Kann Buch nicht in Calibre Bibliothek laden

  • Hallo,

    ich habe ein Buch direkt auf den Kobo Reader heruntergeladen und wollte dieses jetzt in die Calibre Bibliothek kopieren. Allerdings kommt bei dem Versuch die Meldung "Folgende Bücher sind virtuell und können nicht zur Calibre-Bibliothek hinzugefügt werden:"

    Ich kann mit der Meldung nicht viel anfangen denn auf dem Reader ist das Buch vorhanden und kann auch wie alle anderen gelesen werden. Weiß jemand Rat?


    Gruß

    Peter

  • ich habe ein Buch direkt auf den Kobo Reader heruntergeladen und wollte dieses jetzt in die Calibre Bibliothek kopieren. Allerdings kommt bei dem Versuch die Meldung "Folgende Bücher sind virtuell und können nicht zur Calibre-Bibliothek hinzugefügt werden:"

    Ich kann mit der Meldung nicht viel anfangen denn auf dem Reader ist das Buch vorhanden und kann auch wie alle anderen gelesen werden. Weiß jemand Rat?

    Wie machst Du das?

  • Ich wähle in Calibre das Gerät aus, mache einen Rechtsklick auf das besagte Buch und wähle dann "Bücher zur Bibliothek hinzufügen" aus. Dann erscheint die Meldung.

  • Ich wähle in Calibre das Gerät aus, mache einen Rechtsklick auf das besagte Buch und wähle dann "Bücher zur Bibliothek hinzufügen" aus. Dann erscheint die Meldung.

    Das wäre soweit in Ordnung - wie, von wo hast Du es heruntergeladen?

  • Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich denke es war kobo.com. Ich hatte den Reader angeschlossen und es wurde direkt auf den Reader geladen.

    Wenn ich bei der beschriebenen Meldung, die erscheint, auf Details klicke, dann wird mir angezeigt, dass das Buch angeblich in ./kobo/kepub unter dem Namen b47843bf-ace5-40b7-ad36-e4d9652a88b5 (keine Extension) liegt.

  • Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich denke es war kobo.com. Ich hatte den Reader angeschlossen und es wurde direkt auf den Reader geladen.

    Wenn ich bei der beschriebenen Meldung, die erscheint, auf Details klicke, dann wird mir angezeigt, dass das Buch angeblich in ./kobo/kepub unter dem Namen b47843bf-ace5-40b7-ad36-e4d9652a88b5 (keine Extension) liegt.

    Dann schließe den Reader ganz normal an (nicht in Calibre) und kopiere das auf den Computer, und benenne es um in xxxxxxx.kepub.Dann stecke den Reader ab und füge anschließend diese Datei in Calibre ein.

    Ich hoffe nur, dass das kein Kobo Kopierschutz ist.

  • Wenn ich die Endung kepub benutze dann sagt mir Calibre, dass es ein nicht unterstütztes Format ist. Wenn ich die Extension epub wähle, kann ich es zwar im Calibre Reader öffnen aber der Inhalt besteht nur aus Hyroglyphen. Jetzt stellt sich die Frage, welches Format das Buch hat.

  • Wenn ich die Endung kepub benutze dann sagt mir Calibre, dass es ein nicht unterstütztes Format ist. Wenn ich die Extension epub wähle, kann ich es zwar im Calibre Reader öffnen aber der Inhalt besteht nur aus Hyroglyphen. Jetzt stellt sich die Frage, welches Format das Buch hat.

    Da gibt es in Calibre spezielle Kepub Treiber - da weiß ich aber nicht weiter, da ich kepub nie verwendet habe und meine Kobos alle - bis auf Mini - defekt geworden sind und diesen habe ich nicht bei mir.

  • Das ganze hängt mit DRM geschützten Kobo-Epub-Dateien zusammen. Es wird dazu ein spezielles Kobo-Plugin für Calibre benötigt (was auch schon lange Zeit verfügbar ist). Da dafür aber nicht in der Öffentlichkeit geworben oder gar direkt an Ort und Stelle verlinkt werden darf, musst Du dich selbst auf die Suche begeben und die Initiative ergreifen. Es muss natürlich auch sichergestellt sein, dass das betreffende Buch auf dem Kobo auch vollständig offline verfügbar gemacht ist und es sich nicht nur um eine Leseprobe oder Buchwerbung handelt, die dann ebenfalls unter ./kobo/kepub (zwischengespeichert) und dort mit kryptischen Dateinahmen abgelegt wird. Solche Werbung und Leseproben können nur auf einem Kobo selbst betrachtet werden.

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.