1 + 2) und jetzt von Kobo wichtig, um den Markt lebendig zu halten und eben für jeden Geschmack etwas im Angebot zu haben.


    Das kann ich nur unterschreiben!


    Wenn bei Neuerscheinungen einfach alles nahezu so aussieht wie das Vorgängermodell oder die Konkurrenz, finde ich es auch eher langweilig. Viel spannender sind doch die gewagteren Geräte, s.o., die sich von der breiten Masse abheben und individuell sind. Das bedeutet zwar, dass sie nicht allen gefallen, aber allein bei der Frage planes Display oder nicht scheiden sich ja bereits die Geister.


    Auch wenn ich einen für viele vermutlich - mal ganz nüchtern betrachtet - optisch stinklangweiligen H2O Ed. 2 besitze, die ganzen ungewöhnlichen Reader der letzten Zeit sehe ich mir aus der Ferne immer gerne an ;)
    Hoffe sehr, es bleibt dabei, dass immer mal wieder was gewagt wird!

    \"Don\'t judge a book by its cover\"

  • Mmmh die blättertasten würden mir gefallen wenn man sie frrei belegen kann um sie mit links und rechts zu halten.
    Nur dieses Format ist nicht wirklich was für mich muss ich sagen

  • Gespannt bin ich auf die weiteren Details des neuen Kobos, auch wenn er bei mir nicht einziehen wird.
    Welche Displaygröße hat er? Ist er wasserfest/wasserdicht? Verfügt er über eine Farbtemperaturwahl? Hat er einen Kartenslot? Welches Gewicht bringt er auf die Waage? Hat er etwas völlig Neues an bord, das bisher noch kein Reader zu bieten hat und ein Alleinstellungsmerkmal ist - abgesehen von der Bauart?


    Ich mag es, wenn Vorabinformationen, ob nun bewusst oder nicht, durchsickern und spekuliert werden kann :)

    Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht (Abraham Lincoln)

    Einmal editiert, zuletzt von Sonnenfee ()

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.