Welches Hörbuch hört ihr gerade?

  • Analog zu den Threads im Science-Fiction/Fantasy- und Krimi/Thriller-Forum für die Hörbuch-Fans unter uns: Welches Buch hört ihr gerade? Warum gefällt es euch oder auch nicht?


    Ich habe gestern mit der neu erschienenen ungekürzten Lesung von Michael Crichtons Jurassic Park angefangen. Das gibt es zum ersten Mal als ungekürzte Lesung, sowohl auf MP3-CD als auch als Download bei Audible. Ich gestehe, dass ich seit Jahren auf eine ungekürzte Lesung im Original gewartet habe (wie ich auch schon bei den neu angeschafften Büchern geschrieben habe).


    Diese ungekürzte Lesung wird von Scott Brick gelesen, der auch die ungekürzte Version der Fortsetzung \"The Lost World\" liest. Die absolut perfekte Sprecher-Wahl für dieses Buch, viel besser als Anthony Heald, der die gekürzte Version gelesen hat.


    Das Buch ist eins meiner Lieblingsbücher, wobei einiges, was die Handlung vorantreibt, heutzutage etwas \"antiquarisch\" anmutet. :) Das stört mich jedoch nicht, eher im Gegenteil. Es ist halt ein Produkt der Zeit, in der es entstanden ist. Inzwischen habe ich 5 1/2 von 15 Stunden gehört und bisher sehr viel Spaß dabei gehabt.



    ISBN: 1501216910

  • Haha, just heute habe ich hier nach einem \"welches Hörbuch hört Ihr gerade\"-Thread gesucht ..... danke fürs Eröffnen :)


    An Hörbücher im englischen Original habe ich mich bisher noch nicht gewagt. Da reichen meine Sprachkenntnisse leider nicht für aus. Ich freue mich, wenn ich ein englisches Buch lesen kann, ohne allzu oft im Wörterbuch nachschlagen zu müssen, aber gesprochen ..... puh, das würde mich total überfordern.


    Nachdem ich heute mittag mit Hape Kerkelings \"Der Junge muss an die frische Luft\" fertig geworden bin ..... ich fand dieses Hörbuch einfach grandios, mehrfach musste ich laut loslachen, oder hatte ebenso oft Tränen in den Augen ..... habe ich nun mit dem ersten Band der Malfuria-Reihe von Christoph Marzi begonnen. Gelesen von Andreas Fröhlich *seufz* Dieser Mann kann mir eigentlich alles vorlesen und ich würde gebannt an seinen Lippen hängen :cool:



    ISBN: 3401060899

  • Ich höre gerade \"Ostfriesenkiller\" von Klaus- Peter Wolf, gelesen von Claudia Michelsen. Viele seiner Bücher liest Klaus- Peter Wolf selber als Hörbuch ein. Leider lispelt der Mann etwas, da ist Frau Michelsen besser zu ertragen.

  • Ich höre gerade \"The Green Mile\" mit dem Sprecher David Nathan.
    Ich habe mir das Hörbuch übrigens hauptsächlich wegen des Sprechers gekauft - ok, der Film hat mir auch gefallen. :-)

  • Narziß und Goldmund - Hermann Hesse

    ISBN: 3518367749


    Ich halte \"Narziß und Goldmund\" für Hermann Hesses bestes Buch. Im Mittelpunkt stehen zwei Freunde, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Ihre Anziehungskraft ist so groß, dass sich ihre Lebenswege immer wieder kreuzen. Die Geschichte dieser beiden Menschen, die auf unterschiedliche Weise nach Vollkommenheit und Erfüllung im Leben suchen, hat Hermann Hesse ins Mittelalter verlegt. Eigentlich ist es ein Lehrer-Schüler-Verhältnis. Narziß ist Lehrer in einer Klosterschule, Goldmund sein Schüler. Der eine ist ein abstrahierender und logisch denkender Mensch, Asket und Gelehrter, der andere, Goldmund, ein Fantasiemensch, ein Künstler, den es in die Welt hinaus treibt. Erst spät finden Beide wieder zueinander, um dann, beim Tod Goldmunds, endgültig voneinander Abschied zu nehmen.


