Kobo Libra Colour und Kobo Clara Colour

beedaddy

Active member
Die Geräte werden nun
Um den Link zu sehen, bitte Anmelden oder Registrieren
beworben. Sie scheinen nicht den Fehler einer planen Front und somit eines unnötig schlechten Kontrasts gemacht zu haben. Ich vermisse jedoch sehr einen Kobo Libra BW (also mit E-Ink Carta 1300). :cry:
 

Tintifax79

Member
Nachdem der Kobo Libra Colour und der Tolino Vision Colour sich hardwareseitig wahrscheinlich nicht viel schenken werden, wer der beiden Anbieter hat den besseren Service?
Auf meinem Kobo Libra 2 geht zB. der Cloud Sync nicht, wird das beim Kobo Libra Colour auch so sein? Das ist schon ein nettes Plus, wenn man zur Not auch am Handy weiterlesen kann. Das geht beim Libra 2 ja nur bei direkt gekauften Büchern, nicht bei schon bestehenden Büchern die man hat.
 
@Tintifax79 Da dir das Gerät nicht weglaufen wird, ist es wohl am besten du wartest, bis die ersten Leute das Gerät besitzen. Kobo hatte letztes Jahr mal eine Umfrage gemacht, bei der auch das Thema vorkam, ob man sich wünscht, es gäbe einen Sync für Sideloaded Bücher. Das klingt so, was würde man dort vielleicht was vorbereiten.

Grundsätzlich gibt es schon heute 2 Workarounds dafür. Zum einen ist da
Um den Link zu sehen, bitte Anmelden oder Registrieren
, welches einfach eine App installiert, die beim Laden / Schließen eines Buches einfach den Fortschritt über deren Service synct. Funktioniert in der Regel ganz gut, aber zum Monatsende ist halt deren Server-Quota aufgebraucht und dann funktioniert für ein paar Tage nicht mehr (ähnlich wie beim KOreader sync).
Option 2 ist es, eine eigene Calibre-Web Instanz zu betreiben, z.B. auf einem Raspberry-Pi. Das Tool bietet einen Sync mit Kobo
Um den Link zu sehen, bitte Anmelden oder Registrieren
.

Da ich meine ebooks eh alle mit Calibre verwalte, nutze ich die Option via Calibre-Web. Nachteil ist aber, dass der Sync nur funktioniert, wenn ich zu Hause bin. Im Urlaub geht das nicht, da ich meinen Raspberry-Pi nicht im Internet Public betreibe.
 

Tintifax79

Member
Cooler Tipp mit dem calibre-web Tool, werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Finde die Kobo Software einfach gelungen, macht praktisch immer das, was man sich erwartet. Vor allem das Wörterbuch funktioniert auf Anhieb um Welten besser als auf meinem letzten Pocketbook bzw. Tolino Gerät.
Das mit dem Warten wäre vernünftig, aber einerseits bin ich nicht immer vernünftig, und andererseits sind wir im eReader-Nerds-Forum :)
 

beedaddy

Active member
Die Einschränkung bei Calibre-Web ist halt leider, dass es wirklich nur mit einem Gerät synchronisiert. :(
Das synct meine Kobo Clara 2e und Libra 2e ganz gut. Du musst nur darauf achten, beim hinzufügen eines weiteren Gerätes die Option Force Full Sync zu benutzen. Dann bleiben beide Geräte auf dem gleichen Stand.

Was nicht funktioniert ist, hier noch die Smartphone App mit einzubinden, bei der hat man diese Option nicht.
 

beedaddy

Active member
Das synct meine Kobo Clara 2e und Libra 2e ganz gut. Du musst nur darauf achten, beim hinzufügen eines weiteren Gerätes die Option Force Full Sync zu benutzen. Dann bleiben beide Geräte auf dem gleichen Stand.
Hmm, ok, wobei der Entwickler irgendwo konkret gesagt hat, dass ("offiziell") nur ein Gerät unterstützt wird. Das funktioniert bei dir also schon länger und einigermaßen verlässlich?
 

SunBeam

Active member
Sie scheinen nicht den Fehler einer planen Front und somit eines unnötig schlechten Kontrasts gemacht zu haben. Ich vermisse jedoch sehr einen Kobo Libra BW (also mit E-Ink Carta 1300). :cry:
Für mich hat PB sich zum Glück für eine plane Front entschieden, damit ist der Era Color genau das 7" Gerät, das mir sehr, sehr gut gefällt.
Ich finde ein Upgrade des Clara 2E mit einem 1300er eInk-Carta war nicht nötig, die Schrift ist mMn auf dem Clara 2E scharf genug. Für einen Libra BW hätte ich auch keine Notwenidgkeit gesehen, der Libra 2 ist top mit seinem 1200er eInk-Carta Display.
Darauf zu verzichten, war mMn die richtige Entscheidung von Rakuten Kobo.
Ein Sage Upgrade wäre mE eher angebracht gewesen, statt des neuen Clara BW. Das Display des Sage war zwar top, aber die Akkulaufzeit ... . Mit einem neuen Sage, hätten sie mE mehr Leute glücklich gemacht, wie mit dem Clara BW.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tintifax79

Member
Wie es scheint, wird der Kobo Libra Colour (im Gegensatz zum Kobo Libra 2) Dropbox und GoogleDrive Sync haben.

Ist das eine Einwege-Sync (zB beim Elipsa) um das Buch auf den Reader zu bekommen, oder wird da auch der Lesefortschritt gespeichert, um auf anderen Geräten weiterlesen zu können?
 
@Chalid Sehr gelungenes Review-Video! Werden die handschriftlichen Annotationen in Büchern eigentlich in der Cloud synchronisiert? Oder sind die handschriftlichen Annotationen dann nur lokal auf dem einen Reader gespeichert?
 
Oben