    Nach einer gekürzten Hörbuch-Version mit Ulrich Noethen aus dem Jahr 2005 gibt es jetzt mit Gert Heidenreich eine vollständige Version auf einer mp3-CD. Bei Heidenreich dominiert die Besonnenheit: er imitiert nicht den gelehrigen Ton von Narziß, ebenso meidet er den Überschwang, wenn Goldmund spricht. Dennoch gelingt es ihm, den beiden Figuren einen individuellen Tonfall zu verleihen. Gezielte Pausen, moderate Tempi und die Klarheit des Vortrags zeichnen dieses Hörbuch aus.
    Hermann Hesse zählt sicher zu den Klassikern, von denen man mindestens ein Buch gelesen haben sollte. Eine wunderbare Geschichte und Sprache, die durch die angenehme Erzählstimme dieses Buch einfach \'hörenswert\' machen.

    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  • Das ist nun etwas offtopic, aber jedes Mal, wenn jemand das Buch erwähnt, muss ich an einen ehemaligen Arbeitskollegen denken: Während seiner Ausbildung zum Buchhändler hatte er mal einen Kunden, der nach dem Roman "Nazis in Dortmund" von Hermann Hesse fragte ;D

  • Ich höre gerade \"The Green Mile\" mit dem Sprecher David Nathan.
    Ich habe mir das Hörbuch übrigens hauptsächlich wegen des Sprechers gekauft - ok, der Film hat mir auch gefallen. :-)


    Ich höre ja wenig deutsche Hörbücher, aber David Nathan gefällt mir als Sprecher auch. Davon abgesehen suche ich manchmal ebenfalls ganz gezielt nach Büchern, die von bestimmten Sprechern vorgelesen werden. Selbstverständlich muss der Rest auch irgendwie passen, aber ein guter oder sehr guter Sprecher ist auf jeden Fall ein Kaufargument für mich.

  • Ja, David Nathan ist einer der besten Sprecher.


    Gut gefällt mir auch Michael-Che Koch, der die neueren ungekürzten Hörbücher der Scheibenwelt spricht. Ich höre gerade aus der Onleihe den 2. Teil der Tiffany-Weh-Reihe und 32. Teil der Scheibenwelt, Ein Hut voller Sterne, der mir auch schon wieder sehr gut gefällt. Ich muss generell sagen, dass ich mir die Scheibenwelt-Bücher lieber vorlesen lasse, als das ich sie selber lese. Diese lassen sich auch gut nebenbei hören und nicht nur einmal. ;)



    ISBN: B00LJC7ARY

  • Das ist nun etwas offtopic, aber jedes Mal, wenn jemand das Buch erwähnt, muss ich an einen ehemaligen Arbeitskollegen denken: Während seiner Ausbildung zum Buchhändler hatte er mal einen Kunden, der nach dem Roman \"Nazis in Dortmund\" von Hermann Hesse fragte ;D


    Trollig ..... manche Versprecher / Irrtümer vergisst man einfach nie :D



    Was das gezielte Suchen nach Hörbüchern von bestimmten Sprechern anbelangt, kann ich das nur bestätigen: Mache ich auch hin und wieder. Es gibt ganz einfach Sprecher, denen könnte ich eeeeewig zuhören. Da ist das eigentliche Grundthema des Buches (fast) schon zweitrangig. Andersherum geht das allerdings gar nicht. Da könnte mich ein Buch noch so sehr interessieren, aber wenn mir die Stimme des Sprechers / der Sprecherin nicht gefällt, höre ich es mir definitiv nicht an. Dann lese ich es lieber selber.

  • Andersherum geht das allerdings gar nicht. Da könnte mich ein Buch noch so sehr interessieren, aber wenn mir die Stimme des Sprechers / der Sprecherin nicht gefällt, höre ich es mir definitiv nicht an. Dann lese ich es lieber selber.


    So geht es mir auch. Manche Stimmen hören sich einfach schlimm für mich an. Allerdings gibt es auch angenehme Stimmen, die ich trotzdem nicht hören kann, weil sie so monoton lesen. Wenn sie dann vielleicht auch noch laut hörbar schnaufen, ist für mich die Hörprobe schon gelaufen

  • Dieses Thema enthält 85 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.